Sehr brüchige Wand mit großen Löchern sanieren

Diskutiere Sehr brüchige Wand mit großen Löchern sanieren im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Rat bei meinem derzeitigen Sanierungsprojekt: es handelt sich um eine sehr anfällige Altbauwand...

  1. #1 Prometheus, 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach Rat bei meinem derzeitigen Sanierungsprojekt: es handelt sich um eine sehr anfällige Altbauwand (wahrscheinlich Rabitzwand).
    Nach dem Abschlagen von Fließen - vorher war eine Küchenzeile installiert - haben sich große Teile des Putzes gelöst. Zurück blieben sehr große Löcher, die nun wieder geschlossen werden sollten. Die Wand ist zudem sehr sandig und ist von ziemlich vielen Rissen durchzogen. Mir wurde zwar schon geraten die gesamte Wand mit Rigipsplatten zu versehen - ich würde die Wand jedoch gerne sanieren. Das Anbringen von Rigipsplatten würde den bestehenden Türrahmen "in die Wand einbauen", weil dieser sehr nah an der Wand steht.

    Meine Überlegung war folgende:
    1. Tiefengrund auftragen
    2. die großen Löcher mit Drahtgitter versehen und anschließend mit Renovierungsspachtel verschließen
    3. über die gesamte Wand Dispersionspachtelmasse und Armierungsgewebe

    Ich bin nicht wirklich handwerklich erfahren und würde mich deshalb über jeden Tipp und Hinweis freuen IMG_9464.JPG IMG_9465.JPG IMG_9466.JPG IMG_9467.JPG !
     
  2. Anzeige

  3. #2 MacFrog, 26.03.2017
    MacFrog

    MacFrog Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    255
    Alles , was lose ist , muss runter.
    Dann gut mit Tiefengrundierung streichen (sandet dann weniger)
    und dann so weitermachen , wie du selber schon vorgeschlagen hast.
    Einfacher wäre aber wirklich , dort Rigips vorherzuziehen. Die großen Fehlstellen zuspachteln , Rigips davor , Spachteln , fertig. Türrahmen muss man schauen , ev. mit Leisten kaschieren .
    Eine Wand gerade neu zu verputzen kann auch nicht jeder (ich auch nicht ^^)

    Und bevor du dir die ganze Mühe machst , die elektrik prüfen lassen , gerade in so 100 Jahre alten Installationen ist gerne mal der Wurm drin.
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 26.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    ... sofern man immernoch eine Kante zum abziehen hat, ist das Löcher schließen nicht so schwer. Einfach den Gipsputz mit einem kleineren Richtscheit abziehen. Danach mit Füllstoff glätten.
     
  5. #4 Prometheus, 26.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank für die Ratschläge. Ja, ich habe auch ein wenig Bedenken die Wand am Ende gerade zu verputzen, weil ich darin auch nur begrenzte Erfahrung habe (bis auf das Grundieren von Leinwänden mit Gips). Dennoch würde ich es versuchen. Sollte ich es versauen, kann ich immer noch Rigips drüberziehen.
    Eigentlich hatte ich vor die Wände abschließend mit einem Feinputz zu versehen aber ich denke bei dem alten Haus (1905) werden immer wieder Risse kommen, weil das Haus arbeitet. Es sollte deshalb also mit einer glatten Fliestapete versehen werden. Ich hatte Glück - die anderen Wände sind stabil und müssen nicht saniert werden. Die Elektrik wurde übrigens schon geprüft und ist relativ neu (Sanierung 2000).
    Habt ihr Erfahrung mit dem Einziehen von Gittern als Putzgrund zum Verschließen der großen Löcher? Ich habe mal gelesen man sollte möglichst verzinktes Material verwenden. Mein Gedanke war das Gitter mit Dräten am Schilf festzumachen. Der Putz sollte ja nicht unbedingt mit den dahinter liegenden Brettern verspachtelt werden.
    Habt vielen Dank für Eure Beiträge! Ich bin sehr froh, dass ich von eurer Erfahrung profitieren kann.:)
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 26.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Wenn Gitter, musst dies schon am Holz befestigen. Aber wenn du ein kleines Säckchen Ansetzbinder holst, kannst dies auch ohne zu schmieren (oder schraubst noch ein paar Holzschrauben in die größeren Löcher).
     
