Schwerer Stromunfall in Bremen

Diskutiere Schwerer Stromunfall in Bremen im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Gestern gab es einen schweren Stromunfall in Bremen mit einem Toten und einem Schwerverletzten. Informationen in Google news Stichwort:...

  1. #1 Spaxoderwas, 15.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Gestern gab es einen schweren Stromunfall in Bremen mit einem Toten und einem Schwerverletzten.
    Informationen in Google news Stichwort: Stromunfall Bremen. Unfallursache bisher wohl ungeklärt.
     
    xeno gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schwerer Stromunfall in Bremen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    1.025
    o_O
     
  4. #3 Spaxoderwas, 15.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    diese Geschichte treibt mich mächtig um. Da müssen mehrere Dinge richtig schief gelaufen sein.
    Eine Tür, oder wenigstens ein Flügel steht unter Spannung. Keine Sicherung löst aus, d.h. die Tür oder der Türflügel war nicht geerdet. Jemand fasst die Türen an mit beiden Händen und wird so stark durchströmt, dass er stirbt. Kein FI löst aus. Kein FI vorhanden?
    Nicht geprüft?
    Ich erinnere mich an Beiträge, wo geschrieben wurde, kann man alles selbst machen, im Zweifel kribbelt es und der FI schützt.
    Strom ist potentiell tötlich. In D sterben jedes Jahr 30 - 40 Menschen durch Stromunfälle
     
    Maggy gefällt das.
  5. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.459
    Wer erdet eine Tür ?

    Praxis = FI würde man vermuten müssen...
    Wobei ist ja die Frage ob es um einen Endstromkreis geht oder evtl ne Zuleitung od ähnliches im Spiel ist, da würde nix auslösen können.

    Das tragische ist wirklich das 3 Personen betroffen sind weil sicherlich spätestens nach der 2ten Person niemand daran gedacht hat zu warnen
     
  6. #5 Spaxoderwas, 16.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    gewerblicher Bereich. Es scheint ja wohl so gewesen zu sein, das ein Flügel unter Spannung stand und der andere tatsächlich geerdet war. Der Arzt hat beiden Griffe angefasst und hat damit die komplette Durchströmung erhalten.
     
  7. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.459
    Erinnert mich an einem Einsatz in den 80ern..

    Kunde hatte seltsame Dinge gemeldet..
    Angekommen zeigte er mir das seltsame..
    Kellertüre auf, Licht aus.. Kellertüre zu Licht an
    Zum Glück waren es Kunststoff Klinken und dicker Lack

    Leitung beschädigt, Über Scharnier und Türnase wurde der Stromkreis geöffnet/geschlossen
     
  8. #7 Spaxoderwas, 16.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    respektive abzuschalten, aber wer weiß schon, wo die Sicherungen sind
     
  9. #8 xeno, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    1.025
    Das Ergebnis der Untersuchung würde mich auch sehr interessieren. Falls du da was mitbekommst, bitte ein Update posten. ;)

    Ich finde die Ursachenforschung bei Unfällen immer sehr interessant und lehrreich um sowas zukünftig zu vermeiden.
    Bei Fallschirmspringern werden vom Verband z.B. alle schweren Unfälle jedes Jahr in einer Liste veröffentlicht, mit Ursache und allen Daten (Alter und Qualifikationen der Betroffenen usw.).
    Bei Kletterunfällen gibt es in der Regel auch immer eine ausführliche Analyse durch den DAV und einen entsprechenden Bericht.

    Das sollte es in noch viel mehr Bereichen geben. In Fällen wie diesem hier ist man auf die Medien angewiesen, die meistens nach der großen Schlagzeile an den Details der Ergebnisse kein Interesse mehr haben...
     
