Nicht identifizierbare Vibrationen

Diskutiere Nicht identifizierbare Vibrationen im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, vielleicht kann mir hier der Eine oder Andere einen Hinweis geben, jedenfalls hoffe ich das. Folgendes Problem: Seit einigen Monaten...

  1. Edith

    Edith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht kann mir hier der Eine oder Andere einen Hinweis geben, jedenfalls hoffe ich das.
    Folgendes Problem:

    Seit einigen Monaten werde ich regelmäßig durch das "Wackeln" meines Bettes in der Nacht geweckt. Zuerst habe ich es für eine Waschmaschine gehalten, die im Schleudergang läuft. Mittlerweile halte ich das jedoch für unwahrscheinlich, weil zum einen die Störungen sehr häufig auftreten, z.T. mehrmals in der Nacht und häufig mehrere Tage hintereinander. Ferner ergibt das "Lärmprotokoll" was ich seit einigen Monaten führe z.T. ähnliche Zeiten in denen die Störung auftritt. Daher vermute ich eher ein Gerät. Es gab Nächte, in denen ich überhaupt nicht schlafen konnte weil alle 10 bis 20 Minuten das Bett gewackelt hat.

    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, Dachwohnung und mit Ausnahme meiner Nachbarin, nimmt das Vibrieren kein anderer Mieter wahr. Ich habe mit allen anderen Mietern mehrmals gesprochen und inzwischen auch den Vermieter eingeschaltet, der jedoch vermieterseitig Geräte o.ä. ausschließt.

    Hat jemand einen Hinweis oder eine Ahnung was das sein könnte. Ich wohne schon länger in der Wohnung und hatte vor Dezember letzten Jahres keine Probleme, d.h. es muss irgendeine Veränderung gegeben haben, die diese Vibrationen erzeugt.

    Herzlichen Dank
    Edith
     
  2. Anzeige

  3. #2 Gerold77, 24.07.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    304
    Hallo Edith

    Wie lange wackelt es denn, wenn es wackelt? Eine Waschmaschine läuft ja z.B. schon mal einige Minuten im Schleudergang...
    Oder ist es jedes mal nur ein kurzes Wackeln von 1 bis 2 Sekunden?
    Ist es mit einem Geräusch verbunden?
    Wie hört es sich an?
    Stimmen dein "Lärmprotokoll" und das Lärmprotokoll deiner Nachbarin (...das sie hoffentlich auch führt...) überein?
     
  4. Edith

    Edith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gute Fragen, ich wollte das nicht alles im Eingangspost schreiben:

    Nein, Ich höre kein Geräusch, meine Nachbarin bezeichnet es als allerdings als "Scheppern", nein sie hat kein Protokoll und ist auch kaum da, weil sie meist bei Ihrem Freund schläft.

    Nun zum "merkwürdigsten". Am Anfang hat die Zeit des "wackelns" ungefähr mit einem Schleudergang übereingestimmt, daher ja auch meine Vermutung. Nachdem ich alle anderen Mieter angesprochen hatte, wurde das "wackeln" etwas geringer (meine Vermutung, jemand hat versucht seine Waschmaschine auszutarieren). Nachdem ich meinen Vermieter angesprochen hatte, (er hat einen Aushang im Haus angebracht) wurde das Wacken noch einmal etwas geringer und vor allem kürzer. Es dauert jetzt nicht mal eine Minute würde ich schätzen, tritt aber deutlich häufiger auf.

    Die Überlegung, dass es verschiedene Quellen sind, hatte ich, halte es aber für unwahrscheinlich.
     
  5. #4 Gerold77, 24.07.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    304
    Dann dürfte die Ursache des Problems wohl bei einem deiner Nachbarn zu finden sein. Und Waschmaschine liegt eigentlich sehr nah, etwas anderes fällt mir im Moment auch nicht ein (...allerdings scheppern die recht selten...).
    Wohnt dort vielleicht ein Single, der im Schichtbetrieb arbeitet?
     
  6. Edith

    Edith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Hmm, ja unter mir wohnt ein Single, die unter Schlafstörungen leidet und offenbar nachts schlecht schläft. Das "scheppern" könnte auch ein nachfolgendes Geräusch sein, verursacht durch die Schwingungen.

    Dennoch: wer wäscht z.B. 5 Tage hintereinander oder eine ganze Nacht durch?

    Und die entscheidende Frage: wie soll man einen anderen Mieter als Verursacher nachweisen?

    Fällt irgend jemandem vielleicht noch etwas anderes ein, was es in einem Haus sein könnte?
     
  7. #6 racheengel1980, 25.07.2017
    racheengel1980

    racheengel1980 Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Edith,

    die Vibration zu lokalisieren ist tatsächlich nicht einfach.
    Versuchen wir es mal nach dem Ausschlussprinzip. ...

    Wie "alt" ist das Haus?
    Wie lange wohnst du schon in diesem Haus?
    Wann hat es angefangen?
    Gab es vor oder Zeitgleich mit dem Beginn der nächtlichen "Vibrationen" ein besonderes Ereignis (auch wenn es augenscheinlich nicht direkt mit den Vibrationen des Bettes zu bringen ist) ??
    Ist jemand zeitgleich mit Beginn der nächtlichen "Erscheinungen" neu eingezogen?
    Hat jemand den Beruf gewechselt und arbeitet jetzt als Arzt / Krankenschwester / Gastronomie oder in irgendeiner anderen Branche, wo man seine "Dienstkleidung" nach Schichtende zu Hause waschen muss?
    Hat jemand eine neue Arbeitsstelle begonnen?
    Renoviert jemand gerade?
    Habt ihr in der Umgebung eine größere Baustelle, wo in der Nacht gearbeitet wird, damit der Verkehr nicht so stark beeinträchtigt wird (Tunnelbohrung , Kabelverlegung) ???

    Hast Du schon mal versucht die Vibrationen zu dämpfen? Zum Beispiel dadurch, dass du das Bett auf eine dämpfende Antirutschmatte für Sportgeräte oder Waschmaschinen stellst?

    Gruß
    Simon
     
  8. Edith

    Edith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wie "alt" ist das Haus? : 70er Jahre
    Wie lange wohnst du schon in diesem Haus?: ca 3 Jahre
    Wann hat es angefangen? Dezember 2016

    Gab es vor oder Zeitgleich mit dem Beginn der nächtlichen "Vibrationen" ein besonderes Ereignis (auch wenn es augenscheinlich nicht direkt mit den Vibrationen des Bettes zu bringen ist) ??
    Ist jemand zeitgleich mit Beginn der nächtlichen "Erscheinungen" neu eingezogen?:
    meine Nachbarin ist neu eingezogen und zeitgleich fing es an. Die kann es aber nicht sein, da sie viel weg ist und bei ihrem Freund schläft, dennoch tritt die Störung auf. Ob es andere Baumassnahmen oder Installationen von Pumpen o.ä. gab, weiß ich nicht, aber da ich den Vermieter angeschrieben habe, hätte er das ja eigentlich identifizieren müssen.

    Hat jemand den Beruf gewechselt und arbeitet jetzt als Arzt / Krankenschwester / Gastronomie oder in irgendeiner anderen Branche, wo man seine "Dienstkleidung" nach Schichtende zu Hause waschen muss? Schicht weiß ich nicht, aber die Mieterin unter mir hat einen neuen Job (muss auch so Ende letzten Jahres gewesen sein) und sie steht früh auf (5:30) eine zeitlang waren die Vibrationen häufiger zwischen 4:30/ 5:00 so etwas in dem Dreh und ich dachte mir, sie wäscht, hängt die Wäsche auf und geht dann arbeiten, das hat sich in den letzten Wochen aber wieder verändert.

    Habt ihr in der Umgebung eine größere Baustelle, wo in der Nacht gearbeitet wird, damit der Verkehr nicht so stark beeinträchtigt wird (Tunnelbohrung , Kabelverlegung) ??? In der Nähe naja Luftlinie bestimmt 800-900 m aber Null Verkehr. Ob dort nachts gearbeitet wird weiß ich nicht, die Baustelle gibt es aber nicht seit Dezember letzten Jahres, sondern sie wurde später eingerichtet. Wäre das aber die Ursache, müssten doch andere Mieter unter mir das auch hören,bzw. spüren oder? Unabhängig davon habe ich mich schon ans offene Fenster gestellt, um zu prüfen, ob ich was höre - nichts, ich glaube nicht, dass es von außen kommt.

    Hast Du schon mal versucht die Vibrationen zu dämpfen? Zum Beispiel dadurch, dass du das Bett auf eine dämpfende Antirutschmatte für Sportgeräte oder Waschmaschinen stellst? Nein, ich denke das wäre die absolute Notlösung, denn (siehe unten) nach meinen Überlegungen, muss die Ursache im Haus liegen, d.h. entweder ein Gerät vermieterseitig oder eines Mieters. Ich möchte schon erst versuchen die Störungsursache zu identifizieren.

    Also meine momentanen Überlegungen sind folgende:
    Wenn es eine Mietpartei dirket unter uns ist (2 kommen in Frage) müssten doch die Mieter darunter auch die Vibrationen spüren, wenn es denn eine Waschmaschine ist. Die Mieter dadrunter hören und spüren aber absolut nichts.
    Insofern könnte doch die Störung entweder über uns liegen (nach Tieren auf dem Dachboden wird demnächst geguckt) oder im Keller (habe mal in einer Wohnung gelebt, in der Kellerlärm direkt in die Dachwohnung übertragen wurde, die Mieter dazwischen aber nichts gemerkt haben). Den Keller schließt aber der Vermieter aus, die Heizung sei ausgeschaltet.

    Ich habe unter anderem den Hinweis bekommen , dass die Pumpe eines Aquariums, heftige Schwingungen erzeugen kann. Wenn dieses Aquarium an der Wand steht, könnten sich die Vibrationen über die Wand übertragen. Meine Frage wäre erstens, ob so etwas denkbar wäre, und ob eventuell analoge Geräte in einer Wohnung bekannt sind, die solche Schwingungen erzeugen, an die man aber erst mal nicht denkt.
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.773
    Zustimmungen:
    593
    Musik, insbesondere Bässe, können einem auch den letzten Nerv klauen.
    Ggf. auch Spielkonsolen, aber damit kenne ich miuch nicht aus.
    Oder hat jemand Laufband oder Stepper für Sport?
     
  10. #9 BrigitteBisop, 15.09.2017
    BrigitteBisop

    BrigitteBisop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kannst du auch mal versuchen dich im Haus während der Vibrationen umherzubewegen und zu spüren, ob wo es stärker oder schwächer wird
     
Thema: Nicht identifizierbare Vibrationen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachwohnung vibration

    ,
  2. nicht identifizierbare

Die Seite wird geladen...

Nicht identifizierbare Vibrationen - Ähnliche Themen

  1. Bandschleifer gegen Vibrationen dämmen

    Bandschleifer gegen Vibrationen dämmen: Hallöchen, Ich habe folgendes Problem: Ich bin Messerbauer und habe daher einen ziemlich großen Bandschleifer. Der macht allerdings Lärm wie...
  2. Waschmachine auf Laminatboden - Problem mit Vibration

    Waschmachine auf Laminatboden - Problem mit Vibration: Hallo zusammen, ich habe gerade folgende, blöde Situation: Meine Waschmaschine steht auf dem neu verlegten Laminatboden und erzeugt im...
  3. "Vibrationen" auf Tisch abdämpfen?

    "Vibrationen" auf Tisch abdämpfen?: Hi zusammen Ich habe ein Problem, welches mich inzwischen so stört, dass ich nun hier im Web nach Rat suche. Folgende Problematik: Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden