Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar?

Diskutiere Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar? im Gartenhäuser, Carports, Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich möchte meine überdachte Terrasse auf der Wetterseite auf ca. 1,00 bis 1,50 m Breite und 1,80 - 2,00 m Höhe ein wenig gegen Wind und...

  1. #1 w1ch1ta, 07.11.2016
    w1ch1ta

    w1ch1ta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte meine überdachte Terrasse auf der Wetterseite auf ca. 1,00 bis 1,50 m Breite und 1,80 - 2,00 m Höhe ein wenig gegen Wind und Regen schützen.
    Als preiswerte Variante (gegenüber ESD von Glaser oder Baumarkt) kam mir jetzt der Gedanke, dass ich aus zwei gebrauchten Terrassentüren die Scheiben ausbaue und diese mittels Balken oben, unten, links und rechts befestige. Ich dachte an gefräste Schlitze in den Balken, in der die Scheibe/Scheiben eingeschoben werden.

    Meine Fragen dazu: kann man überhaupt mit Terrassen-/Balkontürglas ohne Rahmen arbeiten oder sind diese ohne Rahmen zu instabil oder aus einem anderen Grund nicht verbaubar?

    Klimatisierung spielt keine Rolle, da es sich um keinen Wintergarten handelt. Auch die Sicherheit ist eher untergeordnet, weil es keine Fußball-spielenden Kinder gibt.

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. #2 Qwertzuiop2, 07.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Dann würde ich bei Hagel aber lieber nicht drunter sitzen.
    Hab mal gesehen, wie jemand durch sone Scheibe gesprungen "wurde". Der ist fast verblutet und seitdem echt nicht mehr so schön anzusehen.... Zum Glück nicht im Gesicht.
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 07.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Bei "Wetterseite" thandelt es sich doch dann um einen senkrechten Einbau, also wie wenn die Balkon-Tür oder Fenster Richtung Westseite verbaut wäre, oder?

    Wenn dann Isolierglas, ist die Handhabung einfacher, normale Scheiben sind dahingegen beim Aus- Einbau anfälliger (aber geht sicher auch). In Schaumband betten und auch genügend Luft drumrum lassen.

    Zur Not könntest du aber die ganze Türe zwischen die Balken packen .... Falze etwas abgesägt und/oder rundum noch Leisten angebracht.
     
    Maggy gefällt das.
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Hallo @w1ch1ta,
    Ich würde meinem dass das geht. Terrassenfenster halten schon einiges aus. Allerdings würde ich dazu raten in die Balken (Rahmenbau) einen Falz zu fräsen. Holz arbeitet und da ist eine Nut nicht besonders geeignet. Zudem bekommst du ein neues Fenster nicht mehr eingesetzt, sollte eines davon kaputt gehen. Zur Aussenseite hin sollte der Balken/Kantholz etwas abgeschrägt sein, damit Wasser abfliesen kann. Zudem würde ich noch Vorlegebänder verwenden, um eine Dichtung zw. Glas und Balken/Kantholz herzustellen und um dem Holz die Möglichkeit zu geben um arbeiten zu können. Das Glas selbst dann auch auf Trageklötze stellen und oben seitlich jeweils Distanzklötze anbringen. Da sähe dann so aus:
    Einglasen.PNG

    Wie stark sind den die Scheiben, 1fach oder 2fach verglast?
     
    w1ch1ta gefällt das.
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    754
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    754
    Na so was Antwort ist weg

    Ich würde es so machen wie im letzten Absatz beschrieben.
    Schnell, gut und günstig
     
  8. #7 Qwertzuiop2, 07.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ach..es geht um senkrecht? Ich dachte waagerecht.
    Also senkrecht sollte gehen.
    Mein Fehler..sorry. [emoji56]
     
  9. #8 w1ch1ta, 08.11.2016
    w1ch1ta

    w1ch1ta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    herzlichen Dank für die Antworten.

    @mr. Ditschy: An den Einbau der ganzen Tür hab ich auch schon gedacht. Dagegen steht a) die Optik (das sieht dann tatsächlich wie ein Fenster oder eine Tür aus und weniger wie eine Glasscheibe/-Wand), Und b) wüßte ich im Moment nicht, wie ich die Tür/Türen an den Balken fixieren sollte.

