Planung Heizungsanlage

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von rhapsode, 25.12.2010.

  1. #1 rhapsode, 25.12.2010
    rhapsode

    rhapsode Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend ,

    ich beabsichtige den Kauf einer gebrauchten Immobilie.

    Das Haus wurde zuletzt mit einem Ofen (Holz oder Kohle) im Wohnzimmer und ansonsten mit Radiatoren beheizt. D.h. es ist gar nix vorhanden an Leitungen, Heizkörpern usw.

    Nun möchte ich für die Planung eine gewisse Übersicht über die Investitionskosten haben. Ich bin der Meinung, dass eine Pelletsheizung die beste Lösung ist. Gas kommt u.a. nicht in Frage, da hier von den öffentlichen Leitungen noch ein Anschluß ins Haus gelegt werden müsste, was mit Erdaushub und anderen Arbeiten verbunden sein dürfte.

    Hier einmal ein paar Grunddaten zum Haus:

    • Doppelhaushälfte in 1,5 geschossiger massiver Bauweise, Baujahr 1936
    • Dach wird erneuert
    • Keller nicht vorhanden
    • einziger Kamin im Wohnzimmer
    • etwa 100 qm Wohnraum
    • 4,5 Zimmer, 2 Bäder
    • Warmwasser bisher über Durchlauferhitzer

    Ich habe schon mal eine laienhafte (!) überschlägige Berechnung gemacht, was die Materialkosten angeht und würde gerne wissen, was noch bedacht werden muss neben dem Heizungsbauer, der die Anlage installiert.



    Demnach entfallen auf

    • auf ein Pelletkessel-Paket 25kW etwa 6.500 €
      hab mir mal das rausgesucht… Heizkesselkaufhaus(.de) GmbH ist nur beispielhaft, lasse mich gerne beraten
    • auf 8 Heizkörper + Ventile (in bester Baumarktqualität…:confused:) etwa 900 €
    • auf 60 Meter Kupferrohr + Isolierung etwa 800 €

    Mir ist bewußt, dass das laienhaft ist, aber irgendwo und -wann muss man ja mal anfangen.

    Die Heizungsanlage sollte in einem Nebengebäude untergebracht werden, dass vom Hauptgebäude 3m enfernt ist. Ist sowas unproblematisch, wenn man die außen verlaufenden Leitungen bestens isoliert oder ist davon abzuraten?

    Ist bei der Größe des Wohnraumes die Heizung ggf. mit 25 kW überdimensioniert? Meine, dass man beim Altbau von einem Energieverbrauch von 120 Watt/qm ausgeht, dann würde eine 15 kW-Anlage doch ausreichen...

    Danke schon mal für Eure Antworten!

    Nehme gerne auch Tips an, hinsichtlich anderer Heizungsarten.. In meinem jugendlichen Leichtsinn erschien mir die Idee mit der Pelletsheizung sehr sinvoll...:rolleyes:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 25.12.2010
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    Hi , du solltest +- 20kw für dein Häuschen rechnen , dazu mind. 500l Pufferspeicher , eher 1000l. Hast du in deinem Nebengebäude genügend Platz ? du musst ja auch die Pellets lagern!
    Rechne mal eher mit 20000€ +bissl Sicherheitsreserve! Eine Firma baut dir keine Baumarktware ein! MArkenheizkörper liegen etwas höher im Preis .
    Für die Verbindung zwischen WOhnhaus und Schuppen gibt es auch Erdleitungen mit 100% Dämmung!
    Erdgasanschluß nachrüsten kostet hier bei uns 2000€ Anschlußgebühr . Nen Brennwert-gastherme (Sieger/Buderus/Vailand o.a. = liegt mit einbau auch nochmal bei etwa 4500 + die leitungen zu deinen Heizkörpern und natürlich die Körper selber.

    Ich habs bei uns im bau auch komplett neu machen dürfen , jedoch lag Gas schon im Haus. Nur Material waren da etwa 8000 fällig , allerdings bekam ich da szeug über meine damalige Firma. (8 körper, 600m Fußbodenheizung , Brennwertkessel+Speicher und rohr)
     
  4. #3 anlagenmechaniker_SHK, 27.01.2011
    anlagenmechaniker_SHK

    anlagenmechaniker_SHK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Pellets heizunge würde ich Persönlich nicht empfhelen das sie sehr stör anfällig sind.
    Ich würde raten auf Gas oder Öl Brennwert Technik zurück zugreifen mit Solaranlage da langt im normal falle in 18kw Gerät. Ich persönlich würde bei den heizkörpern und ventiele nicht sparen und hochwertige produckte verbauen. Mann muss denken eine heiszungs anlage soll mindest 30 jahre heben.
     
  5. berty

    berty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    am besten du informierst dich mal auf Heizung & Heizungsbauer - Verbraucherportal zum Thema Heizungen über die verschiedenen möglichkeiten,die du hast. du kannst da auch eine anfrage für eine beratung abschicken und dann melden sich fachbetriebe aus deiner umgebung bei dir.
    bei mir hatte das ganz gut geklappt und ich bin super zufrieden mit meinem kamin.
     
  6. #5 brechtl, 29.08.2012
    brechtl

    brechtl Gesperrt

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    German Pellets

    Hi leute,

    ja ich weiß der Thread ist schon ein bisschen älter und ich wollte keinen neuen Threat aufmachen, allerdings will ich eure Meinung zu einem Anbieter für Pellets-Heizungen hören.
    Ich habe vor mir bei German Pellets eine Pelletsanlage zu holen.

    Ist der Anbieter serious und auch kompetent?
    Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?
    Hat jemand vielleicht sogar eine Anlage von der Firma?

    würde mich über ein paar Antworten wirklich sehr freuen!

    Gruß

    Anton
     
  7. stev96

    stev96 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ....

    auserdem solltest du dich von verschiedenen firmen beraten und die angebote vergleichen lasen manchmal ist die firma die 25 km anfährt um einiges günstiger als die um die ecke.


    frage gibs bei euch ferngas das ist auch sehr günstig
    bin in der branche sanitär heizung wegen ausbildung tätig
     
  8. #7 MacFrog, 03.09.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    EIne GAs-Brennwertanlage wäre schonmal lohnenswerter als ein Öler. (höhere Wartungs/Reperaturkosten) . Von den reinen Heizkosten her ist Öl aber sogar etwas günstiger,auch wenn der Liter schon recht teuer ist !( höherer Energiegehalt)

    Aktuelle Pellets-Anlagen sind auch nicht Störanfälliger wie andere Heizungsvarianten auch. Pufferspeicher sollte natürlich üppig vorhanden sein.
     
Thema: Planung Heizungsanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasheizung nachrüsten kosten

    ,
  2. heizung nachrüsten altbau

    ,
  3. zentralheizung nachrüsten haus

    ,
  4. heizung nachrüsten kosten,
  5. heizung für 100 qm,
  6. zentralheizung nachrüsten,
  7. zentralheizung planung,
  8. kosten heizungsanlage altbau,
  9. kosten gasheizung 100 qm,
  10. heizung im haus nachrüsten,
  11. haus heizung nachrüsten ,
  12. pelletheizung nachrüsten kosten,
  13. planung zentralheizung,
  14. gasheizung nachrüsten,
  15. altbau heizung nachrüsten kosten,
  16. pelletheizung nachrüsten,
  17. kosten heizung nachrüsten,
  18. kosten heizung 100 qm,
  19. heizung altbau nachrüsten,
  20. heizung im altbau nachrüsten,
  21. nachrüsten zentralheizung,
  22. Planung Heizungsanlage,
  23. kosten zentralheizung nachrüsten,
  24. gaszentralheizung nachrüsten,
  25. heizkesselkaufhaus
Die Seite wird geladen...

Planung Heizungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Heizungspumpe für Heizungsanlage ehemaliges Firmengebäude

    Heizungspumpe für Heizungsanlage ehemaliges Firmengebäude: Ich bin auf der Such nach einer Hocheffizienzheizungspumpe für mein Loft in einem ehemaligen Firmengebäude auf der Suche nach einer...
  2. Woran erkenne ich verschiedene Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung?

    Woran erkenne ich verschiedene Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung?: Die Frage ist natürlich sehr allgemein und umfassend, ich versuche es etwas einzuschränken: Die gängigen Heizungsanlagen auf die ich in meinem...
  3. Altes Bauernhaus *Heizungsanlage Inatallieren*

    Altes Bauernhaus *Heizungsanlage Inatallieren*: Hallo zusammen, wir haben uns ein altes Bauernhaus zugelegt und möchten gerne in Eigenregie die Heizungsanlage *modernisieren* Zu mir: Habe...
  4. Neue Heizungsanlage einbauen

    Neue Heizungsanlage einbauen: Hallo, wir haben uns gerade ein Haus gekauft, DHH mit 150 qm, Baujahr 1972. Darin verbaut sind Nachtspeicheröfen, welche natürlich unbedingt...
  5. Welche Heizungsanlage für meine Heizung

    Welche Heizungsanlage für meine Heizung: Hallo, Schwirige Frage: welche Typ von Heizung langfristig am günstigste ist (mit Betracht auf die Investitionskosten)? Ich möchte ein 2...