Parkett auf Fliesen inkl. Fußbodenheizung kleben?

Diskutiere Parkett auf Fliesen inkl. Fußbodenheizung kleben? im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich bin gerade dabei ein Haus aus den 80ern zu kaufen. Im gesamten Haus liegt Fußbodenheizung. Im EG liegt aktuell ein...

  1. #1 Reihenhaus30, 24.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei ein Haus aus den 80ern zu kaufen. Im gesamten Haus liegt Fußbodenheizung.
    Im EG liegt aktuell ein Fliesenboden, ich möchte aber im Eingangsbereich einen anderen Fliesenboden und im Rest Parkett verlegen.

    Nun meine Frage: Soll ich
    a) die Fliesen herausreißen und auf den Estrich mit Fußbodenheizung das Parkett schwimmend verlegen
    oder b) auf die alten Fliesen das neue Parkett (und die neuen Fliesen?) kleben und die Türen unten absägen, weil das Bodenniveau zugenommen hat?

    Ist die Wärmeleitung bei Option b gegeben? Was macht aus eurer Sicht mehr Sinn?

    Im Anhang noch ein Foto vom aktuellen Fliesenboden.

    Vielen Dank schonmal!
    Kevin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.249
    Zustimmungen:
    1.912
    Hallo @Reihenhaus30
    Herzlich Willkommen bei den Heimwerkern. Ich gehöre zu der Gemeinschaft, die immer rät:
    "Alt raus, neu rein" auch wenn es mit Mehrarbeit verbunden sein mag. Fliese auf Fliese wird die FBH nicht sehr belasten, denke aber, dass der Wärmedurchlasswiderstand bei Parkett auf Fliese nicht optimal sein wird. Das wäre zumindest für mich ein Grund, die alten Fliesen zu entfernen und den Parkett ebenfalss zu kleben.
     
  4. #3 Holzwurm50189, 24.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Alt raus, neu rein ist immer zu bevorzugen. Wenn du nen vernünftigen Kleber hast, geht das andere auch, ich würde einen mit SMP Technologie empfehlen. Habe vor 10 Jahren 27mm Lärche Massivdielen bis 250mm Breite und 7,00m Länge bei mir im Wohnzimmer auf nen Fliesenboden von 1988 geklebt. Hält bis heute. Gründlichst reinigen, und los gehts
     
  5. #4 Klotzkopf, 24.11.2020
    Klotzkopf

    Klotzkopf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    28
    -cite
    "Gründlichst reinigen, und los gehts"
    -cite off
    Tip: Spülmaschinen Reiniger in Pulverform oder zertretene Tabs in Wasser lösen ! Handschuhe + Brille und nicht grade Flipflops!
    Diese Brühe mit einem Schrubber auf dem Boden verteilen und ca 15 min wirken lassen.
    Dann nochmals Schrubben. Danach das Zeug mit einem Nass-Sauger und spezieller Nass Düse aufsaugen.
    Aufnehmer geht auch, dauert aber
    Anschließend mit stark verdünntem Essig gewöhnlich putzen. (Essig zur Neutralisation der NaOH im Reiniger gibt Natriumacetat)
    Ihr werdet Euch wundern was da noch runterkommt. Entfernt auch Glänzer, Bohnerwachs, SteinÖl u.ä.
    Es gibt auch spezielle Steinreiniger im Fachhandel (WEB: Gebäudereiniger-bedarf)

    FußbodenHz 1980er ? Diffusionsdichte Rohre ? Trennung von FB-Leitungen und Kessel durch Wärmetauscher ?
    Meinen Eltern und Mir hat es in 40 Jahren 5 Kessel zerfressen. Seit da ein V2A-WT drin und der Eisenschrott durch
    Verbund- bzw Kupfer-Rohre ersetzt ist bleibt das Wasser in den Rohren klar.
    wünsche allzeit warme Füße
     
  6. #5 Reihenhaus30, 24.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bei "alt raus, neu rein" habe ich Sorge, dass der Estrich beim Entfernen der Fliesen Risse bekommt und im blödesten Fall die Fußbodenheizung beschädigt wird (die Fliesen wirken sehr massiv). Ansonsten wäre das auch meine erste Wahl gewesen, ich will nur keine Schäden im Boden verursachen.
     
  7. #6 Reihenhaus30, 24.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt gut, danke für die Tipps!
     
  8. #7 Reihenhaus30, 24.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was das alles bedeutet. Ich google mich mal durch "V2A-WT", "Wärmetauscher", etc, damit ich deine Antwort verstehe.
    Die Heizung wurde 2003 ausgetauscht, die Rohre der Fußbodenheizung sind original 1983...
     
  9. #8 Klotzkopf, 24.11.2020
    Klotzkopf

    Klotzkopf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    28
    Sorry wg des Telegrammstils, musste noch mal weg.
    Setz dich mal irgendwo hin.
    Bei alten FB-Rohren(kein Mehrschichtverbundrohr) diffundiert Sauerstoff durch die Wandung ins Wasser. Das führt dazu das Stahlteile korrodieren. Je wärmer die sind um so schneller.
    Daher trifft es besonders die Kessel, sofern aus Stahl. Bei den alten Heizanlagen mit Guss-kessel Stahlrohren und Guss oder Stahl Heizkörpern
    rosten diese nach der Befüllung solange bis aller Sauerstoff gebunden ist. Dann passiert nix mehr.
    Die Korrosionsprodukte aus dem Kessel setzen sich meist an den rauhen Wandungen der Stahlrohre ab und verstopfen diese mit der Zeit.
    Abhilfe, bei Altanlagen, ist den FBH-Kreis vom Kessel zu trennen. Dazu wird ein Wärmetauscher, der korrosionsfest sein muss, zwischen Kessel und Mischer
    geschaltet. Das bedeutet aber auch eine 2. Pumpe und ein 2. Ausdehnungsgefäss deren Kosten immer noch gering sind verglichen mit einer zugesetzten
    Anlage. . Da der Kesselkreislauf volumenmässig sehr klein ist, genügt da der bei modernen Kesseln eingebaute Ausdehnungs Äh? pot.
    Mischer mit Pumpe ermöglicht eine genauere Steuerung der FBH.
    Ich hatte von 1998 bis 2015 einen Korrosioninhibitor (Varidoss KK) in der Anlage. Die Eisenrohre waren bis auf einige dünne Schichten frei und völlig schwarz.
    Die in der baugleichen Anlage des Nachbarn waren völlig zugesetzt bis auf einen Kugelschreiber-dicken Kanal. Daher auch das Rauschen in seiner Anlage.
    Außerdem hat Er im Winter gefroren weil einfach zu wenig Wasser durch ging.
    Beim Umbau wurden die Rohrschlangen einzeln gespült. Das lässt sich durch Umstellen der Ventile einfach machen. Wichtig ist die
    auslaufende Menge jeder Schlange zu begucken um zu sehen ob diese zugesetzt ist. Der Dreck neigt dazu sich in abgestellten FBH Kreisen abzusetzen.
    Sinnvoll ist einen Eimer drunter zu stellen damit man sich den Dreck nachher begucken kann.
    Es gibt Firmen die bieten eine Rohrsanierung für FBH an. Die Schlangen werden entleert, mit Warmluft trocken geblasen.
    Danach werden evtl Anbackungen mit Granulat herausgeschliffen. Anschließend wird ein Epoxidharz in die Rohre gefüllt und mit einem speziellen Werkzeug auf die Rohrwand verteilt. Nach der Aushärtung sind die Rohre diffusionsdicht. Es gab 2015 genau 2 Firmen die das machen eine in München und eine in MG. wie das Heute aussieht - keine Ahnung.
    Soll so ungefähr 1200€ pro Heizkreis kosten. Neue Verteiler inc.
    Bild_2020-11-24_192653.png by Holter
     
    Neige gefällt das.
  10. #9 Reihenhaus30, 25.11.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Klotzkopf, danke für deine ausführliche Antwort, jetzt hab sogar ich alles verstanden.
    Aktuell ist es sehr warm in dem Haus, ich gehe also mal davon aus, dass die FBH einwandfrei läuft - dann gibt es in die Richtung aber auch keinen Handlungsbedarf, oder?
     
  11. #10 Reihenhaus30, 25.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Frage zu "alt raus, neu rein" - besteht die Gefahr, dass ich beim Entfernen der alten Fliesen die FBH zerstöre? Oder passiert das eigentlich nicht, wenn man sich halbwegs geschickt anstellt?
    Hab schon ein paar Youtube Videos gesehen, in denen nach dem Entfernen der Fliesen gruselige Risse im Estrich aufgetaucht sind (wobei ich nicht weiß, ob die Risse nicht schon vorher da waren).
     
  12. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.249
    Zustimmungen:
    1.912
    Wenn du das mit Bohrhammer machst, dann nimm einen abgewinkelten Flachmeisel. Mit dem geht es gut, weil die Gefahr nicht besteht in den Estrich zu gelangen. Der Kleber kann ggf mit einem Spachtel entfernt, oder wenn was störrisch, abgeschliffen werden.
    Ob sich für dich der Aufwand loht musst du selbst entscheiden. Ich würde es auf jedenfall so machen, weil der Wärmedurchlasswiderstand dadurch einiges besser ist.
     
  13. #12 Reihenhaus30, 25.11.2020
    Reihenhaus30

    Reihenhaus30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dann versuche ich es so. Danke!
     
  14. #13 Holzwurm50189, 25.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Siehe hier und mach dir deine Gedanken dazu, ob die Arbeit sein muss. https://www.enbausa.de/heizung/aktu...izung-mit-fliesen-am-effizientesten-2786.html

    Anhand dieser Tabelle ist zu sehen, dass eine keramische Fliese fast keinen Wärmedurchlasswiderstand bietet, d.h. ob die vorhanden ist oder nicht, macht keinen grossen Unterschied.

    Wie erwähnt, ich habe 27mm Massivdielen auf Fliesen verklebt. Ja, die FBH ist in der Übergangszeit im Herbst und Frühjahr etwas träger, das ist aber auch alles. Wenns einmal durchgängig friert, ist das kein Problem
     
  15. #14 Klotzkopf, 25.11.2020
    Klotzkopf

    Klotzkopf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    28
    ->Aktuell ist es sehr warm in dem Haus, ich gehe also mal davon aus, dass die FBH einwandfrei läuft - dann gibt es in die Richtung aber auch keinen Handlungsbedarf, oder?<-

    Bei FBH ohne Thermostatventile oder Ähnliches wird die Vorlauftemperatur über die "Heizkurve" von der Außentemperatur gesteuert.
    Wenn es draußen kalt wird UND es wird innen zu war, ist die Steigung zu hoch und umgekehrt.
    Wenn es draußen lau ist UND es ist innen zu kalt ist die Verschiebung oder auch Niveau oder Level genannt zu niedrig.
    Bei dieser STEUERUNG findet keine Regelung statt! Anders ist es wenn ein Thermostat !üblicher aber falscher Ausdruck! angeschlossen ist.
    (Gemeint i st ein Innenthermometer - eine Messstelle! Schon bei der Auswahl des Montageortes wird viel Murks gemacht.)
    Dann wird die Heizleistung selbsttätig so eingestellt das die Innentemp annährend konstannt bleibt. Das heißt geregelt.
    Sind denn in den FBH Kreisen Durchflussmesser eingebaut ? Bei vernünftig gebauten FBH sollten die Durchflüsse gleich sein -> Hydraulischer Abgleich.
    Wenn irgendwo der Durchfluss klein oder Null ist obwohl die Ventile auf sind ist vermutlich die die Anzeige kaputt oder der Heizkreis zugeschlammt oder das Ventil hängt.
    EIne Überprüfung durch eine Fachfirma ist sicherlich nicht falsch.
    Die können auch die Rohre spülen mit Druckluftinjektor, wobei aber die Gefahr besteht das der Kreis sich zusetzt.

    Fliesen entfernen
    1980 ? Da sind die vermutlich geklebt. Schau mal nach dem Begriff "Maschinenverleih Stripper".
    Das Entfernen sollte man das einer Firma überlassen. Es gibt auch Betonfräsen die einige mm vom Estrich entfernen damit die OFF
    Oberkante Fertig Fussboden da ist wo sie hingehört. eg: Brauchst die Türen nicht schneiden.

    Estrich Schon mal Estrich gestemmt ? so mit Hammer und Mei0el ? Wirst Dich wundern wie hart und widerstandsfähig das Zeug ist.
    Parkett: verringert den Wärmeübergang Heizestrich // Luft Ob das geht kommt drauf an wie viel Rohr /m² da liegt.
    Da es keine Fotos oder genaue Pläne gibt, steht man vor einem Risiko das die Buden nachher nicht mehr warm wird.
    Es gibt Firmen die machen Infrarotaufnahmen von FBH. Da kann man sehen wieviel und wo Rohre liegen,
    -oo- mal nach "fbh Wärmebild" da wirst Du fündig. Das geht am besten wenn der Boden vorher kalt war und sich in der Anheizphase befindet.
    Dann sind die Unterschiede zwischen den Stellen über einem Rohr und dem Estrich im Zwischenraum deutlich sichtbar.

    Wenn Du den Boden selbst machst, denk an Schutzausrüstung Brille bzw Gesichtsschutz und Atemschutz und Handschuhe in jedem Fall.

    frohes Schaffen
     
Thema:

Parkett auf Fliesen inkl. Fußbodenheizung kleben?

Die Seite wird geladen...

Parkett auf Fliesen inkl. Fußbodenheizung kleben? - Ähnliche Themen

  1. Estrich für Parkett

    Estrich für Parkett: Hallo zusammen. Ich bin neu hier und würde gerne Euch alle um einen Rat bitten. Auf den Bilder ist eine ca 30-60cm lange Öffnung des Estrich's...
  2. Fliesen auf verklebtem Mosaik Parkett

    Fliesen auf verklebtem Mosaik Parkett: Hallo zusammen, bin neu im Forum. Möchte auf fest verklebtem Moasaik Parkett (ca. 30 Jahre alt) Fliesen verlegen. Ist dies überhaut möglich? Wenn...
  3. PCV Parkett aus Fliesen kleben?

    PCV Parkett aus Fliesen kleben?: Hallo Ich hab neulich dieses Bad hier gesehen. Das Bad scheint mit PCV Parkett ausgekleidet zu sein. Nun mal eine Frage. Mein aktuelles Bad ist...
  4. Laminat, Parkett, Teppichboden, Fliesen???

    Laminat, Parkett, Teppichboden, Fliesen???: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem umgezogen und stehe jetzt vor dem Problem, dass ich nicht weiß, was für Boden ich in welchem Zimmer verlegen...
  5. Parkett auf Fliesen

    Parkett auf Fliesen: Hallo Zusammen, wir haben uns vor 4 Jahren ein gebrauchtes Haus gekauft. Das Erdgeschoss ist komplett gefliest. Jeden Winter ärgern wir uns über...