Schimmel im Keller Weisse Wanne

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von trezegol, 25.01.2014.

  1. #1 trezegol, 25.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben in unserem Keller, hier steht auch die vissmann heizung, offensichtlich Schimmel entdeckt.
    Kann es sich hierbei wirklich um Schimmel handeln? es sind kein schwarzen flecken zu sehen. lediglich diese
    orangefarbenen "Linien". Was kann es sein und woher kommt soetwas?! Wasser hatten wir hier noch nie!
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      97,3 KB
      Aufrufe:
      122
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      98,5 KB
      Aufrufe:
      84
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Das sieht nicht nach Schimmel aus eher nach Ausblühungen.

    sep
     
  4. #3 trezegol, 25.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Was hat das zu bedeuten? Wie entsteht so etwas und was kann ich tun?
     
  5. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    wo genau befindet sich diese stelle ?
    an der wand oder auf dem boden?

    das gelb läst mich erstmal auf schwefel deuten,
    oder eisen/rost aus wasser ausgeschwemmt
     
  6. #5 trezegol, 26.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    die stelle befindet sich an der wand und zieht sich dort entlang bis in die ecke und setzt sich dann weiter fort an der wand welche zur terrasse zeigt. dort ist es aber nicht ganz so schlimm. die bilder zeigen die wand zur anderen doppelhaushälfte. jeder hat allerdings eine eigene wand.

    P.s. isch sehe soeben, dass die bilder auf dem kopf hochgeladen wurden. :-(
     
  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    image.jpg

    Wie entsteht so etwas

    Mitunter durch Feuchtigkeit....
     
  8. #7 trezegol, 26.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wo kann die wohl herkommen?! Durch die weisse Wann kann doch von aussen keine Feuchtigkeit eintreten, oder?!
     
  9. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja normalerweise sollte da von Außen keine Feuchtigkeit mehr eindringen.
    Würde mal mit einem Feuchtigkeitsmesser diese Stellen überprüfen, die Dinger kosten
    ja nicht viel gibt es soviel ich weiß auch im Baumarkt womit man Kaminholz auf Feutigkeitsgehalt
    Prüfen kann.
     
  10. #9 selfmademan, 26.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2014
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Solch ein ähnliches Thema hatten wir schon mal.
    http://www.dasheimwerkerforum.de/f61/gelbe-flecken-keller-boden-ausgehend-schimmel-3581/

    Wenn alles soweit nicht in Frage kommt, wird es wohl von außerhalb durch die Wand dringen oder von unten hoch. Man kann dann wohl auch von einem Baufehler reden so denke ich. Wasser und Feuchtigkeit sucht sich seinen Weg.
    Ist das nun ein unzugänglicher Ort wo es eindringt, kann man von innen wohl immer nur retuschieren.
    Die Maler und Anstreicher haben da die meiste Ahnung zum Thema isolieren, hydrophobieren, absperren etc.
    Wenn du zufällig einen Holzkaminofen hast also auch Holz lagerst, kauf dir tatsächlich mal ein Feuchtigkeitsmesser für kleines Geld.
     
  11. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    "Die Maler und Anstreicher haben da die meiste Ahnung zum Thema isolieren,absperren etc."

    Ja vorübergehend ändert aber nichts, wenn am eigentlichen Problem nicht ran gegangen wird und was die Hydrophobierung angeht gibt es ja auch einige geteilte Meinungen.
     
  12. #11 selfmademan, 26.01.2014
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Ja Sep, da hast du ja Recht. Das eigentliche Problem sollte man finden aber kann, darf oder will er das denn?
    Also zeigt man andere Möglichkeiten auf die natürlich nicht zwingend zum dauerhaften Ziel führen.
    Die Entscheidung wie, wann und wie aufwendig und was das dann für Kosten sind, können wir ihm nicht abnehmen, oder?
     
  13. #12 trezegol, 26.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem anderen Fall sieht es ganz anders aus, wir haben hier quasi eine linie, wie man auf den fotos sehen kann!
     
  14. #13 trezegol, 29.01.2014
    trezegol

    trezegol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    so....nachdem wir gemessen haben, stellen wir fest, dass der keller an einigen stellen feucht ist.
    insbesondere unten in der ecke wo bodenplatte und zwei Wände aufeinander treffen.
    nun aber eine neue frage: wozu dient der schlauch? diesen haben wir jeweils 2x auf beiden Wänden, vorne und hinten raus.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      100,3 KB
      Aufrufe:
      53
  15. #14 Themighe, 02.09.2014
    Themighe

    Themighe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie hast du das denn bekämpfen können? Oder zieht das richtig in die Wände hinein?
     
  16. wolgos

    wolgos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausblühungen:

    Hi

    ich habe mich lange mit dem Thema auseinandergesetzt und bin im Laufe meiner Berufsausbildung und Umsetzung in die Bauphysik auf viele, viele Unwegsamkeiten Halbwissen Unwarheiten un Lügen gestoßen.
    Woher kommen Ausblühungen und woraus bestehen sie? Eigentlich ganz einfach, siehe Tropfsteinhöhle.
    Klingt doof ist aber das gleiche:
    Wasser dringt in die Wand ein, löst Mineralstoffe; Wasser verdunstet auf der Oberfläche, Mineralstoffe bleiben zurück.
    Sieht man doch oder? Reib mal darüber, dann kannst du spüren, dass es kein weicher oder matschiger Schimmel-Pelz ist, sondern ein schaumiger, fester Mineralstoff.
    Wie kommt Wasser in die Wand?
    Die weisse Wanne sll doch dicht sein. Aber mess mal die Oberflächentemperatur. Die ist mit Sicherheit etwas kälter als die Umgebungsluft. Dadurch kondensiert die Luftfeuchtigkeit an der kalten Wand und zieht ins Mauerwerk, wo sie im Inneren Mineral löst und wenns wieder etwas wärmer in der Ecke wird, trocknet die Wand wieder - an der Oberfläche und läßt die Mineralien zurück.
    " --- aber ich lüfte doch den Keller - ich hab Tag und nacht das Fenster auf Kipp und wenns draußen schön warm ist, mach ich auch noch die Türen auf, also die so beschriebene Stosslüftung." Das genau Falsch.
    Und hier beginnt die in 90% der Fälle falsch verstandene Physik:
    Was heisst Rel.Luftfeuchtigkeit?
    Warme Luft kann mehr Wasser speichern als kalte Luft. Wenn ich also am Tag warme Luft in den Keller hohl, die an den Wänden abkühlt, wird Wasser an die Wand abgegeben. Beim Lüften im Sommer hol ich mir ( bei gleicher Rel.Luftfeuchte ) mehr Wasser ins Haus als im Winter.
    Also:
    Fenster zu, Heizung auf niedriger Stufe. Luft leicht aufheizen.
    Morgens aufstehen Fenster auf, Bad, Frühstücken - aufgeheizte Luft raus, kalte Luft reinholen. Bevor man das Haus verlässt, Fenster zu.
    Abends vor dem Schlafengehen, wenn die Sonne weg ist und es schon merklich kühler geworden ist, nochmal Querlüften, warme raus, kalt rein.
    So werden Keller trocken und nicht mit übermäßigem Lüften oder gar Bautrockner. Die helfen nur solange Anmachwasser im Beton steckt. Später sind sie Nutzlos.
    Und den Blumenkohlstreifen würde ich nur abbürsten aber nicht absperren. Sonst wandert Feuchtigkeit hinter der Absperrung nach oben (oder zur Seite) löst wieder neues Mineral und das gleiche kommt an anderer Stelle wieder zu Vorschein.

    Wolfgang
     
Thema: Schimmel im Keller Weisse Wanne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beginnender gelber schimmel

    ,
  2. gelbbraune ausblühungen

    ,
  3. keller weisse wanne feuchtigkeit

    ,
  4. flecken wand weisse wanne,
  5. Schimmel kellerwand trotz wanne,
  6. schimmel weisse wanne,
  7. weiße wanne schimmel
Die Seite wird geladen...

Schimmel im Keller Weisse Wanne - Ähnliche Themen

  1. Schimmel im Schlafzimmer mit Außenwänden

    Schimmel im Schlafzimmer mit Außenwänden: Hallo liebes Forum! Ich habe mich hier angemeldet, weil wir ein mittlerweile massives Problem mit Schimmel im Schlafzimmer haben. Letztes Jahr im...
  2. Dämmung der Fensterlaibung im Keller

    Dämmung der Fensterlaibung im Keller: Hi, ich habe ja nun meine Kellerwand mit 60mm XPS Platten gedämmt. Mittlerweile habe ich drei neue doppelt verglaste Fenster eingesetzt und möchte...
  3. Keller Dämmen

    Keller Dämmen: Hallo ich hab eine Frage zum Kellerdämmen von Außen ich kann nur die hälfet Dämmen da wo ich auf der Zeichnung alles blau markiert hab.Bei der Nr....
  4. Für bodenebene Dusche Abflussrohr in fremden Keller verlegen

    Für bodenebene Dusche Abflussrohr in fremden Keller verlegen: Hallo zusammen, wir haben uns eine Wohnung (Erdgeschosswohnung) gekauft und jetzt muss das Badezimmer saniert werden. Wir wollen eine bodenebene...
  5. Anstrich ausgebessert - unterschiedliches Weiß

    Anstrich ausgebessert - unterschiedliches Weiß: Hallo zusammen, ich bin gerade ein bisschen verzweifelt. Wir wohnen seit einem Jahr in einer Neubauwohnung. Es gab nur einen Vormieter. Die...