    Spaxoderwas, dirk11 und eli gefällt das.
  10. #9 Spaxoderwas, 16.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    ja, allerdings fürchte ich, das da nicht viel kommt. Ich werde da aber dran bleiben.
     
    xeno gefällt das.
  11. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.459
    Spaxoderwas und xeno gefällt das.
  12. #11 Spaxoderwas, 17.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
  13. dirk11

    dirk11 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    137
    Interessanter Artikel! Mal unabhängig davon, für wen das beispielhaft laut "Tafel 1" gilt:
    In "Bild 1" ist eine Verbindung PA <-> Metallteile der Gebäudekonstruktion zu erkennen. Ich habe noch nie ein Gebäude im "privaten" Bereich, egal ob Mietwohnung, umgebauter Stall oder Mehrfamilienhaus, gesehen, in welchem z.B. ein als Sturz verwendeter Träger an den PA angeschlossen wäre. Selbiges gilt auch für Türen. Ich kann mich nicht erinnern, jemals gesehen zu haben, daß, wenn z.B. eine neue Hauseingangstür verbaut wurde, zu dieser der (i.d.R. nicht vorhandene) PA neu gezogen wurde.
    Ich bin kein "praktizierender Elektriker", aber auch früher habe ich so etwas nicht gesehen.
     
    Spaxoderwas gefällt das.
  14. #13 Spaxoderwas, 17.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    @dirk11
    sehe ich genauso. Ist im gewerblichen Bereich allerdings anders zu bewerten. Türanlagen, Kassenanlagen im Supermarkt, Kühltresen, dann die ganze Schwimmbad und Saunageschichte, Krankenhäuser, Produktionsbereiche usw., usw.. Wenn ich die veröffentlichten Bilder richtig interpretiere, handelt es sich bei dem Gebäude um ein zumindest öffentlich zugängliches Gebäude.
    Ich kenne überhaupt nicht die Umstände, aber ich bin mir ziemlich sicher, das die Türanlage hätte geerdet sein müssen. Und ich glaube, das war sie auch. Deshalb kam es bei der gleichzeitigen Berührung beider Türen (?) zu der tödlichen Durchströmung. Irgendwie hat nur der eine Flügel Spannung geführt. Ist aber alles hochspekulativ. Ich bin mir sicher, die Staatsanwaltschaft wird da keinen Stein auf dem anderen lassen.
    Aber wie @eli schon schrieb, die Tragik liegt darin, das am Ende drei Menschen verletzt wurden, einer tödlich.
     
  15. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    577
    Muß man dann davon ausgehen, dass es sich um Metalltüren handelt? Ich meine, wenn es Holztüren in einer Stahlzarge wären, könnte zwar Strom an den Scharnieren anliegen, aber doch nicht an den Klinken, oder?
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.897
    Zustimmungen:
    1.026
  17. #16 dirk11, 17.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2021
    dirk11

    dirk11 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    137
    Die Griffe, die ich da sehe, sind schwarz und sehr wahrscheinlich aus Kunststoff. Das weiße sind Querverstrebungen der Tür.
    Die Türklinke kann man nicht erkennen. In den Berichten wird "Türgriff" und "Klinke" munter vermischt. Journalismus ist auch nicht mehr das, was er mal war...

    Aber zur Frage von @Rallo: Bei modernen Holztüren kannst Du da nicht sicher sein: Verbindung der bandseitigen Scharniere mit einem umlaufenden Riegelband. Das ist mit dem Einsteckschloß verbunden und darin steckt die Klinke. Wenn das durchgehend aus Metall ist, haste auch da verloren. Oder wenn die Tür eine spannungsführende Leitung hat. Mir sind zwar als Türöffner nur SELV-Systeme bekannt, aber ich bin ja nicht allwissend - und andererseits könnte z.B. ein motorischer Türöffner (in einem Ärztehaus durchaus sinnvoll) 230V benötigen.

    Beim Fall in Bremen halte ich es für möglich/wahrscheinlich, daß bei der Montage der Zarge eine jetzt netzspannungsführende Leitung mit einer Schraube "angeschraubt" wurde. Wenn das beispielsweise eine Zählerzuführung ist,erklärt sich auch die Nichtauslösung eines Fi.
    Halte ich aber für wenig wahrscheinlich, weil so nah an Türzargen, daß eine Befestigungsschraube eine Leitung trifft, Leitungen zumindest in Nicht-Altbauten nicht üblich sind.
    Eine andere Idee wäre, daß auf dem ganzen oder einem Teilsegment des PA durch Defekt Spannung anlag.
    Alles unwahrscheinlich, aber technisch nicht ausgeschlossen.

