Oberste Geschossdecke Dämmen. Holzbalkendecke mit Estrich =Feuchtigkeitsstau.

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von Albert_, 01.12.2013.

  1. #1 Albert_, 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich (albert/du) hab vor meine oberste Geschossdecke von Spitzboden aus zu Dämmen.

    Der Deckenaufbau sieht so aus.
    Ich hab die decke nicht geöffnet.
    Ich vermute das sich unterm Estrich Bretter und dan eine art Dämmung handelt.

    Schilf als Putzträger
    Balken
    Zwischeb den Balken vermutlich Luftschicht, Bretter und Schlacke.
    Bretter
    Estrich 5cm
    Dünne Pape
    8x8 Balken
    Rauhspund


    Vorhaben;
    Auf Estrich
    Blaue Dampfsperre
    Isover Glaswolle.
    Rauspund nur für Wartungszwecke auf Unterkonstruktion

    Meine bedenken sind.

    Das sich Feuchtigkeit in der Schlacke sammelt und nicht abtrocknen kann.

    Wie sollte man in diesem fall handeln?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 01.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum ;)

    Dampfsperren kommen immer als erstes von Warm nach Kalt - in dem Fall müsstest Du also die Decke isolieren, um Dich vor Schimmel zu schützen, anders kann es sogar sein, daß erst Schimmel durch Kondenswasser in der Decke entsteht.

    Die Filzmatten sind nicht fest, man kann darauf nichts drauflegen, dafür nimmt man Styrodur ;)
     
  4. #3 Albert_, 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ungerne

    Das heist ich muss von innen dämmen?
    Ungerne da ich nicht jetzt alles wieder Renovieren möchte.

    Alles was unterhalb der dämmung liegt also in meiner Variante von Kondenswasser geschädigt?


    Ich wolte den Rsuspund auf zweich balken legen so wie aus Schienen.....
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 01.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Dampfsperre ist keine Dämmung, sondern eine großflächige "Dichtung", um den Atemdampf aus der Wand zu halten.

    Die Isolation kann gerne oben liegen, braucht aber nicht versiegelt werden - wenn das Dach nicht sooo kalt wird, geht es auch mal ohne Dampfsperre ;)
     
  6. #5 Albert_, 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das währe optimal wen ich keine Folie verlegen muss..


    Hat noch jmd erfahrung damit direkt auf mein beispiel?

    Naja der spitzboden ist nicht beheizt ubd die dachziegel kann man sehen.
     
  7. #6 ichwardasnich, 01.12.2013
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    Moin,
    1. es gibt immer eine Feuchtigkeitswanderung vom Warmen zum Kalten.
    2. Feuchtigkeit wird sich immer an der kältesten Stelle niederschlagen.
    So ganz, hab ich ehrlich gesagt den vorhandenen Aufbau nicht verstanden aber wenn ich richtig bin, willst Du auf dem Estrich im Spitzboden(?) eine Dampfbremse aufbringen, darauf Isolierung . Zur Begehbarkeit Latten und Rauspund. Du wirst die Latten auf die Folie und die Isolierung dazwischen einbauen müssen. Daruf dann die Bretter zum Drauflaufen. Wenn Du peinlich darauf achtest, die Folie nicht zu beschädigen, und an allen Anschlüssen zu den Wänden ringsherum sauber zu verkleben, macht Du nichts falsch. Einzig, es gibt im vorhandenen Zwischenraum noch eine wirksame Isolierung, dann könnte es passieren, das sich auf der Unterseite der Dampfbremse Feuchtigkeit niederschlägt weil diese zu kalt bleibt und Dir dann über kurz oder lang Deine Decke durchfeuchtet.
    Keine Dampfbremse einzubauen und darauf zu hoffen, das die Außenseite nicht zu kalt wird, ist eine typische Antwort von harekrishnaharerama und nicht(!) zu empfehen.

    Gruß
     
  8. #7 123harry, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Hallo,Es gibt direkt Systeme für dein Vorhaben,begehbare Fußbodendämmung für Dachboden.Aber ich schau mal nach,und melde mich noch mal.Ist schon eine Weile her.

    http://www.eu-baustoffhandel.de/dae...d_Dach&Boden&gclid=CK6798G3j7sCFURc3god5WgAWg

    Es gibt verschiedene Varianten,es gibt Platten,Rollen uvm.Ich wurde Platten bevorzugen.musst mal rechnen wie du am besten kommst,finanziell.

    http://www.bausep.de/Dach/Dachdaemmung/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=[CAMPAIGN]&utm_term=[KEYWORDS]&gclid=CNCnpKC3j7sCFURc3god5WgAWg

    Das sich in der Schlacke Feuchtigkeit ab setzt glaube ich nicht,dafür ist es noch zu warm in der Mitte der Decke.eher oberhalb vom Estrich.
     
  9. #8 Albert_, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Aufbauänderung!

    Aufbauänderung!

    Von Innen nach Außen

    Putz auf Schilf
    Balken
    Bretter mittig auf Balken abgestütz.
    der Estrich wurde dan bis zu den Balken bündig zugegoßen
    5 cm Estrich mit Späne oder Ähnliches.



    Ich hab mal Fotos gemacht Haus ist bj 1963.


    Also ich behaupte mal das eine Dämmung des Estriches also von Oben völlig unsinnig ist. Da ein zu großer Luftaustausch im Zwischenraum statfindet und die Dämmung garnicht dämmen kann.

    Ich meine das die Warme aufsteigende Luft dan an den Seitlichen Öffnungn entweicht.

    Diese Öffnungen von wo ich auch das Foto geschossen habe ist ca 10-12 cm hoch und befindet sich auf beiden Seiten der Dachschrägen.


    [​IMG]


    Ist es Sinvoll eine Einblasdämmung einzufüllen? Möglich? Dampfbremse?
    Oder Den Estrich Entfernen und Dampfbremse auf Schilf und Glaswolle drauf.
     
  10. #9 123harry, 01.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Du wirst immer zur kalten Seite dämmen(fast immer,bei innen Dämmung von Wohnungen nicht),das hast du überall,selbst bei diesen Betonklötzer,hast du richtung Kälte eine Dämmung.
     
  11. #10 Albert_, 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich nicht ganz.

    Aufjedenfall würde eine dämmung auf dem Estrich nicht viel bewirken!?
     
  12. #11 123harry, 01.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Angenommen auf den Dachboden sind 0°Grad,da hättest du unter der Dämmung schon10°Grad.Das wären für 10 cm 10°Grad unterschied.Der Rest der Decke sind auch noch mal ca.28cm dick,und da hast du auch nur 10°-12°Grad unterschied.Also da wo die Dämmung ist ,ist auch der größte Effekt.Die Zahlen sind nur geschätzt,aber kommen ungefähr hin.
     
  13. #12 Albert_, 01.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist mir klaar das die dämmung etwas bewirkt aber ich kann mir vorstellen das trotzdem ein nicht zu vernachlässigter luftaustausch im Holraum dazu führt das die raumluft sich mit der zugluft vermischt und stark abkühlt.

    Der zwischenraum den ich fotografiert habe ist ja an beiden offen ca 12 hoch ist dieser holraum.
     
  14. #13 123harry, 01.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Die haben früher die Luft zwischen Deckenschalung und Einschub als Dämmung verstanden,die Schlacke die zwischen Fußboden und Einschub
    ist,ist nur für das Gewicht der Decke da,also Trittschal und Schall allgemein.Natürlich dämmt die Schlacke auch,aber das eher so als Nebeneffekt.
    Da gibt es genügent Fachliteratur gerade auf den Baumärkten in Punkto Dämmung.
     
  15. #14 Albert_, 02.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Entweder Dämme ich die Oberste geschoßdecke auf dem Estrich direkt ohne dampbremse.


    Oder ich Reße zimmer für zimmer den schilf runter und dämme von innen und bringe eine damfsperre ein.
    An den Dachschrägen würrde ich die xxxxfolie von Sparren zu Sparre takern und eine Dachlatte parallel als Rinne zu den Sparren an den alten dachlatten befestigen.

    Die dämmwole werde ich mit 2-3 cm luft zur xxxxfolie einbauen.


    Mir fällt gerade der name der folie nicht ein.
     
  16. #15 123harry, 02.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    hallo.bevor du etwas wegreist,erkundige dich doch mal,wenn du die Hohlräume mit Dämmmaterial ausblasen lässt,was das kostet.Erspart ein Haufen Arbeit.Willst du jetzt auch das Dach dämmen?
     
  17. #16 Albert_, 02.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich erkunde mich noch vorher ich dämme von Innen die decke+schrägen.

    Der Spitzboden bleibt ungedämmt /\

    Nur _ wird gedãmmt
    / \
     
  18. #17 123harry, 02.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Habe ich jetzt auch erst gelesen das du das mit den Einblasen zu einen Bild geschrieben hast.Da müsste im enteffekt die Dampfbremse unterhalb der Decke.Da aber nach oben keine Feuchtigkeit weg kann,durch den Estrich,müsste da eine Zwangsentlüftung.Sehe ich das falsch,
     
  19. #18 harekrishnaharerama, 02.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Nein, die Feuchtigkeit hinter der Dampfsperre ist ja die selbe wie draußen, ergo brauchst Du da nicht lüften.

    Wenn die Hohldecke dicht ist und keine Luft durchzieht, dann brauchst Du da auch nichts reinblasen, das bringt keine Mehrdämmung. Stehende Luft ist der beste Isolator.
    Wenn Du noch mehr haben willst, dann lege oben Styrodur auf - oder wenn Du drauf laufen willst, dann einen Trockenestrich mit einer dämmenden Schüttung - letztere benötigt man übrigens für die Lastverteilung und nicht wegen der thermischen Eigenschaften, sonst könnte das auch hohl bleiben ;)
     
  20. #19 Albert_, 02.12.2013
    Albert_

    Albert_ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also nochmal.

    Der zwischenraum ist durchgehen offen von deiden seiten!

    Luft Dämmt aber deswegen werden alle heuser mit dämmstof befüllt statt ein dichten holraum zu nutzen.
    Nein das kann nciht stimmen
     
  21. #20 harekrishnaharerama, 02.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Wie schon gesagt, diese Dämmstoffe haben keine besseren Dämmwerte als Luft, sogar schlechtere. Sie dienen lediglich der Einschränkung der Luftbewegungen in den Hohlräumen.

    Es gibt Zwangsbelüftungen, die Zugluft vermeiden und trotzdem nicht vollständig abriegeln.

    Aber Du scheinst Dich ja schon entschieden zu haben ;)

    Hier mal die Wärmeleitwerte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wärmeleitfähigkeit#Zahlenwerte

    Glaswolle zum Vergleich:
    Wärmeleitfähigkeit λ(R): 0,035-0,045 W/(m·K)

    Also dämmt Luft ungefähr 25 bis 45% besser - aber Glaswolle ist schon ein Spitzen Material
     
Thema: Oberste Geschossdecke Dämmen. Holzbalkendecke mit Estrich =Feuchtigkeitsstau.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schüttung auf glaswolle

    ,
  2. obere geschossdecke beton isolieren

    ,
  3. dach von 1963 richtig dämmen

    ,
  4. geschossdecke fußboden dämmen mit Holz nach konrad fischer,
  5. wann bringe ich den Estrich im Spitzboden auf?,
  6. Dämmung obere Geschossdecke bei vorhandenem estrichboden,
  7. 1970 schilf dämmung decke,
  8. wie dame ich die oberste geschossdecke,
  9. geschossdecke spitzboden,
  10. estrich auf Holzbalkendecke,
  11. einblasdämmung unsinnig
Die Seite wird geladen...

Oberste Geschossdecke Dämmen. Holzbalkendecke mit Estrich =Feuchtigkeitsstau. - Ähnliche Themen

  1. Ölheizung - Revisionsklappe dämmen

    Ölheizung - Revisionsklappe dämmen: Hallo zusammen, wir haben ein Haus mit Ölheizung gekauft. Immer zu Beginn der Heizzeit nerven uns die Geräusche vom Brenner. Es führt eine offene...
  2. Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!

    Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!: Hallo liebes Forum, bin gerade dabei das Haus meiner Großeltern aus den 30igern zu sanieren, und versuche des lieben Geldes wegen so viel wie...
  3. Decke einer Gaube dämmen -> hinterlüften?

    Decke einer Gaube dämmen -> hinterlüften?: Hallo Gemeinde, trotz x Beiträgen zum Thema Gauben-Dämmung und langer Sucherei habe ich leider noch keine Antwort auf mein spezielles Problem...
  4. Keller Dämmen

    Keller Dämmen: Hallo ich hab eine Frage zum Kellerdämmen von Außen ich kann nur die hälfet Dämmen da wo ich auf der Zeichnung alles blau markiert hab.Bei der Nr....
  5. Fassade dämmen

    Fassade dämmen: Hallo ihr Lieben Ich bin nun nach erfolgreichem Pfastern und Trockenlegen des Sockels, nun doch am überlegen, ob ich die Fassade wenigstens etwas...