  7. #6 Prometheus, 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mr. Ditschy,
    gut, dann werde ich das so machen. War mir nicht klar, dass man das Holz dahinter miteinbeziehen kann. Das macht die Sache dann auch einfacher. Wäre ne ganz schöne Fummelei geworden. Danke!
     
  8. #7 Prometheus, 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ...noch ne Idee welches Gitter ich dafür verwenden könnte? Wie nennt sich sowas überhaupt fachlich ausgedrückt? ;)
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 26.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Kannst reste vom verzinkten Hasendraht nehmen (also den dünnen mit 6-eckigen Waben).
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    569
    Zwischenfrage wegen dem Rohrputz : Was ist hinter der Zwischenwand ?
    Ist die überhaupt noch erforderlich oder lohnt sich eher für ihre Zwecke dort eine ausgerichtete Gipskartonwand zu errichten . Die wäre dann voll " im Wasser!" ( Planeben und Lotrecht ) .
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 26.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Hab schon Neubauten gesehen, die waren krummer als Altbauten .... :D
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    569
    lassen sie es doch .
     
  13. #12 Prometheus, 26.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hinter der Wand befindet sich ein Badezimmer (voll saniert). Ich kann auf die Wand also nicht verzichten. Klar, eine Verkleidung mit Gipskarton wäre wohl die einfachste Lösung. Allerdings würde dann die äußere Seite des bestehenden Türrahmens in der Rigipsverkleidung verschwinden. Momentan schließt er, bis auf einige Zentimeter, zur Wand ab. Der Türrahmen wird ebenfalls saniert (abgebeizt und geschliffen).Wäre dieser Türrahmen nicht, wäre die Entscheidung für Rigips eindeutig.Trotzdem Dank an Pinne - sie haben natürlich vollkommen recht und ihr Rat ist wohl auch am Vernüftigsten. Mir ist klar, dass das vielleicht alles ein wenig verrückt klingt aber ich möchte den schönen Türrahmen einfach erhalten und nicht in der Wand verschwinden lassen. o_O
     

    Anhänge:

  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    613
    Sieht ja aus wie bei mir :D
    GK wäre wirklich empfehlenswert, wenn es ordentlich werden soll und nicht so zeitintensiv... Habe es aber auch mit Putz gemacht (größtenteils machen lassen, liegt mir nicht so). Da wo kein Putzträger mehr auf dem Holz ist, Streckmetall aufnageln/schrauben (das Wort hattest du, glaube ich, gesucht).

    Alle losen Brocken entfernen, aber nicht übertreiben, sonst kannst du gleich alles entfernen. Das wäre übrigens am besten, alles runter und komplett neu verputzen mit Schnellputzschienen, dann wird es auch ordentlich. Freihand wird es garantiert nicht eben. Kostet halt viel mehr Material wenn du alles neu machst.

    Wenn du ohne perfekte Wände leben kannst, dann würde ich es wie bei mir machen, ich hab alles mit Rotband verputzt.
    Wand vornässen (z.B. Drucksprüher)
    Alle größeren Löcher zu machen (anwerfen)
    Dann über die gesamte Fläche Rotband Spachteln, Armierungsgewebe rein und nochmal drüber spachteln

    Glattvlies habe ich bei mir auch tapeziert, weil ich mal was anderes als Raufaser wollte und es einfacher zu tapezieren ist, dachte ich. Kann man so machen aber man sieht jede kleinste Unebenheit! Das darf dich also nicht stören. Raufaser ist da ansonsten sehr viel besser geeignet.
     
