Schilfmattendecke abhängen

Diskutiere Schilfmattendecke abhängen im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen! Ich benötige mal einen Rat bezüglich einer Hausrenovierung, Baujahr 1961. Die Decke ist mit Schilfrohrmatten als Putzträger...

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hallo zusammen!
Ich benötige mal einen Rat bezüglich einer Hausrenovierung, Baujahr 1961.
Die Decke ist mit Schilfrohrmatten als Putzträger versehen. Darüber liegen - so weit ich sehen kann - keine Dämmmaterialien oder sonstiges Zeug. Man sieht die Querlatten, an die die Matten befestigt sind und auch die eigentlichen Dachlatten. Sieht alles noch recht gut aus.
Nun will ich eine Decke drunter setzen, einfache weiße Holzdecken-Paneele mit Nut und Feder. Vom Deckenputz zu den Trägerlatten sind es ca. 4 cm.
Fragen:
1. Darf ich das? (Brandschutz).
2. Spricht sonst etwas dagegen? (Eventuell Statik?)
3. Welche Methode soll ich verwenden? (Kann ich die UK direkt drunter setzen und an den Trägerlatten befestigen? Oder benötige ich Direktabhänger?)
Ich füge mal Fotos an, um einen besseren Eindruck zu erhalten. Die Räume sind alle zwischen 12 und 20 qm groß.
Danke schon mal für konstruktive Rückmeldungen.
 

Anhänge

  • 134CB474-3AAC-4110-B1FD-E5CE7F2617BE.jpeg
    134CB474-3AAC-4110-B1FD-E5CE7F2617BE.jpeg
    331,9 KB · Aufrufe: 263
  • 4F8EBD62-4787-4CFD-A8B3-CBCAB2453829.jpeg
    4F8EBD62-4787-4CFD-A8B3-CBCAB2453829.jpeg
    225,1 KB · Aufrufe: 273

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.571
Zustimmungen
1.257
Man erkennt auf den Fotos nicht den Gesamtaufbau der Fecke aber du musst die tragenden Deckenbalken finden (irgendwo im 60-80 cm Abstand). Daran wird die neue Deckenabhängung befestigt, nicht an irgendwelchen Dachlatten, die nur die Schilfmatten tragen.
Kann es sein, dass die Latte auf dem ersten Foto seitlich unten an einem solchen Deckenbalken festgemacht ist? Also ungefähr so, nur dass bei dir die Dachlatten tiefer sitzen?
csm_holzbalkendecke-sanieren-saint-gobain-rigips_14b4f012f2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Danke für die Antwort. Die Matte ist an einer dünnen Latte befestigt, die läuft auf dem Foto von rechts nach links. Diese Latte ist wiederum auf breiteren Latten befestigt, die laufen in Richtung Kamera, also parallel zum Schilf. Diese Latten liegen dicht nebeneinander. Ich müsste schauen, wo da noch dickere Balken liegen, werde ich gleich heute Abend angehen ...
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hier noch ein Auszug aus der alten Baubeschreibung:
 

Anhänge

  • 635AF251-F75C-4B65-8546-687D8031C5BF.jpeg
    635AF251-F75C-4B65-8546-687D8031C5BF.jpeg
    600,5 KB · Aufrufe: 253

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Und noch ein Hinweis ...
 

Anhänge

  • F9BF06E3-7242-4811-8F26-32596F2CD173.jpeg
    F9BF06E3-7242-4811-8F26-32596F2CD173.jpeg
    519,7 KB · Aufrufe: 235

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.571
Zustimmungen
1.257
Ja, Holzbalkendecke mit Einschub. Das entspricht der Skizze die ich oben eingefügt habe.

Die Matte ist an einer dünnen Latte befestigt, die läuft auf dem Foto von rechts nach links

Das könnte die Latte sein, die auf der Skizze am Balken (markiert mit 1) festgemacht ist.

Diese Latte ist wiederum auf breiteren Latten befestigt, die laufen in Richtung Kamera, also parallel zum Schilf. Diese Latten liegen dicht nebeneinander

Ich denke eher, dass die Latte die Auflage ist für die daraufliegenden Bretter, markiert mit 2 in der Skizze
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Ah, okay. Das heißt, die dünne, von rechts nach links laufende Latte ist direkt an den Deckenbalken befestig, an denen ich auch die UK für die neue Decke anbringe?

Noch was: Im Bauplan stehen ja Odenwaldplatten, die sind ja gesundheitlich nicht unbedenklich. Wo liegen die denn, die sehe ich nämlich nicht. Liegen die noch über den Dachlatten?
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.571
Zustimmungen
1.257
Latte ist direkt an den Deckenbalken befestig

Vermutlich, sieht man nicht auf dem Foto.
Was aber auch seien kann, dass dies schon der Deckenbalken ist und dieser geschlitzt ist, so dass die breiteren Bretter darin einliegen. Du musst die Stelle mal weiter freilegen um sicher zu gehen.
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Ja, das mache ich heute mal. Ich vermute, dass diese Latten zwischen den tragenden Dachbalken liegen, als Auflage für den Leichtbeton ... Ich berichte dann heute Abend. Erst mal vielen Dank für den Support!
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
Mit einem schlanken Schraubendreher zwischen den Brettern entlang gehen - dann fühlt man wo die tragenden waagerechten Dachbalken sind . An die kann - Bemerkung von @Schnulli - die neue Unterkonstruktion befestigt werden ! Viel Dreck zwar : aber Reetmatten und Putz entfernen ist auf Dauer schöner !
Die glatten Decken sind im EG mit Odenwaldpatten .
https://de.wikipedia.org/wiki/Odenwald_Faserplattenwerk
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hallo! Danke für den Tipp! Wie ist das mit den Odenwaldplatten zu verstehen? Die hängen ja nicht unten an den Schilfmatten, oder?
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.020
Zustimmungen
716
Ort
50189 Elsdorf
Die Odenwaldplatten sollten an allen 4 Kanten auf Latten verklebt sein. Hatte ich bei mir auch. Einfach Latten drunterschrauben, oder eben Platten entfernen, Latten sauber kratzen, neu belegen ...
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hm ... ich sehe keine Platten. Habe noch mal ein paar Fotos gemacht. Da sieht man die Schilfdecke inkl. Putz. Drunter, auf dem Putz waren Styroporplatten geklebt, die habe ich runtergeholt. Das Haus hat nur ein Erdgeschoss + Keller. Bin immer noch etwas ratlos, was die Odenwaldplatten anbelangt. Kann es sein, dass die nur im Bauplan stehen, aber gar nicht verbaut wurden? Oder liegen die oberhalb der Latten und sind mit dem Leichtbaubeton zugegossen worden? Kann man die denn so ohne weiteres abmontieren, ich dachte, da ist Asbest bzw. anderes giftiges Zeug drin ...
 

Anhänge

  • EA0AA1F6-9F63-44EB-BE6E-7550C6C81A14.jpeg
    EA0AA1F6-9F63-44EB-BE6E-7550C6C81A14.jpeg
    453,3 KB · Aufrufe: 256
  • 262BDA3B-69CF-423D-AF28-08612FE71B61.jpeg
    262BDA3B-69CF-423D-AF28-08612FE71B61.jpeg
    237,6 KB · Aufrufe: 229
  • 00BC79B5-E7B5-4895-95C8-49153D1510F0.jpeg
    00BC79B5-E7B5-4895-95C8-49153D1510F0.jpeg
    314,1 KB · Aufrufe: 245
  • 0F5F7537-F6EE-48FC-A48E-F101B5142DB3.jpeg
    0F5F7537-F6EE-48FC-A48E-F101B5142DB3.jpeg
    316,7 KB · Aufrufe: 287

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.020
Zustimmungen
716
Ort
50189 Elsdorf
Da sind keine Platten. In der Baubeschreibung stehen sie drin ... Posting 4, Innenputz
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Ja, wegen der Baubeschreibung habe ich ja danach gesucht. Danke für den Hinweis! Ich habe schon an meiner Wahrnehmung gezweifelt ... Dann habe ich schon mal ein Problem weniger. Habe mir das ganze jetzt noch mal von oben angeguckt, da sieht man T-Träger. Kann es sein, dass die Latten einfach zwischen die T-Träger gelegt wurden und dann mit dem Leichtbeton übergossen wurden? Oder liegen dann trotzdem noch Balken dazwischen, an denen ich die UK befestigen kann. Falls nicht, müsste ich mir ja was anderes ausdenken ...
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.020
Zustimmungen
716
Ort
50189 Elsdorf
Habe mir das ganze jetzt noch mal von oben angeguckt, da sieht man T-Träger. Kann es sein, dass die Latten einfach zwischen die T-Träger gelegt wurden und dann mit dem Leichtbeton übergossen wurden?
Ja, das kann sein. Kannst du nicht mal ne etwas grössere Fläche freilegen ? Du machst hier Fotos wie von ner Minimal-Invasiv-OP ... da sieht ja kein Mensch was drauf ...:D
 

Derheimwerkerfreak

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Sorry, dass ich jetzt erst antworte! Habe also die Decke etwas aufgerissen und folgendes vorgefunden: Über dem Putz und den Schilfmatten liegen tatsächlich Eisenträger im Abstand von ca. einem Meter. Auf die sind Balken gelegt, wie dick die sind, muss ich noch rauskriegen. Habe mir nun folgendes überlegt: Ich werde die UK sowohl an den Holzbalken als auch an den Eisenträgern mittels Schnellabhängern oder Lochwinkeleisen befestigen. Müsste halten. Frohe Ostern!
 

Anhänge

  • 8323FBAB-B64F-407A-B30B-11FCDE88A5BB.jpeg
    8323FBAB-B64F-407A-B30B-11FCDE88A5BB.jpeg
    107 KB · Aufrufe: 304

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
443
Erstmal gucken wie dick und stabil die Einschubbretter/Schalbretter sind und was hinter den Brettern ist (Beton? Luft?). Je nachdem wie wenig tragfähig das ist muss man dann für die Schnellabhänger entweder mehr Schrauben verweden oder die Schnellabhänger etwas dichter setzen.
 
Thema:

Schilfmattendecke abhängen

Oben