Projekt Gartenhaus erweitern massiv

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von trms, 18.08.2013.

  1. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben uns in einer Gartenkolonie ein sehr attraktives Stück gepachtet.
    Leider ist das stehende Haus alles andere als Zeitgemäß (siehe Bild).

    Wir wollen das bestehende Haus ca 3 x 3m um weitere 3m verlängern (ings. dann 6x3m).
    Über das Fundament mache ich mir keine Gedanken, nur über die Vorgehensweise die Wände hochzuziehen, darum meine Frage an Euch:

    Welche Steinart könnte/sollte man einsetzen. Möglichst lowcost aber trotzdem eine gute Dämmung.

    Vielen Dank im Voraus.


    gartenhaus.jpg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mitleser, 19.08.2013
    mitleser

    mitleser Guest

    Laubenpieper

    Bitte als erstes mit dem Vereinsvorstand handeln, denn nach deutschem Schreberrecht sind die Größen vorgegeben. Wie ist es bei Ihnen die Differenz von Grabeland zu Rasen ? Wo liegt das Maximum der Laube, war das Mauerwerk genehmigt ?
     
  4. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hab alles schon schwarz auf weiss.. keine Einwände.
     
  5. #4 selfmademan, 19.08.2013
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Ich nehme hier nur Stellungnahme zur Materialbeschaffung.

    Lass die Abbruch-Ziegelsteine auf den Grundstück kippen. Dann benimmst du dich wie eine Trümmerfrau und befreihst sie von Mörtel.
    Wenn du dann mauerst, mach die Wand zweischalig mit 6cm Luftschicht wegen Luft-Dämmung oder 4cm Luftschicht + Dämmaterial.
    Googel mal Mauerwerk mit Luftschicht und mach dich schlau.

    In wiefern der Altbau zu behandeln und einzubinden ist, mag ich aus Unkenntniss der Sachlage nicht zu beschreiben.
     
  6. #5 Toffi87, 19.08.2013
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Muss es unbedingt massiv sein? Holzständerbauweise kommt bestimmt billiger. Somal du hier die Dämmung auch direkt zwischen die Ständer legen kannst. Sparst dir also den aufbau wie bei der Massivbauweise.

    Als Beplankung nimmst du dann OSB Platten. Die sind für Nutzungsklasse 2 ausgelegt. Vorsatzschale davor, damit sie nicht direkt dem Regen ausgesetzt ist und ann wars das auch schon.

    Könnte ich mir auch gut vorstellen wenn man das alte Haus wieder etwas herrichtet es mit einem Holzanbau aufzuwerten. Aber das ist alles Geschmackssache.

    Grüße
     
  7. #6 selfmademan, 19.08.2013
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Du meinst doch sicher damit: Es soll wenig kosten, oder?
    Eine Luftschicht dämmt gut.
    Habe selbst ein Haus aus 1936 in dieser Bauweise.
    Energiepass viel positiv aus.
     
  8. #7 Toffi87, 20.08.2013
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man schon eine zweischalige Wand machen will, dann würde ich von einer Luftschicht abraten. Bei einer Luftschichtdicke von 300mm bekommt man maximal einen Wärmedurchlasswiderstand von 0,18 m²*K/W. Und das auch nur bei einer ruhenden Luftschicht. Wenn man diese also nicht ruhend hinbekommt kann man nur noch die hälfte bis garnichts mehr haben.
    Bei der selben dicke von 300mm bekomme ich stattdessen mit einer EPS oder XPS Dämmung mit einem angenommenen Wert von lambda = 0,03 W/(m*K) einen Durchlasswiderstand von 10.

    Würde also defnitiv zur Wolle greifen. So teuer ist die glaube ich nicht.

    Vielleicht sollte man hier die Frage stellen als was denn das Haus genutzt werden soll?

    Grüße
     
  9. #8 selfmademan, 20.08.2013
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Du gehst ins Detail. Das finde ich einerseits gut und lehrreich aber kann auch zu viel Input sein.
    Sicherlich sollten auch noch einige Fragen erörtert werden, eine stellst du ja schon. Vielleicht stellt sich trms noch der Disskusion.
     
  10. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    wollte mal kurz nach dem 8 Beitrag nochmal drauf Hinweisen, dass ich nur wissen wollte welche Steinart ich nehmen sollte. Von Holz war nicht die Rede.. Ich dachte eher an Antworten wie: Porenbeton Steine sind völlig ausreichend für sein Vorhaben. oder so...
     
  11. #10 Toffi87, 20.08.2013
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ok. Sry. Das hatte ich nicht so verstanden das Du nur Mauerwerk haben willst.

    Da Du keine hohen Lasten bekommst kannst Du im Prinzip alles verwenden. Wenn der Schallschutz keine Rolle spielt kannst Du natürlich auch die Porenbetonsteine nehmen.

    Bei Porenbetonsteinen aber darauf achten das Du die relativ schnell verputzt bzw. vor Nässe schützt.

    Grüße
     
  12. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kennt jemand eigentlich Internetseiten die kostenlose Bauplan/Skizzen Sammlungen anbieten?
    Bei google bin ich nicht so fündig geworden.
     
  13. #12 Toffi87, 23.08.2013
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Was für Skizzen brauchst Du denn genau?
     
  14. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    So ein kleines Muster Gartenhaus mit einer Grundfläche von 3x6m.

    Was ich nur gefunden habe sind kleine Holzhäuser.
    Ich könnte mich auch mit einer Softwarelösung anfreunden die mir dann im Abschluss der CAD Bearbeitung auch eine Material Liste oder ähnliches rausspuckt.
     
  15. #14 Toffi87, 23.08.2013
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube so etwas bekommst Du nur gegen Geld :O

    Grüße

    P.s. Gibt es diesen Beitrag hier 2 mal :S?
     
  16. trms

    trms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank,
    nein ich habe in die Unterforum Fachspezifische Beiträge geschrieben. :D
     
Thema:

Projekt Gartenhaus erweitern massiv

Die Seite wird geladen...

Projekt Gartenhaus erweitern massiv - Ähnliche Themen

  1. Streifenfundament für Gartenhaus

    Streifenfundament für Gartenhaus: Hallo, ich bräuchte Meinungen zu meinem Fundament für mein kleines Gartenhaus (Bodenplatte des Hauses ist 180cm x 200cm). Ich möchte möglichst...
  2. Fundament für Gartenhaus

    Fundament für Gartenhaus: Hi, Ich hab mir ein Gartenhaus 2x2,5 m zugelegt. Mit dabei ist eine Rahmenkonstruktion für den Boden. Darauf könnte man einen Holzboden...
  3. Was ist euer aktuelles "Projekt"?

    Was ist euer aktuelles "Projekt"?: Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, was momentan so "euer Projekt" ist, mit dem ihr euch beschäftigt? Ich zum Beispiel bastel gerade an...
  4. Baugenehmigung fürs Gartenhaus?

    Baugenehmigung fürs Gartenhaus?: Hey Leute, ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken bei uns ein Gartenhaus zu bauen. Wie sieht es da mit der Baugenehmigung aus? Was ist...
  5. Gartenhaus renovieren-Holzschutzgrund am Dachholz?

    Gartenhaus renovieren-Holzschutzgrund am Dachholz?: Moin! Ich renovier grade unser altes Gartenhäus'chen... Der Voreigentümer unseres Hauses hat sich im Garten vor etlichen Jahren ein kleines...