Norm von Fenstern

Diskutiere Norm von Fenstern im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hi @all, angenommen es wurde ein Haus im Jahre 2008 gebaut. Zu diesem Zeitpunkt gab es doch bestimmt entsprechende Baunormen. Nun schaut man...
  • Norm von Fenstern Beitrag #1

Turbo1976

Benutzer
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
53
Zustimmungen
1
Hi @all,

angenommen es wurde ein Haus im Jahre 2008 gebaut. Zu diesem Zeitpunkt gab es doch bestimmt entsprechende Baunormen.

Nun schaut man sich die Fenster an und kommt zu dem Schluss, dass diese undicht sind (es zieht zwischen dem Fenster und den Flügeln).

Würde man nun davon ausgehen, dass diese Fenster nicht der Norm entsprechen, weil z.B. billig im Ausland gekauft. Kann dies dem Bauamt gemeldet werden und muss dieses sich dann der Sache annehmen?
 
#
schau mal hier: Norm von Fenstern. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Norm von Fenstern Beitrag #2

zimmtobi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.03.2009
Beiträge
160
Zustimmungen
0
Würde mich erstmal an den Handwerker wenden der die eingebaut hat und den zur Nachbesserung auffordern.
Norm gibt`s bestimmt wie für fast alles in Deutschland (oder EU Norm).
Liegt vielleicht an nicht richtiger Einstellung der Fenster oder mangelhaften Dichtungen.
Dem Bauamt wird das wohl ziemlich egal sein wenn das kein öffentliches Gebäude ist, die würden dann wohl aber auch den Betrieb der die eingebaut hat auffordern nachzubessern.
Im Ausland produzieren doch eh schon viele "deutsche" Hersteller...
 
  • Norm von Fenstern Beitrag #3

Turbo1976

Benutzer
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
53
Zustimmungen
1
Es wäre ja nicht so schlimm, wenn die Fenster im Ausland produziert worden und von der Qualität ok wären.
Aber: das Material ist, so die Aussage eines Fachmanns, der sich die Fenster mal angeschaut hat, das Billigste vom Billigsten, pro Flügel nur ein "Verschluss", man sieht keine Einprägung von welchem Hersteller und das "Beste" ist, dass die Fenster vor allem am unteren Rand ziehen. Der Anpressdruck ist schon auf voll gestellt, mehr geht nicht. Mit hoher Sicherheit haben die Fenster keinen Eisenkern(?) und werden vermutlich in wenigen Jahren undicht sein.

Bauträger behauptet, dass alles nach Norm wäre und verweigert die Vorlage von Rechnungen. Dass die Fenster aus dem Ausland importiert wurden ist durch eine andere Quelle bekannt geworden.
Die Fenster haben eine Einprägung mit EU Nummer und die Angabe U=1.0. Doch was bringt mir dieser "gute" Wärmedurchgangskoeffizient, wenn die Fenster an den Flügeln ziehen?

Nun war halt die Frage, wenn die Fenster "undicht" sind, können diese doch keinesfalls der Baunorm oder dem Energiepass entsprechen. Und da war halt die Idee dies mal vom Bauamt klären zu lassen. Schließlich ist ein Bauträger doch verpflichtet die im Bauantrag festgelegten Normen zu erfüllen, oder?
 
  • Norm von Fenstern Beitrag #4

zimmtobi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.03.2009
Beiträge
160
Zustimmungen
0
Dann ist denke ich ein Baugutachter sinnvoller als das Bauaumt.
Problem beim Bauaumt ist das oft keine Baufachleute da arbeiten und wenn dürfen die nichts zu sowas sagen.
Handwerkskammer oder Innungen helfen da bei der Suche nach einem weiter, vorher nach Kosten fragen.
 
  • Norm von Fenstern Beitrag #5

berty

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.01.2011
Beiträge
7
Zustimmungen
0
vielleicht müssen die fenster einfach nur abgedichtet und nachgestellt werden.
auf alle fälle besteht ahndlungsbedarf, da schimmel sonst schnell zu einem problem werden kann. vielleicht ist dir mit Dichtband ja schon geholfen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Norm von Fenstern Beitrag #6

Watcher

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2011
Beiträge
23
Zustimmungen
0
Schau mal HIER.
Vielleicht lässt sich das Problem so ganz einfach lösen:)

Die Fenster sind beim Einbau normalerweise nur "mitteldicht" eingestellt.

LG Watcher
 
  • Norm von Fenstern Beitrag #7

DerFräser

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.11.2008
Beiträge
417
Zustimmungen
0
...Aber: das Material ist, so die Aussage eines Fachmanns, der sich die Fenster mal angeschaut hat, das Billigste vom Billigsten, pro Flügel nur ein "Verschluss"............?

Was meisnt du damit? Kannst du mal ein Bildchen machen?

Auf keinen Fall etwas selber machen - sonst hast du einen Garantie/Gewährleistungverlust. Die Norm könnte sich auch auf das Glas oder auf irgendwas beziehen - irgendein Puntkt/Teil wird die Norm schon erfüllen...
 
  • Norm von Fenstern Beitrag #8

Apollix

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Wenn die Verschlüsse, vermutlich oben?, sind, kannst du nachstellen, was du willst, die kriegst du nie dicht :)
 
Thema:

Norm von Fenstern

Norm von Fenstern - Ähnliche Themen

Empfehlung für Geschirrspüler erbeten: Hallo, ich repariere meine Küchengeräte meist selbst. Daher stelle ich die Frage bewusst in dieses Forum, da ich um eine Empfehlung von...
Schimmel an Fenstern: Nabend. Im Winter blüht bei uns in der Wohnung immer der Schimmel an den Gummidichtungen der Fenster. Sowohl innen an den Gummidichtungen der...

Sucheingaben

Baunorm Fenster

,

Baunorm Eingangstür

,

fenster undicht norm

,
Einbaunorm Fenster 2011
, fenster einprägung, fenster Einprägungen, norm von fenstern, norm prägung fenster , fenster dicht normen
Oben