  15. #14 Prometheus, 26.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xeno,
    nein, um die Wände gerade zu bekommen reichen meine Fähigkeiten nicht aus. Da mache ich mir nichts vor. Mir geht's da genauso wie Dir - ich kann keine Raufaser mehr sehen und werde es deshalb auch, trotz aller Widrigkeiten, versuchen. Ich denke schon, dass ich damit leben kann. Zeit spielt für mich keine Rolle. Ich kann sowieso immer nur am Wochende was machen und die Wand sieht auch schon seit einigen Monaten so aus :D
    Ja, "Streckmetall" war dann wohl das Wort, das ich suchte ;)
    Ich dachte eigentlich an Reparaturspachtel für die großen Löcher (müsste man dann in mehreren Schichten auftragen). Du hast denselben Putz für die Löcher und die Fläche genommen?
    Ich hatte hierfür eigenlich an Dispersionsputz gedacht. Welchen Putz von Rotband hast Du denn genommen? Hast Du die Wände nochmal geschliffen?
    Danke für Deinen Erfahrungsbericht!
     
  16. #15 xeno, 27.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2017
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    613
    Ist ja witzig, da scheinen wir ein paar Gemeinsamkeiten zu haben. Ich renoviere seit fast 1,5 Jahren ein altes Haus (erstmal nur EG) und hoffe, dass ich diesen Sommer einziehen kann. Ich kann auch nur im Urlaub und am Wochenende weiter arbeiten. Ich hatte auch keinerlei Erfahrung bisher mit sowas und daher ist alles learning bei doing ;)
    Von der Substanz her scheinen die Häuser auch ähnlich zu sein.

    https://www.knauf.de/profi/sortiment/produkte/rotband.html
    Den ganz normalen Rotband Haftputzgips kannst du für die Löcher und das Verputzen nehmen. Grundieren schadet nichts, Vornässen reichte bei mir aber auch.
    Wenn man den nach dem Anziehen nochmal nass macht und glättet, dann hat man eine relativ tapezierfertige Oberfläche. Ich habe auf zusätzliches Schleifen/Spachteln verzichtet (bis auf Kleinigkeiten) und dann so tapeziert (vorher Tiefengrund).

    Das Verputzen habe ich größtenteils machen lassen, da es mir einfach zu anstrengend und zeitaufwändig war (3 Zimmer inkl. Decken). Das Material wurde vom Verputzer empfohlen und da ich keine Ahnung hatte, war mir das so recht. Würde ich auch wieder so machen unter den gleichen Umständen.


    So sah das bei mir aus...
     

    Anhänge:

  17. #16 Prometheus, 27.03.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Bausubstanz scheint wirklich ähnlich zu sein. Ich habe das Haus auch erst kürzlich erstanden. Eigentlich ist es sehr gut in Schuss. Die Wand hat mich nach dem Tapeten abziehen aber eiskalt erwischt. Es sind zum Glück nicht alle Wände so und bis auf neue Tapeten, nach und nach, Raum für Raum, sollte ich das eigentlich auch alles gebacken bekommen (hoffentlich :cool:)
    Ja, learning by doing ist auch meine Motivation. Wer eine Baustelle hat, muss halt ran :D
    Nettes Foto. Scheint tatsächlich auch so ne Pappwand zu sein. Das Gute ist, dass die Wände beim damligen Bau keine statischen Eigenschaften haben sollten. Als ich die ersten Risse sah, hab ich als Laie schon einen kleinen Schreck bekommen. Nach eingehender Recherche hat sich das natürlich wieder gegeben.
    Die Wand wird wie gesagt nicht gerade aber ich wäre schon froh, wenn sie die nächsten Jahrzente durchhält, nachdem sie saniert wurde.
    Dir dann auch viel Glück bei Deinen weiteren Projekten!
     
  18. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    613
    Haha, ja so fing auch alles bei mir an. Ich wollte eigentlich nur neue Tapeten auf die Wände machen und gut. Beim Tapeten entfernen kam der Putz mit runter und dann ist es eskaliert :D

    Bei mir ist das Haus in Familienbesitz und das hat sich jetzt alles irgendwie so ergeben. Ansonsten würde es wohl noch ein paar Jahre leer stehen und irgendwann verkauft werden.

    Dir auch viel Erfolg ;)
     
  19. #18 Mr.Ditschy, 27.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Man wächst mit seinen Heruasforderungen, und glaubt mir, jeder hat klein angefangen. Doch wenn man nicht probiert, hat man schon verloren. ;)

    Daher versuch doch erstmals das verputzen, denn man muß nicht immer gleich alles rausreißen und neu machen, nur weil hier und da etwas Putz bröckelt (früher gabs halt nichts anderes).
    Denn wie gesagt, auch neu ist arbeit und manchmal wird auch "neu " nicht perfekt.
     
