Rolladenkasten, Verbesserung der Geräuschdämmung

Diskutiere Rolladenkasten, Verbesserung der Geräuschdämmung im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich möchte meine Rolladenkästen geräuschdichter machen. Ich habe ein Haus in Holzrahmenbau mit bodentiefen Fenstern, bzw...

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
Hallo,

ich möchte meine Rolladenkästen geräuschdichter machen.
Ich habe ein Haus in Holzrahmenbau mit bodentiefen Fenstern, bzw Terrassentüren.

Wenn die Rolläden runter gefahren sind, höre ich fast den ganzen Schall von draußen im Haus.

Der Rolladenkasten hält konstruktionsbedingt auch nicht viel Lärm ab, die senkrechte Seite im Haus besteht aus Kunststoff mit einer 12,5mm dicken Gipskartonplatte. Die waagerechte Seite über der Tür (auch gleichzeitig Revisionsklappe) ist nur 1,5mm dicker Kunststoff. Klar, dass da nicht viel Schall abgehalten wird.

Im Inneren des Rolladenkastens befindet sich noch ein einfacher Keil aus Styropor, die zur inneren Seite den Hohlraum ausfüllt, wenn der Rolladen oben ist.

Was gibt es wohl für Mittel, die ich dort einbauen kann? Nach unten hin muss die Revisionsklappe weiterhin zu öffnen sein. Im Prinzip würde ich mich über jedes Dezibel freuen, was ich verringern kann.
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Man könnte eventuell überlegen, ob man einen Teil des Styropors durch etwas schweres ersetzt, wie die Blauen GK-Platten gegen Schall.
Dazu die Styroporteile innen teilweise abtrennen, genau den Teil den man dann mit der Platte aufsetzen möchte - das ginge auch über Winkel.

Es könnte sein, je nach Konstruktion des Kastens, daß sich vorne auch nochmal ein Teil durch diese Platten ersetzen oder sogar einfach einsetzen ließe ;)
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
von diesen blauen Platten habe ich auch schon gehört, wobei mir die nachträgliche Montage schon recht kompliziert erscheint.
Ich dachte da er an was flexibleres wie Schaumplatten oder so, ich habe da aber absolut keinen Plan, welche da was taugen.

Ich mache mal zeitnah ein paar Fotos, wie es zur Zeit bei mir ausschaut und stelle diese dann hier ein
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Schallisolierung braucht halt Gewicht. Poröse, leichte Materialien dämpfen meist nur die Höhen und oberen Mitten

Es gibt aber auch andere Kästen mit höheren Schallschutzklassen
Schallschutz - Rollladen-Frey

Vielleicht mal beim Hersteller direkt anfragen, ob er da was anbietet?
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
WP_20131129_18_08_50_Pro.jpg Rolladenkasten geschlossen
WP_20131129_18_13_06_Pro.jpg Kunststoffrevisionsklappe, nur ein bißchen Plastik
WP_20131129_18_13_22_Pro.jpg offener Rolladenkasten mit Styropor
WP_20131129_18_14_04_Pro.jpg Styroporeinlage, liegt so hochkant an der rechten Seite an
WP_20131129_18_14_37_Pro.jpg Blick in den leeren Rolladenkasten, unten sieht man die Seite zum Raum, nur ein bißchen Plastik mit einer Gipskartonplatte (12,5mm) davor, oben der Rolladenmotor
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
WP_20131129_18_15_41_Pro.jpg Soviel Platz ist zwischen Styropor und Panzer, wenn er komplett eingefahren ist.

Über dem Panzer ist kaum noch Platz, das wird keine Dämmung mehr rein passen. Zur Außenseite sehe ich nichts, aber was ich so fühle, ist das auch kein Platz mehr.

Die Schalldämmung passt also nur an die Raumseite und unterhalb des Panzers rein
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Lässt sich alles schwer erkennen. Vielleicht gibt es einen Querschnittsfoto im Netz, wo man den Platz besser abschätzen kann.
Aber dadurch, daß die Schrauben zum Bespiel weit hineinragen, vermute ich, es gibt noch Platz für eine oder sogar zwei Plattenschichten.
Wie zu erwarten ist der Schalldämmungskörper ebenfalls so dimensioniert und Rechtwinklig, daß man da auch was schneiden und kleben könnte ;)
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
Vom Platz her könnte ich auf der Seite wo die Schrauben sind mindestens zwei, vielleicht auch drei Lagen, blauen Gipskarton befestigen.

Dann wäre aber immer noch die Unterseite der Schwachpunkt. Da habe ich wirklich keine richtige Idee. Ich will das vor allem nicht statisch zubauen, da ich alle Jahre mal an die Kästen ran muss, um abgebrochene Panzerhalterungen zu ersetzen.

Vielleicht kann ich eine Lage Gipskarton, vielleicht auch zwei einfach in den Kasten rein legen.

Mal nur zur Info, merkt man eine zusätzliche Dämmung von zwei Lagen blauen GK? Ist das Zeug wirklich so speziell auf Schallschutz? Ich habe bis vorgestern noch nie was von dem Zeug gehört und habe auch im Baumarkt nie drauf geachtet.
 

Kaffeetrinker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
1.418
Zustimmungen
217
Ort
Hamburg
moin,
wie sieht den der rollladenkasten von außen aus? da es ein aufsatzelement auf einem kunststofffenster ist, ist die frage ob er von außen mit wand verkleidet ist oder von außen sichtbar ist. dann wäre eine verkleidung am besten und würde am meisten bringen.
ansonsten ist nachträglich immer sehr wenig zu machen bei solchen elementen, egal was du machst bringt es nicht viel außer arbeit und gebastel.

mfg kaffeetrinker
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
Von außen ist da nichts zu machen, der Rolladenkasten ist voll in die Fassade integriert.

Ich war auch eben beim Toom, die haben keinen blauen Rigips im Programm.:(

Beim Baustoffhändler brauche ich auch wegen einer Platte nicht fragen. Ich will auch nicht mehr kaufen, da ich erst einmal testen möchte, ob und wie man da was basteln kann.

Meine neuste Überlegung wäre nun zwei Lagen einfachen GK (je12,5mm) zu nehmen und da eine Lage Trittschalldämmung (2,2mm) zwischen zu legen. Dann das ganze verschrauben und bei der Montage zwischen dem Teil und dem Rolladenkasten vielleicht noch mal eine Lage Trittschalldämmung zwischen zu legen.

Was haltet ihr davon?
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Die Schraubverbindungen müssen spannungsfrei (entkoppelt) sein, wenn sie keinen Schall übertragen sollen - gibt solche Gummidurchführungen (weiß jetzt nicht wie die heißen, außer Kabeldurchführungen):

7713.jpg
 

bellalotta

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.01.2014
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Schallschutz

Hallo,

wie wärs mit Kautschukplatten z.B. von Armaflex die haben eine gute Dämmwirkung sind flexibel und haben einen Schallschutz.
Besser noch sind Armasoundplatten ( haben wir bei uns im Büro bei Isowoll seit 5 Jahren drin )
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
Danke für den Tipp.
Ich habe jetzt auch einen Kasten mal fertig gemacht. Vertikal konnte ich zwei Lagen GK mit einer Lage Trittschalldämmung verarbeiten.
Oberhalb der dünnen Plastik Revisionen Kappe passte leider nur eine einfache Lage GK.

Subjektiv hat das leider nichts gebracht. Ich muss dann mal weiter testen, vielleicht mit dem Kautschuk
 

bellalotta

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.01.2014
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Armasound

Hallo,

also ich habe die Innenwände mit Armaflex 25mm gedämmt und diese Revisionsklappe ( meine war genauso popelig ) habe ich mit Armasound gedämmt, bei uns ist gegenüber ein Obst und Gemüse Logistiker und dann stehen diese LKW mit ihren Kühlaggregaten immer vor unserem Büro, was nutzt also die beste Außendämmung ( 160mm Rockwool ) und Schalldämmende Fenster wenn man uralte Rolladenkästen hat, bei uns hat es enorm was gebracht. Da ich einen Wärme-,Kälte-,Schall- und Brandschutz Betrieb habe hat sich das mit dem Kautschuk angeboten, da es flexibel ist lässt es sich sehr gut verarbeiten. für einen 2m Kasten habe ich so ca 2 Stunden gebraucht.

Gruß Manfred von Isowoll
 

der-winkler

Benutzer
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
81
Zustimmungen
6
Ort
Ostwestfalen
Kriege ich die Sachen von Armaflex beim Baustoffhändler oder nur online?
 

TicTac

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.01.2015
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,

ob das was bringt kann ich nicht sagen aber habe eine ähnliche Situation .

Allerdings ist bei mir bis zum Boden bei aufgerollter Rollade noch weniger Platzt (1cm).

Revision habe ich von innen vorne. und es ist nur ein Styroporkeil da vorgelegt .

Meine Lösung die etwas bessrung gebracht hatte .Waren den Innenkasten samt Deckel mit Blei Bitumen Klebebahnen ausgekleidet(gibs in verschiedenen dicken .

Unter der Rollade(Max 1cm) habe ich dann Akustikdämmplatte gelegt .

Dann vom Styropor Hinten etwas abgeschnitten .Je nach bedarf.
Vor dem Styropor dann Akustiknoppenschaumstoff reingelegt.
Den Rest mit Mineralwolle gedämmt .(wobei man dies eigentlich nicht tut ) diese werde ich auch wieder raus hohlen.

Vielleicht jemand einen Tip was stattdessen wegen Schimmel ect ?

Alternativ habe ich mir überlegt wäre eine zusätzliche OSB Verkleidung des Kastens von innen noch am sinnvollsten da würde man durch die OSB

Platten schon schalldämmen und im Zwischenraum kann man auch noch was reinmachen.Und man kann es Übertapezieren ..

Aber erstmal schön ruhig .

mfg
 
Thema:

Rolladenkasten, Verbesserung der Geräuschdämmung

Sucheingaben

rolladenmotor entkoppeln

,

rolladenkasten schallschutz

,

rolladenkasten schalldämmung nachträglich

,
rolladen schallschutz nachträglich
, rolladen geräuschdämmung, schallschutz rolladenkasten, rolladenkasten gegen lärm dämmen, schalldämmung rolladenkasten, rolladen Dämmung verbessern , rolladenkasten schalldämmung, kabeldurchführung rigips, rolladenkasten geräusche, rolladenkasten holzrahmenbau, armaflex rolladen, rolladenkasten lärm, rolladenkasten dämmen lärm, styropor zur rolladen dämmung, armaflex rolladendämmung, garage torantrieb geräuschentkopplung, rollokasten selberbauen, rolladenkasten mit blei auskleiden, rolladenkasten nachträglich gegen Lärm dämmen, rolladen schallschutz, rollladendämmung blei, rolladenkasten schallisolieren
Oben