schmale Terrassenüberdachung ohne Stützpfosten

Dieses Thema im Forum "Gartenhäuser, Carports, Garagen" wurde erstellt von Arsteg, 25.06.2015.

  1. Arsteg

    Arsteg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    da meine Frau und ich vor ca. 1 Jahr ein altes Haus gekauft haben,
    renovieren und erneuern wir alles Schritt für Schritt.

    Nun ist die hässliche Terassenüberdachung dran.
    diese ist ca. 1,20 fief und ca 4m breit. der Vorbesitzer hat es sich leicht gemacht und keine Stützpfosten verwendet, sondern die Überdachung an 2 Stangen verschraubt, eine links am Balkon befestigt und an der anderen Seite an eine Stange an der Wand ( 1 + 2 ). Dazwischen hat er eine Metallstange geschraubt, an der Hauswand eine Holzlatte und darauf dann die Wellplatten.Siehe Bild:
    upload_2015-6-25_11-12-7.png

    Ansich möchte ich die, ich nenn es mal "Grundkonstruktion", übernehmen,
    also weiterhin ohne Stützpfosten arbeiten!
    Der Plan sieht vor die beiden Befestigungsstangen zu behalten und die Metallstange (die dazwischengeschraubt ist) gegen einen Holzbalken zu ersetzen. Die Holzlatte an der Hauswand soll auch gegen eine neue ersetzt werden und 4 Holzstreben zwischen den beiden Latten gelegt werden. Darauf sollen dann Stegplatten kommen. Ungefähr so wie auf meiner Zeichnung unten. Meine Frage ist ob das ganze von der Last realisierbar ist, was ich beachten muss und ob es bessere Lösungen gibt?!
    upload_2015-6-25_11-40-39.png
    Schonmal vielen Dank!!

    mfg
    Artseg
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 altsanierer, 25.06.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
    Welchen Zweck haben die beiden mittleren, kurzen Balken? Die belasten den vorderen Längsbalken nur unnötig durch ihr Gewicht.
    Der vordere Balken muss so hoch sein, dass er die Biegekräfte der Abdeckung aufnehmen kann, entsprechend müssen auch die beiden seitlichen Halterungen evtl. angepasst werden. Ansonsten musst du prüfen, ob der lichte Abstand zwischen vorderem und hinterem Balken für die gewählte Abdeckung nicht zu groß ist. Bei Beidem hilft dir der Lieferant bzw. Hersteller der Abdeckung.

    Ist das Altmaterial asbesthaltig? Das sieht sehr nach Eternit älteren Datums aus. Dann Vorsicht bzw. Fachmann zum Abbau holen.

    Gruß
    altsanierer
     
  4. Arsteg

    Arsteg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die beiden Kurzen Balken sind für die Montage der Stegplatten, da diese 98 cm breit sind (das was ich beim Händler gesehen hab) muss ich ja die Stegplatten mit H-Profilen verbinden. Die Profile wollte ich dann an die kurzen Balken schrauben...

    Würdest du nur die kurzen Balken außen nehmen und eine lange durchgängige Platte?
    Oder gar keine kurzen Balken?

    Heißt ich muss den vorderen Balken recht üppig proportionieren damit er die Last hält, und eventuell die beiden Haltestangen gegen stabilere ersetzen.

    Ne, ist kein Eternit, sind stink normale "durchsichtige" Wellplatten wie man Sie im Baumarkt kriegt, sind nur extrem siffig und da das eh neu kommt hab ichs auch nicht sauber gemacht! ;-)

    mfg
    Artseg
     
  5. #4 altsanierer, 25.06.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
    Oh, da habe ich das wohl flasch gesehen. Sah so aus, als wären die kurzen Balken unter den langen geplant.
    Bei 4 mtr. Länge würde ich schon so ab 80x120 mm (B x H) oder größer rechnen.

    Gruß
    altsanierer
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 28.06.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    253
    Ich mag die Polyesterwellbahnen (wenn es welche sind), kurz abgedampft schauen die fast wieder wie neu aus. Sind halt extrem leicht und langlebig, vor allem Hagelsicher, was bei den Stegplatten nach Jahren anders ausschaut.

    Doch zur Traglast, die Stegplatten wiegen sicher nicht mehr wie das alte, oder?
    Gegen üppige Holzbalken könnte man ggf den vorderen Balken mittig schräg nach oben an die Hauswand/Dachgebälk mittels Stahlseil abfangen.
     
Thema: schmale Terrassenüberdachung ohne Stützpfosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. überdachungen schmal für hauswand

    ,
  2. Terrasssenüberdachung schmal

    ,
  3. schmale terrassenüberdachung

    ,
  4. heim und haus überdachung
Die Seite wird geladen...

schmale Terrassenüberdachung ohne Stützpfosten - Ähnliche Themen

  1. Terrassenüberdachung mit Holz/vsg welche Befestigung?

    Terrassenüberdachung mit Holz/vsg welche Befestigung?: Hallo zusammen Für meine terrassenüberdachung welche mit vsg eingedeckt werden soll sich ich noch nach der richtigen Befestigungsart. Meist werden...
  2. Fundamente für Terrassenüberdachung

    Fundamente für Terrassenüberdachung: Hallo zusammen in einem anderen Faden hatte ich von meinem Wintergarten berichtet, den ich inzwischen abgebaut habe. [IMG] Nun soll an die...
  3. Risse im Aussenputz -> Wasser läuft hinter Terrassenüberdachung durch

    Risse im Aussenputz -> Wasser läuft hinter Terrassenüberdachung durch: Hallo, an meinem Gibel ist vor 10 Jahren ein neue Putz auf Wärmedämmplatten mit Netz aufgetragen wurden. Mit der Zeit haben sich Risse gebildet....
  4. Regenwasserablauf Terrassenüberdachung

    Regenwasserablauf Terrassenüberdachung: Hallo, ich bin neu hier und hoffe das mir die besseren Heimwerker wie ich es einer bin weiterhelfen können. Letzte Woche habe ich unsere neue...