Riemchen im Wohnbereich entfernen oder überputzen oder..?

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von NiLINa, 26.04.2014.

  1. NiLINa

    NiLINa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben ein Haus gekauft und werden im Oktober dort einziehen. Die Vorbesitzer haben in der Küche und im Flur Riemchen an der Wand verklebt, die ca. 5mm dick sind und mittels Kleber und Zahnspachtel angebracht wurden. Die wollen wir nicht haben...

    Nun habe ich eine Frage:

    Was kann man machen? Riemchen abschlagen? Dünne Rigipsplatten draufkleben und verspachteln? Oder Putz direkt drauf?

    Eigentlich wollen wir die Wände nur verputzen und nicht tapezieren..

    [​IMG]

    Danke schon mal für eure Ideen!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Das

    läst sich verputzen mit Putzmörtel nach Bewurf mit Zementwasser oder mit Gipsputz nach vornässen. GiKa wird mind. 20mm stark, Putzmörtel braucht mind. 10 mm , Gipsputz läßt sich auf rd. 4 mm ausziehen.
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 26.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Gipsputz ohne vornässen - soweit mir das bekannt ist

    Hallo und Willkommen im Übrigen ;)
     
  5. #4 HolyHell, 26.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    Der Haken an der Sache ist nur der, das dann kaum noch was von den Türzargen übrigbleibt (wenn überhaupt genug Platz da ist).
    Da es euer Eigenheim ist, wäre ich also für abkloppen und dann neu putzen.
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Da sie nicht wissen , sollten sie sich enthalten.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 26.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Auf den Säcken wie auch auf den Verarbeitungsblatt von Knauf wird immer auf die Trockenheit des Untergrundes hingewiesen, kannst Du gerne nochmal nachprüfen:

    http://www.knauf.de/wmv/?id=1087
     
  8. #7 HolyHell, 26.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    Trockenheit des Untergrundes hin oder her, aber was bringt Dir das, wenn der Putz aufbrennt (<-- also weder "vorschriftsmäßig" abbindet noch haftet).
    Alternative (und auch besser als vornässen) wäre eine Aufbrennsperre!
    Wobei ich ja eh nicht auf den Riemchen putzen würde (#4)
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 26.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    'ne Sperre ist mir klar, wenn der Untergrund zu stark saugt, aber nässen halt nicht bei Gips
     
  10. #9 HolyHell, 26.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    In den letzten 17 Jahren in denen ich Putze an Wände und Decken schmeiße bist Du jetzt der Erste der mir das erzählt.
    Jetzt muß ich wohl meine Prinzipien nochmal neu überdenken.

    Was soll denn schlimmes passieren, wenn ich vornässe?
     
  11. #10 Bankknecht, 26.04.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    harekrishnaharerama wird wahrscheinlich als nächstes Lehmputz vorschlagen weil er ein Freund ungewöhnlicher Lösungen ist.;)
     
  12. #11 HolyHell, 26.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    Jetzt hab ich mir den Link aus #6 doch mal angeschaut:
    Seite 14
    Vorbehandlung um einem saugendem Untergrund beizukommen sind nunmal vornässen oder eine Aufbrennsperre.
    Und nun mein lieber Hare such mir doch mal bitte die Stelle raus die ein vornässen verbietet.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    deshalb "lieben" alle wissenden die Kommentare des " Guru "!!

    Nur wir werden ihn nicht los, wegen Freiheit der Meinung !
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 27.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Je nachdem wieviel Wasser Gips bekommt, erhält er - anders als bei Kalk-Zement-Verbindungen, die sich richtig chemisch verbinden - eine andere Festigkeit und die "Verzahnung" ist schwach, kann leichter wieder ausbrechen.

    Ihr könnt ja mal die Probe machen. Rührt Gips mit unterschiedlichen Wassermengen an und lasst ihn trocknen, dann den Bruchtest machen ;)
     
  15. #14 HolyHell, 27.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    Stell Dir mal vor, das mit den unterschiedlichen Wassermengen passiert ganz automatisch.
    Wenn ich mit ner Putzmaschine arbeite bedeutet eine neue Schnecke (<-- dat Dingen mischt und pumpt das Material) auch eine andere Wassermenge. Wenn von Hand geputzt wird (also im Faß angerührt) dann ist eh jede Mischung anders. Es gibt nämlich keinen der immer zu 100% die gleiche Mischung trifft.
    Dabei ist mir keine unterschiedliche Festigkeit aufgefallen!

    So, und nun zum letzten Mal:
    Wenn Du Deinen Gipsputz ohne Vorbereitung auf einen stark saugenden Untergrund zimmerst, dann ist es egal welche Endfestigkeit der erreicht. DER HÄLT NÄMLICH NICHT, fällt ab und landet im Müll.
    Und nun gib mal besser nur Ratschläge zu Themen von denen Du Ahnung hast (sofern es die gibt)! Das machen die Anderen hier ja auch so, oder haste von mir schon mal einen Ratschlag zum Thema Elektik oder Klemptnern gelesen??? Bestimmt nicht, denn davon habe ich keinen Plan. Also laß ich doch ganz einfach die Leute posten, die sich damit auskennen.
     
  16. #15 harekrishnaharerama, 27.04.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Ich habe schon mit Gips verputzt und hatte keine Haftungsprobleme auf trockenem Untergrund - wie beschrieben. Ich schätze, nicht mal ein Laborant von Knauf würde Euch umstimmen ;)
     
  17. #16 ichwardasnich, 27.04.2014
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    er versteht es nicht.................

    Gruß
     
  18. NiLINa

    NiLINa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht so recht, ob ich mich für die Beantwortung der Frage bedanken kann...ich hätte ja im Leben nicht gedacht, dass ich hier so einen Streit vom Zaun breche!

    Und letztendlich bin ich nicht sonderlich schlauer!

    Nichts für ungut! Ich versuch`s woanders!

    Danke an die, die versucht haben, mir weiter zu helfen!
     
  19. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    So ist das nun mal

    wenn Fachleute Rat geben und von------------ blockiert werden mit Unwissen.
     
  20. #19 HolyHell, 27.04.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    168
    Hehe, für die Kindergartenzankerei kannst Du ja nichts. Ist halt nur nervtötend wenn hier falsche Ratschläge gegeben werden und die dann auch noch permanent durch den nächsten Schwachsinn "belegt" werden.
    Aber ich bleib trotzdem bei meiner Antwort aus #4.


    Ich gehe mal von aus, das die Person, die das hier verfasst hat:
    sich mit Sicherheit mal mit einem Laboranten, einen Ingenieur und wohl auch dem ein oder anderem Stuckiemeister unterhalten hat. Ebenso gehe ich davon aus, das das einige Leute DIE AHNUNG DAVON HABEN quergelesen haben vor der Veröffentlichung.

    So, und nun bin ich hier auch raus (was die Gipsverarbeitung angeht/ falls da noch was zum eigentlichemThema kommen sollte bin ich natürlich gerne wieder dabei )
     
  21. #20 Bankknecht, 27.04.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    was ist ein Troll

    Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche die Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen.

    Troll (Netzkultur) – Wikipedia
     
Thema: Riemchen im Wohnbereich entfernen oder überputzen oder..?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alten buntsteinputz überputzen

    ,
  2. klinkerriemchen abschlagen

    ,
  3. klinkerriemchen entfernen

    ,
  4. gips von riemchen entfernen,
  5. womit entferne ich Riemchen von der Fassade,
  6. riemchen von hauswand entfernen
Die Seite wird geladen...

Riemchen im Wohnbereich entfernen oder überputzen oder..? - Ähnliche Themen

  1. Schrauben entfernen....

    Schrauben entfernen....: Hallo, bin neu hier und etwas verzweifelt...... An einem Gefrierschrank ist der Griff abgebrochen. KP. Neuer bestellt. Die "Reste" sind mit...
  2. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  3. Türband entfernen ?

    Türband entfernen ?: Hallo alle, die alte Tür kommt raus und eine Pendeltür wird eingebaut. Wie bekommt man am besten diese Türbänder komplett aus der Holzzarge raus ?...
  4. Rost & Kalk entfernen (intern)

    Rost & Kalk entfernen (intern): Hallo, alle Jahre wieder geht es um Renovierung. Da Handwerkarbeiten Geld kosten möchte ich dieses selber machen. Wie kann man aus einer...
  5. Alten Schornstein entfernen

    Alten Schornstein entfernen: Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Immobilie angeschaut, welche ich mir ggfs. auch kaufen würde. Das Haus verfügt über zwei...