Putz versiegeln?

Diskutiere Putz versiegeln? im Farben und Lacke Forum im Bereich Der Innenausbau; Moin liebe Mitstreiter, ich wende mich mit folgendem Problem an euch: Wir haben vor drei Jahren einen Wintergarten bauen lassen. Die Seitenwände...

  1. #1 Bademeister1240, 22.07.2019
    Bademeister1240

    Bademeister1240 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin liebe Mitstreiter,

    ich wende mich mit folgendem Problem an euch: Wir haben vor drei Jahren einen Wintergarten bauen lassen. Die Seitenwände wurden hochgemauert mit Y-Tonsteinen und von einem Maurer verputzt. Darauf hat er dann gespachtelt und gestrichen. Im Winter hatten wir auf einmal das Problem, dass der Wintergarten zu einer Tropfsteinhöhle wurde. Das Wasser tropfte dann in den Ecken teilweise an den Wänden runter und hat die Farbe und die Spachtelmasse angelöst, sodass hier unschöne, bröckelige Stellen entstanden sind.

    Das Feuchtigkeitsproblem haben wir mittlerweile durch andere Lüfttechnik und Nutzung des Wintergartens im Griff. Leider wird dieses nie ganz verschwinden, da die Aluminiumständerprofile nicht isoliert und entkoppelt sind und das Dach nur Einfach-Verglast wurde. Das war damals ein Fehler bei der Planung. Jedoch können wir mit dem wie es jetzt ist ganz gut leben. Die Seitenwände störten schon massiv.

    Wir haben uns daher entscheiden, die ganze Spachtelmasse und Farbe runter zu holen. Jetzt haben wir nur noch den reinen Putz an der Wand. Die Optik gefällt uns sehr gut, da es dieses Industrie-/Beton-mäßige hat, was im Moment sehr modern ist.

    Ich habe jedoch bedenken, den Putz einfach so unbehandelt zu lassen. Meine Frage daher: Muss/Kann man den Putz irgendwie versiegeln, sodass die Optik erhalten bleibt er jedoch besser (z. B. gegen erneutes Tropfwasser) geschützt ist? Oder muss man hier unbedingt noch eine Schicht von z. B. Dekorputzen aufbringen?

    Meine Ansprüche wären, dass die Versiegelung trotzdem weiterhin der Wand ermöglicht zu atmen und transparent ist. Weiterhin sollte Sie später nicht all zu schwer entfernt werden können bzw. einfach überspachtelt und gestrichen werden können, falls wir uns irgendwann gegen die Optik entscheiden.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig mithelfen. Von Steinöl über Latexfarbe bis hin zu Schutz-Versiegelungen habe ich schon diverses gefunden, jedoch nie das "Eine Wahre".

    Danke euch!

    LG der Bademeister
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Putz versiegeln?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    561
    Alles ungute Ideen, leider ! Den MODEPUTZ mit Putz&Haftgrund 1: 3 ev. 2 x streichen , ergibt eine Speckglanz Oberfläche.

    Sorgen sie aber erst dafür das kein Kondeswasser irgendwo entsteht ! Ableitung mit Zinkblechen ?
    Damit die Wandfläche trocken bleibt !
     
  4. #3 omega2031, 22.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    58
    Einen Spengler kommen lassen, der soll Bleche montieren, damit nichts mehr reintropft. Das (Glas?-)Dach selbst ist aber dicht, oder?
     
  5. #4 Bademeister1240, 22.07.2019
    Bademeister1240

    Bademeister1240 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die flotten Antworten.

    Anbei Mal Fotos von dem ganzen. Es handelt sich um die Innenwand vom Wintergarten, falls ich es noch nicht gesagt hatte.

    An den Aluprofilen des Wintergartens bildet sich, wenn es draußen kalt und innen wärmer ist, Kondenswasser. Das können wir leider nicht verhindern. Dafür hätte das Aluprofil in sich thermisch gedämmt sein müssen wurde uns gesagt.

    Wir haben jetzt Spachtelmasse und bisherige Farbe runter (s. Fotos). Welche Möglichkeiten bestehen jetzt? Sollten wir uns mit Mode-Rollputzen beschäftigen oder kann die Wand auch so versiegelt werden? Wir hatten zeitweise auch Lehmputz zum streichen überlegt. Dieser ist jedoch für Wasser gut anfällig.

    Noch einmal: leichtes Kondenswasser können wir in der kalten Jahreszeit nicht verhindern. Jedoch ist es kein Wasserfall.