    Prometheus gefällt das.
  20. #19 Prometheus, 19.04.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute,
    hier erstmal ein Zwischenstand der Wandsanierung. Möglicherweise dient die Dokumentation ja zukünftig dem ein oder anderen - wenn ich es nicht versauen sollte ;-)
    Der Grüne Lack (siehe Foto oben) wurde abgetragen. Ich denke als Untergrund für weitere Putzschichten wäre er einfach zu instabil gewesen, da er auch teilweise abgebröckelt ist.
    Wie man erkennen kann, sind weitere größere Löcher entstanden, die ich mit verzinktem Drahtgewebe versehen habe.
     

    Anhänge:

  21. #20 Prometheus, 19.04.2017
    Prometheus

    Prometheus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Eine weitere Frage an die Runde:
    Ich wollte die rückgebauten Wasserleitungen (siehe Foto) und die noch offene Kabelbuchse mit Yong verkleiden und anschließend verputzen.
    Benötigen die Leitungen Spielraum und kann ich die Metallköpfe verputzen? Ich möchte ungern in ein paar Jahren die Wand wieder aufmachen.
    Danke im Voraus!
     

    Anhänge:

Thema: Sehr brüchige Wand mit großen Löchern sanieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Rabitzwand

    ,
  2. locher verputzen

    ,
  3. rabitzwand sanieren

    ,
  4. große löcher in wand schließen,
  5. brüchige wand verputzen ,
  6. großes loch in der wand reparieren,
  7. Putz brüchig,
  8. grosse löcher in der wand verputzen,
  9. rabitzwände,
  10. große löcher in der wand verschließen,
  11. großes loch in wand füllen,
  12. poröse wand verputzen wie,
  13. Poröse mauer,
  14. größere löcher in wand füllen,
  15. grosse loch alte wand,
  16. wand verputzen löcher stabilisieren,
  17. Brüchige löchrige wand verputzen,
  18. wand verputzen löcher ausbessern,
  19. größeres loch in wand füllen,
  20. größeres Loch in der Wand stopfen,
  21. wand löcher schließen bohr nagel,
  22. große löcher in der aussenwand,
  23. mauerwerk große Löcher füllen,
  24. reparaturspachtel großes loch,
  25. rabbitzwand
Die Seite wird geladen...

Sehr brüchige Wand mit großen Löchern sanieren - Ähnliche Themen

  1. Schreibtischplatte an Wand befestigen

    Schreibtischplatte an Wand befestigen: Hallo zusammen, vorab: Ich habe zwei linke Hände was das Heimwerken angeht und möchte aber diesmal eine Sache zuhause selbst ausprobieren. Meine...
  2. Öffnen der Abwasseranschlusses an Wand

    Öffnen der Abwasseranschlusses an Wand: Hey. Ich brauch mal eure Hilfe. In unsere Wohnung kommt übermorgen die Waschmachine, jedoch hab ich keine Ahnung, wie man den Abwasseranschluss...
  3. Rigips Wand 9 MOnate alt, Wasserschaden, stinkt nach faulen Eiern sobald es kalt wird

    Rigips Wand 9 MOnate alt, Wasserschaden, stinkt nach faulen Eiern sobald es kalt wird: HI zusammen, ich frage mich, ob die Rigipswand, die wir in unserem ALtbau angebracht haben und scheinbar durch eine undichte STelle nass wurde...
  4. Betonzaunpfahl – großes Stück herausgebrochen. Reparabel?

    Betonzaunpfahl – großes Stück herausgebrochen. Reparabel?: Hallo, aus einem mindestens 50-jährigen (vermutlich älter) Betonzaunpfahl ist unten ein großes Stück herausgebrochen 40x8x5cm. Frage eines...
  5. Wand Verputzen - Tipps?

    Wand Verputzen - Tipps?: Hallo ihr Profis :) Ich möchte euch gerne hiermit um einen Tipp bitten wie ich die Wand am schnellsten Verputzen kann als Laie. Die ist draußen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden