Schwieriger Fall - Dämmung bei eineinhalb Geschossen

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von servilianus, 07.12.2011.

  1. #1 servilianus, 07.12.2011
    servilianus

    servilianus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Experten,

    das schwierige Kapitel Dachdämmung im Raum Köln steht bei mir an - klar, dass sich die Situation ein Fachmann an Ort und Stelle ansehen muss - nur würden mich zu meiner Situation vorab einmal Eure Ideen + Ratschläge interessieren.

    Es geht um ein kleines 50er Jahres Haus, eineinhalb Geschosse, nichtnutzbarer Spitzboden, Dachneigung 51 Grad, Dachschräge reicht bis fast an Decke Erdgeschoss heran. Die Gefache im Spitzboden (Kehlbalkelage) provisorich ausgefüllt mit 20 cm Mineralwolle, darüber Holzbalken gelegt, keine Dampfbremse o.ä.

    Nun zu meiner Frage: Ich denke mir, dass die Dämmung der Spitzbodendecke allein nicht ausreicht. Sie ist nur 3,36 Meter breit, dann geht das Dach schräg nach unten weiter, über das obere Geschoss bis fast zur Decke des Erdgeschosses. Breite dann dort 8,70 Meter. D.h. ein erheblicher Teil der warmen Luft verschwindet bei mir über den Dachschrägen-Anteil, denke ich mir. Wie ist hier zu dämmen?

    Dach von außen abdecken - und das komplette Dach inkl. Spitzboden dämmen?
    Oder: Dachabdeckung/ -dämmung von außen nur bis Spitzbodendecke, diese dann dämmen?

    Wenn neue Dämmung von außen:Die Sparrenbreite beträgt nur 11,5 cm - lassen sich diese dann für neue Dämmung von außen aufdoppeln? Lässt sich Dampfbremse von außen installieren?

    Oder: Einblasdämmung Spitzbodendecke bis in die Dachschrägen hinein (gibt aber keine Unterspannbahn, d.h., da müssten dann vorher Foliensäcke o.ä. hinein)...

    Oder: Dämmung von Innen? Würde bedeuten: Im kompletten Obergeschoss die Wand/Dachschrägenverkleidungen wegreissen - Sparren aufdoppeln - scheue mich davor, auch wegen des Wohnraumverlustes beim Aufdoppeln.... Oder gibt es Dämmungmaterial, welches bei 11,5 cm die gesetzlichen Vorgaben erfüllen würde?

    Gesagt sei noch, dass im Obergeschoss/unter dem Spitzboden ein winziges altes Bad existiert, welches renoviert werden soll. Um mehr Raum zu schaffen muss eine Dachgaube eingebaut werden, d.h., seitlich muss dann das Dach ohnehin eröffnet werden, im Raum auf der gegenüberliegenden Seite soll ein Dachfenster eingebaut werden.

    Weitere Angaben: Außenmaße Haus 8,70 x 10,70 Meter, Klinker-Vorsatzschale mit 9,5 cm dicken Ziegeln und 3 Zentimeter Luftspalt. Gasverbrauch (Jahr) für Heizen, Kochen, Warmwasser c.a. 21.500 kwh.

    Ein Foto schicke ich dazu.
    Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Ideen + Anregungen! Beste Grüsse aus Köln
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 servilianus, 07.12.2011
    servilianus

    servilianus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Aufsparrendämmung

    Hallo sep,

    danke für den Tip. Ja, Aufsparrendämmung wäre wahrscheinlich die eleganteste - wenn auch teuerste - Lösung. Vorteil ist, dass ich im oberen - halben - Geschoss keinen Platz verlieren würde (durch Aufdoppeln der Sparren), schon jetzt sind die Räume ja klein - oder besser: schmal, bzw.mir käme beim Aufdoppeln von Innen die Dachschrägen noch mehr entgegen - ganz zu schweigen davon, dass es mich graust, die komplette, intakte Innenverkleidung ganz wegreissen zu müssen (inklusive der Decke zum Spitzboden, um eine von allen Seiten geschlossene Dampfbremse installieren zu können). Nachteil bei der Aufsparrendämmung: Da würde ja das gesamte Dach isoliert werden, also auch der Bereich im Spitzboden, den ich ja eigentlich gar nicht benötige....

