Rückstauklappe

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Markusb23, 03.10.2016.

  1. #1 Markusb23, 03.10.2016
    Markusb23

    Markusb23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hat jemand Erfahrung mit einer Rückstauklappe im WC abfluss und generell alle abflusse die in denn kanal laufen. Es gibt ja Rückstauklappen für fekalien und fekalienfreie klappen. Jetzt ist aber meine frage bei einem Hochwasserereignis wo das wasser gut 2-3 tage steht, ob diese Rückstauklappe nicht kaputt geht dabei oder sogar explodieren kann aufgrund von dem enormen druck ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Ditschy, 03.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    253
    Das sollten die Dinger schon aushalten, sonst macht es ja keinen Sinn.

    Für Fekalien kenne ich nur eine mechanische, sonst sind die eher alle elektrisch. Weiter darf natürlich auch keine Dachrinnen usw. durch das Abflussrohr gehen und in dieser Zeit keine Wasserleitungen geöffnet werden.
     
  4. #3 postler1972, 04.10.2016
    postler1972

    postler1972 Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    12
    ich hoffe ich sage nichts falsches. Wenn Fäkalien durch die Klappe fließen muss eine elektronische Klappe verbaut sein. Ebenso stimmt es wie Mr.Ditschy es schreibt das dann KEIN Regenwasser durchfließen darf. Übrigens ist es auch bei einer manuellen RSK so mit dem Regenwasser. Aber die Kernfrage ist ja ob es den Druck aushält. Ja die Klappen halten das aus
     
  5. #4 Mr.Ditschy, 04.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    253
Thema:

Rückstauklappe