Rigips Verfugungen

Dieses Thema im Forum "Trockenbau" wurde erstellt von laboe, 08.03.2016.

  1. laboe

    laboe Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    5
    Moin,

    mal ne dumme Frage.

    Reicht es für die Verfugungen vorher Tiefgrund in die Fugen zu streichen und dann mit Malerspachtel aufzufüllen ?

    Oder muss man diese Art Gewebebänder benutzen ?

    Gruß

    Frank
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 08.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Das kommt drauf an welchen Spachtel Du nutzt. Einige funktionieren ohne Binde, andere nicht.
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    mit uniflott füllen und glattspachteln , schleifen und dann alles grundieren .
    nicht vorher .
     
  5. laboe

    laboe Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    5
    Malerspachtel geht nicht ? Vielleicht kannst Du mal einen Link oder Bild einstellen.
    Im Baumarkt hatten sie mir erzählt, Tiefgrund in die Fugen und dann Malerspachtel.
     

    Anhänge:

  6. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    230
  7. #6 HolyHell, 08.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    @ Pinne & Neige

    Mal kurz hier auf Seite 44 - Rissbildung einlesen
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...zmkTvq6vjKQd6C3IQOz7xg&bvm=bv.116274245,d.bGQ

    Lustigerweise schreibt die Firma Rigips das man anfeuchten soll
    Seite 31
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...gg4IpPx0km_e4ZyJhKq4kg&bvm=bv.116274245,d.bGQ

    Da ich diesen Malerspachtel nicht kenne solltest Du Dir mal das Datenblatt davon raussuchen. Dort sollte stehen wie die Kantenausbildung auszusehen hat und auch ob es eine Binde braucht oder nicht.
     
  8. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    230
    Drum nehm ich Knauf Produkte, damit habe ich a. gute Erfahrungen gemacht und
    b. ein Kumpel dort arbeitet. :)
     
  9. #8 HolyHell, 08.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Dann solltest Du den ersten Link lesen:
    Dort empfiehlt Knauf das man vor dem Spachteln mit Tiefengrund grundieren soll.
    Also ist die Empfehlung aus dem Baumarkt wohl nicht ganz so daneben (was Lugato empfiehlt weiß ich auch nicht, da ich das Zeug noch nicht verarbeitet habe)
     
  10. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    230
    Dass ist mir durchaus klar, nur kenne ich diesen Malerspachtel nicht. Das ist jetzt nicht mein Fachgebiet, aber man könnte annehmen, dass man dann im Baumarkt ein zum System passendes Produkt empfiehlt bekommt. Daher meine Aussage.
    Ich denke, wäre der TE eingehend beraten worden, hätte er vermtl. die Frage gar nicht gestellt.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    .
    Im Baumarkt hatten sie mir erzählt, Tiefgrund in die Fugen und dann Malerspachtel.[/QUOTE]

    in den technischen merkblättern von lugato steht das nirgendwo . nur saugende flächen= poroton , wird mit wasser genäßt.
     
  12. #11 HolyHell, 09.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Die angefasten (geschnittenen) Kanten sind saugende Flächen.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    .. umso besser verbindet sich gips mit gips , laut den trockenbauern von lafarge !
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 09.03.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    258
    Kenne und mache es auch immer so ... meist sogar mit Gewebe (kein Vlies).
     
  15. stuggi

    stuggi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mein Beitrag kommt vielleicht ein bischen spät, aber gennerell gilt bei GKP:
    Malerspachtel ist auf Dispresionsbasis und ist für GKP ungeeignet, aber sowas von. Ein Fugenspachtel ist auf Gipsbasis und auf GKP eingestellt. Dies heist, das dieser genügend Wasserrückhaltevermögen hat, um GKP-Fugen auch ohne Vorbehandlung zu meistern. Ein Tiefgrund ist im prinzip ein Mittel um die Oberfläche zu Binden. Eine sehr saugende Oberfläche wird dadurch die Kabilareigenschaft genommen.
    Noch ein paar Tipps:
    Frage, wie geht es weiter?? Ganz WICHTIG. falls tapeziert wird, unbedingt die gesammte Fläche vorbehandeln, sonst bekommt man die Tapete nie wieder runter. Info bei jedem Maler.
    - Kein Vlies-Fugenband, wird meistens beim schleifen abgeschliffen.
    - Gewebeband (ist selbstklebend) ist sehr einfach in der Anwendung, allerdings muß man beim schleifen darauf achten, das die Gewebestrucktur nicht rauskommt.
    - Papierband, kenne ich "no Name" und dieses von Knauf. Ein no Name ist für einen Laien nicht zu empfehlen, da es keine Fehler verzeiht. Aber auch dies von Knauf bedarf einer gewisse "Fachkenntnis"
    Meine Empfehlung, Handwerker sind auch Menschen. Das heist, wenn ich etwas Fliesen möchte, frage ich bei einem Flisenleger nach, wenn ich eine Gartenlaube eindecken möchte frage ich bei einem Dachdecker nach u.s.w..
     
  16. #15 HolyHell, 28.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Du solltest evtl. mal das Datenblatt von Lugato hernehmen:
    MALERSPACHTEL

    Inhaltstoffe: Gips, calcitische Füllstoffe, Kunststoffzusätze, Abbinderegulatoren
    Geeignete Untergründe: Zement-, Kalkzement-, Gipsputze, Beton, Kalksandstein-, Porenbetonmauerwerk, Gipsfaser-, Gipsbau-, Gipskartonplatten, Farbanstriche

    Und generell ist es so das die verschiedenen Spachtel mit der kartonummantelten Seite keine Probleme haben (natürlich sollten diese Staub-/ Dreckfrei sein), aber bei gefasten Kanten brennt Dir der Spachtel auf. Darauf bin ich aber weiter oben schon eingegangen.
     
Thema:

Rigips Verfugungen

Die Seite wird geladen...

Rigips Verfugungen - Ähnliche Themen

  1. Badzimmerdecke Rigips?

    Badzimmerdecke Rigips?: Hallo. In meinem Gästebad hatte ich eine Holzdecke drauf die im Zuge der Renovierung weg mußte. Raummaße Breite 0,85m Länge 2,30m Statt...
  2. Übergang Fuge Lücke Anschluss der Haustür an Steinzeug-Stufe ?Verfugen?

    Übergang Fuge Lücke Anschluss der Haustür an Steinzeug-Stufe ?Verfugen?: Hi, unsere schöne Haustüre wurde vom Schreiner eingebaut. Allerdings ist noch eine Fuge "offen" bzw. mit Dreck gefüllt ;-( Würdet ihr das...
  3. Wie Betonpflastersteine verfugen?

    Wie Betonpflastersteine verfugen?: Hallo! Wir haben jetzt endlich das Projekt "Vorplatz" in Angriff genommen. Dazu haben wir auf gut 30cm verdichteten Schotter 3 cm Edelsplitt...
  4. Küchenschrank in Mysteriöse 2.5cm Rigips + 3.5cm OSB Wand - wie befestigen?

    Küchenschrank in Mysteriöse 2.5cm Rigips + 3.5cm OSB Wand - wie befestigen?: Guten Abend zusammen! Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und habe eine neue Küche eingebaut. Soweit so gut - bis auf einen...
  5. Was ist beim Verfugen schief gelaufen?

    Was ist beim Verfugen schief gelaufen?: Hallo, eine Frage an die Fachmänner: ich habe Bodenfliesen (Feinsteinzeug) verlegen lassen, leider bin ich mit den Fugen nicht zufrieden. Die...