Schrauben/Dübel lösen sich aus Wand, was tun?

Diskutiere Schrauben/Dübel lösen sich aus Wand, was tun? im Schrauben, Dübel, Haken, Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Alle, an meiner Wand habe ich eine Klimmzugstange befestigt die da schon 1,5 Jahre fest sitzt. Jetzt scheinen sich jedoch zwei der...

  1. #1 heimturner, 23.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2020
    heimturner

    heimturner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alle,

    an meiner Wand habe ich eine Klimmzugstange befestigt die da schon 1,5 Jahre fest sitzt. Jetzt scheinen sich jedoch zwei der Schrauben samt Dübel aus der Wand to lösen. (Siehe Fotos. Die Schrauben sind etwa 15 oder 20 cm lang)
    Wenn ich mich dran hänge bewegt sich die Stange minimal und sobald ich sie loslasse geht sie wieder zurück.

    Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Situation bzw kann mir sagen was ich jetzt am besten damit mache?
    Sollte ich das Ding gleich abmontieren und an einer anderen Stelle wieder anschrauben oder kann ich es noch eine Weile benutzen?

    Danke schon mal,
    N foto1.jpeg foto2.jpeg
     
  2. Anzeige

  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    820
    Was ist das für eine Wand (Material) und welche Dübel hast du verwendet?
    Ich würde das so nicht mehr benutzen, da es offensichtich nur noch unten fest ist und daher jederzeit ganz raus reißen kann. Die oberen Befestigungen sind die Wichtigeren (Hebelwirkung).
     
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Versuch erstmal die Schrauben nachzuziehen - solang die so viel Spiel haben wird sich der Dübel bei jedem Klimmzug weiter rausziehen. Wenn es sich dann wieder löst wirst du wohl neue Schrauben oder Löcher brauchen.

    Dickere Schrauben werden vermutlich nicht passen, dann bleibt nur an anderer Stelle neu zu bohren oder die Dübel und Schrauben durch 2K-Klebedübel/Verbundmörtel und Gewindestangen zu ersetzen. Die passen dann vermutlich noch gut in die alten Löcher.
     
  5. #4 heimturner, 23.03.2020
    heimturner

    heimturner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    Noch hält es aber ich lasse es lieber nicht darauf ankommen.

    @xeno
    Es ist ein Altbau vom Anfang des letzten Jahrhunderts, also ist die Wand "Mauerwerk" oder Ziegel (sorry kenn mich da nicht aus), jedenfalls is es kein Beton.
    Was für Dübel es genau sind kann ich nicht sagen. Ich habe damals einfach die größten die passten und geeignet waren gekauft.

    @Future
    Das war auch mein erster Gedanke aber leider sind es echt die Dübel die raus kommen, nachziehen geht also nicht.
    Verbundmörtel sieht an sich aus wie ne super Lösung, aber nach dem bißchen was ich dazu finden kann sieht das Profizeug aus (vor allem vom Preis her).
    Gibs das auch für Normalverbraucher?
     
  6. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Kommt drauf an, welchen preis du für gerechtfertigt hältst. Fischer V gibt es ab etwa 15-20€. Dazu noch ein paar Euro für Gewindestangen/Schrauben und eine Kartuschenpresse wenn man sowas noch nicht hat. Das wäre mir eine stabile Befestigung schon wert.
     
    xeno und neunziger gefällt das.
  7. #6 Holzwurm50189, 24.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    395
    Nimm vernünftige Dübel und Schrauben, nicht den billigsten Mist. Dübel die für das Mauerwerk geeignet sind, mit passenden Schrauben. Dann hält das ganze auch
     
  8. #7 Gerold77, 24.03.2020
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    378
    Die oberen Schrauben werden fast ausschließlich durch waagerechten Zug aus der Wand heraus belastet. Deshalb würde ich auf jeden Fall auch Injektionsdübel mit Gewindestangen bevorzugen!
     
    xeno gefällt das.
  9. #8 heimturner, 24.03.2020
    heimturner

    heimturner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gestern hatte ich nur kurz geschaut und was ganz anderes gefunden. Ein paar Zehner ist das auf jeden Fall wert. Danke für den Tip!

    Wie tief muss man bohren wenn man Verbundmörtel benutzt? Bzw, in diesem Falle, wie tief sollte ich das einspritzen, da sind ja schon Löcher die mindestens 15c tief sind. (Schrauben die drin waren sind 17x1cm.)

    @Gerold77
    Gibt es einen Grund Gewindestangen über Innengewindeanker zu bervorzugen?
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Kommt etwas auf die Maer selber an, also wie stabil die ist. Steht dann alles in der zugehörigen Lasttabelle auf fischer.de
    z.B. https://content.fischer.de/cbfiles/fischer/lastentabelle/lt_01_fis-v_f_#sde_#aip_#v2.pdf

    In deinem Fall wie gesagt hauptsächlich Zuglast und da würde ich für den Fall sicherheitshalber mal gucken, dass du so in Richtung 10kN (=1000kg) kommst.
     
