Offene Treppe schließen

Diskutiere Offene Treppe schließen im Treppen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, wir haben uns ein Haus mit offenen Räumen gekauft, müssen aber zwei Zimmer abtrennen. Eins davon ist der Dachboden, der bisher über eine...

MetroFun

Benutzer
Dabei seit
06.04.2011
Beiträge
81
Zustimmungen
5
Hallo,
wir haben uns ein Haus mit offenen Räumen gekauft, müssen aber zwei Zimmer abtrennen.
Eins davon ist der Dachboden, der bisher über eine offene Treppe zu begehen ist. Das andere ist ein separater Raum, der direkt hinter dieser Treppe errichtet werden soll. Zu letzterem hatte ich hier schon mal um Tipps gebeten.
Zur Veranschaulichung zwei Bilder:
PXL_20210710_095239136.jpg
PXL_20210710_092631501.jpg


Für den Dachboden wollte ich ursprünglich den Treppenaufgang oben mit einer Trockenbauwand zu machen. Jedoch könnte man eine normale Schwenktür nicht öffnen, die sie gegen die gegenüberliegende Schräge stoßen würde und das Dachbodenzimmer würde seine Offenheit verlieren.

Daher wollte ich nun Tür auf dem Podest errichten, und die Treppe dann wie folgt verschließen:
treppe_verschlossen.png


Jedoch weiß ich nicht, wie ich mit dem Bereich über der dann vorhandenen Tür (Die Drei ???) um gehen soll. Von Podest bis Bodenniveau Dachboden sind es ca. 2 Meter, sodass darüber definitiv noch Platz bleiben muss. Wie würdet ihr das machen? So eine Art Haube? Oder habt ihr ganz andere Ideen?

Und wie würdet ihr die Treppe verschließen? Soll in jedem Fall Doppelwandig sein, um etwas Schallisolierung zu haben. Holz oder Gipskarton?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlobbel

Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
60
Zustimmungen
20
Blöd zu beschreiben... ich versuchs mal.
Die Ebene deiner Türe ist eine Wand, nur eben da nicht wo die Türöffnung ist.
Am Geländer entlang kommen auch Wände ran, so dass diese Wände den Bereich "unten" und "oben" abtrennen. Eine zusätzliche Decke würde ich nirgends einziehen, nur senkrechte Wände.
Der ??? Bereich wäre dann tatsächlich eine Art Haube. Sie ist höher als das Zimmer und erst oben ist die Wand dazu.

Die Türe auf dem Podest stelle ich mir schwierig vor.
Man muss die Türe ins Podest hinein öffnen. Direkt an den Stufen nach unten würde bedeuten man muss sie öffnen wenn man auf den unteren Stufen steht. Dann ist die Klinke höher als gewohnt, weil man 1-2 Stufen weiter unten steht als die Türe.
Und wenn sie an den Stufen nach oben ist, hat man den selben Fall nur andersrum, wenn man von oben kommt ist die Klinke ziemlich tief.
Egal wo die Türe ist, wenn man auf dem Podest steht und sie öffnen will, muss man eventuell vom Podest runter damit die Tür aufschwingen kann. Je nachdem wo die Türe ist entweder nach oben oder nach unten. Was davon praktikabler ist probierst du am besten vor Ort aus, mit einem Karton oder so als Türe.


Sie ganz unten hin zu bauen und den ganzen Aufgang zu umbauen kommt nicht in Frage?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlobbel

Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
60
Zustimmungen
20
Noch eine ganz andere Idee, nur damit du nicht vielleicht erst zu spät auf diesen Gedanken kommst.
Das blaue soll wohl auch eine Wand werden. Wärs denkbar die Kurve aus der Treppe nehmen und den unteren Absatz an die linke Kante des Podests zu setzen? Dann wäre der Aufgang im hinteren Zimmer, aber vielleicht macht das ja alles etwas einfacher.
 

