Problem mit Styropporleisten

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von Bencat, 02.05.2015.

  1. Bencat

    Bencat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Heimwerker!

    Wir wollten heute Styroporleisten an den Übergang von der Wand zur Decke anbringen und haben hierfür Styroporkleber verwendet, der uns im Fachmarkt nahegelegt wurde. Haben den Kleber aufgetragen wie beschrieben und die Leiste dann angedrückt (einer von der Leiter aus, der andere vom Boden aus mit Hilfe eines Besens).

    Nun wollte das aber leider überhaupt nicht funktionieren. Egal, wie fest und lange wie drückten, es hielt nicht und kam uns, sobald wir losließen, wieder entgegen. Woran liegt das? War unsere Andrücktechnik falsch? Oder eignet sich vielleicht doch ein anderer Kleber o.ä. besser? Wir haben bisher überhaupt keine Erfahrungen mit solchen Zierleisten gemacht und auch die Suche im Netz hat bisher nicht geholfen. Wäre jetzt nicht ausgerechnet Samstagabend, wäre ich schon längst wieder im Fachmarkt - aber sowas passiert ja immer nur zu ungünstigen Zeiten ;-)

    Ich wäre also für Antworten, Ideen & Tipps sehr dankbar!

    Bencat
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 02.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen :)

    Ist das ein Kleber, der mit Zahnspachtel aufgebracht wird? Trockenzeit?
    Wie ist es um die Tragfähigkeit des Untergrundes bestellt? Ist eine Haftgrundierung noch im Haushalt vorhanden?
    Eventuell könnte man den Kleber verdünnt als Haftgrund aufbringen und darauf dann kleben ;)
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 02.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    Entweder mit Klebenad versuchen zu fixieren, oder besser mit einer Heißklebepistole einzelne Fixierpunkte an der Klebefläche mit anbringen. Geht aber nicht bei jedem Styropor, kann zu schnell schmelzen, dann mit einem kurzesn Stück Malerband schützen ... hoffe dies ist verständlich.
     
  5. Bencat

    Bencat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Nachfragen - ich seh' schon, ich habe es mir ein wenig zu einfach gemacht ;-)

    Der Kleber kommt direkt aus der Tube auf die Leiste, so sagt es zumindest die Anwendungsbeschreibung auf der Tube (Styroporkleber der Marke Pufas, ums genau zu sagen) - von Trockenzeit steht nichts. Würde sich bei dem Kleber der Tipp mit dem Grundieren auch empfehlen?
    Beim Untergrund handelt es sich um Dispersionsfarbe (das Deckenstück) und Vinyltapete (das Wandstück). Kann es damit zusammenhängen? Da auf dem Kleber nichts angegeben war - und der Mensch im Fachmarkt auch gar nicht nachgefragt hat -, sind wir (naiverweise?) davon ausgegangen, dass der Untergrund nicht so von Belang ist, solange er trocken, sauber und wenigstens einigermaßen gleichmäßig ist ;-)
     
  6. Bencat

    Bencat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort - ich frag nur vorsichtshalber nochmal nach - das Klebeband käme dann quasi von außen zum Einsatz, um die Leiste so lange stramm genug an Ort und Stelle zu halten, bis der Kleber trocken ist, oder? Ich frage nur, weil man bei der Suche im Netz auch immer mal wieder auf den Hinweis stößt, solche Leisten mit doppelseitigem Klebeband anzubringen - das kann ich mir nun gar nicht vorstellen.
     
  7. #6 Bankknecht, 02.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Die Styroporleisten lassen sich sehr gut mit Silikon aus dem Baumarkt festkleben. Das ist kein könnte gehen oder versuch mal, das hält in meinem Haus seit ca. 15 Jahren.
     
    papa39 gefällt das.
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Eine

    dünne Kleberwurst auf die geriffelte Kante und andrücken. Beim Pressen kommt Überschuß vorn heraus und wird mit dem Schwamm entfernt.
     
  9. #8 Bankknecht, 02.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Genau so, das gleicht dann auch Unebenheiten der Wand aus.
     
