Probleme beim elektrischen Hobeln

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von dette, 05.05.2015.

  1. dette

    dette Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für einen Tisch bzw. eine Tischplatte habe ich mir sägerauhe Schalbretter gekauft. Ich hoffte, dass ich die mit 40er Schleifpapier glatt bekomme - danach natürlich 230 er. Aber leider ist das 40er auch nicht stark genug, um alles glatt zu bekommen, was ja für einen Esstisch notwendig ist, da ich die Tischplatte ja auch abwischen muss.

    Nun dachte ich an einen Elektrohobel und lieh mir diesen von einem Bekannten aus, da ich erst einmal testen wollte, ob ich damit klar komme, bevor ich sowas kaufe. Leider passierte das, was ich vermutete. Ich sehe Kanten, da der Hobel nur 80 mm breit ist und das Brett 200 mm. Ich habe eine Stunde lang an Testbrettern geübt, aber es nicht hinbekommen ohne Absätze.

    Ein Problem ist zwar, dass ich von 1,5 mm nicht auf 0,5 mm runterregeln kann, weil die Messereinstellung verrostet ist, aber auch wenn der Versatz nur 0,5 mm dick ist, so ist er ja dann auch zu sehen.

    Nun meine Fragen an euch:
    - Gibt es einen Trick, dass ich bei Neuansetzen daneben keinen Versatz bekomme?
    - Könnte es sein, dass bei Einstellen von 0,5 mm sowieso nichts mit bloßem Auge zu erkennen ist und ich einfach mal ein funktionierendes Teil kaufe?
    - Ich stellte fest, dass ich nach dem Hobeln leider auch an einigen Stellen richtige rauhe Stellen bekam. Eigentlich so schlimm, wie vor dem Hobeln. Einige Stellen sind aber auch ganz glatt. Mit dem Schleifen bekomme ich auch diese Stellen nicht glatt. Liegt das an dem billigen Holz oder könnte es sein, dass das Messer vom Hobel nicht scharf genug ist? Es kommt mir scharf vor, weil der Hobel ja hobelt, aber ich habe keinen Vergleich, wie ein scharfer Hobel hobelt.

    Ich hoffe, ihr könnt mir eine Ferndiagnose geben, auch wenn dies nicht so leicht sein wird.

    Liebe Grüße

    Dette
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bankknecht, 05.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Ein Elektrohobel braucht kein Mensch außer Zimmerleute die brauchen einen Balkenhobel.
    Eine Tischplatte wird mit einer Raubank abgerichtet, die kostet aber mindestens genauso viel wie ein Elektrohobel.
     
  4. dette

    dette Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine Antwort.

    Die Raubank ist für mich ein Hobel ohne Strom, wie ich das gerade an Fotos im Netz sah.

    Ich weiß nicht, was daran besser ist in Bezug auf mein Problem. Kannst du mir das näher erklären?

    Danke im Voraus.

    Dette
     
  5. #4 Bankknecht, 05.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Der Elektrohobel hat Hobelmesser die auf einer Welle montiert sind und sich mit gleichbleibender Geschwindigkeit im Kreis bewegen, deshalb ist es schwierig ein Gefühl dafür zu bekommen. Der mechanische Hobel meldet sofort wenn das Hobelmesser zu tief, nicht tief genug eingestellt ist oder zu schnell geschoben wird. Der elektrische Hobel fräst sich durch, es ist egal wie gedrückt oder geschoben wird.
    Mit einem mechanischen Hobel werden nicht sofort perfekte Ergebnisse erreicht, man muss das ausprobieren (kann man mit Reststücken probieren).
     
  6. dette

    dette Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke, ich verstehe, was du meinst.

    Ich befürchte aber , dass ich es mit einer Raubank nicht hinbekomme, auch wenn sie besser geeignet ist als der Elektrohobel, da die Bretter 1,80 lang sind und ich somit nicht in einem Zug durchziehen kann.

    Ich hatte das mal vor 30 Jahren in der Tischlerlehre mit einem normalen Hobel geübt und nicht gut hinbekommen. Ich hatte nun die Hoffnung, dass es mit dem Elektrohobel besser geht, aber das stimmt, man hat kein Gefühl beim Hobeln. Das Messer frisst sich in großer Geschwindigkeit durch. Aber ich hatte gehofft, dass bei einer Einstellung von 0,5 oder 0,2 mm das ganze trotzdem ganz gut funktioniert.

    Gbit es denn jemanden, der auch gute Erfahrung mit dem elektr. Hobel gemacht hat, wenn er ganz fein eingestellt wurde. Ich kann es ja nun leider nicht ausprobieren.

    Danke im Voraus.

    Dette
     
  7. #6 Bankknecht, 05.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Der Eindruck deiner Schilderungen ist , das du einen Elektrohandhobel als Abrichthobel einsetzen willst das wird nicht funktionieren.
    Deshalb habe ich das Beispiel Balkenhobel angebracht, relativ schmal der kann über 10m durchgeschoben werden aber eine Platte hat eine Fläche und es ist bei dem unzuverlässigen Material wie Holz nicht möglich 80mm nebeneinander zu hobeln und eine ebene Fläche zu erzielen.
    Das ist schwierig zu beschreiben deshalb ausnahmsweise ein Video.

    [video=youtube;HKp-6a3KbJw]https://www.youtube.com/watch?v=HKp-6a3KbJw[/video]
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Schlimm,

    Wieso erwirbt man sägerauhe Bretter für den Bau eines Tisches ?
    Ohne Kenntnis und Werkzeug ,wählt Mann dafür Dielen mit Nut und Feder .
     
  9. dette

    dette Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke Bankknecht für das Video - ja ich habe es mir gerade angesehen, aber leider auch nicht sehen können, wie es mit dieser Hobeltechnik ganz genau als Oberfläche aussieht. Da hätte man mit der Kamera näher ran gehen müssen. Vor 30 Jahren habe ich die Bretter einfach durch die Dickde gejagt und gut wars, aber nun habe ich sowas eben nicht mehr.

    Ich schätze, ich muss einfach noch ein paar Stunden schleifen oder besseres Schleifpapier kaufen, damit ich nicht so viele Stunden vergeude. Das von Bosch scheint besser zu sein, als das nonamepapier.

    Pinn,

    Nut und Feder sind für mich vollkommen uninteressant. Außerdem gab es keine 4 cm Bretter mit Nut und Feder. Mein Problem ist nur das sägerauhe. Der Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, liegt eigentlich klar auf der Hand, oder - das liebe Geld?
     
  10. #9 Markus78, 06.05.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Hallo Dette!
    Bevor Du Dir Unmengen an Schleifpapier kaufst und Dir damit lediglich "einen Wolf" schleifst-warum gehst du mit dem Brett nicht in eine Tischlerei und lässt es Dir dort zurechthobeln?
    Da wird dich kaum jemand rausschmeißen weil Du das Brett nicht dort gekauft hast und das sollte auch nur nen schmalen Taler kosten...
     
  11. #10 Schnulli, 06.05.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    ja, bei dem Papier gibt es starke Qualitätsunterschiede. Grundsätzlich bin ich von dem Billigpapier komplett weg. Das Hauptproblem ist die Standzeit, welche bei Billigpapier fast gegen Null geht und der "Sand" schon beim Auspacken abrieselt.

    Wenn das deine Alternative zu etwas dünneren Brettern oder einer fertigen Leimholzplatte ist, dann ja. Erst mal mit einem Bandschleifer, danach mit Schwingschleifer oder Excenterschleifer. Dann wird das klappen.


    Gruß
    Thomas
     
Thema: Probleme beim elektrischen Hobeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Elektrohobel einsetzen

    ,
  2. kosten für hobeln Bretter

    ,
  3. tischplatte hobeln

    ,
  4. elektrischer hobel schief versatz,
  5. sägerauhe bretter hobeln,
  6. tischplatte mit balkenhobel hobeln,
  7. elektrohobel tischplatte
Die Seite wird geladen...

Probleme beim elektrischen Hobeln - Ähnliche Themen

  1. Elektrischer Rolladen fährt nicht mehr hoch

    Elektrischer Rolladen fährt nicht mehr hoch: Hallo allerseits, ich habe schon mal ein wenig stöbern können aber nicht das rechte gefunden, was mir weiterhilft. Ich habe einen elektrischen...
  2. Keilriemen : welche Maße sind beim Kauf angegeben?

    Keilriemen : welche Maße sind beim Kauf angegeben?: Ich brauche 2 neue Keilriemen. Nun nennen die Händler im Web Maße wie 9,5x900 Jau, wo messe ich das nach? Bei der Trapezform denke ich, dass 9,5mm...
  3. Schubladen schließen nur beim anheben?

    Schubladen schließen nur beim anheben?: Hallo, vielen Dank nochmal für die schnelle Hilfe beim Spiegelschrank! Nun ein anderes Problem, habe die Türen gestern schon justiert aber das...
  4. Probleme bei Umbau Geberit KIWI-A mit 240515002

    Probleme bei Umbau Geberit KIWI-A mit 240515002: Hallo Zusammen, unser Geberit Spülkasten 110.800.00.1 (1988-1998) ist nun nach langen Jahren undicht. Ich habe mir nun das Umbauset 240.515.00.2...
  5. Rolladen mit Kurbel elektrisch umrüsten Mietwohnung

    Rolladen mit Kurbel elektrisch umrüsten Mietwohnung: Hallo Ich möchte in einer Mietwohnung die Handkurbel eines Rolladens elektrisch nachrüsten ohne dabei einen Rohrmotor einzubauen da ich als Mieter...