MetroFun

Benutzer
Dabei seit
06.04.2011
Beiträge
81
Zustimmungen
5
Hallo,
tatsächlich sollte ich das mit der Tür mal ausprobieren, stimmt! Dass man aber die Tür zu einem Dachbodenzimmer von der Treppe in den Raum hinein hin öffnet kenne ich nur so. Zur Treppe hin stell' ich mir aber als Stolpergefahr vor, da man der Tür ja nach hinten ausweichen muss. Daher hatte ich das für oben (wo ich die Wand ursprünglich geplant hatte) ausgeschlossen.

Richtig, da soll noch ein Raum hinter die Treppe, das soll die blau schraffierte Fläche im Vordergrund sein. Alles etwas schwer zu erkennen, ich weiß. Aber der Raum oben soll schon durch den bestehenden Raum aus zu begehen sein.

Über eine Haube habe ich auch schon nachgedacht, meinst du in etwa so?
haube.jpg

Dann müsste ich nur noch das Geländer kürzen und darauf setzen
 

Schlobbel

Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
60
Zustimmungen
20
Über eine Haube habe ich auch schon nachgedacht, meinst du in etwa so?
Ich dachte diesen Teil einfach komplett hoch zur Dachtfläche zu verkleiden.
Aber so gehts natürlich auch, falls dir die Höhe darunter reicht und du mit der Stellfläche oben noch was anfangen kannst.
Hat dann halt eine Kante an der man sich den Kopf anstoßen kann.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.040
Zustimmungen
343
Wärs denkbar die Kurve aus der Treppe nehmen und den unteren Absatz an die linke Kante des Podests zu setzen?
dann könnte man wohl ganz auf das Podest verzichten und hat eine simple gerade Treppe?
 

Schlobbel

Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
60
Zustimmungen
20
Richtig, ist halt mehr Umbauaktion die mehr Probleme mit der Statik mit sich bringt.
 

MetroFun

Benutzer
Dabei seit
06.04.2011
Beiträge
81
Zustimmungen
5
Ja denke die Struktur der bestehenden Treppe zu nutzen macht schon Sinn.
Wenn ich über die Details nachdenke ists nur komplizierter, als ichs mir ursprünglich gedacht habe.

Aufgrund der Holztreppe bietet sich vermutlich auch eine Unterkonstuktion aus Holz an, oder?
wie würdet ihr den zweiten Teil des Treppenaufgangs verschließen? Vermutlich müsste man ja ein dreieckiges Holzprofil zwischen Decke und Podestständer anbringen und dann beiseitig mit Rigips beplanken. Aber wie schließt man das dann wiederum an die Holztreppe an?
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein

Schlobbel

Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
60
Zustimmungen
20
Welches ist der zweite Teil?

Oder wie wär es den kompletten Aufgang zu verkleiden und dann einfach ganz unten eine Türe zu haben? Stelle ich mir einfacher vor als auf dem Podest eine Tür zu installieren.
 

MetroFun

Benutzer
Dabei seit
06.04.2011
Beiträge
81
Zustimmungen
5
Schiebetür war auch der erste Plan aber die würde sich vor die Veluxfenster schieben...

Den kompletten Aufgang zu verkleiden ginge natürlich auch! Aber wird's dadurch wirklich einfacher? Denn die Treppe zwischen dem Podest und dem DG (das meinte ich mit zweitem Teil) muss dann ja noch immer geschlossen werden.

Meine Idee wäre auf die Treppenwange aufzulatten bis auf das Niveau des Stützpfeilers, oben einen Balken an der Decke befestigen und dann ein Ständerwerk dazwischen bauen und dann beidseitig mit Rigips oder Gipsfaserplatte zu beplanken.
Die Treppe selber dann nur mit Setzstufen oder hinten auch mit Rigipsplatten zu und zusätzlich Setzstufen.
Dazwischen jeweils Steinwolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Offene Treppe schließen

Offene Treppe schließen - Ähnliche Themen

Abtrennung eines Zimmers: Hallo zusammen, ich möchte von einem großen Raum ("Wohnzimmer") einen kleinen Raum ("Schlafzimmer") abtrennen. Eigentlich in Eigenleistung aber...
Oben