OSB auf schiefe Balkenlage

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von shigi76, 25.07.2014.

  1. #1 shigi76, 25.07.2014
    shigi76

    shigi76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich plane morgen meine OSB 22mm Platten auf die Balkenlage im OG auzuschrauben. Dies geschieht mit 4,5x70mm Spax. Die Nut und Feder wird verleimt.
    Darüber wird noch Trockenestrich mit einer Trittschalldämmung und Laminat gelegt.

    Meine Frage nun: Wie bekomme ich die OSB-Platte am besten auf den schiefen Balken geschraubt bzw wie gleiche ich diesen aus bzw was mache ich am Besten?
    Soll in Zukunft ja so wenig wie möglich knarren...

    Danke für euer Feedback
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 25.07.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen :)

    Wir hatten vor kurzem dieses Thema durchgesprochen. Man "schlägt" Latten an die Balken seitlich an, darauf setzt man dann Platten und erhält so Kassetten. Die Auflage für die OSB müssen vorher mit Wasserwaage oder Kreuzlinienlaser nivelliert werden, sodaß man die Platten auflegen kann und die dann eben sind. Dann kommt eine Ausgleichsschüttung drauf, die den Druck gleichmässig verteilt, die Osb-Platten sofort nach dem Nivellieren aufgelegt untereinander geleimt und verschraubt. Das entspricht praktisch einem Trockenestrich, man kann sofort mit dem Bodenbelag beginnen, also Trittschall und Laminat ;)
     
  4. #3 shigi76, 25.07.2014
    shigi76

    shigi76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Was nimmt man denn am besten als Ausgleichsschüttung und wie dick sollten die angeschlagenden Balken mindestens sein?
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 25.07.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Also die Latten sind normal so 5x3x200-250cm, können ruhig rauhspundig sein - sie dienen den Platten (oder auch Brettern) darauf nur als Auflage, werden von den Balken gehalten.

    Ausgleichsschüttungen gibt es von vielen Herstellern mit unterschiedlichen Eigenschaften - Markenhersteller werben zum Beispiel damit, daß diese nicht verdichtet werden müssen, was ein großer Vorteil ist. Ungebundene Schüttungen können nicht so hoch werden wie gebundene - will sagen letztere enthalten einen Kleber, der die Teilchen miteinander verbindet. Ferner bieten Markenhersteller meist auch gleich ein ganzes System (Trockenestrichplatten zB. statt OSB wie gewünscht), daß sich besondern gut verarbeiten lässt.

    Die genauen technischen Merkmale entnimmt man am besten dem technischen Merkblatt, wo auch die Verarbeitung (insbesondere die Nachverdichtung, Rieselschutz) beschrieben wird.
     
  6. #5 HolyHell, 26.07.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Wenn Du schon von anderen Leuten abschreibst solltest Du das Prinzip auch verstanden haben.
    Wie schon im anderen Fred frage ich Dich:" Wohin willst Du den Druck verteilen"?
    Auf die darunter liegende Decke? Na dann Prost Mahlzeit...
     
  7. #6 shigi76, 26.07.2014
    shigi76

    shigi76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich sollte vielleicht besser schreiben, dass die Balken eher in sich verdreht sind und daher uneben. Wären sie gerade, dann käme es mit der Höhe ganz gut hin.

    Was kann ich da am besten anstellen? Auch deshalb, um die OSB Platten vernünftig aufschrauben zu können....
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    Stabilität erreicht man wenn die beiden Lagen OSB versetzt zu einander verlegt werden und mit Zugschrauben untereinander verbunden werden. 22mm allein ist sehr federnd .
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 26.07.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die Kassetten sind drin, hab' drauf geachtet ;)
     
  10. #9 HolyHell, 26.07.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Ich hab zwar keine Ahnung was Du mit einer Kassette meinst/ bzw woher die kommen soll, aber berate Du mal weiter....
    Ich werde das dann mal ignorieren.

    Und um dann mal etwas produktives in diesen Fred einfließen zu lassen:
    Seitlich an die Sparren KvH auf passendes Niveau anschrauben
    Darauf Rauhspund o.ä. schrauben (Osb wirkt ähnlich einer Dampfbremse, also wird da im Laufe der Zeit Feuchtigkeit entstehen/ ist also nicht zu empfehlen)
     
  11. #10 1.2.3.4.5.6.7, 23.10.2014
    1.2.3.4.5.6.7

    1.2.3.4.5.6.7 Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich einen Dielenboden mit einer Ausgleichsmasse ausgleichen möchte und diese ja recht flüssig ist, wie kann ich mögliche Abflussschlitze im Dielenboden verschließen?
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 23.10.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hier besprochen wurden leichte Ausgleichsschüttung zB. aus Perlit, diese wird durch eine Folie am wegfliegen gehindert. Es gibt auch welche, die sich verzahnen oder mit einem Kunstharzkleber versehen sind und somit nicht mehr auffliegen können.