  10. #9 Markus78, 02.05.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Ich nehme für die Stuckleisten aus Styropor immer Acryl zum kleben... Hält Bombe und lässt sich im Gegensatz zu Silikon überstreichen...
    Eventuell hättet ihr vor dem tapezieren die Stuckleisten anbringen sollen...
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 03.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    Ja von außen, oder den Tipp mit dem Heißkleber (da dann ein kurzes Stück Klebeband auf die untere Klebestelle) ... kommt auch immer auf die Größe der Styroleiste an.

    Silikon würde ich nun eher nicht nehmen, wenn dann Acryl, ist überstreichbar usw. ... aber hast ja eh den Kleber, der passt eigentlich und ist auch schleifbar z.B. für die Stöße/Ecken und überstreichbar. Der braucht nur etwas, bis der anzieht ... wobei ich den auf einer Tapete noch nicht angewendet habe, evtl. hält dieser deswegen nicht richtig ... dann eher Acryl, gibt aber auch schon überstreichbares Silikon > du möchtest doch überstreichen, oder?

    Wünsche dennoch ein gutes gelingen.


    P.S.: Stimmt schon, solche Leisten bringt man eigentlich vor dem Tapezieren an die Wand/Decke, nun kannst du die Tepeten ggf bei einer Renovierung durchscheiden (wenn dies hält) ... oder halt wieder neu machen.
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 03.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Diese Kleber sind meist auch aus Acryl auf Wasserbasis . . .
     
  13. Bencat

    Bencat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Noch einmal vielen Dank an alle für die vielen Antworten und Hinweise! Auf der Suche nach einem Rest Silikon, mit dem wir es mal testen wollten, sind wir noch auf eine vergessene Tube Montagekleber gestoßen - und siehe da, es hält bombenfest und lässt sich super anbringen (ist nun auch schon ein paar Stunden her und hält noch immer). Haben es nun auch sowohl für die Leisten genommen, die an die Kante Decke/Wand sollen, als auch an die, die "nur" an die Wand kommen, und beides funktioniert prima.

    Aber trotzdem noch einmal vielen Dank für die freundliche Hilfe!! :)
     
  14. papa39

    papa39 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ist zwar schon ein bisscher her aber trotzdem: ich würde auch mit Acryl arbeiten und dabei nur an der Wandseite kleben. Sonst kann man nämlich bei einer Wandrenovierung gleich die Decke mit tapezieren, weil man beim abmachen der Leiste die Deckentapete beschädigt.
     
Thema: Problem mit Styropporleisten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. styroporleisten mit acryl kleben

    ,
  2. styropor kleben acryl

    ,
  3. styropor stuckleisten kleben acryl

    ,
  4. styroporleisten kleben mit acryl,
  5. styroporleisten wie befestigen,
  6. deckenleisten styropor anbringen,
  7. stuckleisten kleben acryl,
  8. stuckleisten mit acryl kleben,
  9. styropor kleben mit acryl,
  10. styropor stuck mit acryl kleben,
  11. styroporleisten kleben,
  12. stuck styroporleisten kleben decke forum,
  13. stuckleisten anbringen klebeband
Die Seite wird geladen...

Problem mit Styropporleisten - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  2. Spiegelschrank Türen Problem!

    Spiegelschrank Türen Problem!: Hallo, wir haben ein Spiegelschrank gekauft und mein Bruder hat ihn auf gebaut, weil er sowas schon öfters gemacht hat aber bei dem Schrank...
  3. Buderus G105 Problem Vorlauftemperatur

    Buderus G105 Problem Vorlauftemperatur: Hallo, in meinem Altbau steht eine G105 mit Schaltkasten HS 3204 aus dem Jahre 1989. Irgendwie mag sie mich nicht. Im Standardprogramm steigt die...
  4. Plötzlich auftretendes Problem mit der Regenwasser - Versickerung

    Plötzlich auftretendes Problem mit der Regenwasser - Versickerung: Guten Morgen. Ich habe folgendes Problem: Die Bodenplatte meines Hauses liegt auf einem 60 bis 80 cm hohen Gründungspolster aus Kies. Vor ein...
  5. Problem mit der Berechnung des Waschbeckens

    Problem mit der Berechnung des Waschbeckens: Ich versuche jetzt schon seid einiger Zeit mir eine Schablone zu bauen, wie ich ein Brett am besten unter das Waschbecken bekomme. Hat jemand...