Sanierung Fußboden mit OSB-Platten

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Rappelkiste, 27.05.2014.

  1. #1 Rappelkiste, 27.05.2014
    Rappelkiste

    Rappelkiste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich möchte mich vor meinem Renovierungsmarathon schonmal schlau machen, ohne leider einige Details zu kennen.
    Seit Tagen durchforste ich das Internet nach Informationen, aber man liest viel widersprüchliches.

    Hintergrund:
    Wir haben ein Haus von 1937 gekauft. Im Erdgeschoss (nachträglich unterkellert) sind aktuell in 3 Räumen (Diele, Küche, Schlafzimmer) auf ca. 45m² Fliesen verlegt. Wie ich mittlerweile weiß, hat der Vor-vor-besitzer seine Fliesen einfach auf OSB-Platten geklebt. Die Fliesen sind natürlich gerissen und wurden vom jetzigen Verkäufer mit einer weiteren Lage Fliesen überfliest, die zwar schon besser hielten, aber ebenfalls an einigen Stellen gerissen sind.

    Wenn wir nun also in einem Monat den Schlüssel erhalten, sollen die Fliesen raus und durch Kork-Fertigparkett ersetzt werden. Da bei der Entfernungsaktion die OSB-Platten mit Sicherheit leiden werden, sollen diese direkt auch entfernt und durch neue ersetzt werden. Dabei wird sich auch erst zeigen, wie die Holzbalken aussehen, auf denen die Platten aktuell ruhen. Der Abstand der Balken ist mir leider nicht bekannt.

    Ich bin zwar Handwerklich nicht ungeschickt, aber einen Fußboden in der Art habe ich noch nicht saniert.
    Daher meine Fragen:
    - Sollten die OSB-Platten keinen ebenen Boden ergeben, wie nivelliere ich die Platten am besten?
    - Ich habe geplant, zwei Lagen OSB-Platte zu verlegen - zwei mal 12mm 90° verdreht. Das sollte ausreichend Steifigkeit verleihen, oder?
    - Sollte eine oder beide Lagen verschraubt werden, oder verlegt man die Platten schwimmend?
    - Ist zwischen den beiden Lagen etwas aufzubringen (Kleber, Filz, oä.)?
    - Ist eine Dampfsperre unter dem Kork-Klickparkett erforderlich?

    Vielen Dank für eure Infos!
    Jörg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 27.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    hier mal meine erste unsortierte Gedankensammlung:


    Das bzw wie es überhaupt da drunter aussieht wäre aber wichtig für die weitere Vorgehensweise.


    Kommt wohl auf das tatsächliche Gefälle und die Raumgröße an. Möglichkeiten wären zum Beispiel, zunächst einmal mit einer Lattung auf den Balken alles auszurichten, eine Trockenschüttung unter den Verlegeplatten oder eine (mehr oder weniger) selbstnivellierende Ausgleichsmasse auf die OSB-Platten zu gießen.


    Kommt wohl auch auf den Balkenabstand an. Aber auch eine 22mm oder 26mm Verlege- oder OSB-Platte bringt so leicht erst mal nichts aus der Fassung.


    Ich kenne es nur als schwimmende Verlegung, Nut und Feder verleimt. Zur Schallentkopplung entsprechend geeigentes Dämmaterial auf die Balken drauflegen.


    Du meinst zwischen den beiden OSB-Plattenlagen? Die entfielen in meiner Variante. Aber ich denke nicht, dass da was dazwischen sollte.


    Kommt drauf an, was unten drunter ist. Nötig ist sie nicht immer, aber das bisschen PE-Folie macht die Rechnung nun auch nicht mehr groß.

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 Rappelkiste, 27.05.2014
    Rappelkiste

    Rappelkiste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,
    danke für die schnelle Antwort.
    Wie es da drunter aussieht lässt mich auch etwas unruhig schlafen :)

    Bei dem eventuellen Gefälle kann es eigentlich nicht so extrem aussehen, da die jetzigen Böden ja relativ eben erscheinen.
    Die 4 Räume sind zwischen 6 und 15m² groß.
    Wie genau würde dieser Ausgleich über eine Lattung erfolgen?
    Dazu habe ich leider nirgends ein Howto/Anleitung gefunden.
    Ich stelle mir Latten mit 20x40 o.ä. vor, die dann leicht unterfüttert auf die Balken geschraubt werden, damit eine nivellierte Fläche entstehen kann...

    VG Jörg
     
  5. #4 Schnulli, 27.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    193
    Wenn das Ganze eingermassen Eben ist dann ist doch OK. Ansosnten ist dein Ansatz schon richtig, eine ausgerichtete schallentkoppelte Lattung da drauf zu bauen. Zwischen die Holzbalken würde sich auch eine Dämmung anbieten (Schüttung oder Mineralwolle)

    Mal ein wenig anders gedacht:
    Wenn das alles einigermassen in Waage ist und die alte Plattenlage nicht sonderlich beschädigt wird dann könntest du auch einfach Trockenestrichelemente (z.B. Fermacell 2E31) drauf legen. Nivellieren könntest du mit Trockenschüttung o.ä. direkt auf der alten Platte, sofern die noch tragfähig ist. Allerdings hat das wohl Auswirkungen auf die Raumhöhe. Aber wenn du Platz für eine zusätzliche Lattung auf den Balken hast dann sollte dies alternativ auch so gehen.

    Hier schon mal gelesen?
    http://www.fermacell.de/de/docs/FC-PuV-Bodensysteme_klein.pdf
    http://www.fermacell.de/de/docs/12358_VA_Estrich-Elemente_DE_Web.pdf

    Gruß
    Thomas
     
  6. #5 Rappelkiste, 27.05.2014
    Rappelkiste

    Rappelkiste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    über die Aufbauhöhe habe ich mir bislang garkeine so großen Gedanken gemacht, da ich ja vor Augen hatte, dass da 2 Schichten Fliesen liegen.
    Aber wenn ich mir jetzt überlege, dass unter den Fliesen ja nur die OSB-Platten liegen, bleibt abzüglich der ca. 12mm Korkparkett wohl doch nicht mehr sooo viel übrig. Dazu kommt, dass im früheren Schlafzimmer nur eine Lage Fliesen liegt, auf der dann Teppich verlegt wurde.
    Insgesamt habe ich dort eine Deckenhöhe von 2,40m, was ja schon nicht gerade üppig ist.
    Somit wäre ein niedrigerer Aufbau (Parkett auf OSB) wohl besser.
    Würde ich diese Nivellierung auch ohne die Latten auf den Balken hinbekommen?

    Wie die aktuellen Platten die Entfernung der Fliesen verkraften, bin ich echt mal gespannt...
    Da ich die Kleberreste aber sicherlich nicht 100%ig entfernt bekomme, dachte ich halt daran sie auszutauschen um einen glatten Boden fürs Parkett zu bekommen.
    Hätte den Nebeneffekt, dass man mal drunter schauen kann - die Chance kommt ja nicht so schnell wieder...

    VG Jörg
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Nix mit osb Spanplatten,

    Alles Alte entfernen [ Fliesen / Teppiche / Spanplatten / Fußleisten ] , dann alles mit Trockenschüttung bis 3 cm über die Balkenlage planieren , die Räume haben nun alle gleiches Niveau , und Isolierung zum Keller . Darauf Trockenestrich ( Fermacell oder Knauff / Rigips ) schwimmend lt. Anleitung verlegen . Nach empfohlener Grundierung , mit einem Belag Ihrer Wahl belegen.
    Eventuell , Kabel einbauen für Bodensteckdosen ?!
     
  8. #7 Schnulli, 27.05.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    Im Prinzip alles mit Trockenschüttung auffüllen war auch mein erster Gedanke. aber das setzt voraus, dass die "Lagen" zwischen den Balken ausreichend tragfest sind und nichts nach unten durchbricht, da sie dadurch ja belastet werden.
    Oder sehe ich das falsch?

    Gruß
    Thomas
     
  9. #8 HolyHell, 27.05.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Ist natürlich schwierig bei den wenigen Info´s etwaszu schreiben. Aber ich hau dann auch nochmal einen Ansatz raus:

    Vom Baujahr her tippe ich auf Holzbalkendecke mit Schüttung (Schlacke/ Sand/ ...).
    Dabei (und wenn nur eine geringe Aufbauhöhe geht) wäre meine Vorgehensweise:
    - alten Belag raus
    - Schüttung raus
    - Balken und Fehlboden kontrollieren
    - seitlich an die Balken Dielen anschrauben (ausgerichtet versteht sich)
    - Schüttung wieder rein
    - Osb drauf
    - Parkett drauf

    Wäre so der niedrigste Aufbau der möglich sein sollte. Mehr Höhe wäre natürlich besser und man könnte anders aufbauen.
     
Thema: Sanierung Fußboden mit OSB-Platten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. osb platten entfernen

    ,
  2. fussboden sanieren osb

    ,
  3. Erdgeschoss Dielen gegen osb

    ,
  4. dampfsperre osb platten auf Dielen,
  5. diele osb dampfsperre,
  6. osb auf schüttung,
  7. korkboden auf spanplatten verlegen,
  8. knauf trockenestrich mit osb,
  9. OSB-Platten auf schüttung schwimmend verlegen,
  10. schüttung dan osb,
  11. osb platten verlegen auf balken,
  12. osb auf balken ausgleichen,
  13. osb platten fußboden ohne Nut und Feder,
  14. niedrigste aufbauhöhe parkett,
  15. auf fermacell schuttung osb platte ,
  16. kork fertigparkett auf osb,
  17. ausgleichschüttung osb platten,
  18. osb platten auf fermacell ausgleichsschüttung verlegen,
  19. osb-platten verlegen auf dielen,
  20. kann ich trockenschüttung unter osb platten machen,
  21. osb schwimmend auf schüttung,
  22. osb platten grundierung für fliesen,
  23. ausgleichsschüttung unter osb verlegeplatte,
  24. dampfbremse unter osb platten und dann parkett,
  25. ausgleichsschüttung bei osb platten
Die Seite wird geladen...

Sanierung Fußboden mit OSB-Platten - Ähnliche Themen

  1. OSB Platten, Nut - Feder fräsen

    OSB Platten, Nut - Feder fräsen: Hey, mich nervt meist folgendes bei OSB-Platten: Dass meist bei abgesägten Stücken, die Nut oder Feder nicht passt (sollte ggf. andersrum sein...
  2. Höhenausgleich Fußboden

    Höhenausgleich Fußboden: Guten morgen, ich renoviere gerade ein Haus, hier habe ich in einem Zimmer den Estrich entfernt, da ich an der Seite schöne Dielen entdeckt habe....
  3. Badezimmer-Sanierung

    Badezimmer-Sanierung: Hallo, ich habe ein Haus gekauft und möchte nun nächstes Jahr mit der Innen-Sanierung beginnen. Vorweg einige Daten zum Haus, wie ich es gekauft...
  4. Haftputzgips auf OSB Platte

    Haftputzgips auf OSB Platte: Hallo ich baue gerade eine Trennwand mit OSB Platten, jetzt muss ich oben die Rundung zur Decke mit Gips nachmodelieren, meine Frage ist ob...
  5. Sanierung Haus, Kosten Elektro

    Sanierung Haus, Kosten Elektro: Hallo, wie der Name schon sagt, bin ich leider absoluter Laie ;( Aktuell sind wir dabei ein Haus aus den 70ern zu sanieren. Ich habe jetzt ein...