Rohrdemensionierung

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Seb, 10.04.2014.

  1. Seb

    Seb Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Hi Leute,
    wir haben ein Haus gekauft und da ich schon einige Jahre aus meinem Job raus bin habe ich sorge etwas nicht richtig zu machen.
    Es geht im allgemeinen um die richtige Dimensionierung der Rohre.

    1. Die Zirkulationsleitung
    Ich lege vom Keller bis ins 1. O.G. 28er Cu-Rohr, reicht da ein 15er Rohr für die Zirkulation ?

    2. Ich möchte später mal Solar aufs Dach machen, dazu möchte ich einen Puffer-Kombispeicher erst einmal nur als Warmwasserspeicher nutzen und die Rohre für Solar vor-verlegen.

    Der Plan ist 22x1mm er Rohr vom Keller bis ins Dachgeschoss (2 O.G.) zu legen.
    Ist der Rohrdurchmesser und die Rohrstärke richtig ?
    Die Dichtringe der normalen Kupferfittinge werde ich durch Grüne für Solar geeignete ersetzen (Pressfittinge für Solar gab es zu meiner Aktiven zeit als Installateur noch nicht).

    Grüße
    Sebastian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 11.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Ich bin nur interessiert, habe noch keine Solaranlagen gebaut, kann mich aber erinnern, daß die Schläuche in etwa diese Dimension hatten.

    Was mir halt durch den Kopf geht, welche Leitungen kann man an den Speicher, die Pumpe und die Module anschließen? Ansonsten halt so groß wie möglich um wenig Wärme zu verlieren und die Pumpe auch weniger Kraft braucht, um das Warmwasser in den Kreislauf zu pumpen ;)
     
  4. #3 MacFrog, 11.04.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Ich würde 28x1 legen für die Solarleitung und nicht an der Dämmung sparen! (UNBEDINGT Solarisolierung nehmen!!)

    Als Zirkulation reicht auch eine 12er CU Leitung , ist ja nur , wie der Name schon sagt , zur Zirkulation gedacht. Wenn da nur 1 Bad + Küche dran hängt , reicht auch eine 18er CU für WW. KAltwasser würde ich aber in 22 lassen.
     
  5. #4 Seb, 11.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    Seb

    Seb Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Solarisolierung ist klar, allerdings kann ich nicht oder nur schwer noch größer mit der Rohrdimensionierung werden da ich Platzmässig durch ein Fenster begrenzt bin (durch die dickere Isolierung müsste ich dann zu weit abkoffern).
    Da Später nur 2-3 Solarfelder aufs Dach kommen sollte ja 22er reichen oder ? 22x1 ist auch o.k. oder muss es 22x1,5 sein ?
    Die Zirku werde ich dann in 15 legen da ich dafür genug Fittinge habe und mir zudem noch eine 18er Pressbacke fehlt.
    Aber was spricht gegen 28er Cu für Kalt und Warmwasser bis ins 1. OG ? Da ich eine Regendusche Plane habe ich Angst das es mir an Wasserdruck fehlt.
    Danke schon mal für die Hilfe !!!!

    @harekrishnaharerama
    Anschliessen kann man rein Theoretisch alles da es ja Reduzierungen und Übergänge in allen größen gibt, die Frage ist nur was Sinn macht.
     
  6. #5 MacFrog, 12.04.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Nimm doch einfach an stellen wo du nicht so weit abkoffern kannst , die Iso eine Nummer dünner! In Kreuzungsbereichen , oder dort wo es Baulich nicht anders möglich ist , kannst du auch die dünnere 50% Iso nehmen , muss halt ,wie bekannt , nur die Solarvariante sein (für hohe Temperaturen).
    Wenn du 28er nimmst , braucht sich ,wie Hare schon angemerkt hat , die Pumpe nicht so quälen , die dünnen Röhrchen in den Kollektoren sind schon widerstand genug!

    Wasserleitungen : Ok , wenn du dort großeVerbraucher planst , kannst du das natürlich auch größer dimensionieren. Ich bin nur von Standart (normale Küche + normale Dusche oder Wanne) ausgegangen. 15er Zirku kannst natürlich auch nehmen , Rohr ist natürlich teurer....

    (Ich brauch keine Pressbacken , ich hab Flaschen und Schläuche und nutze sie auch :D )

    Achja Pressen und Solar : Würde ICH nicht machen ! Auch mit Solardichtungen! Durch die hohen Temperaturen hast du auch große Längenausdehnungen , ich hab schon auseinandergezogene Pressbögen gesehen....
     
  7. Seb

    Seb Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    O.K. ich werd mal schauen ob das mit der 28er Solarleitung klappt, ansonnsten muss die 22er reichen.

    Das daß 15er Cu-Rohr teurer ist relativiert sich wieder da ich keine 12 Fittinge habe, dafür aber genug 15er.

    Hartlöten ist ja schön und gut, ich habe zwar eine Pressmaschine aber kein Lötzeug ;) !!

    Zum Thema Längenausdehnungen.... ich denke wenn die Solarregelung richtig eingestellt ist und Funktioniert, sollte es da doch keine Probleme geben bzgl. zu hoher Temperaturen oder ?
     
  8. #7 MacFrog, 13.04.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    naja du kannst der Längenausdehnung mit genug dehnungsspielraum auch wohl entgegenwirken , sind ja nur grob überschlagen 1cm auf 7,50 Meter (bei 2 Stockwerken im Steigstrang...)

    Temperaturmäßig tut sich da ja wohl einiges , von etwa 15 Grad im Winter bei nichtbenutzung bis zu knapp 100 Grad im Sommer (dann sollte die Pumpe aber langsam abschalten...) , wenn der Puffer seine Temperatur erreicht hat..
     
Thema: Rohrdemensionierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rohrdimensionierung Kaltwasser