    Hast Du Erfahrungswerte zu den Kosten der Aufsparrendämmung? Wenn ich nicht falsch überschlagen habe ergibt sich bei mir wohl eine Dachfläche von 130/140 qm?

    Danke Dir für den Hinweis,

    servilianus
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Zu den Kosten kann ich dir leider auch nichts sagen.
     
  6. #5 howie67, 08.12.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Das Dach sieht relativ neu aus, da wundert mich das da nicht gleich von aussen mit gedämmt wurde....:confused:
     
  7. #6 servilianus, 08.12.2011
    servilianus

    servilianus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Angeblich

    wurde das Haus lt. Vorbesitzer in den 80ern neu gedeckt - aber: keine Unterspannbahn, bzw. eine Art Papier/Pappe, welches sich schon auflöst, Dachsteine auf der Lattung, in den Schrägen minimal Mineralwolle.... also wird wohl auf eine Aufsparrendämmung herauslaufen. Mal sehen, was ein Energieberater dazu sagt...
    Gruss, Andreas
     
  8. #7 howie67, 08.12.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht nicht nach 80 jahre decken aus...
     
Thema: Schwieriger Fall - Dämmung bei eineinhalb Geschossen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sparren aufdoppeln kosten

    ,
  2. Falldämmung

    ,
  3. 10 cm dämmung aufdoppeln

    ,
  4. balken aufdoppeln aussen,
  5. dachsparren aufdoppeln,
  6. aufdoppeln oder aufsparrendämmung,
  7. kosten aufdoppelung sparren,
  8. dämmung spitzbodendecke,
  9. dach aufdoppeln kosten,
  10. sparren aufdoppeln aufsparrendämmung,
  11. sparren aufdoppeln,
  12. einblasdämmung dachschräge,
  13. forum einblasdämmung,
  14. dachschräge 50er,
  15. sparren aufdoppeln forum,
  16. eineinhalb geschossen,
  17. einblasdämmung forum,
  18. einblasdämmung gasverbrauch,
  19. dach aufdoppeln oder innendämmung,
  20. schräge obergeschoss sparren aufdoppeln,
  21. dach aufdoppeln innen oder aussen,
  22. spitzbodendecke dämmen,
  23. eineinhalb geschosse haus dämmen,
  24. kosten sparren aufdoppeln,
  25. sparren von außen aufdoppeln
Die Seite wird geladen...

Schwieriger Fall - Dämmung bei eineinhalb Geschossen - Ähnliche Themen

  1. Suche Dämmung

    Suche Dämmung: Hallo Nun ist es recht kalt draußen und die ersten Schwachstellen zeigen sich. Ich hab einen kleinen Flachbau. 24cm Vollziegelwand ohne...
  2. Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!

    Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!: Hallo liebes Forum, bin gerade dabei das Haus meiner Großeltern aus den 30igern zu sanieren, und versuche des lieben Geldes wegen so viel wie...
  3. Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?

    Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?: Hallo, ich möchte meinen Dachbioden dämmen. Auf dem Dachboden ist unsere Heizung. Die Dämmung soll nur dazu dienen, dass die Heizung nicht...
  4. Dämmung der Fensterlaibung im Keller

    Dämmung der Fensterlaibung im Keller: Hi, ich habe ja nun meine Kellerwand mit 60mm XPS Platten gedämmt. Mittlerweile habe ich drei neue doppelt verglaste Fenster eingesetzt und möchte...
  5. Reihenhaus - einseitige Dämmung neuer Anbauwand

    Reihenhaus - einseitige Dämmung neuer Anbauwand: Hallo Forum, unser Reihenhaus erhält gerade einen Anbau, um das Wohnzimmer zu vergrößern. Auf der Linken seite haben die Nachbarn ebenfalls...