Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge

Diskutiere Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hab ein Frage zum richtigen Ablauf. Auf meinem Grundstück ist seit Baubeginn bereits der Frostschutzkies für...
  • Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge Beitrag #1

miedorfer

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hab ein Frage zum richtigen Ablauf. Auf meinem Grundstück ist seit Baubeginn bereits der Frostschutzkies für die Einfahrt und den Gehweg eingebracht. Dieser wurde vor gut 2 Jahren auch schon verdichtet, allerdings hat das Wetter und die folgendend Schwergeräte die Bereiche nochmal nachsitzen lassen, so dass nun vor den Pflasterabeiten nochmal Handlungsbedarf besteht. z.T. muss nochmal Kies eingebracht werden um diverse Absackung auszugleichen bzw auf die richtige Höhe zu kommen.

Nun meine eigentliche Frage:

Sollte ich erst die Randeinfassung auf die richtige Höhe setzen incl Betonfundament/bzw. -stütze, damit mir später das Pfalster nicht wegrutscht und dann im Anschluss den restlichen Frostschutzkies einbringen lassen, verdichten und dann das Splittbett oder zuerst den Unterbau herstellen lassen und dann die Randeinfassung herstellen und dann das Splittbett?

Vorab vielen Dank!

Gruß
miedorfer
 
  • Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge Beitrag #2

Toffi87

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
473
Zustimmungen
8
Hi

Also ich würde zu erst die Randeinfassung machen. Dadurch hast Du gleich - sofern richtig gemacht :) - eine gerade Oberkante nach der Du dich richten kannst (zwecks Splittbett gerade abziehen). Aber vorher richtig messen, nicht das dann am Ende Steine zu einer fummligen größe zurecht geschnitten werden müssen.

Das Pflaster ein, zwei Zentimeter oben überstehen lassen. Durch das anschließende verdichten mit der Rüttelplatte setzen sich diese noch. Kommt natürlich drauf an wie viel Unterbau vorher aufgebracht wurde. Wenn nur sehr dünn ausgeglichen wird, dann musst Du das Pflaster auch nicht so weit überstehen lassen. Der Untergrund - so wie du sagst - ist ja schon sehr verdichtet.


Viele Grüße
 
  • Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge Beitrag #3

miedorfer

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hi, danke für die Antwort. Ich hab mir gestern das Ganze nochmal angesehen. An einer Stelle muss ich auf eine Fläche von ca 2qm nochmal etwas mehr an Frostschutz einbringen (Höhe ca 30 cm) an den anderen Stellen muss ich eben nur Absackungen ausgleichen. Wenn ich nun vorab die Randeifassung herstelle und dann im Anschluss den Frostschutz einkippe, kann es mir da passieren, dass durch das Verdichten die Randeinfasssung nach aussen wegbricht?


Nochmals Danke für eure Bemühungen!
 
Thema:

Pflasterunterbau und Randeinfassung Reihenfolge

Sucheingaben

pflasterunterbau

,

pflasterunterbau herstellen

,

randeinfassung pflaster

,
randeinfassung setzen
, pflastern reihenfolge, wieviel frostschutz beim pflastern, wieviel unterbau pflaster, randeinfassungen setzen, einfahrt pflastern unterbau, unterbau pflasterarbeiten einfahrt, pflaster unterbau, pflaster randeinfassung, randeinfassung einfahrt, unterbau randeinfassung , unterbau einfahrt, randeinfassung pflastern, einfahrt unterbau, einfahrt pflastern reihenfolge, randeinfassung herstellen, wieviel frostschutz in garageneinfahrt, wieviel unterbau für hofpflaster, randeinfassung bei einer horeinfahrt, raseneinfassung setzen, unterbau pflaster einfassung, wieviel unterbau hofeinfahrt
Oben