PV-Anlage Planung

Diskutiere PV-Anlage Planung im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo liebes Forum, wir sind ein 7 Personen Haushalt mit knapp 13.000 kWh Jahresverbrauch und überlegen uns eine PV Anlage aufs Dach...
  • PV-Anlage Planung Beitrag #1

Itac1995

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.04.2022
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo liebes Forum,

wir sind ein 7 Personen Haushalt mit knapp 13.000 kWh Jahresverbrauch und überlegen uns eine PV Anlage aufs Dach anzuschaffen.
Bevor wir auf einen Solarplaner zugehen möchte ich mir aber zuerst ein eigenes Bild machen und erfahren was die optimalste Anlage für unseren Verbrauch wäre
Hier ein paar Eckdaten.

7 Personen davon - 3P Vollzeit Tagschicht, 1P Teilzeit, 3P Rentner
Jahresverbrauch: 13.000 kWh
Dachausrichtung: Ost/West

Wie könnte ich am besten nun die notwendige kWp-Anlage für mein Dach berechnen wie viel kWp ich benötige unter Berücksichtigung eines Batteriespeichers?
Denn die 3P die Vollzeit Tagschicht arbeiten benötigen den Strom erst Abends ab 18 Uhr (im Sommer noch 2-4 Stunden Sonne und im Winter bereits dunkel) und die 3P Rentner nutzen den ganzen Tag über den Strom. Für die 3 Vollzeit arbeitenden Personen bräuchte man nun die optimale Batterie, damit diese Effizient genutzt werden kann (noch zu groß noch zu klein).

Kann mir hier jemand einen Tipp geben wie ich das für mich ausrechnen könnte?



Vielen Dank
 
#
schau mal hier: PV-Anlage Planung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • PV-Anlage Planung Beitrag #2
Spax

Spax

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.08.2022
Beiträge
140
Zustimmungen
85
Hallo,
so groß wie möglich, sowohl die Flächen, als auch den Akku, alles was Platz, Geldbörse und Liefermöglichkeiten hergeben.
 
  • PV-Anlage Planung Beitrag #3

OldMan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
555
Zustimmungen
168
Ich würde es erstmal mit einem kostenfreien, Web basierenden PV Planungstool versuchen.

Hier mal ein paar Links dazu:





Ansonsten denke liegt Spax mit seinem Rat wohl richtig
 
  • PV-Anlage Planung Beitrag #4

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
766
Zustimmungen
237
Kauf dir ein Buch zum Thema!
Die Web Ratgeber vermitteln dich ganz schnell zu einem Ring von Firmen, die nur etwas verkaufen wollen.
Das machen die meisten Buchautoren nicht, weil sie nicht mit einer Firma verbunden sind.
In meiner Umgebung haben einige sich so was aufs Dach bauen lassen.
- Blitzschutz fehlt
- Falsche Kabel
-Dach beschädigt
- Verschattung nicht berücksichtigt.
- Neue Haus-Verteilung eingebaut - keine Selektivität zum Hausanschluss
Die neuste Anlage aus diesem Sommer liefert keine Leistung und die "Fachfirma" findet die Ursache nicht.
usw. usw.
Da muss einer daneben stehen, der Ahnung hat und ggf. mit der Keule zuschlagen - sonst wirst du betrogen.
PS. Der Umrichter summt laut. Also nicht der Nähe der Schlafräume.
Überflutungsgefahr ? Dann keine Batterie in den Keller.
NRW bietet eine Landesseite an, auf der man die Überflutungsgebiete sehen kann.
Home | Geoportal
Vermutlich haben die anderen Länder auch so etwas.
Beispiel
1664613016594.png

have a nice day
 
  • PV-Anlage Planung Beitrag #5

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
1.117
Zustimmungen
213
Ort
HD
habe gelesen / habe keine eigene Erfahrung / finde Thema aber interessant:

bei 13.000 kWh Jahresverbrauch sind 16kWp notwendig (+ Reserve xx%?)
EnergieVerluste durch Wetter, Akku, Technik, Alterung, usw.. (+ xx%)
Leistungs im Winter = 40%
Speicher 13kW (+ Reserve xx%?)
neutrale ehrliche Solarrechner gibt es schwerlich im I-Net

Wirtschaftlichkeit: Einnahmen /Ausgaben /Zeitraum:
Faktoren: Planung/ Material/Montage /Wartung/Reparatur/Zähler Versicherung/ Steuerberater/Zinsen/ Rechtsberater/ Einspeisevergütung / Geldgeschenke vom Staat/Bürgern / usw..
freue mich auf Korrekturen und besseres Wissen
 
  • PV-Anlage Planung Beitrag #6

Schlobbel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
354
Zustimmungen
152
Ich würd mich auch über eine Hilfestellung zum Thema freuen.
Angebote von Fachfirmen sagen einem nichts, man vermutet die haben so viele große Firmen zu bestücken dass sie mit einem popeligen Hausdach nichts zu tun haben wollen und somit irrsinnge Preise machen.
Wo sollte denn eine Anlage mit 10 kW Peak preislich etwa liegen, wenns nicht aus Gold aber auch kein Pfusch sein soll?
 
  • PV-Anlage Planung Beitrag #7
Spax

Spax

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.08.2022
Beiträge
140
Zustimmungen
85
Hallo,
schwierig, etwas zu Preisen zu sagen. Auf dem Markt geht es zu, wie aufm Basar. Ein grober Daumenwert bei der Größe könnte sein 25k€, montiert mit entsprechenden Akku. Aber es ist ja heute schon schwierig, Angebote zu bekommen.
 
Thema:

PV-Anlage Planung

PV-Anlage Planung - Ähnliche Themen

PV Anlage vorläufiger Erfahrungsbericht: Hallo, ich betreibe seit ca. vier Jahren eine PV Anlage mit Speicher. Die Leistung beträgt knapp 6 kW Peak. Die Dachneigung beträgt 45 Grad und...
Planung einer privaten Photovoltaik-Anlage: Hallo Community, ich lesen hier schon seit einigen Wochen ein wenig mit und habe schon einiges an Tipps aufgenommen und teilweise sogar...
Oben