Rolladenkästen nachträglich Dämmen/Isolieren

Diskutiere Rolladenkästen nachträglich Dämmen/Isolieren im Rollläden und Markisen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen! Die Rollladenkästen in unserer WG sind die reinsten Energiefresser. Es zieht wie verrückt durch den Schlitz durch den der Gurt...

  1. Benni

    Benni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Die Rollladenkästen in unserer WG sind die reinsten Energiefresser. Es zieht wie verrückt durch den Schlitz durch den der Gurt läuft und ebenfalls durch die kleinen Ritzen, die zwischen dem Rollladenkasten (bzw dessen Holz) und der Wand sind.
    Wenn man sich das von außen anguckt, dann sieht man, dass zwischen der "Außenwelt" und ihrer kalten Luft und dem Wohnraum nur das relativ dünne Brett des Rolladenkastens ist. Kein Wunder das es zieht....

    Wie kann man das denn in den Griff bekommen?
    Und wisst ihr zufällig, ob solche Kosten vom Vermieter zu tragen sind?


    Danke schonmal!
    Viele Grüße :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 07.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum :)

    Es gibt tatsächlich einige Isoliernormen, die der Vermieter einhalten muß - würde mal den Mieterverein oder ein entsprechendes Forum konsultieren.

    Aber so eine Innenisolierung ist nicht schwer und wurde als Bausatz sogar in Supermärkten vor ein paar Jahren noch angeboten.

    Rolladenkasten Dämmung bei idealo.de
     
  4. Benni

    Benni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi :)

    Also ich kann das dann einfach dort einlegen / einkleben?
    Hätte nicht gedacht dass ich das selbst erledigen kann, in Form eines Bausatzes.

    Danke!!!
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 07.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
  6. #5 Schnulli, 07.11.2013
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.652
    Zustimmungen:
    230
    Hallo,

    wenn du ohne größere Zerstörung an den Rolladenkasten dran kommst kannst du das durchaus selber machen, dennoch solltest du deinen Vermieter kontaktieren. Vielleicht übernimmt er ja auch die Materialkosten dazu.
    Passende Isoliersysteme in unterschiedlichen Varianten gibt es in jedem größeren Baumarkt. Grundsätzlich ist das aber immer nur eine Art Isoliermatte, die dort rein geklemmt wird. Der Meter kostet etwa 20 - 30 Euro je nach System.

    Gruß
    Thomas
     
  7. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,
    letzte Woche habe ich bei mir einen neuen Rollladen mit E-Motor montieren lassen, einschl. der angesprochenen Isolierung. Die Isolierung ROKA THERMO FLEX Herstellerr Beck+Heun lies sich gut einbringen. An einem weiteren Rollladenkasten wollte ich nur den Gurt und die Wärmedämmung ausführen lassen. Gurt ging, Wärmedämmung nicht
    mit dem ROKA System. Warum? An diesem R-kasten war ein Holzlagerrolle innen wogegen bei den Neuen die Holzrolle durch eine Mehrkant-Blechrolle ersetzt wurde. Es war einfach nicht genügend Platz um die Isolierung reinzuschieben.

    Abhilfe, den Kasten öffnen und im Zustand Rollladen oben abmessen wie viel Luft ist nach den Seiten vorhanden.
    Schauen welche Rollladenisolierung lässt sich von der Dicke gesehen rein schieben. Bei mir war es handelsübliche Styroporplatte im Baumarkt gekauft zugeschnitten und in den Kasten an die Seiten geklebt!

    Also vorher abmessen was geht!!!!


    mfg Erwin
     
  8. #7 harekrishnaharerama, 07.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Guter Hinweis!
    Die Seitenteile sind wohl auch nochmal eine extra Investition, nicht im Paket enthalten.

    Es gibt auch die Möglichkeit, die Isolierung von Außen anzubringen - lohnt aber nur im Rahmen eine Außensanierung, sont wirkt das seltsam ;)
     
  9. #8 Kaffeetrinker, 08.11.2013
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    51
    moin,
    das einfachste und günstigste ist bei solche kästen alles was möglich ist mit styropor im kasten zu dämmen, maße ergeben sich wenn der rollladenbehang oben ist. wichtig ist dabei alles so zu verkleben das man im fall eines schadens ran kommt ohne wes zerstören zu müssen. die klappe selber kann man noch zart versiegeln und für den gurtdurchlass gibt es extra gurtrollen (wo der gurt bim kasten verschwindet) mit bürste.
    von außen kann man auch noch überlegen wie man den spalt zwischen sturtz und mauerwerk verkleinern kann damit da nicht mehr soviel wind rein kann.

    mfg kaffeetrinker
     
  10. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Statt Styropor würde ich Styrodur nehmen der ist Stabiler.

    sep
     
Thema:

Rolladenkästen nachträglich Dämmen/Isolieren

Die Seite wird geladen...

Rolladenkästen nachträglich Dämmen/Isolieren - Ähnliche Themen

  1. Anliegende Garage von innen isolieren

    Anliegende Garage von innen isolieren: Wir wollen beim Haus meiner Eltern die Garage von innen isolieren, die Frage ist nun womit? Das Problem ist folgendermaßen: Die Garage verwendet...
  2. Verzweiflung: Öffnen des Rolladenkastens

    Verzweiflung: Öffnen des Rolladenkastens: Hallo, ich bin verzweifelt - wie kann man diesen Rolladenkasten öffnen? Hat jemand eine zerstörungsfreie Idee? [ATTACH] [ATTACH] Danke! VG,...
  3. Keller nachträglich dämmen?

    Keller nachträglich dämmen?: Hallo zusammen, Ich wohne zur Miete in einer Doppelhaushälfte die ca. 1940 gebaut wurde. Der Keller ist feucht und im Winter einfach zu kalt. Es...
  4. Mein Dachgeschossboden - eure Einschätzung zur Konstruktion, dämmen: wenn ja, wie?

    Mein Dachgeschossboden - eure Einschätzung zur Konstruktion, dämmen: wenn ja, wie?: Hallo! So, ich habe mich ja im Vorstellungsbereich schonmal vorgestellt. Jetzt hier zu meinem aktuellen "Problem", d.h. ich suche im ganzen Haus...
  5. Dachboden in Mietwohnung selbst dämmen

    Dachboden in Mietwohnung selbst dämmen: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen.Mein Name ist Thomas und ich bin 35 Jahre alt. Für uns stellt sich folgendes Problem. Durch...