Renault 19txe /SEAT Ibiza / Peugeot 307

Diskutiere Renault 19txe /SEAT Ibiza / Peugeot 307 im Off-Topic Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, gut daß ich diesen OT-Bereich entdeckt habe: Vor ein paar Wochen trennte ich mich nach 15 Jahren von meinem Renault 19txe (kam nicht mehr...

Elfenbein

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.02.2007
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Hallo,

gut daß ich diesen OT-Bereich entdeckt habe:

Vor ein paar Wochen trennte ich mich nach 15 Jahren von meinem Renault 19txe (kam nicht mehr durch die ASU weil erhöhter Schadstoffausstoß, Ölverlust an Motor / Getriebe, u. noch ein paar Macken mehr). *)
Er hatte erst knapp 100.000 km drauf - wenn die Reparaturen nicht etwa 1.200 Euronen gekostet hätten, wäre ich ihn noch länger gefahren.

Geschwärmt habe ich erst für einen Peugeot 307 - nachdem ich in der Autobild den Bericht las, nachdem 2 dieser Wägen aus unerklärlichen Gründen angefangen hatten zu brennen und eine Serie zurückgerufen werden mußte, kam ich wieder davon ab.

Ich fuhr dann noch 2 Monate ohne TÜV (ohne fahrbaren Untersatz kommt man ja kaum wieder an neues Auto ein "Notlösungsauto" hier vor Ort wollte ich mir keinesfalls nehmen..!) und kaufte mir dann schnellentschlossen einen neuen SEAT Ibiza Sportversion und bin erstmal ganz begeistert.

Ich würde mich jetzt dafür interessieren, wer hier eines der 3 genannten Fahrzeuge hat bzw. hatte und wie die Erfahrungen damit sind ?
Mein Renault 19 war Spitze, hatte nie eine Panne und ausser Verschleißteilen keine Reparaturen.

Kennt jemand ein unabhängiges Kfz-Forum ?

Gruß

Elfenbein

*) Mein Autospezi pfrimelte mir daraufhin an den Mängeln rum so gut es ging, reinigte auch das Öl weg und wir starteten einen 2. Versuch bei einer anderen TÜV-Stelle - da ging auch nix mehr...
Dies noch am Rande zum Thema TÜV:
Beim 1. TÜV sagte man mir, daß das Auto ja noch gute Bremsen hätte.
Beim 2. TÜV (DEKRA) wurde bemängelt, daß die Bremse nicht mehr richtig zieht.... :D

 

Reik

Benutzer
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
93
Zustimmungen
0
vom 307 möchte ich dir abraten , eine Bekannte hat einen und von kaputten Sitzen (nach einen halben Jahr durchgescheuert ) bis zur kaputten Klimaanlage und Probleme mit der Elektrik alles durch .
Echt nicht zu empfehlen .....
 

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
Ranault 19 habe ich vor nem jahr oder so nocheinen von geschlachtet :) der ging aus dem selben grund wie bei dir nicht mehr durch den tüv , hatte aber schon 200tkm runter^^ , wenn er gepflegter gewesen wäre , hätt ich den noch gerichtet und verkauft , war leider nen Kettenraucherauto *ihhhgitt,mit dem Dachhimmel konnte man 2km Landstraße Teeren*

Peugot 307 hat wirklich oft probleme , fahren in meinem Bekanntenkreis auch 2 , und es vergeht nicht 1 Monat wo nicht einer von beiden in der Werkstatt steht

Unabhängiges Kfz-Forum? www.motor-talk.de schon gefunden?
 

Reik

Benutzer
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
93
Zustimmungen
0
Motor- talk.de ist eine gute Idee , warum hab ich nicht daran gedacht ?
 

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
ich hoffe unser Foren-chef ist jetzt nicht sauer , er betreibt ja noch nen feines Opelforum :D
 

Reik

Benutzer
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
93
Zustimmungen
0
zu Opel habe ich aber auch noch ein paar Horrorgeschichten parat :D
Scherz beiseite ich habe in meiner Sturm und Drangzeit auch einen B Ascona 2l gefahren war ein schönes Auto , ich könnte mich heute noch in den Hintern beißen das ich ihn verschrottet habe :( ja ja mein guter alter Waldemar ( so hieß er ) seufz ..........
 

Elfenbein

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.02.2007
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Hallo,

@Reik:
Das schrieb mir eine Freundin zum Thema Peugeot 307:

"Zwei Jahre isser nu und war bereits sage und schreibe 18 mal in der Werkstatt. Elektronikfehler! Wann immer und wo immer er will, stirb er mir ab. Mal ein paar Monate gar nix...dann wieder wöchentlich. Dieses Auto wurde bereits einmal rundum neu verkabelt (!!!!), ALLES was an einem Auto auswechselbar und abnutzbar (und auch nicht abnutzbar - wie z. B. Ausfall Servolenkungspumpe auf der Autobahn beim Überholen) ist, wurde auch schon ein bis zweimal ausgewechselt. Bisher ging Gott sei Dank alles auf Garantie, bzw. Kulanz...Garantieverlängerung gabs keine, wenn jetzt was ist, dann ist kämpfen angesagt. "

Bin froh, daß ich da die Kurve gekratzt und mir keinen genommen habe...

@Mac Frog:
Der Renault 19 war noch ein Auto vom "guten alten Schlag" - da kann man nicht meckern:
Obwohl in der Beschreibung die HöchstGeschw. mit 180 Sachen angegeben war, machte der mit seinen 15 Jahren noch mehr - ich habe ihn nicht mehr ausgefahren - aber die Tachonadel zitterte noch über die 200 km/h Marke - der war Klasse !
Aber o h n e daß da die Lenksäule vibriert hat oder rundrum alles klepperte - das war ein Auto vom Feinsten :).

Zum Thema SEAT Ibiza:
Ein Bekannter hat noch den alten Ibiza (vor VW) und ist damit recht zufrieden.
Ansonsten hält er nichts nix von Produkten aus dem Hause Volk- sei nur teurer Schrott Fensterheber, Klimaanlagen, Zentralverriegelungen usw. ginge alles gerne kaputt bei VW und was dazu gehört wie Seat und Skoda - sagt er (er ist Fernfahrer, wird wohl schon was wissen).

Die Fe-Heber bei 2 meiner Freundinnen (Polo, Golf) waren tatsächlich bei beiden nach ca. 2 Jahren schon erledigt - anscheinend VW-Krankheit.

Die Technik bei SEAT ist ja in vielem eben identisch mit VW - ich werde sehen.

Blech scheint SEAT allerdings wirklich gutes zu verarbeiten:
Ich schlug die Rücktüre zu und sah nicht, daß die Hundeleinen raushingen - die Tür knallte die Metallringe genau auf das Blech beim Einstieg hinten 'ruff - es ist nichts zu sehen - gar nichts :] !

Schöne Grüße

Elfenbein
 

Reik

Benutzer
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
93
Zustimmungen
0
die Fensterheber bei VW sind eine echte Krankheit alles nur Plastikgeraffel da könnte man sich was besseres einfallen lassen , aber bei VW gilt leider billiger ist besser ..........
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Original von Reik
ber bei VW gilt leider billiger ist besser ..........

...nicht nur bei VW - aber bei VW bekommtman kein billiges Auto...alle sind teuer.

Charlie
 

Reik

Benutzer
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
93
Zustimmungen
0
ich meine mit billig auch nicht die Autos von VW sondern die Preise von den Zulieferen die werden jedes Jahr um zwei Prozent gedrückt , das da die Qualität leidet kann man sich dann leicht ausrechnen ..........
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
...und ich meinte, daß man bei VW teues Geld bezahlt und dafür ein billig (gebautes) Auto bekommt...

Charlie
 

Elfenbein

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.02.2007
Beiträge
29
Zustimmungen
0
..seht ihr, darum kauft frau SEAT - und hat somit fast alles was VW auch hat :D - nur billiger...

..Ich kann ja in ein zwei Jahren einposten wie sich das Auto gehalten hat.

Allerdings trage ich mich mit dem Gedanken, ihn eben nach 1 Jahr dranzugeben und wieder einen neuen zu nehmen.

WER kennt sich mit den Jahreswagen-Modalitäten hier aus ?

Bisher hatte ich nur "Ewigkeitsautos". Das Autohaus von dem ich den SEAT nun neu gekauft habe riet mir, das Auto nicht in einem Jahr sondern erst in ca. 3 Jahren gebraucht wieder abzugeben. Da würde ich doch übervorteilt werden - oder ??
Da ich sowieso auch noch nicht viele km fahre ist der Wiederverkaufswert doch nach einem Jahr am besten - nach 3 Jahren verliere ich doch wesentlich mehr, auch bei wenig km ?
Habe den Eindruck, der Verkäufer hat mir da einen Schmarren erzählt...

Gruß

Elfenbein
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
...grundsätzlich ist es aber so, daß das Auto im ersten Jahr am meisen an Wert verliert.
Wenn man am günstigsten fahren möchte, ist es am Besten, sich einen Jahreswagen zu holen und den dann nach 2 Jahren wieder abzugeben...
 

Elfenbein

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.02.2007
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Hallo Charlie,

ja aber nach 2 Jahren ist es doch kein JahWa mehr ! Der darf doch immer nur 1 Jahr alt sein - sonst isser' ja keiner mehr ??

Ich vermute, daß der Typ im Autohaus mir eben in 2-3 Jahren gerne wieder einen Neuen verkaufen würde - sofern ich den jetzigen dann nicht privat abstoße (da ist der Wiederverkaufswert ja meist besser ist als bei Drangabe im Autohaus) würde er

a) ein piccobello "Frauenauto" mit wenig km als Gebrauchten reinkriegen und
b) eben wieder einen Neuen abverkaufen

So denke ich mir daß der denkt ( ? )

Kann in dem Zusammenhang übrigens wirklich wärmstens den autoscout empfehlen: Wir haben nur Händlerangebote im Radius von 100 km gesucht - da kann man wirklich gut die Preise vergleichen. Wenn ich denke ich hätte die Autohäuser alle aus dem Branchenbuch raussuchen, anrufen und anfahren müssen - hätte ich wahrscheinlich heute noch kein Auto... !

Wie ich mir übrigens auch vorher schon dachte, sind die Wägen näher an der Großstadt dran (bei mir hier München) schon auch ein Stück teurer als weiter ländlich !

Gruß

Elfenbein
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Hallo Elfenbein,

jo, hab das eigentlich nur grundsätzlich gemeint.
Ich kenn mich ein wenig damit aus, da ich schon das ein oder andere Auto gekauft habe.

CU

Charlie
 
Thema:

Renault 19txe /SEAT Ibiza / Peugeot 307

Sucheingaben

tachonadel zittert renault

,

renault 19 keine abgasuntersuchung

,

r19 tachonadel zittert

,
renault r19 tachonadel zittert
, peugot 307 krankheit, tachonadel zittert renault 19, peugeot 307 krankheiten, renault tachonadel zittert
Oben