    Ausgleichsmasse verwendet man auf Holz eigentlich selten, das nimmt meist Stärken eines Estrichs an und der ist sehr schwer ;)
     
  13. #12 1.2.3.4.5.6.7, 23.10.2014
    1.2.3.4.5.6.7

    1.2.3.4.5.6.7 Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hm ... Mir wurde empfohlen auf dem Dielenboden einen Ausgleich zu schaffen, damit die vorgesehene OSB Ebene (danach kommt noch Laminat drauf) nicht quietscht oder sonstige Geräusche macht ...
    Außerdem muss ich noch ca. 8 mm Niveauausgleich schaffen um auf die Bodenhöhe der anderen Räume zu kommen
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 23.10.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    OKe, ich habe eben nochmal geschaut, es gibt tatsächlich flexible Ausgleichsmassen, die nur 3mm Mindesthöhe benötigen - schaue hier gerade ein Produkt von Henkel an, Marke wäre dann Ceresit.

    Ich hatte noch ganz andere Zahlen im Kopf gehabt, da mußte man diese mindestens 10mm hoch gießen und Armierung war nötig :eek:
     
  15. #14 1.2.3.4.5.6.7, 23.10.2014
    1.2.3.4.5.6.7

    1.2.3.4.5.6.7 Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Was ich mich allerdings frage: wenn auf einem recht weichen Dielenboden eine Ausgleichsmasse aufgetragen wird warum zerbröselt die nicht aufgrund der Bewegungen?
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 24.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259

    Seitlich re und li jeweils ein stärkeres Brett an die Balken zu schrauben um die gleich Höhe im Raum zu bekommen wurde ja schon erwähnt, zwischen die Balken (nennt man auch Kassetten) kann dann noch Isoliermaterial eingelegt werden, wenn nicht schon vorhanden.

    Würde dann noch eine Dampfbremsfole über alles spannen (je nach Isoliermaterial in die Kassetten zuvor auch noch einlegen), bevor die OSB-platten auf die Balken/Bretter kommen, auf die zu verschraubenden Fläche um Trittschall zu entkoppeln noch Streifen von Unterlegware kleben.
    Wichtig ist auch, die 22er OSB-Platten versetzt zu verlegen und schrauben, nicht nageln. Die Querstoße sollten auch höchstens 10-15cm von einer Verschraubungsreihe entfernt sein, also nicht Mittig einer Kassette (lieber dann den Stoß sägen und auf den Balken legen).

    Nimmst du als Trockenestrich die Fermacellplatten?
     
Thema: OSB auf schiefe Balkenlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kreuzlinienlaser Trockenestrich

    ,
  2. osb platten knarren

    ,
  3. Ausgleichsschüttung Auf Dielenboden

    ,
  4. schiefe balken,
  5. osb auf balken
Die Seite wird geladen...

OSB auf schiefe Balkenlage - Ähnliche Themen

  1. OSB Platten, Nut - Feder fräsen

    OSB Platten, Nut - Feder fräsen: Hey, mich nervt meist folgendes bei OSB-Platten: Dass meist bei abgesägten Stücken, die Nut oder Feder nicht passt (sollte ggf. andersrum sein...
  2. Haftputzgips auf OSB Platte

    Haftputzgips auf OSB Platte: Hallo ich baue gerade eine Trennwand mit OSB Platten, jetzt muss ich oben die Rundung zur Decke mit Gips nachmodelieren, meine Frage ist ob...
  3. Grundmauer schief auf Fundament ->keine Hohlkehle

    Grundmauer schief auf Fundament ->keine Hohlkehle: Hallo, ich habe meinen Keller freigelegt um die Wand abzudichten und um eine Dämmung aufzubauen. Mir sit aufgefallen, dass das Fundament...
  4. Küchenschrank in Mysteriöse 2.5cm Rigips + 3.5cm OSB Wand - wie befestigen?

    Küchenschrank in Mysteriöse 2.5cm Rigips + 3.5cm OSB Wand - wie befestigen?: Guten Abend zusammen! Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und habe eine neue Küche eingebaut. Soweit so gut - bis auf einen...
  5. Geeigneter Spachtel für OSB Platten Boden

    Geeigneter Spachtel für OSB Platten Boden: Guten Morgen. Die Ausgangssituation: Dielenboden , darauf 2cm Jakodur als Höhenausgleich darüber 15er OSB- Platten. Leider ist an den Stoßkanten...