Sanitäranschluss (Fernwärme)

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von haferweg, 07.02.2016.

  1. #1 haferweg, 07.02.2016
    haferweg

    haferweg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Im derzeit nicht genutzten betonierten Kellerraum soll eine Dusche entstehen.
    Im Nachbarraum ist die Hausversorgung und die Fernwärme-Heizung.

    Frage zum Material:
    Ich dachte an die DreMa Rohre vom Hornbach:
    https://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/780/492/326/49/5178346_Doc_01_DE_20130312090000.pdf
    Was haltet ihr davon ?

    Frage zum Anschluss:
    a) Kaltwasser würde ich vom Verteiler (siehe Bild 3962) noch einen Abzweiger machen (derzeit geht es in Garten + Haus) --> hier eine entsprechend dicke Leitung (20mm), und im Zielraum nochmal eine Zwischenverteilung (Schwalldusche + "normale" Dusche mit einem Hansgrohe ibox universal)
    Spricht was aus Eurer Sicht dagegen ?

    b) Warmwasser:
    Hier haben wir so eine Fernwärme-Geschichte.
    Frage: Kann man einfach ein "T-Stück" nehmen und eine Leitung in den Nachbarraum legen, oder muss der Wärmeausgang unterbrochen werden, einen "Kreis" in den Nachbarraum gezogen werden, dort abgegriffen und dann wieder zurück zur jetzigen Leitung und dann hoch ins Haus ?

    Für alle die es interessiert, werde ich wohl einen Projekt-Thread einrichten und Euch informieren wie es weiter geht ;)

    Grüße,
    Dennis
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 07.02.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Hi , mit Hornbachware hab ich keine Erfahrung , ich nutze nur Ware aus dem Fachhandel ;) (Am liebsten Kupfer) .
    Einfach Wasser abstellen , Abzweige einbauen und von dort weiter. Bei der FW Hzg muss man halt sehen , wo die Leitungen sind ...
    Wichtig wenn zur Miete : VM Fragen , ev. müssen auch noch Zähler eingesetzt werden!
     
  4. #3 haferweg, 07.02.2016
    haferweg

    haferweg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    OK - das heisst wenn ich einen Abzweiger einbaue, dann brauchts halt immer so lange bis einmal die Leitung leer ist, bis warmes Wasser vorbei kommt (was bei den ca. 5m Zuleitung überschaubar sein dürfte).
    Baue ich einen "Kreis" dann würde das Wasser gleich warm raus kommen, sofern der Heizkreislauf läuft. Richtig ?

    Gehe ich vom Beginn des Kreises an der Heizung los, so habe ich vermutlich eine etwas höhere Temperatur als wenn ich von der Rückführung los gehe.Oder ist der Wärmeverlust auf dem Weg durchs Haus so gering dass man das eh nicht merkt ?

    Kupfer hatte ich aufgrund dem Wunsch weitestgehend die Installation selbst durchzuführen nicht in Betracht gezogen.
     
Thema:

Sanitäranschluss (Fernwärme)

Die Seite wird geladen...

Sanitäranschluss (Fernwärme) - Ähnliche Themen

  1. Heizung abmontieren

    Heizung abmontieren: Hallo liebe Heimwerker, ich hätte eine Frage zur Demontage eines Heizkörpers. Die Heizung um die es geht, hat leider beim Abfluss unten links...