Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich?

Diskutiere Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? im Schrauben, Dübel, Haken und Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Liebe Forumgemeinde. ich muss in meiner Wohnung etwas im Boden fest verankern. Dazu möchte ich die 7cm Estrich+Dämmung durchbohren um dann in die...
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #1

Asator

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.11.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Liebe Forumgemeinde.

ich muss in meiner Wohnung etwas im Boden fest verankern. Dazu möchte ich die 7cm Estrich+Dämmung durchbohren um dann in die Betondecke einen Schwerlastanker zu montieren.
Doch ich möchte es vermeiden, dass der Anker für immer in dieser Bohrung bleibt - deshalb fallen die Lösungen mit Mörtel und Gewindestange weg. Auch ein Schwerlastanker mit Wiederhaken wird schwer raus zu bekommen.

Deshalb denke ich - man könnte einen Innengewinde-Anker nehmen, den man bei Bedarf später einfach wieder verschliesst.
Doch egal welchen Weg ich nehme - bei keiner Montageanleitung ist eine Estrich-Schicht dazwischen. Die Einschlaganker/Innengewindeanker schließen entweder bündig oder mit 3-5mm Abstand zur Oberkante der Bohrung ab.

Was wäre hier die beste Lösung den "Estrich zu überbrücken"? Innengewindeanker in Bodenplatte und längere Schraube?

Wäre für Antworten sehr dankbar :)
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #2

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Oh. Wie üblich, zu viele Informationen, da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll, wenn Du "etwas" befestigen willst.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #3

Asator

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.11.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Oh. Wie üblich, zu viele Informationen, da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll, wenn Du "etwas" befestigen willst.
Es soll ein kleiner Tresor verankert werden (60kg) und der Boden ist die einzige Möglichkeit. Aber mir geht es darum, welche Dübel-Art man dafür nimmt wenn dazwischen Estrich ist.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #4

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Eine zugelassene. Für Bodenverankerung von Tresoren gibt es zugelassene Methoden vom Hersteller. Den fragen. Mit allem anderen hast Du keinen Versicherungsschutz mehr, sollten sich Einbrecher am Tresor zu schaffen machen (und wenn es beispielsweise kein Sachen-Tresor, sondern einer für Waffen oder Munition ist, kommst du recht leicht in den Bereich einer Straftat!).
Um eine Innengewindehülse korrekt und sicher in Beton zu verankern, müsstest Du hier die Bohrlöcher theoretisch freilegen, denn 7cm Dämmung sind schon nicht ohne. Das Problem bei Chemie (sprich Injektionsmörtel) ist ja, dass man niemals zu 100% die korrekte Menge in's Bohrloch einbringen kann. D.h., er quillt oben raus. Das darf weder in den Innengewindeanker noch auf die Ankerstange kommen, denn das kriegst du nicht wieder los.
Schwerlast-Spreizdübel bekommen ihre zugelassene Festigkeit nur in ungerissenem Beton, und das wird schwierig zu kontrollieren bei "unsichtbarem" Beton.
Ich bin mir aber relativ sicher, dass das die beiden einzigen Möglichkeiten sein werden, wenn Du es richtig machen willst: Injektionsmörtel (wäre in solchen Fällen immer das Mittel meiner Wahl) oder Metall-Schwerlast-Anker. Nylondübel sind Spielzeug bei sowas.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #5

Asator

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.11.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Eine zugelassene. Für Bodenverankerung von Tresoren gibt es zugelassene Methoden vom Hersteller. Den fragen. Mit allem anderen hast Du keinen Versicherungsschutz mehr, sollten sich Einbrecher am Tresor zu schaffen machen (und wenn es beispielsweise kein Sachen-Tresor, sondern einer für Waffen oder Munition ist, kommst du recht leicht in den Bereich einer Straftat!).
Um eine Innengewindehülse korrekt und sicher in Beton zu verankern, müsstest Du hier die Bohrlöcher theoretisch freilegen, denn 7cm Dämmung sind schon nicht ohne. Das Problem bei Chemie (sprich Injektionsmörtel) ist ja, dass man niemals zu 100% die korrekte Menge in's Bohrloch einbringen kann. D.h., er quillt oben raus. Das darf weder in den Innengewindeanker noch auf die Ankerstange kommen, denn das kriegst du nicht wieder los.
Schwerlast-Spreizdübel bekommen ihre zugelassene Festigkeit nur in ungerissenem Beton, und das wird schwierig zu kontrollieren bei "unsichtbarem" Beton.
Ich bin mir aber relativ sicher, dass das die beiden einzigen Möglichkeiten sein werden, wenn Du es richtig machen willst: Injektionsmörtel (wäre in solchen Fällen immer das Mittel meiner Wahl) oder Metall-Schwerlast-Anker. Nylondübel sind Spielzeug bei sowas.
Vielen Dank schon mal für die Tipps. Die zugelassenen Methoden vom Hersteller sind - Einschlaganker mit Innengewinde M12 bzw. jeder andere Schwerlastanker in M12.
Den mitgelieferten Innengewinde-Einschlaganker in 15mm Bohrdurchmesser M12x50mm kann ich wahrscheinlich nicht nutzen, denn der Dämmungsaufbau 70mm beträgt.

Gibt es vielleicht einen längeren Innengewinde-Anker der eben sowohl in der Bodenplatte als auch im Estrich "festgeklebt" wird?
Das maximale was ich finde sind die Fis**** 15/M12x90mm - da hätte ich ja nur 20mm Bodenplatte abgedeckt.

Oder - falls ich da eine Gewindestange mit Injektionsmörtel einbringe - kriege ich sie jemals wieder raus vor dem Umzug, ohne größere Beschädigungen?
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #6

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
Versuchs mal mit Fensterbauschrauben mit Senkkopf. Loch bohren, Schraube rein, feddich. Bis über 250mm Länge lieferbar. Ob das allerdings versicherungstechnisch reicht ... ?

Ansonsten Bolzenanker -> Bis 300mm und länger ...
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #7

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Fensterbauschrauben? Das soll ein Witz sein, oder?

Gewindestangen kannst nur abflexen.
Idee:
Loch in passendem Durchmesser für den Innengewindeanker machen (wie es in der Anleitung zu dem Durchmesser zum Injektionsmörtel steht). Dann das Loch in Estrich und Dämmung nochmal größer bohren (so 1-2mm vielleicht).
Innengewindeanker einbringen. Bei der Tiefe geht das sowieso nur, in dem Du vorher schon eine Gewindestange ein paar Umdrehungen einschraubst, wie sonst will man ihn tief genug bekommen? Die Gewindestange und einen halben Millimeter des Innengewindeanker mit Klebeband umwickeln - nur 1x, und dabei was "Leichtes" wie Krepp nehmen. Dann sollte sich die Gewindestange nach dem Aushärten des Injektionsmörtel auch ausdrehen lassen, weil der ja nicht direkt am Gewinde haften kann und Du "nur" den Widerstand der Klebefläche überwinden musst.
Gemacht habe ich das selbst noch nicht, aber so würde ich es probieren.

Und wenn es Unsicherheiten bzgl. der Mörtel-Menge gibt, würde ich mir vorher eine andere Beton-Stelle suchen, ein identisches Loch bohren (auch die gleiche Nutztiefe!) und einen identischen Innengewindeanker versenken. Scheiß' auf die paar Euro. Dann weißt Du aber, wie viel Hub Du in das Loch einbringen musst, ohne dass zu viel Mörtel wieder herausquillt, denn Du willst ja möglichst nah an die Idealmenge herankommen.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #8
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
788
Zustimmungen
317
Ort
Münster
Sollte es um einen Waffenschrank gehen, schneide den Estrich aus und Dübel direkt auf die Bodenplatte.

So aus Gründen der Sorgfaltspflicht
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #9

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Ja klar. Und vorne schneidet er auch noch einen Kreisbogen aus, damit er bei über den Daumen 8-9cm Höhenunterschied die Tür noch auf bekommt...
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #10

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
1.160
Zustimmungen
215
Ort
HD
Mitgelieferter Dübel L=50 mm Estrich =70 = benötigt L = 120 M12
1. Schwerlastanker einsetzen , Demontage = abflexen
2. Langschaftdübel 14 x 135 + Schraube
3. Schwerlastanker M12 einsetzen in Decke dann Langmutter M12 innerhalb estrich dann Gewindestange. Demontage= Gewindestange Raus, Estich mit Mörtel wieder glattstreichen
Vermieter vorher um schriftliche Erlaubnis fragen.
Bautechnisch probleme, da zb schall usw abdichtung nicht mehr den Vorgaben entsprechen
andere Lösung: nur in Estrich verankern
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #11

ullih

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.03.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
... Achtung bei evtl. vorhandener Fußbodenheizung ...
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #12

Schlobbel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
401
Zustimmungen
190
Für Bodenverankerung von Tresoren gibt es zugelassene Methoden vom Hersteller.
Dazu könnte es auch gleich eine Anleitung geben wie man die am besten ausführt. Estrich und Dämmung sind ja keine Seltenheit und sind bestimmt regelmäßig ein Thema bei solchen Vorhaben.

... Achtung bei evtl. vorhandener Fußbodenheizung ...
oder sonstigen Leitungen wie Elektro, Wasser, Lüftung etc.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #13
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
788
Zustimmungen
317
Ort
Münster
Ja klar. Und vorne schneidet er auch noch einen Kreisbogen aus, damit er bei über den Daumen 8-9cm Höhenunterschied die Tür noch auf bekommt...
Nee. Du setzt auf einen Sockel.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #15
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
788
Zustimmungen
317
Ort
Münster
Ich kenne es nur so.

Estrich raus, Beton Sockel auf Decke anfertigen lassen auf Estrich Höhe, Tresor drauf.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #16

Asator

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.11.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Vielen Dank für die tollen Tipps soweit!
Vorallem der TIpp von dirk11 mit Innengewindeanker + Gewindestange und von MrHans mit LAngmutter und Gewindestange!
Ich schau mal was ich mache...
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #17

Asator

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.11.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #18
JörgFischer

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
788
Zustimmungen
317
Ort
Münster
Das macht vielleicht Sinn für sehr schwere Tresore, die den Estrich zerbrechen können
Nee, das macht Sinn bei Tresoren, die dir sonst im ganzen geklaut werden können.

Wenn ich mir anschaue, was da ab und an als Waffenschrank angeboten wird...
Die klaut man im ganzen und knackt sie woanders
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #19

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.930
Zustimmungen
2.140
Ort
RLP
Geht es hier um eine Mietwohnung oder wieso willst du das später (wann?) wieder entfernen?
Hast du das dann mit dem Vermieter besprochen?
Kannst du den Tresor nicht einfach an einer Wand befestigen?
Ist es eine Option, den Tresor gegen einen Größeren zu tauschen, der keine Befestigung benötigt (wegen dem höheren Gewicht)?

Es gibt Betonschrauben (ähnlich Fensterbauschrauben, ohne Dübel direkt in Beton). Die sind wohl kein "zertifiziertes" Befestigungsmittel aber soweit ich weiß, geht es versicherungsrechtlich nur um eine Befestigung, die eine Festigkeit von X kg hat (um das geringe Tresorgewicht zu kompensieren). Und das können diese Schrauben und wären einfach wieder zu entfernen.
 
  • Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? Beitrag #20

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Betonschrauben sind aber, wie so viele andere Schrauben auch, nur dann brauchbar, wenn sie eine Flächenpressung haben. Das wirst Du bei einer 7cm-Dämmung, die meist ja auch Styropor oder einer Schüttung besteht, nicht dauerhaft hinbekommen.
 
Thema:

Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich?

Schwerlastanker in Bodenplatte - was ist mit Estrich? - Ähnliche Themen

Flure fliesen mit Problemstellen: Hallo zusammen, ähnlich wie xeno damals, steht bei mir als nächstes Projekt, das Fliesen von 2 Fluren an, einer im EG und einer im OG. Von den...
Oben