Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt!

Diskutiere Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, Ich habe ein Problem im Gartenbereiches, wo zuvor eine Pyramide aus Pflanztöpfen aufgebaut war (Nach Entfernen der Pflanztöpfe...
  • Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! Beitrag #1

Buldoce

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.04.2016
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem im Gartenbereiches, wo zuvor eine Pyramide aus Pflanztöpfen aufgebaut war (Nach Entfernen der Pflanztöpfe stellte sich heraus, dass unter den Töpfen aus Sammelsurium aus Gehweg- / Mischbetonplatten lagen und hier nicht das sonst im Garten verwendete 6-Eck Wabepflaster verwendet wurde).
Wir haben uns jetzt dazu entschieden die Platten weg zu machen und hier ebenfalls das Wabenpflaster zu pflastern (Fläche ca. 4 m²).



Ich habe allerdings noch nie selbst gepflastert, daher einige Fragen an Euch.
Jetzt werden sich sicherlich wieder die Fachleute melden, die mit erhobenem Zeigefinger sagen, dass das doch ein Fachmann machen sollte. Sicherlich gebe ich da euch Recht, aber ich finde dass man sich an kleinere Sachen auch durchaus selbst heranwagen sollte, seinen eigenen handwerklichen Horizont Stück für Stück zu erweitern. Ich denke eine solche Pflasteraufgabe bietet sich da für an.
Am Wochenende habe ich bereits die alten Platten rausgenommen und die Fläche ein wenig ausgeschachtet (Tiefe reicht von ca. 3 cm bis 10-12 cm, gemessen je bis Unterkante Pflasterstein).



Der Untergrund (ein eher lehmiger Boden) ist relativ fest, da hier ja jahrzehntelang Betonplatten und schwere Pflanzkübel drauf standen. Nur ein Stück am rechten Ende ist noch lockerer Boden, da hier vorher einige Natursteine als Weg in den Rasen lagen, die ich auch mit weg gemacht habe. Hier besteht der Untergrund aber aus groberer Erde mit hohem Anteil an Steinen, Schutt etc.



Außerdem habe ich gleich die Situation genutzt um die Randsteine (Maße 74x24x5 cm) zu entfernen, da diese nicht mehr schön aussahen und teilweise sehr vermackt waren. Diese habe ich aber auf der ganzen Länge des Rasens entfernt, also auch da, wo bereits gepflastert ist und sonst nichts mehr gemacht werden muss (auf dem einen Bild sind die Pflastersteine in den Spalt der Randsteine gekippt)



Wie gehe ich jetzt weiter vor?
Ich würde jetzt den Bereich mit Splitt abziehen (etwas höher als Unterkante Pflasterstein) und dann mit dem pflastern beginnen. Reicht das aus oder würdet ihr eine weitere Unterschicht empfehlen oder sonstige Arbeitsschritte wie abrütteln etc. ? Der Bereich wird nicht befahren (außer vielleicht mit dem Spielzeugtraktor meines Sohnes). Die Belastung beschränkt sich auf laufende Personen, evtl. mal ein Grill und ein, zwei Blumentöpfe.

Weitere Fragen:
- Muss der lockere Bereich mit einer Rüttelplatte bearbeitet werden oder evtl. sogar alles?
- wie sieht es mit den Randsteinen aus? Diese würde ich zuerst einsetzen, werde evtl. kleinere Lücken durch das herausnehmen der alten Randsteine zwischen vorhandenem Pflaster und Rasen wieder fest?
- Reicht Splitt aus oder muss noch eine weitere Schicht aufgetragen werden?
- Muss ich bei den höheren Stellen (bei denen der Aushub nur etwas 3 cm unter Unterkante Pflasterstein beträgt) weiter ausheben?

Danke für Eure Antworten schon mal vorab. Ich weiß, es ist viel Text und viele Fragen. Aber ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.
 
  • Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! Beitrag #2
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
9.226
Zustimmungen
1.680
Ort
56244 Goddert
Du hättest uns das Passwort für das Gartenforum mit schicken sollen, denn so können wir die Bilder nicht sehen....

Rütteln tut man ja nicht nur, daß es fest wird sondern auch, das der Belag glatt wird. Wenn Du da im Winter mal mit dem Schneeschieber drüber mußt, dann weißt Du was ich meine.

Wenn Du Dir einen Rüttler holst dann würde ich vorher und nachher abrütteln.
Wir haben seinerzeit ca. 40 cm ausgehoben, dann erst Schotter rein, danach 5-10 cm feinen Splitt. Da standen aber auch Autos drauf.
Randsteine werden vorher gesetzt, ja.
Lücken füllt man mit Splitt dann wird es wieder fest.
 
  • Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! Beitrag #3
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.611
Zustimmungen
590
Ort
BW
Hallo,
wenn du den Boden nicht unnötig viel auflockerst, genügt da Split drauf und abziehen. Würde aber gleich die richtige Höhe der Steine abziehen, denn setzen tut sich da eher nicht mehr viel (sonst lockeres zuvor verdichten), wenn man sauber arbeitet, muss man nicht unbedingt rütteln.

Stellplatten am Rand sind dazu da, dass die Pflastersteine nach Jahren nicht schief in den Rasen hängen, daher wäre es ratsam, solche wieder rein zu betonieren (ggf. geht auch die Pflasterteine seitlich anbetonieren, aber je nach Höhe kippt dies evtl. dennoch ...).
 
  • Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! Beitrag #4

Buldoce

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.04.2016
Beiträge
6
Zustimmungen
0
20160411_071113.jpg
20160411_071121.jpg
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.
Hier mal die Bilder, sorry. Ich wusste nicht das ihr die nicht sehen könnt. Im Gartenforum hatte ich gefragt, aber da hatte keiner geantwortet:

Die Randsteine waren vorher nicht betoniert, die "standen" quasi nur zwischen Pflaster und Rasen. Ich würde wieder die gleichen Steine nehmen, die haben die Maße 100x25x5 cm. Muss ich die betonieren?
Wie ihr an den Bildern sehen könnt ist das eigentlich alles fest, einzig auf der einen Seite (hier vorne im Bild) ist es noch nicht verdichtet. Sollte ich hier abrütteln? Aber die Splittschicht wird doch nicht noch einmal abgerüttelt, oder?

Zieh ich den Splitt mit Abziehschienen ab? (sorry für die blöde Frage, aber die werden doch dann wieder rausgenommen wenn abgezogen wurde, oder?


20160411_071035.jpg
20160411_071035.jpg
20160411_071052.jpg
 

Anhänge

  • 20160411_071101.jpg
    20160411_071101.jpg
    366,4 KB · Aufrufe: 293
Thema:

Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt!

Pflasterarbeit im Garten, Hilfe benötigt! - Ähnliche Themen

Kreis aus Granitsteinen pflastern, Fragen zur Vorgehensweise: Hallo Ich habe mich für meine Frage(n) extra hier angemeldet. Ich bin dabei unseren Außenbereich und Garten nach und nach komplett umzugestalten...
Brauche Rat und Tipps für einen Gartenweg: Hallo allerseits! Meine Frau und ich würden gerne um unseren Komposthaufen einen gepflasterten Weg erstellen. Das Ganze soll nichts...
Treppe im Außenbereich erstellen: Guten Morgen! Unser Grundstück liegt am Hang. Vor 20zig Jahren haben wir aus kostengründen eine Treppe aus Eisenbahnschwellen verlegt. Da...
Bodenplatte nachträglich dämmen und zum WDVS sowie Erdreich abdichten: Hallo, liebe Forenteilnehmer, zunächst einmal allen ein gutes Neues Jahr 2012:-) Nachfolgend einige Fakten mit Fragen, deren Lösungswege mich...
Oben