    Aufschluss geben kann nur die Untersuchung, und das Ergebnis würde mich wie die anderen hier auch brennend interessieren. Dabei ist meine Intention auch niemals, einen Schuldigen zu finden, sondern aus dem Fehler zu lernen!
     
    Spaxoderwas und Rallo gefällt das.
  18. #17 Spaxoderwas, 17.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    ich glaube nicht, das es sich um die Tür handelt, die man auf den Pressefotos sehen kann. Vielmehr denke ich, es wird eine Tür im Inneren des Gebäudes gewesen sein. Aber alles nur Vermutungen. Ich glaube auch nicht, dass es nur ein Fehler war. Ich sehe das aber auch so, dass es nicht darum geht, jemand ans Brett zu nageln, sondern aus der Ursachenermittlung zu lernen.
     
    xeno gefällt das.
  19. dirk11

    dirk11 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    137
    Aktueller Stand: Klick.
    Wie üblich schreibt in der schreibenden Zunft der Eine beim Anderen ab. Im Grunde gibt es nur einen einzigen Satz Neuigkeit, der Rest ist Nacherzählen der Situation:
    "Es gibt inzwischen eindeutige Hinweise auf unsachgemäß durchgeführte handwerkliche Arbeiten, wodurch Strom auf die Türen übertragen wurde. Die frischgestrichene Farbe isolierte die Rahmen zunächst. Durch Betätigungen der Türen löste sich die Farbschicht ab und der Isolationsschutz war am 14. April nicht mehr vorhanden"
    und
    "Die ersten Analysen ergaben, dass mehrere Türen der Praxis unter Elektrizität standen. Es floss Strom durch die aus Metall bestehenden Türzargen".
     
    xeno gefällt das.
  20. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.546
    Zustimmungen:
    1.077
    wenn es nicht so tragisch wäre könnte man lächeln !
    schlußfolgerung : : statt richtiger verdrahtung nimmt man einen farbanstrich ? ? ?
     
  21. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.459
    Ich tippe eher auf Leitungen beschädigt beim erneuern de Türen / Bodenbelag oder was auch immer

    Immer gleich an den Elektriker denken schmerzt uns auch ;)
     
Thema:

Schwerer Stromunfall in Bremen

Die Seite wird geladen...

Schwerer Stromunfall in Bremen - Ähnliche Themen

  1. Treppenbelag belastbar mit schwerer Last auf Sackkarre?

    Treppenbelag belastbar mit schwerer Last auf Sackkarre?: Es soll eventuell eine schwere Waschmaschine auf einer Sackkarre aus dem Keller nach Parterre transportiert werden. Der Belag der Stufen hat...
  2. rolladen vom dachfenster geht schwer auf

    rolladen vom dachfenster geht schwer auf: hallo, meine rollaeden am dachfenster mache ich mit einer kurbel auf, die ich in die oeffnung reinstecken muss.leider lassen sie sich nur noch ein...
  3. schwer zugängliche Armaturverschraubung -> locker -> Spezialwerkzeug?

    schwer zugängliche Armaturverschraubung -> locker -> Spezialwerkzeug?: Guten Tag. Ich habe eine Küche mit sehr verschachteltem Rohr- und Zuleitungen. Leider hat sich nun die Verschraubung des Wasserhahnes gelöst....
  4. Wie schwer ist PVC?

    Wie schwer ist PVC?: Hallo, wie schwer ist so ein handelsüblicher PVC-Boden pro qm? MfG
  5. Folie lässt sich von Fenster nur schwer entfernen

    Folie lässt sich von Fenster nur schwer entfernen: Siehe Bild! [ATTACH] Hat jemand einen Tipp, wie man die Sichtschutz-Folie leicht vom Fenster lösen kann? Danke