Schimmel an Fenstern

Diskutiere Schimmel an Fenstern im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Nabend. Im Winter blüht bei uns in der Wohnung immer der Schimmel an den Gummidichtungen der Fenster. Sowohl innen an den Gummidichtungen der...

  1. #1 Gremlin, 25.11.2012
    Gremlin

    Gremlin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nabend.
    Im Winter blüht bei uns in der Wohnung immer der Schimmel an den Gummidichtungen der Fenster. Sowohl innen an den Gummidichtungen der Glasscheibe, als auch auf den Gummidichtungen zwischen Fenster und Rahmen.
    Mich nervt das gewaltig.
    Die Räume sind alle durchgehend auf ca. 17-18 °C geheizt. Kinderzimmer und Wohnzimmer haben ca. 19-20 °C. Ich mache zweimal täglich stoßlüften.
    Trotzdem wuchert der Schimmel :mad:
    Ich reinige die Gummidichtungen immer mit normalem Antischimmelreiniger. Aber das hat nie lange Bestand. Nach 2 Wochen hab ich wieder neue Blüten. Zudem leidet das Gummi inzwischen unter dem aggressiven Reiniger und bietet durch seine inzwischen raue Oberfläche natürlich mehr Platz für Schimmel.

    Wir haben eigentlich kein Feuchtigkeitsproblem. Ich kontrolliere immer wieder hinter den Möbeln, ob da was wächst, aber da ist alles sauber.
    Gibt es speziellen Reiniger, den ich für das Gummi nehmen kann?

    Kann der Schimmel durch Sporen verursacht sein? Wir hatten vor einem Jahr leider drei Mal ein Schimmelproblem durch Wasserschaden. Einmal ein Rohrschaden in der Wand, den wir allerdings erst nach einiger Zeit entdeckt haben, weil eine Kommode davor stand. Entsprechend hatte die Tapete dort das Schimmeln angefangen. Die Tapete ist ab, allerdings noch nicht neu gestrichen/ neu tapeziert. Dann gabs einen Wassereinbruch hinter der Vertäfelung. Direkt hinter der Vertäfelung liegt das Dach. Da hat es aber einen Sturmschaden gegeben, so dass Wasser durch die Isolierung sickerte. Anschließender Frost hat das Leck vergrößert und die ganze Vertäfelung wurde nass. Auf der Zimmerseite ist kein Schimmel zu sehen (ist alles gestrichen), aber garantiert ist hinter der Vertäfelung noch Schimmel. Naja und dann gabs nochmal einen Wasserschaden wegen einer defekten Regenrinne. Die Schäden wurden alle sofort repariert, nachdem wir sie dem Vermieter gemeldet haben.

    Könnte es denn sein, dass Schimmelsporen aus der Vertäfelung sich in der Wohnung verbreiten?
    Kann man sowas messen?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 26.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum :)

    Sogenannter Stockschimmel entsteht auf Kältebrücken, wenn die feuchtwarme Innenluft auf eine schlecht isolierte Wand oder Fenster trifft.
    Da hilft auch kein Lüften, nur immer wieder wischen. Essigreiniger kann dem Schimmel entgegenwirken. Längerfristig sollte man über eine bessere Insolation und dickere Fenster nachdenken ;)
     
  4. #3 Gremlin, 26.11.2012
    Gremlin

    Gremlin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also die Hälfte der Fenster wurden erst letztes Jahr im Sommer erneuert :confused: (Scheiben + Dichtungen)
    Sind zwar keine super-mega-tollen Fenster, sondern eher Standard. An den neuen wuchert der Schimmel aber genauso wie an den alten (wurden vor ca. 10 Jahren eingebaut).
    Achso, Kondenswasser hab ich selten an den Fenstern (nur wenn es draußen wirklich kalt ist und ich nicht genug geheizt habe).

    Naja, dann muss ich wohl weiter fröhlich reinigen.
    Werde mal den Essigreiniger ausprobieren, ob der Dichtungs-freundlicher ist.

    Danke!
     
  5. #4 steffano, 18.01.2013
    steffano

    steffano Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die neuen Fenster, die in der Wohnung getauscht wurden, sind das Plastik-Fenster? Ich habe nämlich gehört, dass eben die Plastik-Fenster den Schimmel verursachen können, weil sie zu dicht sind und lassen keine Luftzirkulation zu, im Gegensatz zu den Holzfenster.
     
  6. #5 Kaffeetrinker, 19.01.2013
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    51
    neue holzfenster sind aber genauso dicht wie kunststofffenster. um etwas dauerlüftung rein zu bekommen kann man auch ein stück der gummidichtung raus schneiden oben oder eine zwangsbelüftung einbauen, hatten hier irgendwo schon das thema mit der zwangsbelüftung.
     
Thema: Schimmel an Fenstern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel gummi plastik fenster

    ,
  2. gummi der neuen fenster werden schimmelig

    ,
  3. schimmel.an fenster womit entfernen

Die Seite wird geladen...

Schimmel an Fenstern - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Einstellen von Fenster

    Probleme mit dem Einstellen von Fenster: Hallo liebe Community, ich habe ein kleines Problem mit dem Einstellen von einem unserer Fenster. Und zwar kenn ich es nur, dass man an den...
  2. Fenster schließt nicht dicht

    Fenster schließt nicht dicht: Hallo, Eines unserer Fenster schließt nicht mehr ganz bündig an der rechten oberen Seite. Da ist relativ viel "Spiel" (geschätzt ca 0,5cm). Habe...
  3. Giebel-Fenster-Rollladen...

    Giebel-Fenster-Rollladen...: Hallo Zusammen, wir haben hier ein ca. 2,70m breites Giebel-Fenster. Siehe Anhang. Gibt es dafür vernünftige Vorbaurolläden wo zu kaufen? Danke...
  4. Schimmel, Salz... was ist das?

    Schimmel, Salz... was ist das?: Huhu, im Keller ist innerhalb von wenigen Tagen/Wochen dieses Zeug auf dem Boden entstanden. Der Keller ist komplett nass, wenn es viel regnet...
  5. Schimmelige Dichtung am Fenster

    Schimmelige Dichtung am Fenster: Hallo zusammen, ich habe bereits die Suchfunktion bemüht, allerdings nicht die passenden Antworten zu meinem Problem gefunden. Wir haben ein...