    @Neige: Wow, so einen wie Dich könnte ich als Nachbarn gebrauchen. Eine wirklich umfassende und brauchbare Antwort. Dazu noch mit Zeichnung. Deinen Vorschlag werde ich aufgreifen. Die Tür/Türen habe ich noch gar nicht, kann also noch nicht sagen, ob es eine Einfach- oder Zweifachverglasung sein wird. Ein Check eines Kleinanzeigenportals hat aber gezeigt, dass ich die Dinger sehr preiswert im Umkreis von ca. 50 km bekommen kann. Die Kosten wären gut 1/4 des Preises einer Gartenzaun-Element-Scheibe vom Baumarkt und sicher noch viel günstiger als eine Maßscheibe vom Glaser.
    Bei uns im Westerwald weht hier und da ein kräftiges Lüftchen. Spräche etwas dagegen, die Seite mit Scheibe und Glasleiste nach außen zu setzen? Ich hätte ein besseres Gefühl, wenn der Wind die Scheibe gegen Falz und Balken drückt statt gegen die Glasleiste.
    Eine letzte Verständnisfrage zu Deiner Zeichung habe ich aber noch: welche Funktion haben die Trageklötze? Wenn diese und die erwähnten Distanzstücke aus Holz sein sollen, dann helfen die aber nicht als Ausdehnungspuffer gegen das Arbeiten des Balkens.
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    754
    Wir haben aus eben diesem Grund seit mehreren Jahren auch so eine Wand. Ich weiß ja nicht wo Du im WW wohnst? PLZ? Im Hintergrund siehst Du unsere 3m Wand. Unten ist die zu oben sind 3 Fenster, welche man aushängen kann. Im Sommer bei 35° ist es dann wieder ganz angenehm, wenn der Wind da durch geht. Das rechte Fenster ist auf dem Foto ausgehangen. Wir haben Doppelstegplatten.
    107.jpg
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 08.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    @ w1ch1ta: Glaub du schlägst da einen komplizierten Weg ein, denn normale Scheiben sind eigentlich nicht teuer ... würde da erstmals nachfragen.
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    754
    Man darf auf nicht außer acht lassen, daß die Scheiben ausgebaut sicherlich scharfe Kanten haben.

    Daher rundum beschneiden fände ich besser
     
  13. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    [QUOTE="w1ch1ta]Spräche etwas dagegen, die Seite mit Scheibe und Glasleiste nach außen zu setzen? Ich hätte ein besseres Gefühl, wenn der Wind die Scheibe gegen Falz und Balken drückt statt gegen die Glasleiste.[/Quote]
    Im Prinzip nein, aber wenn die Glasleisten gut festgeschraubt sind, hält das gut.
    Die haben die Funktion, dass die Scheibe auf der ganzen Breite nicht direkt auf dem Balken aufliegt, 3-5mm Stärke reichen da aus. Ferner kann man etwas justieren, sollte der Rahmen od. die Scheibe etwas aus dem Winkel sein.
    Da nehme ich Korkstreifen. Rein theoretisch auch nicht zwingend bei der Festverglasung notwendig. Die Trageklötze kannst du aus Restholz machen. Du läßt ja auch einige mm Luft nach oben.
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 08.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    In dem Falzspalt sammelt sich doch meist das Wasser, Leiste gehört immer nach innen und das hält auch, außen dann eine Silikonabdichtung (da gibt es aber auch spezielles Zeugs) > Schau dir einfach ein verbautes Fensterglas mal an.


    So scharf sind die nicht, die Handwerker müssen ja auch damit arbeiten können ... zur not bricht man die Kanten nochmals
     
    Maggy gefällt das.
  15. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Desshalb Vorlegeband.
    So schon richtig, aber weniger wegen der Gefahr dass sich Wasser ansammeln kann, eher aus dem Grund, dass eine Scheibe von aussen nicht einfach ausgebaut werden kann. Beim Windfang an der Terrasse eher Wurscht. ;)
     
Thema:

Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar?

Die Seite wird geladen...

Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar? - Ähnliche Themen

  1. (Fenster-) Scheibe richtig messen

    (Fenster-) Scheibe richtig messen: hallo in die Runde, Leider konnte ich bei dem Heiligen, Alleswisser Google nicht fündig werden, aber ich bin mir sicher es kann mir hier einer...
  2. Ytong / Spachtelung abschleifen mit Topf Scheibe für Winkelschleifer?

    Ytong / Spachtelung abschleifen mit Topf Scheibe für Winkelschleifer?: Hallo Leute, ich habe vor einiger Zeit meine Badewanne eingemauert mit Ytong Steinen (und darüber gespachtelt) Leider ist bei einem kleinen Teil...
  3. Scheibe in Gartenhaus einsetzen

    Scheibe in Gartenhaus einsetzen: Ich habe das Holzständerwerk meines Gartenhauses soweit fertig. Zwischen den Balken soll auf einer Seite eine Fensterscheibe die ich noch habe...
  4. Küchentür-Scheibe austauschen in Altneubau

    Küchentür-Scheibe austauschen in Altneubau: Guten Tag, wie kann ich diese Scheibe austauschen!? Auf beiden Seiten befindet sich ein Rahmen, Befestigungselemente wie Nägel sind aber nicht zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden