Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen?

Diskutiere Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? im Off-Topic Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich weiß nicht, ob ich im richtigen Bereich gelandet bin. Ich weiß nicht mal ob ich im richtigen Forum bin, aber ich dachte vielleicht kann...
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #1

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hallo,
ich weiß nicht, ob ich im richtigen Bereich gelandet bin. Ich weiß nicht mal ob ich im richtigen Forum bin, aber ich dachte vielleicht kann mir hier ein Heimwerker helfen, denn beim Pflastern und Wegen kommt es ja auch auf Genauigkeit an und Schnurgerüste sehe ich da auch ständig :p

Falls ich falsch bin, bitte verschieben :)

Also, mein Problem ist folgendes.

Ich möchte auf einer freien Fläche, zum Beispiel einem Feld, an einem beliebigen Start-Eckpunkt eine beliebig rechtwinklige Fläche sichtbar "aufspannen". Das soll, damit die Fläche maximiert wird, möglichst immer ein Quadrat sein, kann aber manchmal, wenn es die Fläche nicht hergibt auch mal ein Rechteck sein. Nehmen wir mal an, ich möchte ein 50m * 50m Quadrat abstecken. Dieses Quadrat möchte ich dann anschließend nochmal in Streifen teilen, aber das ist easy, da ich nur die gegenüberliegenden Schnur-Seiten alle x meter markieren muss und zwischen den Markierungen dann einfach weitere 50m Schnur spanne.

Die Frage ist

Wie bekommt man so etwas möglichst akkurat und "schnell" reproduzierbar hin? Ich müsste so ein Quadrat nämlich zu Beginn eines Tages aufbauen und abends wieder abbauen, deswegen wäre mir eine möglichst einfache Lösung bei der man keine Tonnen an Equipment mitschleppt sehr wichtig. Es kommt jetzt nicht auf den cm genau an, aber meterweise Abweichung wäre ebenso nicht tolerabel. Wäre gut, wenn es irgendwie auf 10 - 20 cm genau wäre

Ich habe zwar kein Problem mit Mathematik und analytischen Lösungen, aber ich glaube ich bin einfach zu unkreativ um mir etwas unkompliziertes zu überlegen^^

Ich habe folgenden Ansatz:

Bei einem 50 x 50 Feld einfach einen 200m Ring aus Maurerschnur zusammenknoten. Die erste Ecke mit einem Bodeneisen/Pfahl fixieren, dann 50 meter in eine gewünschte Richtung laufen (am besten hat man schon eine Markierung an der Schnur bei 50m). Zweiten Pfahl stecken ... jetzt wird es für mich kompliziert: Mindestens für die dritte Ecke braucht man ja jetzt einen rechten Winkel ausgehend vom zweiten Pfahl, sonst wird es alles andere als ein Quadrat^^ ... die vierte Ecke würde sich ja dann ergeben. Soweit ich weiß geht das ja mit einer "Querschnur" als Hypotenuse (Satz des Pythagoras, kenne ich noch^^). Allerdings ist die 3-4-5 Methode ausgehend vom zweiten Pfahl dann auf so eine Länge eher unggeeignet, ich schätze mal, die Abweichung ist nach 50m zu groß.

Komme ich hier um eine Schnur über die komplette Diagonale herum (etwa 70m bei einem 50*50 Quadrat)?

Gibt es hier einen simplen Trick bzw. ein einfaches System für mein Problem?

Ich denke wenn es immer die 50*50 wären, könnte man sich die Schnure (inklusive Diagonalschnut) entsprechend präparieren, aber da es auch ab und an mal Rechtecke sind, die ebenfalls einen rechten Winkel erfordern, wir es eher kompliziert ...

Würde mir denn ein einfaches Laser-Entfernungsmessgerät helfen? Oder ist auch das zu kompliziert bzw. nicht geeignet?

Vielen Dank und viele Grüße
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #2

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
861
Zustimmungen
250
Kennst die alte Knotenschur, die die Baumeister zumindest schon seit dem Mittelalter oder sogar noch früher verwendet haben?
Gut, zur Erklärung:
Das rechtwinkelige Dreieck mit den drei Winkeln 90° ,60° und 30° hat Seitenverhältnisse von 3:4:5
Die alten Baumeister hatten ein Seil, an den Enden zusammen geknüpft mit 12 Knoten in gleichem Abstand. Unter anderem konnten sie damit alles mögliche konstruieren, mir ist nur der Rechte Winkel in Erinnerung:

Wenn du also an einem endlosseil drei Ösen anbringst, bei denen der Abstand z.B. 15, 20 und 25 m hat , kannst mit 3 Metallstangen schnell den rechten Winkel abstecken.

Auch 60° lassen sich abstecken: Gleichseitiges Dreieck: 1. 5, 9. und zurück zum ersten Knoten.

Youtube
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #3

Schlobbel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
406
Zustimmungen
191
Würde mir denn ein einfaches Laser-Entfernungsmessgerät helfen?
Auf die Entfernung geht das vermutlich nur bei Dämmerung/Dunkelheit, mit Hilfsperson, Funkkontakt und viel Geduld (links ... links ... nee nicht so weit, halt... zu weit... nochmal ... wo ist jetzt der sch... Punkt wieder).

Einen schön simplen Trick hast du doch schon gefunden.
Mit der ersten Strecke hast du zwei Punkte deines Rechtecks.
Dann mit Diagonale und weiterer Seite den dritten Punkt, von einem Startpunkt aus. Und vom anderen aus den vierten. Dann nochmal die verbleibende Seite prüfen.
Für häufige Fälle mit den selben Abmessungen kannst du dir sogar ein Schnurkonstrukt fertig knoten.

Das ist unheimlich einfach und lässt sich alleine durchführen (niemand muss was halten, Schnur kannste wo festmachen), da würde ich mich fragen warum du um die Diagonale herum kommen willst.
Einzige Verbesserung: Schnur mit Markierung durch ein Maßband ersetzen.
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #4

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hehe, vielen Dank für die Antworten. Irgendwie will ich nur sicher gehen, dass ich nicht alles komplett verkompliziere und sowas quasi ein "Standardproblem" ist, das ein schlauer Ingenieur zu Pharaos Zeiten bereits längst gelöst hat ... ich hab oft festgestellt, umso mehr man versucht zu optimieren, umso komplizierter wird es oft ... hier eine Schlaufe extra, da eine Öse, hier eine Markierung ...

Ich würde gern um die Diagonale herumkommen, da dieses individuell für jedes Konstrukt ist ... für ein 50 * 50 quadrat ist diese anders als für ein 40*60 rechteck ... sowas muss man halt immer neu berechnen ... dachte es gibt einen Trick, bei dem man automatisch ohne groß rum rechnen und extra "Hilfslinien" einen rechten Winkel bekommt ... wie gesagt, umso weniger Hilfsmittel umso besser ...
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #5
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.552
Zustimmungen
1.787
Ort
Ostholstein
Mit Zollstock und Pflöcken vielleicht ?
oder : 60cm + 80cm = 100cm = rechter winkel !
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #6

Schlobbel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
406
Zustimmungen
191
Einen rechten Winkel in festen Längen kriegst du hin, wurde ja schon erwähnt. Wenn du Platz genug hast um mit einem großen Standardwinkel zu arbeiten, gehts genau. Wenn du einen kleineren verlängern musst, wirds ungenau.

Ich hab schon Geometer gesehen, die ein Gerät zum durchschauen hatten das Schlitze in genau 90° hat. Scheint auch auf größere Entfernungen zu funktionieren. Aber auch dazu braucht man eine zweite Person und Strecken ausmessen musst du trotzdem auch.
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #7

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Mit Zollstock und Pflöcken vielleicht ?
oder : 60cm + 80cm = 100cm = rechter winkel !

Ja, die 3-4-5 Methode ist mir mittlerweile bekannt, allerdings befürchte ich ist sie auf eine Seitenlänge von 50m dann nicht mehr genau genug. Wäre dann eher die 30-40-50 Methode, wobei ich dann vermutlich gleich die Diagonale ausrechnen kann^^
Die 3-4-5 Methode ist zwar einfacher zu rechnen, aber vermutlich fummliger zu messen, da man wieder ab bestimmten Punkte extra abmessen und markieren muss ... so hätte man ja schon vorgegebene Seitenlängen und rechnet einfach direkt die Diagonale aus.

Soll jetzt nicht faul klingen, aber nichts ist nerviger, als 200 mal zwischen ewig weit voneinander entfernten Punkten ständig hin und her zu rennen, einfach nur, weil man nicht smart genug war :D bin da ein bisschen nerdig und liebe es, sowas zu optimieren^^ am liebsten hätte ich das Ding in genau einem Rundgang aufgespannt, ich denke aber, das ist nicht möglich^^
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #8

bendo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.05.2016
Beiträge
327
Zustimmungen
91
Ja, die 3-4-5 Methode ist mir mittlerweile bekannt, allerdings befürchte ich ist sie auf eine Seitenlänge von 50m dann nicht mehr genau genug....
Hallo,
verstehe nicht, weshalb das dann nicht mehr genau genug wäre!
Markiere ausgehend von Pfosten 2 die 200m-Umfangsschnur (Schnur A) im Abstand 30m (Richtung Posten 1) und 40m (Richtung Pfosten 3). Dann nimmst du eine weitere Schnur B mit genau 50m. Die knotest du an die markiere Stelle zwischen Pfosten 2 und 3 (bei 40m) oder lässt das Ende von Schnur B durch einen Helfer dort dran halten. Du nimmst das andere Ende von Schnur B und führst es unter Spannung entlang Schnur A von Pfosten 2 Richtung Pfosten 1 (Dein Helfer muss sich dabei automatisch auf einem Kreis mit Mittelpunkt Pfosten 2 und Radius 40m bewegen) bis zur markierten Stelle 30m.
Dann hast du auch bei tolerablen Längenfehlern einen ziemlich genauen rechten Winkel.
Gruß, bendo
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #9

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
861
Zustimmungen
250
Bei 50 m Seitenlänge machst halt bei einem größeren Genauigkeitsanspruch und ausreichend Platz Folgendes:
Du steckst 80 m ab, machst dann mit 60 und 100 m den rechte Winkel und misst dann jeweils die 50 m ab, die du brauchst.

Die genauen Maße wären 50, 66,67 imd 83,33 Meter-
 
  • Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen? Beitrag #13

Vanessa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.02.2021
Beiträge
184
Zustimmungen
61
"Andererseits umfasst der Begriff Geometrie eine Reihe von großen Teilgebieten der Mathematik," 😇
 
Thema:

Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen?

Oben