    Danke euch für weitere Anregungen.
     

    Anhänge:

  6. #5 omega2031, 22.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    58
    Kalkzementputz ist gut feuchtigkeitsbeständig. Keine Ahnung aus was diese Spachtelmasse vorher bestand. Kann man diesen Wintergarten nicht lüften im Winter durch Fenster oder Tür öffnen?
     
  7. #6 Bademeister1240, 22.07.2019
    Bademeister1240

    Bademeister1240 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist im Moment auch unsere Methode, wir lassen eigentlich permanent im Winter die Fenster auf Kipp bzw. Zwangsbelüftung, sodass die Temperaturbrücke nicht zu groß ist.

    Ich vermute es war eine Spachtelmasse auf Gibsbasis, so wie die auf Wasser reagiert hat. Plus normale Wandfarbe, die auch nicht sehr viel gegenüber Wasser aussetzen kann.

    Also müssen wir den Putz nicht noch irgendwie behandeln oder versiegeln?
     
  8. #7 omega2031, 22.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    58
    Ich nehme an, das auf dem Bild ist Unterputz, also Kalkzementputz. Der wird in der Regel bestrichen. Oberputz gibt's glaub ich nur für Fassaden und Außenmauern. Versiegelung gehört glaub ich nur für Fassaden und Außenmauern, damit die bei Regen weniger Feuchtigkeit aufnehmen.

    Diente der Gips-Spachtel zur Glättung der Putzoberfläche? Oder sozusagen als Oberputz?
     
  9. #8 Bademeister1240, 22.07.2019
    Bademeister1240

    Bademeister1240 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Gibsspachtel diente damals zum glätten der Oberfläche und als Untergrund für die Farbe.
     
  10. #9 omega2031, 22.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    58
    Wenn die Wand mit dem Unterputz eben ist, also keine Furchen, Schlieren oder gröbere Unebenheiten hat, würde ich die einfach überstreichen. Aber das erkennt man auf den Bildern nicht genau, die Oberflächenebenheit.
     
  11. #10 Bademeister1240, 22.07.2019
    Bademeister1240

    Bademeister1240 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es sind leichte Unebenheiten da, nichts was uns bisher stört. Wir würden die Optik so gerne beibehalten. Gibt es da farblose/transparente Anstriche oder sollte man mit Farbe arbeiten?
     
  12. #11 omega2031, 22.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    58
    Keine Ahnung, ob es auch farblose Anstriche gibt. Üblich wäre Farbe zu nehmen. Ihr könnt es auch so lassen, wie es ist, wenn euch die Optik gefällt. An und für sich hält Kalkzementputz gut, auch in Feuchträumen.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    561
    # 2 , da steht es doch ! Versiegeln = abdichten - tot machen !
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    610
    Wenn euch die Oberfläche genau so gefällt, könnt ihr die auch genau so lassen. Kalkzementputz ist feuchtigkeitsbeständig und muss nicht noch irgendwie behandelt werden, wenn die Optik so bleiben soll.
     
Thema:

Putz versiegeln?

Die Seite wird geladen...

Putz versiegeln? - Ähnliche Themen

  1. Körniger Putz für Innenräume

    Körniger Putz für Innenräume: [ATTACH] Hallo Zusammen, da ich nicht so viel Ahnung von Putz habe würde ich gerne wissen wollen welchen Putz ich brauche und wie die Wand vorher...
  2. Putz ist ganz weich

    Putz ist ganz weich: Wir haben auf der Nordseite im Sockelbereich festgestellt, das der Putz ganz weich ist. Man sieht, das der Putz wie feines Mehl unter den...
  3. Staubsauger für Putz / Umzugsarbeiten und danach

    Staubsauger für Putz / Umzugsarbeiten und danach: Tagchen, ich bin der Jens und ziehe um. :D Da die Wände in meiner Bude gefühlt nur aus Sand und Wasser zu bestehen scheinen, hat sich beim...
  4. Betonwand: Tapete ab dann welcher Putz und wie dick?

    Betonwand: Tapete ab dann welcher Putz und wie dick?: Hallo zusammen, Ich habe ein Massivfertighaus von 1972 gekauft das mit Isolierbetonwänden gefertigt wurde. In jedem Raum sind Tapeten angebracht...
  5. Welcher Putz ist das?

    Welcher Putz ist das?: Hallo, ich habe in meiner Küche Schimmel entdeckt und will die Wand nun vorbeugend behandeln. Deshalb stellt sich die Frage, um welchen Putz es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden