Rollgerüst bzw. Fahrgerüst aus Alu Erfahrungen ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges Werkzeug und Zubehör" wurde erstellt von civil, 26.09.2014.

  1. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    da demnächst einige Renovierungsarbeiten an Fassade, Fenstern und Dachrinnen anstehen wollte ich mir ein Roll- bzw. Fahrgerüst aus Alu zulegen.
    Die Standhöhe muss mindestens 7m betragen (Arbeitshöhe 9m). Ich habe schon mal die entsprechenden Produkte von Krause und Altec gegooglet.

    Die preisgünstigen Teile im Baumarkt enden in der Regel bei einer Standhöhe von 5m (Arbeitshöhe 7m).
    Bauhaus vertreibt einmal Krause Climtec mit 5m Standhöhe und dann identische Teile als Bauhaus Eigenmarke etwas billiger. Da ich bei der gewünschten Arbeitshöhe und da ich nicht lebensmüde bin, das Gerüst ohnehin mehrfach an der Hauswand verankere, habe ich mir überlegt, ob ich nicht ein Krause Climtec kaufe und mir noch mal Einzelteile für eine weiter Aufstockung um 2m hole, was deutlich günstiger wäre...

    Hat jemand hier Erfahrung mit solchen Gerüsten und ggfs. der Modifikation.

    Mfg
    Axel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 26.09.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Es kommt halt auch stark auf den Boden drauf an. Wenn Du einen unebenen Boden vor der Fassade hast wird das nicht wirklich ein Spaß.
    Ich kenne Rollgerüste nur aus dem Innenbereich. Aber selbst da sind 7m Bretthöhe schon nicht mehr lustig. Gut, an der Fassade wird es verankert, aber schönes arbeiten ist anders.
    Hast Du schon an die Option ein gebrauchtes "richtiges" Gerüst zu kaufen gedacht? Je nach Fassadengröße kannst Du Dir dann eine komplette Seite einrüsten und zahlst dann evtl denselben Preis wie für ein Rollgerüst.
     
  4. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Stahlgerüst hab ich durch, ich hatte bis vor 2 Jahren ein altes Hünnebeck Stahlrahmengerüst, aber da mir die "Turnübungen" mit den schweren Teilen beim Aufbau zu viel waren hab ich es beim Schrotthandel versilbert. Alugerüste sind auch gebraucht noch ziemlich teuer und vor allem brauchen die Teile natürlich Platz, mit dem alten Gerüst hatte ich immer einen ganzen Carport zugestapelt.

    Das mit dem unebenen Boden sollte hinzukriegen sein, es ist nur etwas abfallend und dafür habe ich genug Bohlen zum Ausgleich, außerdem dachte ich bei den Rollen an welche mit Spindeln und Dübel für Gerüstanker muss ich ohnehin in der Fassade anbringen.



    Mfg
    Axel
     
  5. #4 sep, 26.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2014
    sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wenn man unten Ausleger dran macht (Fahrbares Gerüst) braucht man normalerweise keine Befestigungen an der Fassade zu machen, wir hatten da auch so ein Teil was sehr Abenteuerlich war zum aufbauen (bis 12 m) mit fertigen Arbeitsbühnen die eingehängt wurden.

    sep
     
  6. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    wenn das stimmt würde es Arbeit sparen. Ich habe gerade mal bei Altec nachgelesen, dass ein Gerüst mit 7m Gerüsthöhe (Arbeitshöhe 9m) gerade mal 111kg wiegt. Da könnte man das ganze auch auf Spindeln stellen, und mit Auslegern abstützen, wenn die Spindeln auf Bohlen stehen kann man es bei dem Gewicht auch mal einen Meter weiterzerren.
    Achso, benötigt man die von einigen Herstellern empfohlenen Balastgewichte eigentlich wirklich ? Da sind manchmal so 10kg Gewichte angegeben, wenn ich da bei 7m Gewicht mal Hebelarm rechne erscheint mir dass so mickrig, dass man es auch lassen kann oder wenns sicher stehen soll was schwereres verwendet... ich hätte da so an ausbetonierte 10l Kunststoffkanister gedacht die hätten dann so 25kg das Stück.

    Mfg
    Axel
     
  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    "wenn die Spindeln auf Bohlen stehen kann man es bei dem Gewicht auch mal einen Meter weiterzerren."

    Unser war Fahrbar, die Räder haben eine Feststellbremse und Ja es lies sich auch mit Spindeln in der Höhe ausrichten, Wassertanks hatten wir nicht. war oben auf der Letzten Lage oft etwas Seemännisch was das Schaukeln angeht, wirst Dich schon an den Vorschriften des Hersteller Orientieren müssen im Fall der Fälle sollte mal was Passieren.
     
  8. #7 next, 29.09.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.09.2014
    next

    next Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    N´Abend,

    falls noch keine Entscheidung gefallen sein sollte schau dir doch mal diese Gerüste an:

    Fahrgerüste | ZARGES

    Qulaitativ sind die Top, jedoch auch Profi-Equipment und definitiv meilenweit entfernt vom Baumarkt-Sortiment.

    Gruß
     
  9. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    :eek:
    Ich habe eben mal auf meinrollgeruest.de meine Parameter eingegeben, da kommt ALTEC ganz vorn, und Zarges ganz hinten und da wird nach Preis sortiert.
    Die Gerüste in der Auswahl haben laut Website alle folgende Eigenschaften:
    "Fahrgerüste mit Fahrbalken eignen sich hervorragend bei wechselnden Standorten. Dazu löst man die Bremsen an den jeweiligen Lenkrollen und verschiebt das Gerüst zum gewünschten Arbeitsplatz. Somit wird ein zügiges und effektives Arbeiten ermöglicht. Unsere Fahrgerüste haben eine Arbeitshöhe von 2,90 Meter bis zu 14 Meter. Daher eignen sie sich bestens für den Innen- als auch für den Außenbereich. Alle Fahrgerüste mit Fahrbalken entsprechen der Gerüstgruppe 3, erfüllen die Normen DIN EN 1004 bzw. besitzen das TÜV Zertifikat und/oder tragen das GS-Zeichen."
    Der Unterschied liegt in den Abmessungen, wobei die Höhenunterschiede von den Systemrastern abhängen:
    Rollgerüst Zarges Z600; Arbeitshöhe: 9,75m; Gerüstbreite: 0,75 m; Gerüstlänge: 1,80 m
    Altec Rollfix 900; Arbeitshöhe: 9,20m ;Gerüstlänge: 1,50m ; Gerüstbreite: 0,70m
    Warum aber ca. 28% mehr Fläche und ca. 6% mehr Höhe einen 5fachen Preis rechtfertigen sollen...für den Heimwerkereinsatz :) dass geht doch sehr in den gehobenen Profibereich

    Es wird wohl auf ein Altec Rollfix 900 rauslaufen und ich hol mir Ausleger extra dazu.

    Mfg
    Axel
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    Die stellen Produkte für die arbeitenden Handwerker , nach BG- Kriterien und TÜV - Zulassungen her . Da ist kein Platz für Pfennigfuchser und Laien .
     
  11. #10 HolyHell, 30.09.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Immerhin will man ja hier 7m hinaus. Also ich wäre da gerne bereit ein paar Taler mehr zu investieren. Das sind halt Höhen, bei denen es halt auch mal böse ins Auge gehen kann ( und das ist noch harmlos formuliert).
     
  12. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ist ja auch "Heimwerker" Forum und nicht "Handwerker", aber die anderen Hersteller verweisen in der Regel auch auf folgendes: "TÜV-geprüft und nach Merkblatt der Bau-BG April 2000 mit GS-Zeichen" ich kann mir da nicht vorstellen, dass die einheimischen Hersteller in dieser Hinsicht lügen. Es spielt da bestimmt mehr der Aspekt der Langlebigkeit eine Rolle.
    Auf der anderen Seite wird auf professionellen Baustellen leider immer noch viel improvisiert und versucht zu basteln, sonst müssten die größeren Gerüste nach Aufbau nicht abgenommen werden.
    ...und die wahren Künstler arbeiten ohnehin in der Dienstleistungsbranche. Wir hatten neulich auch ein paar Fensterputzer an der Arbeit (Sub vom Sub des Vermieters) die der Meinung waren sie könnten ohne irgendeine Sicherung in der 2. und 3. Etage auf der Außenfensterbank balancieren um die feststehenden Oberlichter zu reingen. Die haben wir auch weggeschickt, weil die noch nicht mal eine Idee hatten, wie sie sich sichern könnten.

    Mfg
    Axel
     
  13. #12 ichwardasnich, 02.10.2014
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    Moin,
    hast Du mal darüber nachgedacht, Dir für die anstehenden Arbeiten einfach ein Gerüst zu leihen, b.z.w. Dir die Fassade von einem Gerüstbauer einrüsten zu lassen?

    Gruß
     
  14. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    nicht ernsthaft, da ich die Arbeiten an zwei Häusern ausführen muss und nur nach Feierabend und am Wochenende Zeit habe. Da zieht sich alles und mieten würde zu teuer.
    Vom Beruf her weiß ich auch, dass im Moment Gerüste schlecht zu kriegen sind, da alle wie verrückt ihre gammeligen Altbauten mit Styroporplatten bekleben....

    Mfg
    Axel
     
  15. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    "da alle wie verrückt ihre gammeligen Altbauten mit Styroporplatten bekleben.... "

    Nicht so Negativ, das ist ein Geschäftsmodel später muss das ganze Zeug auch wieder Teuer Entsorgt werden, genau so wie es mit dem Asbest gelaufen (Läuft) ist.
     
  16. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ja, nach ca 40 Jahren.
    Dazu ist vor einiger Zeit ja mal eine Studie vom Bauministerium irrtümlich an die Öffentlichkeit gelangt, da waren in einem Anhang die Kosten von 1qm Massivmauerwerksaußenwand (ca.300€) und 1qm dünne Mauerwerksaußenwand mit WDVS (ca.1.200€) über eine Gebäudelebensdauer von 80 Jahren berechnet worden .... Entsorgung kostet halt und man muss ja auch wieder was neues an die Wand kleben.
    In unserem Garten stand eine über 30Jahre alte Gartenhütte aus Holz, die mit Styropor (Platten nach DIN, von G+H) isoliert war, das hatten die Ameisen zerfressen, sah aus wie ein grober Schwamm.


    Ich werde für mein Kind ein paar Aktien von Recycling- und Entsorgungsunternehmen kaufen.

    Mfg
    Axel
     
  17. #16 Mr.Ditschy, 07.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    255

    Hab auch nur 3 normale Alufelder von Layer, denn ums Haus hat man immer etwas zum reparieren.
    Zum rollen schraube ich dann nur 4 Feststellrollen unter die Standfüße, Spindeln sind ja schon gegeben und dies genügt eigentlich.
     
  18. #17 MacFrog, 14.05.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    nur nach 2 Jahren sollte er ein Gerüst gefunden haben :D

    Unser Haus-und Hof Maler nimmt 300€ Miete für ein Standgerüst für 2 Wochen (Wenn man selber aufbaut und abholt) , Teile für 2 Seiten eines normalen 1-2 Familienhauses
     
  19. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    204
    Wir haben vor einigen Jahren auch so ein Rollgerüst gehabt, 5 m Höhe. Unser Haus ist ja auch nicht so hoch.... Nur zum Streichen. Als wir die Garage dann gebaut haben, da haben wir ein vernünftiges Gerüst gehabt. ICH würde so ein Rollgerüst nicht mehr haben wollen. Das ist nicht nur eine Kostenfrage sondern auch eine der Sicherheit und nicht zu vergessen DES ALTERS (von dem der da rauf muss).

    Ich weiß nur bei dem richtigen Gerüst, das aufgestellt und auch geholt wurde haben wir für 4 Wochen 4,50 € je qm bezahlt. Das war völlig ok. - Ich hoffe wir brauchen nie wieder eines...

    Ja, es werden immer wieder mal alte Themen ausgegraben.... passiert meist neuen Usern.
     
  20. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    klar hab ich jetzt ein Gerüst :)
    Ich habe mir das ALTEC Rollfix 900 gekauft, mit den einfachen Blockrollen. Hat so um die 1250€ gekostet. Ich habe über die Firmenwebsite gekauft da ist es ein paar Euro günstiger als bei Amazon. Service war sehr gut. DHL hatte einen der Grundrahmen nachhaltig zertrümmert, ich habe dann eine Foto davon an ALTEC gemailt und 2 Tage später war das Ersatzteil da. Ich hab mir dann noch so einen kleinen Hebezug mit Schwenkarm geholt, dass funktioniert ganz gut. Gelagert braucht es 3m² in der Garage. Gerüstdübel sind empfehlenswert
    Für großflächige Arbeiten ist es zugegebenermaßen etwas aufwändig, weil man oft verschieben muss, aber dafür ist das Gerüst leicht zu verschieben und bei Aufbauhöhen bis 6m kann man das Gerüst umkippen und mit 2 Mann mal schnell ums Haus tragen.
    Ich habe schon Dachrinnen, Fenster, fassadenmontierte Satschüsseln, einen freistehenden Antennenmast usw. repariert/saniert/montiert. Demnächst fang ich mit den hohen Fasadenteilen an, Putz ausbessern streichen usw.

    Der Vorteil ist halt, dass ich flexibel bin, wenn ich Zeit habe, dann bau ich das auf und arbeite und rüste ab wenn ich fertig bin. Wenn ich jetzt Rentner wäre und den ganzen Tag Zeit hätte ;-) dann würde ich vielleicht auch von einer Firma einrüsten lassen, alles erledigen und dann hoffen, dass ich länger kein Gerüst mehr brauche.

    Mit Verlaub, www.kleingeruest.de hat doch keinen einzigen Test, da sind ein paar Allgemeinplätze und Links zu Verkaufseiten. Auf www.meinrollgeruest.de kann man zumindest vergleichen (obwol ALTEC auch nicht dabei ist) und es ist klar, dass die Gerüste verkaufen wollen.

    Mfg
    Axel
     
Thema: Rollgerüst bzw. Fahrgerüst aus Alu Erfahrungen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. altec gerüst erfahrungen

    ,
  2. rollgerüst test

    ,
  3. welches rollgerüst

    ,
  4. altec rollfix 900,
  5. gerüst test,
  6. krause gerüst gebraucht,
  7. welches gerüst altec erfahrung,
  8. Rollgerüst 5 m ALTEC Erfahrung,
  9. altec gerüst,
  10. fahrbares gerüst empfehlung,
  11. Rollfix altec erfahrungen,
  12. Erfahrung altec rollfix,
  13. erfahrungen rollgerüst,
  14. erfahrung krause doppelstufenleiter,
  15. gerüst unebener,
  16. gerüste test,
  17. Erfahrungen krause gerüst,
  18. zita gerüst,
  19. test rollgerueste,
  20. zita rollgerüst,
  21. rollfix 900 kaufen,
  22. altec gerüst test,
  23. altec gerüst gebraucht,
  24. krause gerüste erfahrung,
  25. krause climtec oder altec rollfix
Die Seite wird geladen...

Rollgerüst bzw. Fahrgerüst aus Alu Erfahrungen ? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand erfahrung mit myspiegel

    Hat jemand erfahrung mit myspiegel: Hallo wollte mal Fragen ob jemand schon mal erfahrungen gemacht hat mit myspiegel Bin mir am überlegen mir dort die komplizierten Bretter...
  2. Erfahrungen mit Radialbesen??

    Erfahrungen mit Radialbesen??: So. Nu hab ich mal ne Frage... Hat evtl. jemand von Euch einen Radialbesen im Einsatz und kann mir berichten, was son Ding taugt? Es...
  3. Erfahrungen mit flüssiger Tapete?

    Erfahrungen mit flüssiger Tapete?: Hallo, ich habe immer noch ein Problem, und zwar eine Altbauwohnung (54 m²), die wir von den Tapeten der letzten 111 Jahre befreit haben. Nur...
  4. Spültisch bzw. Spülstation mit Platz für teilintegrierte Spülmaschine

    Spültisch bzw. Spülstation mit Platz für teilintegrierte Spülmaschine: Hallo, ich mal wieder ;) Ich suche einen Spültisch mit Spülbecken und Platz für eine Standard-Spülmaschine (teilintegriert) für den Platz...
  5. Erfahrungen mit Pflanzenkläranlage

    Erfahrungen mit Pflanzenkläranlage: Hallo, wir werden im nächsten Jahr ein Haus übernehmen, bei dem das Abwasser in einer Sammelgrube landet. Ein Anschluss ans öffentliche...