Problem Vertikale Wannenarmatur

Diskutiere Problem Vertikale Wannenarmatur im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wir haben eine vertikale Wannenarmatur mit 75mm Anschlussabstand die mit einer Gastherme...

  1. #1 ninjaattack, 21.08.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Guest

    Hallo,
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Wir haben eine vertikale Wannenarmatur mit 75mm Anschlussabstand
    die mit einer Gastherme verbunden ist.
    Allerdings können wir das warme Wasser schlecht regulieren
    Entweder ist es zu heiß oder bei lauwarm gehts zu schnell ins
    kalte.
    Es war auch schon zig mal ein Handwerker von der Hausverwaltung
    zur Überprüfung hier.
    Ich dachte, ich besorge mir eine Vertikale Wannenarmatur mit Thermostat.
    Mein lieber Mann, die sind ja richtig selten und teuer.
    Hat jemand hier eine Idee ob man herkömmliche Thermostat-
    Wannenarmaturen mit 150'er Abstand irgendwie verbauen kann?
    Danke euch für jede Anregung.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Hallo ;)

    Machst Du mal ein Foto von der Stelle? Hast Du noch Platz für einen "Vorbau" :confused:
     
  4. #3 ninjaattack, 23.08.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Guest

    Ja ich mach mal ein Foto. Kommt heute noch.
     
  5. #4 ninjaattack, 23.08.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ... und zwar jetzt :D

    Foto.jpg
     
  6. #5 MacFrog, 23.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    206
    oh ja gemeine Sache. Die Armaturen sind echt kaum zu bekommen und wenn,dann teuer. Ich würde das als aufputzlöung umbauen auf 150mm abstand. sieht zwar dann nicht soo tolle aus , aber ist die Preisgünstigste Variante (oder halt Wand loskloppen und neu fliesen)

    Es gibt zum Umbau (Aufputz) ja auch genug Formstücke (Fittinge) in Verchromt. Probier aber vorher aus ,wo Warm und wo kaltwasser angeschlossen ist (Warmwasser laufen lassen und mal fühlen ^^)

    Bei den 150mm Armaturen muss Warm links sein!

    EDIT : probier aber aus,ob der Auslauf der neuen Armatur bis in die Wanne reicht,nicht das sie am Wannenrand endet (was ich aber nicht glaube)
     
  7. #6 ninjaattack, 23.08.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir für den Hinweis.
    Das mache ich jetzt auch so, dann habe ich mit herkömmlichen Thermostat-Mischbatterien keine Probleme mehr.
    Ich weiß nicht, was den damals beim Bau dazu geritten hat so was zu machen.
     
  8. #7 ninjaattack, 27.09.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Das Projekt wird in den nächsten Tagen durchgeführt und dann ein Bild reingestellt.

    :rolleyes:
     
  9. #8 MacFrog, 27.09.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    206
    probier vorher aus , welcher anschluß kalt und warm ist! (Wasser laufen lassen und Anschlüße anfassen)

    ICH würd da 2 Fliesen Raushauen und die Anschlüße vernünftig in der Wand verlegen .
     
  10. #9 ninjaattack, 27.09.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, so habe ich es mir gedacht :)
     
  11. #10 MacFrog, 27.09.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    206
    ok , weil du da eh nur Standartfliesen hast , und selbst wenn nicht kann man so eine ecke auch schön mit anderen Fliesen gestalten :)
     
  12. #11 ninjaattack, 11.11.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Die neue Thermostatarmatur ist endlich dran.
    Aber es ist nur eine geringfügige Verbesserung eingetreten.
    Die blöde Gastherme geht immer beim Duschen nach einigen Minuten
    aus (ca. 7 min.) und man hat dann eiskaltes Wasser. Dann dauerten eine gefühlte
    Ewigkeit bis wieder warmes Wasser kommt.
    Egal welche Stellung ich am Thermostat habe.
    Gastherme ist bestimmt mindestens 18 Jahre alt und wird jedes Jahr gewartet.
    Was denkt ihr?
     
  13. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    11
    Na, das scheint doch kein Problem der Duscharmatur zu sein.
    Die Therme ists!

    Was tut sie denn, wenn du das Warmwasser allein laufen läßt?
    Schaltet sie dann auch nach paar Minuten ab?
    Falls nicht, dann scheint die Thermoarmatur die Warmwasserzufuhr zu vermindern, wodurch die Therme sich mangels Durchfluß abschaltet.
    Du mußt herausfinden, ob sich die Therme immer nach kurzer Zeit abschaltet oder nur, wenn kalt dazugemischt wird.
    Wenn letzteres der Fall sein sollte, liegts an der mangelnden Strömung des Warmwassers. Die Therme springt ja nur an und bleibt an, wenn ein gewisser Durchfluß gegeben ist.
     
  14. #13 ninjaattack, 11.11.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ronni,

    wenn wir uns die Wanne vollaufen lassen, dann ist ja fast ganz heiß aufgedreht, dann bleibt es auch so.
    Da der Warmwasserstrahl relativ schwach ist, dauerts auch recht lange bis die Wanne voll ist.

    Beim Duschen war es uns immer zu heiß, so dass wir Kaltwasser beigemischt haben.
    Dann scheint die Ursache wie du sagst.
    Aber was kann man denn gegen den schwachen Druck des Warmwassers machen?
     
  15. #14 MacFrog, 11.11.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    206
    schwacher druck bei WW ist bei Thermen leider normal! Da ist ein Wärmetauscher eingebaut , der es bei höherem Druck nicht schaffen würde , das Wasser auf deine Wunschtemperatur aufzuheizen! Im ALter kommt erschwerend hinzu,das die Wärmetauscher verkalken! Dann Powert deine Therme hoch auf 90Grad , bekommt das Wasser nicht auf Wunschtemperatur und schaltet ab (Sicherheitsabschaltung). Besser sind Geräte mit kleinem Warmwasserspeicher oder noch Idealer mit seperatem Warmwasserspeicher darunter/daneben!

    Wurde der Wärmetauscher im Rahmen der Inspektion überhaupt schonmal entkalkt?? Viele Firmen pusten leider nur ebend den BRenner aus aber kümmern sich nicht weiter um die innereien , da es immer schnell gehen muss :/ (Kenne das zu genüge....)
     
  16. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    11
    Deine Therme kenne ich natürlich nicht, aber gewöhnlich kann man die Durchflussmenge regulieren.
    Meist ist irgendwo im Frischwasser- Zulauf ein kleines Stellventil oder man kann direkt am Strömungsschalter etwas einstellen.

    Mache dich mal mit deiner Therme näher vertraut oder frage mal einen Fachmann.
    Es wird mit Sicherheit am reduzierten Durchlauf liegen, wodurch der Strömungsschalter ausschaltet und nur noch Kaltwasser ankommt.
     
  17. #16 ninjaattack, 12.11.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Der Wärmetauscher wurde letztes Jahr erneuert, da bis dato schon zig mal ein von der Hausverwaltung beauftragter Handwerker da war.
    Danach auch immer mal wieder, aber jedesmal werden kleinere Dinge ausgetauscht, die aber nichts bringen.
    Ich habe an der Unterseite der Gastherme diese Stellschraube zur Regulierung des Frischwassers. Das bringt leider auch nicht den gewünschten Erfolg.
     
  18. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    11
    Gewöhnlich kann man an der Therme selber auch den Durchlauf regulieren. Meist ein Drehknopf mit Symbolen.
    Es MUSS mehr Warmwasser fließen, sonst bleibt der Strömungsschalter nicht an.
    Natürlich geht bei schnellerem Durchfluß die Temperatur runter, aber er schaltet nicht mehr komplett aus.
    Von hier aus kann man wenig sagen, am besten mal einen Installateur holen und fragen. Das dürfte evtl. sogar kostenlos sein, wenn er ohnehin in der Nähe ist.
     
  19. #18 howie67, 13.11.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Ist das nur eine WW-Therme oder eine Kombi-Therme die auch für die Heizung zuständig ist?
     
  20. #19 ninjaattack, 13.11.2012
    ninjaattack

    ninjaattack Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Sorry habe mich vielleicht blöde ausgedrückt, ja den Drehknopf habe auch soweit bis zum Ende gedreht, so dass der Wasserdurchfluß am größten ist und daher das Warmwasser nicht extrem heiß werden kann.
    Bringt aber leider nichts....

    Ja ist eine KombiTherme Vaillant VC ... älteren Jahrgangs.
     
  21. #20 MacFrog, 13.11.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    206
    ja schau mal auf deine KESSELtemperatur , wenn sie um die 90 Grad herum liegt , geht das Gerät aus! Davon geh ich erstmal aus :)

    Wenn es daran nicht liegt,musst du eh direkt den Installateur anrufen,Arbeiten an Gasgeräten sind nicht für Laien geeignet (und auch nicht erlaubt)
     
Thema: Problem Vertikale Wannenarmatur
Die Seite wird geladen...

Problem Vertikale Wannenarmatur - Ähnliche Themen

  1. Getränke-Mischer Problem

    Getränke-Mischer Problem: Hi, Da ich im gute frage.net forum keine Antwort bekommen habe wollte ich mal hier nachfragen. Um mein Problem zu vestehen schau dir am besten...
  2. Problem mit derSockelleiste bei der Küchenarbeitsplatte

    Problem mit derSockelleiste bei der Küchenarbeitsplatte: Moin liebe Heimwerker Könige, ich werde demnächst aus meiner jetzigen Wohnung ausziehen und musste aufgrund von Veränderungen die...
  3. Duschkabinen Problem

    Duschkabinen Problem: Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns eine offene Dusche gebaut. An den Seiten stehen 2 Glaswände aus ESG Sicherheitsglas und der...
  4. Spühlmaschine lässt sich nicht ausbauen - Problem mit den Fliesen

    Spühlmaschine lässt sich nicht ausbauen - Problem mit den Fliesen: Hallo, ich habe gerade eine neue Spühlmaschine gekauft, allerdings lässt sich die alte nicht von der Stelle bewegen. Die Küche wurde nicht ganz...
  5. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...