Ratsuche!

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von Chuck, 10.09.2013.

  1. Chuck

    Chuck Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forum-Nutzer,

    ich bin heute das erste Mal hier und habe folgendes Anliegen:

    Ich bin kürzlich zur Miete in eine Altbau Wohnung gezogen und habe mit der Vermieterin die Sanierung des Bades besprochen.
    Wanne, Becken, Klo hat sie übernommen und ich die Kosten der Fliesen 480€ für 42m² aufgeteilt auf Boden und Wände.
    Das Verlegen sollte von einem ihrer "Mitarbeiter" übernommen werden, dafür fallen nochmals 700€ an, die ich an den "Mitarbeiter" zahlen sollte.
    So war die Vereinbarung. Nun ist es so, dass der Boden im Bad total uneben ist, einzelne Fliesen stehen ca. 1cm höher als die anderen, direkt vor der Wanne. Die erste Fliese unter dem Klo hat eine abgebrochene Ecke und dort wo für die Anschlüsse Kreise aus den Fliesen "geschnippelt" werden mussten hat er einfach statt die Anschlüsse erstmal abzunehmen und die Fliese heile an die Wand zubringen ein weiteres Stück aus der Fliese gebrochen und so durchgesteckt, ist etwas schwer zu beschreiben.

    Natürlich habe ich die Vermieterin angesprochen, jedoch wurde sie direkt pampig und meinte so wäre das halt im Altbau. Ich wohnte jedoch auch vorher in einem und dort war der Boden ebenmäßig, sie sagte es läge an dem Holz, welches unter den Fliesen wäre.

    Ich bin nun nicht bereit diese 700€ fürs Verlegen zu bezahlen, da ich einfach nicht zufrieden bin mit dem Ergebnis.

    Daher würde ich gerne wissen, ob es wirklich keine Möglichkeit gibt ein Bad mit Holzboden, weil Altbau, ebenmäßig zu Fliesen??

    Danke für alle Antworten :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 11.09.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Wenn ich richtig verstanden habe,sollen die Fliese nur auf den Holzboden verlegt sein.Das geht garnicht.Du Bekommst eine Fläche
    mit OSB-Platten oder Fermacell-Platten.Meißt werden die Platten schwimmend verlegt.Dabei werden durch Schütung von Granulat
    Höhenunterschiede ausgeglichen.Eine Isolieranstrich verhindert das eindringen von Feuchtigkeit.Abgebrochene Ecken und Höhenunterschiede wie beschrieben gehen garnicht.
    Wenn es mit der Raumhöhe schwierigkeiten gibt können auch OSB-Platten direkt auf den Fußboden mit den nötigen Ausgleich.(Ausgleichsmasse) verlegt werden.Kleine Höhenunterschiede bekommst du auch mit den Kleber weg.
     
  4. #3 Matthes, 11.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen.
    Die Fließen direkt aufs Holz anbringen geht gar nicht. Denn das Holz arbeitet und das führt dann unweigerlich dazu, dass die Fliesen irgendwann brechen. Da muss erstmal eine vernünftige Trägerschicht auf den Boden angebracht werden, die dann auch direkt die Unebenheiten mit beseitigt.

    Auch wenn es unangenehm ist direkt solche Probleme mit seinen neuen Vermietern zu haben, ist das wohl ein Fall für den Mieterschutzbund. Da solltest du dich auf jeden Fall informieren, welche Handhabe du dagegen hast.
    Ich hoffe es existieren Dokumente wie Auftrag und Rechnung zu der Montage.

    Beste Grüße
    Matthes
     
  5. Chuck

    Chuck Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für Eure Antworten!!

    Ich habe mir das schon so ähnlich gedacht. Habe noch eine weitere Frage:

    Könnte es sein, dass genau das was ihr beschrieben habt gemacht wurde, also wirklich ALLES versucht wurde und der Boden dann trotzdem so wird?

    Denn so in etwa lautet die Aussage der Vermieterin, dass egal was man macht es im Altbau nunmal so ist.

    Gruß!
     
  6. #5 Matthes, 11.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Nun, ich bin jetzt kein Altbau Spezialist aber ein Profi sollte auch für solche unebenen Böden Lösungen parat haben oder wenn es wirklich zu extrem ist, von Fliesen abraten.
    Und wie du das Ausklinken der Armaturen beschrieben hast, war dieser Handwerker kein wirklicher Profi.
     
  7. #6 123harry, 11.09.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    was deine Vermieterin sagt stimmt nicht.Ein Altbau kann genau so wie ein Neubau ordentlich hergestellt werden.Ich hatte oben schon Beispiele.Da muß ebend nur ein bisschen Geld in die Hand genommen werden.Wie du es beschreibst waren die Fliesenleger
    keine Fachleute,die haben Berufsehre und würden so etwas nicht übergeben
     
Thema:

Ratsuche!