  11. #10 xeno, 24.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2020
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    820
    Bei diesen Altbauwänden und der Belastung würde ich auf jeden Fall auch Verbundmörtel mit Gewindestangen nehmen. Das hält dann bombig ;)
    Wenn die 15cm nicht haupsächlich Putz sind, dann sollte das reichen von der Tiefe.
    Unbedingt vor dem Mörtel einspritzen das Loch gründlich aussaugen und auch ggf. leicht vornässen.
    Die Löcher füllen und dann die Stangen schnell in den Mörtel drehen und ausrichten, je nach Variante wird der nämlich sehr schnell hart und dann geht nix mehr.
    Die Gewindestangen vorher auf die passende Länge sägen bzw. diekt passend kaufen.
    Ich nutze immer den Verbundmörtel von TOX, der hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, es gibt ihn beim Hornbach (glaube ich) und er passt in eine normale Kartuschenpresse (wenn man die Etiketten abmacht). Wobei sich eine stabile presse empfiehlt, die Plastikdinger sind zu wabbelig für sowas.
    Gleich noch ein paar Mischerdüsen mit kaufen. Wenn du mehr als ein paar Sekunden pause machst, musst du die Düse wechseln. Nach dem Benutzen, Düse drauf lassen. Nach einem Düsenwechsel funktioniert der Mörtel dann auch nach Monaten noch.
     
  12. #11 Holzwurm50189, 25.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    395
    Leg den Verbundmörtel ne halbe Stunde ins Gefrierfach, dann hast du auch ne lange offene Verarbeitungszeit :D umso wärmer, umso schneller bindet das Zeugs ab
     
  13. #12 heimturner, 31.03.2020
    heimturner

    heimturner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals danke für all die Kommentare und Tips.

    Letztendlich habe ich es mit Verbundmörtel und normalen Dübeln und Schrauben gemacht. Gewindestangen wären denke ich doch etwas übertrieben und vor allem schwer zu entfernen wenn man auszieht. Da es mit einigen Fehlern und ohne Verbundmörtel beim ersten Mal schon länger als ein Jahr gehalten hat denke ich das jetzt kein Problem geben sollte.
    Im Laufe meiner Suche habe ich auch gelernt das man Mauerwerk wenn möglich ohne Schlag bohren sollte. Wenn man darüber nachdenkt das so ein Ziegel natürlich ziemlich spröde ist ergibt das Sinn, aber wenn man nicht dran denkt ist der Fehler schnell gemacht. Ansonsten ist es bei Dübels noch wichtig darauf zu achten das kein Mörtel in die Dübel gelangt, gerade bei solch großen Löchern ist es leicht zu viel Mörtel im Bohrloch zu haben der dann im Dübel endet.
    (Nur nochmal ne zusammenfassung falls jemand ähnliche Probleme oder Fragen hat.)
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    820
    Deswegen mache ich das dann immer so, dass ich die Schrauben komplett in die Dübel schraube, dann Mörtel ins Loch und den Dübel inkl. Schraube auf die fertige Tiefe ins Loch treiben. Nach dem Aushärten Schraube raus und gewünschtes befestigen.
     
Thema:

Schrauben/Dübel lösen sich aus Wand, was tun?

Die Seite wird geladen...

Schrauben/Dübel lösen sich aus Wand, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Schraube hängt in Dübel fest

    Schraube hängt in Dübel fest: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem beim Entfernen von Dübel und Schraube. 1.Problem: die Schraube lässt sich weder herausdrehen noch...
  2. Dübel/Schraube Dämmung

    Dübel/Schraube Dämmung: Hi, ich möchte Klimaaußengeräte an meiner Außenwand befestigen. Ich habe aber ca. 17cm Dämmung bevor die Lochziegel anfangen. Von Fischer gibt es...
  3. Schrauben und Dübel größe Dilemma :)

    Schrauben und Dübel größe Dilemma :): Hallo liebe Leute ich steck in einer Schrauben und Dübel Größe Dilemma :) ich wollte lieber nach euren Rat fragen die da mehr Ahnung haben....
  4. Was für eine Schraube/Dübel/Nagel ist das?

    Was für eine Schraube/Dübel/Nagel ist das?: Hallo zusammen, ich versuche gerade, eine kaputte Außenleuchte von unserem WDVS abzumontieren. Die Grundplatte der Lampe ist mit zwei Teilen...
  5. Schrauben ohne Bohren und Dübel (von NEST)

    Schrauben ohne Bohren und Dübel (von NEST): Hi, ich habe mein Heim mit Rauchmeldern der Google Firma Nest ausgerüstet und war sehr überrascht als ich in der Anleitung gelesen habe, dass man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden