Problem mit verschlossenem Kaminanschluss am Schornstein

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von ronnystritzke, 25.08.2011.

  1. #1 ronnystritzke, 25.08.2011
    ronnystritzke

    ronnystritzke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, habe da mal ein Problem, undzwar hab ich letztes Jahr einen Kamin angeschlossen, aber nicht an den vorhandenen Anschluss, sondern habe einen neuen gemacht, mit einer Anschlussmuffe.
    Der Schornstein ist ein Schiedel, innen ein 180er Keramikrohr und aussenrum ein Vierkantstein und dazwischen Dämmwolle. Original war ein ca. 45 Gradanschluss schräg nach unten am Schornstein, welchen ich aber zugemauert habe.

    Seit einiger Zeit muss ich leider feststellen das an dieser Stelle wo der Anschluss war braune Spuren sind die bis runter zum Boden laufen. Der neue Anschluss liegt tiefer wie der verschlossene.

    Ich kann mit nur vorstellen das das zugemauerte nicht bündig innen ist und sich der Russ beim verbrennen sich dort absetzt und wenn der Regen kommt den Russ dann sozusagen rausspült...

    Kann man das aussen einfach mal mit Dichtschlämme nochmal abdichten? Oder gibt es andere Möglichkeiten?


    Mfg Ronny
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 25.08.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Hi du wirst beide Anschlüße (den neuen und den zugemauerten) nochmal losmachen müssen und , wie du selber schon geschrieben hast , mit Dichtschlämme o.ä. vernünftig verschmieren. Ich setze bei den Ofenrohren imer erst eine nummer größer ein als Wandmuffe und verschmiere das dicht. Das neue Rohr kann man dann dort hineinschieben und mit "Asbestschnur" (aber bitte ohne den Namensgeber) abdichten . Wie schauts den aus mit einem "Deckel" oben auf dem Schornstein? der hält auch einiges ab! (Schorni fragen!)
     
  4. #3 ronnystritzke, 25.08.2011
    ronnystritzke

    ronnystritzke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    warum beide? der untere neue hat doch mit dem alten nix zu tun... kann ich nicht einfach die tapete ab und dann nochmal auf der gemauerte die dichtschlämme?
    ja hab mal einem schmiedemeister einen auftrag dafür gegeben aber hat er seit einem jahr noch nicht geschafft, wollte nicht so eine tolle baumarktwelle haben...
     
  5. #4 MacFrog, 25.08.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Weil wenn der alte Anschluss nicht richtig von innen verschlossen ist , kann dir da auch Regenwaser von innen hereinlaufen und diese Teer/Sottbrühe wird dich imm
    er wieder durch die Tapete verfolgen , wäre nicht das erste mal :/

    Hat der Schornsteinzug einen Abwasseranschluß für das Tropfwasser ?
     
  6. #5 ronnystritzke, 25.08.2011
    ronnystritzke

    ronnystritzke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    ja hat unten so ein wassersack, aber da war mal jmd so schlau unten hat diese klappe mit eingefließt, aber der schornsteinfeger war vor kurzem erst da und da war kein wasser unten drin...
     
  7. #6 ronnystritzke, 04.10.2011
    ronnystritzke

    ronnystritzke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    so hab das Loch mal geöffnet und weiß warum da nun der braune Schlamm rausgekommen ist. Der Mörtel hat sich mit dem Keramikrohr nicht verbunden, hab nun alles draussen. Die Firma Brula bietet solch Reparaturkits an, da kann man ein Papprohr in die Öffnung schieben von festspannen und dann mit Keramikkleber oder soetwas ähnliches alles abdichten und verschmieren.

    Hat jmd schon damit erfahrungen gemacht?

    Wieviel Abstand sollte eigentlich oben zwischen dem Abgasrohr und einer Schornsteinabdeckung sein? Hab eine Betonplatte und von dort aus ragt noch ein Edelstahlrohr so ca. 20 cm heraus?


    mfg ronny
     
Thema: Problem mit verschlossenem Kaminanschluss am Schornstein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaminanschluss verschließen

    ,
  2. schornstein entwässerung

    ,
  3. schornstein zugemauert

    ,
  4. asbest kaminschacht,
  5. kaminanschluss an schornstein,
  6. schornsteinsanierung selber machen,
  7. kaminanschluß schließen,
  8. schiedel entwässerung,
  9. kamin entwässerung,
  10. kaminanschluss verschliessen,
  11. schiedel kaminanschluss,
  12. Kaminanschluß verschließen,
  13. alten kaminanschluss verschliessen,
  14. Kaminanschluss deckel,
  15. schiedel sih kaminanschluss,
  16. kaminanschluss schliessen,
  17. schornsteinentwässerung,
  18. deckel für kaminanschluss,
  19. schiedel kamin entwässerung,
  20. schornsteinanschluß verschließen,
  21. schiedel rauchrohranschluss-abdeckung,
  22. schornsteinanschluss verschliessen,
  23. kaminanschluss ist vorhanden aber oben am schornstein zu was ist zu tun,
  24. kaminanschluss schornstein,
  25. schiedel rauchrohranschluss verschließen
Die Seite wird geladen...

Problem mit verschlossenem Kaminanschluss am Schornstein - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  2. Spiegelschrank Türen Problem!

    Spiegelschrank Türen Problem!: Hallo, wir haben ein Spiegelschrank gekauft und mein Bruder hat ihn auf gebaut, weil er sowas schon öfters gemacht hat aber bei dem Schrank...
  3. Alten Schornstein entfernen

    Alten Schornstein entfernen: Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Immobilie angeschaut, welche ich mir ggfs. auch kaufen würde. Das Haus verfügt über zwei...
  4. Buderus G105 Problem Vorlauftemperatur

    Buderus G105 Problem Vorlauftemperatur: Hallo, in meinem Altbau steht eine G105 mit Schaltkasten HS 3204 aus dem Jahre 1989. Irgendwie mag sie mich nicht. Im Standardprogramm steigt die...
  5. Plötzlich auftretendes Problem mit der Regenwasser - Versickerung

    Plötzlich auftretendes Problem mit der Regenwasser - Versickerung: Guten Morgen. Ich habe folgendes Problem: Die Bodenplatte meines Hauses liegt auf einem 60 bis 80 cm hohen Gründungspolster aus Kies. Vor ein...