Schrauben gehen nicht in Boden zu drehen

Dieses Thema im Forum "Schrauben, Dübel, Haken, Ösen" wurde erstellt von xxgaryxx, 06.05.2010.

  1. #1 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich habe vor Laminat bei mir verlegen zu lassen. dazu habe ich den Teppich rausgerissen. Jetzt habe ich die Spanplatte unter mir und darunter noch dielen, welche auf den Balken aufliegen. Der Fußboden knarrt ein wenig und ich habe erstmal alle Schrauben, welche wild in die Platte geschraubt worden sind und überhaupt nicht auf einen Balken treffen wieder entfernt. Nun habe ich mir 140mm Schrauben geholt und möchte die durch die Spanplatten und die Dielen in die Balken bohren. Ich habe allerdings das Problem das mir meistens die Schrauben auch wenn sie bis unten hin geschraubt sind weiter durchdrehen und gar nicht greifen. Also als wenn sie nichts haben in was sie schrauben könnten :D

    An manchen Stellen geht es ohne Probleme. Meist am Anfang eines Balken lassen sich die Schrauben gut hineinbohren und greifen am schluss auch richtig, sodass man sie nicht mehr weiterdrehen kann. Zuerst dachte ich, ich schraube am Balken vorbei, was aber eigentlich nicht sein kann weil ich ab der schraube, die richtig greift eine grade linie gezogen habe um sicher zu gehen das ich auch immer den balken treffen. Trotzdem wollen die meisten nicht so wirklich fest sitzen :(

    Woran kann das denn liegen? morsche Balken? Aber dann gleich bei 4 Stück?

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 06.05.2010
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    vielleicht nicht getroffen? Deine langen Schrauben haben ja kein durchgängiges Gewinde.
    Allerdings soll man die spanplatten nicht Verschrauben mit dem Untergrund (wenn schon Dielen drunter sind) da sie nicht richtig arbeiten können , und genau hierdurch Knarren! Ich hab den gleichen Fehler gemacht und natürlich erst 2 jahre später darauf hingewiesen.
     
  4. #3 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    achso, also gar nicht verschrauben oder befestigen sondern einfach so drauf lassen? Mir wurde immer gesagt man sollte sie nicht vernageln und durch das verschrauben sollte das knarren wohl weg gehen ?(

    Grüße
     
  5. #4 MacFrog, 06.05.2010
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    deine spanplatten sollen UNTEREINANDER wohl verschraubt werden , aber nicht bis auf die dielen , geschweige den bis zum Balken .
    Aber es wird gleich bestimmt nachher noch einer der Tischlermeister hier melden :)
     
  6. #5 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also es liegt ja nur eine spanplatte auf. darunter kommen ja dann schon die dielen. Dann müsste ich ja die spanplatten an sich einfach so auf die dielen legen? Natürlich wurden mir im Baumarkt auch teilgewindeschrauben empfohlen, dadurch würde das knarren wohl weggehen. Dann habe ich natürlich genau die falschen gekauft :(

    Grüße
     
  7. #6 MacFrog, 06.05.2010
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    wart mal ab was die tischlers sagen hier :) ich hab auch noch dämmatten (5mm) dazwischen.... trotzdem knart es
     
  8. #7 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    okay, dann hoffe ich mal das sich jemand von den jungs meldet.

    vielen dank :)
     
  9. #8 zimmtobi, 06.05.2010
    zimmtobi

    zimmtobi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Teilgewinde ist wohl wirklich das verkehrte, wenn dann Schrauben mit Vollgewinde, wirste aber in 140`er Länge nicht bekommen.
    Nageln würde ich auch nicht empfehlen, gleicher Effekt wie bei Teilgewindeschrauben.

    Ich denke mal wenn Du sicher bist das Du die Balken immer triffst, sind die entweder wirklich morsch oder Du schraubst vielleicht immer so lang dass die Schrauben schon wieder abreissen, passiert ja z.B. oft wenn man Bangkirai o.ä. legt und die verkehrten Schrauben verwendet.
    Untereinander verschrauben wird wohl auch schlecht gehen, sind ja nur die Dielen drunter.
    Normalerweise, wenn die Dielen richtig verschraubt sind, reichen schon "etwas" kürzere Schrauben (Vollgewinde).
    Wenn der Dielenboden nicht zu schräg ist, würde ich Trittschall und darauf das Laminat legen, ansonsten Ausgleichsschüttung/Masse, Spanplatte schwimmend und dann Laminat.

    Gruß Timo
     
  10. #9 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass ich die Spanplatten nicht wieder herausnehmen kann. Diese sind zwar nur verschraubt, allerdings ist nachträglich eine Wand gezogen worden unter der die Platten durchgehen. wie sollte ich jetzt am besten vorgehen? Ich kann wie gesagt nicht weiter auf den "Grund" des problems vorgehen. Wie könnte man das knarren noch bekämpfen? Also schrauben wäre mit vollgewinde eine Möglichkeit oder habe ich das falsch verstanden? Sonst gehen mir die Ideen langsam aus ?(

    Vielen Dank für die super Tipps! :)

    Grüße
     
  11. #10 zimmtobi, 06.05.2010
    zimmtobi

    zimmtobi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ja verschrauben und Trittschall unter dem Laminat sollten das Problem eigentlich größtenteils beheben.
    Nur wenn Du z.B. 22mm Spanplatte und 24mm Diele hast kannst ja mit 50mm Schrauben die Platten mit den Dielen verschrauben und wenn Du noch in die Balken zusätzlich schrauben möchtest dürften da aber auch 80`er oder 90`er Schrauben (alle nat. Vollgewinde) reichen, 140mm halt ich für übertrieben.

    Beim anschrauben nur solange schrauben, bis der Kopf sich leicht versenkt, also nicht mehr über/raussteht, ansonsten besteht die Gefahr das sie abreissen.

    Gruß Timo
     
  12. #11 xxgaryxx, 06.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    okay, dann werde ich mir morgen nochmal vollgewindeschrauben besorgen. ist es eigentlich egal ob die schrauben dann auf die balken direkt geschraubt werden oder kann man die auch neben die balken setzen? dann natürlich nur soweit, dass sie nicht durch die dielen gehen. Was wäre denn hier von Vorteil?

    Ich habe bestimmt 100 Schrauben (teil und vollgewinde) aus meinem Boden geschraubt und hatte eigentlich das gefühl, dass es nach dem herausschrauben weniger geknarrt hat als vorher. Ich dachte das hängt damit zusammen das die schrauben wild verteilt sind und nicht auf die balken treffen. ;(

    EDIT: Ich habe mal ein wenig im Internet recherchiert und da wurde unter anderem auch vorgeschlagen das man schrauben reindrehen sollte, dass aber nur etwas bringt wenn diese auch die Balken treffen. Ein anderer Vorschlag war Löcher zu Bohren und Bauschaum in die Hohlräume zu spritzen. Was haltet ihr davon?

    Gruß aus Hambuuuurch 8)
     
  13. #12 xxgaryxx, 07.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt war ich mal bei einem Tischer und der sagte mir, die Teilgewindeschrauben sollen wohl die richtigen sein. Ich bin mittlerweile total verwirrt und weiß gar nicht mehr was richtig ist und falsch.

    Voll oder Teilgewinde? ?(

    Grüße
     
  14. #13 DerFräser, 08.05.2010
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich ist das egal.
    Warum manche Schrauben durchdrehen? Vielleicht sind die Unterlagsbalken nicht gerade verlegt....
    Wenn möglich sollte man immer zuerst du Dielen festschrauben, dann die Platten, aber es sollte auch anders gehen.
     
  15. #14 xxgaryxx, 09.05.2010
    xxgaryxx

    xxgaryxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Okay, eine frage hätte ich dann noch.

    machen Unterlegscheiben unter den schrauben sinn? ich dachte mir, dann würde eine größere fläche von der schraubenwirkung betroffen sein.

    Grüße
     
  16. #15 DerFräser, 10.05.2010
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ja und nein.

    Im Normalfall reicht die Haltekraft des Schraubenkopfes in solchen Fällen aus. Wenn man Unterlegscheiben verwendet muss man da meist mit einem Bohrer in Bleilagscheibengröße ein Sackloch bohren sonst würde der Schraubenkopf rausschauen und bei weiteren Arbeiten behindern.

    Sollte ein Schraubenkopf allerdings nicht halten, dann muss man Scheiben verwenden.
     
Thema: Schrauben gehen nicht in Boden zu drehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schrauben 22 dielen

    ,
  2. laminat verschrauben

    ,
  3. dielenboden verschrauben

    ,
  4. spanplatten richtig verschrauben,
  5. Spanplatten knarren,
  6. Spanplatten auf dielenboden,
  7. welche schrauben für spanplatten,
  8. spanplatten fußboden knarrt,
  9. schrauben gehen nicht in die wand,
  10. spanplatten verschrauben,
  11. spanplatten unter laminat,
  12. knarrende spanplatten,
  13. welche. schraube verwendet man für spanplatten,
  14. spanverlegeplatten verschrauben,
  15. schrauben durchdrehen,
  16. Spanplatten auf Dielen anschrauben,
  17. dielenboden bauschaum,
  18. schrauben im Boden halten nicht,
  19. wie verschraube ich etwas im Boden,
  20. schraube lässt sich nicht in dübel drehen,
  21. fussboden übergangsleiste schrauben halten nicht,
  22. fußboden spanplatten knarren,
  23. spanplaten am boden verschrauben,
  24. knarzende spanplatten verschrauben,
  25. spanplatten deckenscheibe
Die Seite wird geladen...

Schrauben gehen nicht in Boden zu drehen - Ähnliche Themen

  1. Birkenstamm zwischen Boden und Decke einspannen

    Birkenstamm zwischen Boden und Decke einspannen: Hallo zusammen, ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch; ich möchte gerne einen Birkenstamm zwischen Parkettboden und Rigipsdecke möglichst...
  2. Schrauben entfernen....

    Schrauben entfernen....: Hallo, bin neu hier und etwas verzweifelt...... An einem Gefrierschrank ist der Griff abgebrochen. KP. Neuer bestellt. Die "Reste" sind mit...
  3. Laminatboden auf welligen PVC Boden

    Laminatboden auf welligen PVC Boden: Hallo liebe Heimwerkergemeinde! Ich bin neu hier im Forum und habe mir bereits einige Beiträge durchgelesen, aber leider keines gefunden, was...
  4. Boden im Obergeschoss erneuern

    Boden im Obergeschoss erneuern: Hallo zusammen, ich möchte bei meiner Verwandtschaft das Obergeschoss erneuern. Die Wohnung war ca. 20 Jahre vermietet und wurde nun frei und...
  5. Perimeterdämmung/Dämmplatten verputzen, Anschluss Pflaster/Boden

    Perimeterdämmung/Dämmplatten verputzen, Anschluss Pflaster/Boden: Hallöchen, ich würde vor dem Winter gerne noch die aus dem Erdreich ragende Perimeterdämmung verputzen. Mir ist aber unklar, wie der Anschluss an...