Pflege eines antiken Louis Philippe Tisches

Diskutiere Pflege eines antiken Louis Philippe Tisches im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo zusammen, ich heiße Roland und neu hier im Forum. Ich habe einige alte Möbelstücke aber leider keine Ahnung vom Holz. Daher habe ich hier...

  1. #1 Mistelfix, 19.10.2018
    Mistelfix

    Mistelfix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich heiße Roland und neu hier im Forum. Ich habe einige alte Möbelstücke aber leider keine Ahnung vom Holz.
    Daher habe ich hier mal ein Thema zur Pflege meines Esstisches erstellt. Da ich ihn jetzt seit 5 Jahren habe wollte ich ihn einmal behandeln, doch ich habe eine Menge offene Fragen. Daher zuerst einmal die bekannten Fakten: es handelt sich um einen Tisch aus Frankreich, circa 1930, er ist aus Nussbaum und hat massive Beine sowie Rahmen und eine furnierte Platte. Die Beine und der Rahmen scheinen auch lackiert zu sein, auf jeden Fall glänzt das. Und jetzt fange ich mal mit den Fragen an…

    Wie ist die Platte wohl behandelt? Lackiert ist sie offensichtlich nicht. Wenn ich mit einem Tuch über die Tischplatte reibe, ist das die Stelle danach heller. Wasserränder sind auch direkt sichtbar und bleiben auch wenn man sie nicht direkt wegwischt. Die Platten zum ausziehen sind auch nicht lackiert.

    Soll ich den Tisch wachsen oder ölen? Wenn ja, farblos oder mit Farbe? Oder ist für eine dauerhafte Nutzung lackieren besser? Muss ich die Tischoberfläche für eine der genannten Behandlungen anschleifen? Geht das bei dem Furnier überhaupt? Ein kleiner Riss ist nämlich schon da, den habe ich mittlerweile aber geklebt.

    Noch eine letzte Info: der Tisch ist in täglichem Gebrauch, auch ein 3jähriges Kind sitzt daran, also eine richtige Restauration wäre wohl vergebene Liebesmühe. Mir geht es eher darum das der Zustand und die Optik sich nicht weiter verschlechtert.

    Vielen Dank schonmal,
    Gruß Roland

    IMG_6966.JPG IMG_6967.JPG IMG_6977.JPG
    IMG_6983.JPG
    IMG_6973.JPG
     
  2. Anzeige

  3. #2 Schnulli, 24.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    750
    Das ist ein schöner Tisch, ich würde schon versuchen, den einigermaßen zu erhalten. Dummerweise ist unser Tischler @Neige gerade verhindert, mal schauen ob er evtl die Tage eine Idee dazu hat.
    Ich denke schon, dass da ein Lack drauf war. Mein erster Gedanke wäre ein komplettes Anschleifen des Tischs und Lackieren mit Schellack. Aber warten wir mal auf die Fachmeinung.
     
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    564
    Ich denke auch das der Tisch mal lackiert war. Aber in fast 100 Jahren hat sich da vermutlich keiner Gedanken drum gemacht und der Lack ist einfach abgenutzt. Wirklich tolle Platte! Wenn Du "Forum für antike Möbel" googelst, da kommt einiges. Ich denke da gibt es auch Ratschläge.... Ansonsten wie vorgeschlagen mal auf @Neige warten ..... :)
     
  5. #4 Papagei123, 28.10.2018
    Papagei123

    Papagei123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Stimme den anderen zu, für mich sieht das auch so aus, als wäre es mal lackiert gewesen. Aber wenn sich da so lange niemand drum kümmert, sieht es eben irgendwann so aus. Würde aber auf jeden Fall versuchen, das Teil zu erhalten, es ist nämlich wirklich ein wunderschöner Tisch!
     
  6. #5 Mistelfix, 28.10.2018
    Mistelfix

    Mistelfix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Der Rahmen und die Kanten ja, aber oben ist meiner Meinung nach eher kein Lack - wieso sollte beim wischen sonst auch braune Farbe abgehen und Ränder vom Wasserglas bleiben, oder? Denke das wurde geschliffen und gebeizt, gewachst oder geölt... der Händler von wem ich den Tisch habe hat da auch jeden Fall Hand angelegt, nur die Kommunikation mit ihm ist eher schwierig (parlez-vouz français?) :)

    Lg
    Roland
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    564
    Jetzt ist auf der Platte kein Lack mehr. Nach 100 Jahren nicht so wunderlich.

    Ich glaube nicht, das an einem Möbelstück 2 verschiedene Arten von Versiegelung sind.
    Wenn geölt oder gewachst geht auch keine Farbe ab und Flüssigkeit bleibt auch drauf stehen.a

    Hast du mal gegoogelt? Ich hatte da auf Anhieb ein forum gefunden...
     
Thema:

Pflege eines antiken Louis Philippe Tisches

Die Seite wird geladen...

Pflege eines antiken Louis Philippe Tisches - Ähnliche Themen

  1. Tisch schwitzt Öl

    Tisch schwitzt Öl: Moin Erster Beitrag, erstes Problem. Als ich im Internet nach einer Lösung für mein Problem suchte, bin ich auf einen Beitrag (zuviel Öl, das...
  2. Epoxied Tisch

    Epoxied Tisch: Kann man das rohe Holz erst beizen und dann mit einer Epoxit Schicht versehen oder bildet die Beize eine Trennschicht?
  3. Tisch aus alter Baumscheibe

    Tisch aus alter Baumscheibe: Hi, ich möchte mir einen Tisch aus einer Baumscheibe (bzw. aus deren Einzelteilen) bauen, indem ich diese in Epoxidharz eingieße. Die feinen Risse...
  4. Tisch bauen

    Tisch bauen: Hallo liebe Handwerker, Ich habe mal eine Frage: ich habe noch nie ein Möbelstück selber gebaut. In einer Ecke meiner Küche ist noch etwas Platz....
  5. Holzterrassen Dielen Pflege!!!

    Holzterrassen Dielen Pflege!!!: Hallo. Werde nächste Woche meine Holzterrassen dielen abschleifen und gründlich reinigen (danach evtl. mit dem Kärcher drüber) und anschließend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden