Rauchmelder für die Küche

Diskutiere Rauchmelder für die Küche im Alarmanlagen Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich bin auf der Suche nach einem Rauchmelder, der zum Beispiel auch in der Küche verwendet werden kann. Gibt es Rauchmelder, die zwischen Qualm...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Blaubär

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.09.2014
Beiträge
28
Zustimmungen
1
Ich bin auf der Suche nach einem Rauchmelder, der zum Beispiel auch in der Küche verwendet werden kann.
Gibt es Rauchmelder, die zwischen Qualm und Rauch, der beim Kochen entsteht und dem Qualm der bei einem Brand entsteht?

Auf Grund einer kleinen Küche, in der auch leider keine Abzugshaube vorhanden ist, kommt es immer wieder zu Problemen mit normalen Rauchmeldern.

Danke im voraus.
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.878
Zustimmungen
1.461
Hallo,

die Teile heißen dann nicht mehr Rauchmelder sondern "Wärmemelder". Dazu findest du reichlich Produkte im Internet.

Gruß
Thomas
 

Blaubär

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.09.2014
Beiträge
28
Zustimmungen
1
Danke für deine Antwort.

Davon hatte ich bisher nichts gehört. Ich werde mich mal über die sogenannten Wärmemelder informieren.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.488
Zustimmungen
2.675
Ort
Bad Dürrheim
Aber Achtung, Hitzemelder ersetzen keine Rauchmelder, da diese wie der Name ja schon sagt, nur auf Hitze reagieren. Man sollte hier etwas Geld in die Hand nehmen und in was Vernünftiges investieren.
 

Passtnix

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.10.2015
Beiträge
480
Zustimmungen
115
Es sei mir die Frage gestattet worin der Sinn eines Rauchmelders oder Wärmemelders in der Küche liegen soll .
Küchen sind weder Schlaf noch Aufenthaltsräume sondern eindeutig der Rubrik Arbeitsraum zuzuordnen.
Man darf also ruhigen Gewissens davon ausgehen dass die darin befindlichen Personen bei vollem Bewusstsein sind. :)
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.488
Zustimmungen
2.675
Ort
Bad Dürrheim
Du irrst da gewaltig, gerade in der Küche sind derartige Vorrichtungen sinnvoll, entstehen doch die meisten Brände eben in der Küche.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.788
Zustimmungen
2.424
Ort
Wüsting
Man darf also ruhigen Gewissens davon ausgehen dass die darin befindlichen Personen bei vollem Bewusstsein sind. :)

Das ist wohl die geringste Brandgefahr.. aber oft ist man nicht in der Küche beim Kochen, vergisst den Herd abzuschalten oder der Waserkocher schaltet net ab usw
Oder aber man pennt einfach ein und die Pizza im Ofen wird sehr Knusprig :D

Deshalb wird in unternehmen z.B Geräte wie Herd od Wasserkocher über ein Uhr freigegeben wobei die zeit i.d.r reicht um sein Wasser zu erwärmen od kleine Mahlzeiten zu kochen oder aber es wir gar mit Zustimmtastern gearbeitet + Uhr wie beim Lokführer usw..

Rauch, Wärme u CO² Melder sind eine gute Kombi
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.155
Zustimmungen
1.918
Ort
RLP
Ich hatte einen ganz normalen Rauchmelder in der Küche und in vier Jahren hat der zweimal ausgelöst (Fehlalarm wegen massiv Dampf in der Küche).
Damit konnte ich leben und fand ihn in der Küche sehr sinnvoll aus den genannten Gründen.
 
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.095
Zustimmungen
434
Rauchmelder haben eine optische Sensorik und somit nichts in der Küche oder im Bad zu suchen,da die Optik vom Wasserdampf und Kochdünsten beschlägt und Fehlalarme auslöst oder der Melder fällt komplett aus.
 

Sörni

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.07.2016
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Eine Rauchmeldeanlage im Flur reicht - falls es in der Küche tatsächlich brennt, wird ein Gerät das auch "spüren" können.
Elektrofuzzi hat Recht, in der Küche oder im Bad hat ein Rauchmelder leider nichts zu suchen
 

Sörni

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.07.2016
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Vielleicht, irgendwelches ganz teueres Zeug mit eingebautem Computer? Ohne Witz, ich frage nur
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.155
Zustimmungen
1.918
Ort
RLP
Die Funktionsweise eines Rauchmelders ist mir bekannt und ich werde defintiiv im Haus wieder einen in die Küche hängen, wenn sie fertig ist ;)
Macht dort auch einfach Sinn wegen der Raumaufteilung.

Rauch, Wärme u CO² Melder sind eine gute Kombi
Was willst du denn mit einem CO2-Melder? Hast du einen Gärkeller? Oder willst du daran erinnert werden, wann du mal wieder lüften solltest?

Außer Rauchmelder in allen relevanten Zimmern werde ich noch mindestens einen CO-Melder und einen Gasmelder installieren, das erscheint mir sinnvoll bei meinen ganzen raumluftabhängigen Gasöfen usw.
 

Michael1

Neuer Benutzer
Dabei seit
07.08.2016
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Gerade in der Küche sollte man ein gescheites Gerät kaufen, da viele Billig-Produkte nicht zu gebrauchen sind und die auch mal so Alarm schlagen. Dumm nur, wenn keiner zu Hause ist und die Nachbarn die Feuerwehr rufen. Wie oft gab es schon Zwischenfälle von Billig-Produkte versagt haben und falschen Alarm ausgelöst haben.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.155
Zustimmungen
1.918
Ort
RLP
Das gilt generell bei allem was die Sicherheit betrifft, keinen Schrott kaufen.
 
Meister-Sparsam.de

Meister-Sparsam.de

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.08.2016
Beiträge
19
Zustimmungen
3
Rauchmelder haben eine optische Sensorik und somit nichts in der Küche oder im Bad zu suchen,da die Optik vom Wasserdampf und Kochdünsten beschlägt und Fehlalarme auslöst oder der Melder fällt komplett aus.

Das ist so nicht richtig. Bei foto-optischen Rauchmeldern - jedenfalls bei vernünftigen, aber meist auch bei den billigeren - ist es eben nicht so, dass Alarm ausgelöst wird, wenn irgendein Lichtstrahl (eine Art Lichtschranke) unterbrochen wird. Vielmehr ist es so, dass ein optisches Signal ausgesendet wird und im Regelfall nicht(!) auf den Empfänger trifft. Erst wenn Rauch im Rauchmelder ist, wird das Licht an den Rauchpartikeln reflektiert und trifft dann irgendwann auf den Sensor. Die Folge ist ein Alarm. Je mehr Partikel also der Rauch enthält, desto schneller löst der Melder aus. Bei dunklem Brandrauch von zum Beispiel Kunststoffen oder bei Schwelbränden ist dies z.B. der Fall. Bei reinem Wasserdampf ist der nicht so empfindlich, kann aber auch auslösen.

Trotzdem ist Brandschutz in der Küche auch wichtig. Die verwendete Technik hängt aber auch davon ab, wie die Bauweise ist. Ist die Küche in einem separaten Raum? Offene Bauweise? Womit wird gekocht? Dunstabzugshaube?

Eventuell wirklich in den Raum vor der Küche ausweichen. Wie bereits angesprochen, schläft man selten in der Küche und eine Branderkennung ein paar Sekunden / Minuten später ist noch immer besser als keine.
 
Schnubbi

Schnubbi

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.07.2016
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
Gießen
KOHLENSTOFFDIOXID MELDER: mehr sag ich nicht, meist ist es nämlich der, der dich ums Eck bringt!
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.155
Zustimmungen
1.918
Ort
RLP
Wenn du einen Gärkeller hast vielleicht. Bei einem Brand ist Kohlenstoffmonoxid (CO) das besonders gefährliche Gas. Das ist nämlich richtig toxisch im gegensatz zu CO2, welches wir üblicherweise ausatmen und aus dem Pflanzen Sauerstoff produzieren.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.921
Zustimmungen
1.576
Ort
56244 Goddert
Deswegen muss eigentlich an der Dunstabzugshaube ein Schalter sein das automatisch ein Fenster öffnet wenn der Ofen an ist
So in der Art wurde es uns erklärt.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.155
Zustimmungen
1.918
Ort
RLP
Wenn man eine raumluftabhängige Feuerstätte (z.B. Holzkamin/Gaskamin oder Gasheizgeräte) hat und eine Dunstabzugshaube ist das problematisch, weil die Verbrennungsgase dann aus dem Kamin in den Raum gesaugt werden können durch den Unterdruck der Abzugshaube. Den entstehenden Unterdruck kann man messen und er darf einen gewissen Wert nicht überschreiten (der ist aber schnell erreicht). Das hängt davon ab, wie dicht die Fenster und Türen sind, wie groß die Räume usw.

Ich werde bei mir auch so eine Schaltung installieren (müssen).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rauchmelder für die Küche

Rauchmelder für die Küche - Ähnliche Themen

Verkleidung Dunstabzug Küche: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und hoffe auf kreative Ideen aus der Community. Wir haben eine neue Küche bekommen. Beim Messen und Planen...
Anschluss der Waschmaschine in der Küche -> welche Regler sind das hier?;): Sorry für die peinliche Frage, aber in der Küche steht die Waschmaschine und es gibt 3 Wasserregler unter dem Waschbecken. Der rechts unten war...
Welchen Putz in der Küche zum Gätten/Neuverputzen nach Wandfliesenentfernung: Hallo, es ist eine neue Küche geplant. Dazu muss der vorhandene Fliesenspiegel (ca. 2 m²) entfernt werden und wird später durch eine...
Spülmaschine+Spülbecken bei leider „nur“ DN40-Wandanschluss, zzgl. 1m-Verlängerung: Hallo zusammen, ich benötige bitte euren Rat. Folgende Situation in der neuen Küche: Die Küchenzeile verläuft parallel zur Außenwand, berührt...
Keine Sicherung für Steckdosen und Licht in Mietwohnung: Hallo Heimwerkerforum-Community. Ich bin neu im Forum und komme mit ein paar Fragen zu den Sicherungen in unserer gemieteten Wohnung im...
Oben