Neuling möchte lackieren lernen

Dieses Thema im Forum "Farben und Lacke" wurde erstellt von epole, 01.12.2012.

  1. epole

    epole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meiner Frau mache ich ein Geschenk das ich selber lackieren muss. Nun würde ich mich riesig freuen wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wie ich es am besten anstelle.

    Es geht um diesen Artikel:
    VDeckeloffen.jpg

    Er ist aus unbehandelter Buche hergestellt und ich möchte es am liebsten weiß glänzend haben. Wenn dies aber zu schwer ist wie mir bereits mitgeteilt wurde, dann kann es auch matt sein.

    Wie würdet ihr vorgehen und welche Farbe benötige ich und wie viel? Der Artikel hat die Maße 110 x 50 x 12

    Vielen lieben Dank!
    epole
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. goofy

    goofy Guest

    Hallo,
    Buche unbehandelt heißt das Du nach dem Lackieren die Maserung vom
    Holz noch siehst, wenn Du das nicht möchtest müsste das ganze nachdem
    Du es zuerst mal mit einer Grundierfarbe gestrichen hast gespachtelt werden
    ich vermute aber, das es so wie Du deine Fähigkeiten beschreibst daran schon scheitern
    würdest.
    Also die einfache Variante.
    Grundierung (Vorstreichfarbe)
    nach dem Trocknen leicht anschleifen (Schleifpapier 130 Körnung)
    Da du es ja matt haben möchtest ich würde ein Zwischending nehmen "Seidenglanz"
    mit dem Seidenglanzlack kannst Du dann nach dem Trocknen der Grundierung Vorlackieren
    wenn das dann trocken ist wieder leicht schleifen am besten nimmst Du dazu ein Stück
    Schleifpapier was Du schon mal benutzt hast weil das etwas sanfter schleift als ein neues
    dann kann man Lackieren.
    Der Seidenglanzlack kann man wie Du siehst zum Vorlackieren und Lackieren brauchen.
    Werkzeug ein kleines Lackwälzen (10 cm breit) und kleiner "Plattpinsel" sollte reichen.
    Material solltest Du auch im Baumarkt bekommen, nimm aber nicht das Billigste.

    goofy
     
  4. #3 123harry, 01.12.2012
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Hallo alle beide.
    Was du schreibst ist völlig iO.und richtig.Aber gerade Buche,was ich alles schon ausprobiert habe,1/2Jahr draußen und es ist alles grau und der ganze Lack weg.Ich versuche es nächstes Jahr nocheinmal mit Bootslack wenn das nicht geht verschwindet BUCHE
    aus meinen Wortschatz.
     
  5. goofy

    goofy Guest

    Ja ich sehe gerade sollte noch etwas zum Material schreiben, man kann
    dafür Acryllack auch auf Wasserbasis verwenden, es gibt
    aber auch spezielle Farbe wie z.B. von Consolan "Wetterschutz"
    verwenden Consolan die ist Hochelastich
    und gerade für den Außenbereich, das Material gibt es zwar nicht in
    jedem Baumarkt aber meistens gibt es von anderen Hersteller ein Vergleichbares
    Produkt.

    goofy
     
  6. epole

    epole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Material und Optionen

    Erst einmal ganz lieben Dank für die tollen Infos.

    Tja, was soll ich zum Material sagen? Ich bekomme es auch erst noch zugeschickt und außer das was ich weiß (es ist Buche und unbehandelt) kann ich eigentlich auch nicht mehr sagen. Wird es nicht vom Bild her deutlich? Die Kiste wird innen stehen. Also keinen Witterungsverhältnissen ausgesetzt sein.

    Momentan überlege ich ob es nicht sinnvoller wäre einfach nur das Holz weiß zu beizen? Was haltet ihr davon?
    Zwar wird dann immer etwas Holz durchschimmern, aber der Anstrich wäre nicht so schwierig? Welche Optionen muss ich da beachten?

    Lieben Dank,
    epole
     
  7. #6 123harry, 02.12.2012
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Moin Epole
    Jetzt habe ich dir wohl Angst gemacht mit mein dazwischen schreiben.Machs doch so wie von Goofy beschrieben,das passt schon.
    ich habe doch mein ganzes Zeug draußen,ich werde schon noch da hinter kommen was ich falsch mache.
     
  8. epole

    epole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Harry,

    naja, hatte blos Angst das es sich dann auch verfärbt. Soll ja ein Geschenk werden und dann wäre das schade.

    OK, dann werde ich wohl bald mal anfangen zu lackieren. Gibt es noch eine Empfehlung für die Farben?

    LG
    epole
     
  9. goofy

    goofy Guest

    "Momentan überlege ich ob es nicht sinnvoller wäre einfach nur das Holz weiß zu beizen? "

    Ja dann, wenn das Holz nicht der Witterung ausgesetzt wird besorgst Du dir eine Weiße
    Dickschicht Lasur, zum streichen reicht ein Flachpinsel, die Lasur kann auf Wasserbasis sein
    allerdings wird das Holz nicht so abgedeckt wie es bei einem Lackanstrich der Fall wäre heißt
    der Holzfarbton der Buche schimmert noch sehr durch, wirst auch mindesten zweimal streichen
    müssen mit dem Material.

    goofy
     
  10. epole

    epole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm,...das wäre wahrscheinlich auch nicht wirklich schön. Denn Buche hassen wir beide.

    Ich denke ich versuche es mit "Seindenglanz". So habe ich auch etwas mehr dran zu "heimwerkern", soll ja ein selbstgemachtes Geschenk sein.

    Danke Dir Goofy!
    Ach PS. Wie lange ist eigentlich immer Wartezeit dazwischen, also Zeit die die Farbe zum Trocknen braucht?

    LG
    epole
     
  11. ikke

    ikke Guest

    Noiling

    Wenn das Dingens dann beschichtet werden soll; erst mit verdünnter Vorstreichfarbe oder verdünntem Lack dünn streichen, als haftvermittelnde Grundierung.Nach 12 Std schleifen mit 100er Papier, dann kann der Seidenglanzlack folgen : die gesamte Fläche einstreichen und dann erst quer mit dem Pinsel von links nach rechts durcharbeiten und dann in langen Zügen von oben nach unten. Dabei sollte der Akteur spüren wo mehr und wo weniger Farbe ist ! Also schnell noch mal kreuzweise darüber um das Mehr über das Weniger zu verteilen. Nun haben wir 24 Std. Ruhe, nach 36 noch besser- wegen der Härtung ! [ was sich trocken anfühlt, ist noch lange nicht am Grund getrocknet]
    Dann fein schleifen mit 180er Korund-Papier, entstauben ! Dann den Deckanstrich ausführen wie vor geübt ! Gib das Beste !
     
  12. goofy

    goofy Guest

    Wenn mit Lack gearbeitet werden soll würde ich
    wie oben im zweiten Beitrag beschrieben mit einem
    Wälzen Arbeiten, das ist für einen Ungeübten einfacher
    als wie mit Pinsel zu Lackieren, es gibt auch kleine Lackierwanne
    wo man den Lack rein gibt und so die Kleine Rolle gezielt mit
    Farbe versorgt, was dann verhindert das man zu viel Farbe
    aufträgt, bei der hier Beschriebene Vorgehensweise geht es um Lack
    auf Kunstharzbasis (Lösungsmitelhaltig), wenn Du mit Acryllack auf
    Wasserbasis Arbeiten möchtest da gibt es Extra Pinsel für mit Kunststoff
    Borsten, das verhindert etwas das der Anstrich Streifig stehen bleibt,
    mit einem Wälzen bleibt meisten eine leichte Orangenhaut im Anstrich
    sichtbar.
    Sollte man mit der gestrichene Fläche öfters Handkontakt haben würde ich
    eher zur Lösungsmittelhaltigen Farbe greifen die ist Griffester (Blockfest), auf Wasserbasis
    gibt es zwar auch noch "PU Lack" aber den wirst Du nur im Fachhandel bekommen.

    goofy
     
  13. ikke

    ikke Guest

    Lackierlehrgang

    @goofy ; mit der Mini-Rolle , sei es Schaum-, Mohair- oder Girlon-Bespannung hat der Probant nicht das "Gefühl" für den Beschichtungsstoff !
    Bezug auf Lösemittelhaltige Beschichtungen:
    Meine Lehrlinge haben erst mit den Pinseln gearbeitet und dann mit den Rollen , ein Kollege machte es mit anderen umgekehrt. Bei den Prüfungen hatten meine die besseren Ergebnisse. Die hatten eben mehr Gefühl dabei.
    Probier es mal: mit dem Pinsel fühlt man die Konsistenz direkt, duch die 18 cm Rollerstil nicht so gut.
    Daher mein Rat an Anfänger : übt mit guten Pinseln, dann erzielt ihr auch gute Oberflächen mit Rollen und auch mit Spritzsystemen.
    Wer bei einer liegenden Fläche einen Hauch von Verdünner zu gibt, kann Cellulitis reduzieren.
     
  14. goofy

    goofy Guest

    " Bei den Prüfungen hatten meine die besseren Ergebnisse"

    Ja dann hatte er auch die Zeit das zu lernen, früher gab es
    eh nur die Lackierung mit dem Pinsel, das hin zu bekommen
    war das A und O der hochwertigen Lackierarbeiten, streichen
    mit der Rolle war mal zur Zeit Ruck Zuck Arbeit Heute fragt da
    keiner mehr nach.
    Was die Pinsellackierung angeht ist ja auch dann die Frage der
    Qualität,für jemanden der das nur so mal Versuchen möchte
    wird sich in der Hinsicht keinen Hochwertigen Pinsel kaufen,
    Schweineborste und dann zuerst mal eine Zeitlang die sich
    verabschiedende Borsten aus dem Anstrich Fischen.
     
  15. Worker

    Worker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    hi, naja ich glaube, dass er hier nicht das Handwerk komplett erlernen und in diesen Beruf einsteigen möchte, sondern lediglich ein Geschenk selbst erstellen möchte. Deshalb finde ich das ein wenig übertrieben mit dem "Übe erst mit dem Pinsel". Ich bin in Sachen Lackieren und Ausmalen auch total ungeschickt, weshalb ich lieber mit dem Roller arbeite, das sieht einfach gleichmäßiger aus. Warum sich das Leben schwer machen? Die Ecken muss man sowieso mit dem Pinsel lackieren, aber ebene große Flächen (über einen halben Quadratmeter) erledige ich lieber mit dem Roller.
     
  16. #15 Advent Gast, 03.12.2012
    Advent Gast

    Advent Gast Guest

    Neuling

    Ist doch nur ein guter Rat aus der Erfahrung.
    Wer es nie richtig übt, schmiert immer weiter und ist damit zufrieden.
     
  17. Worker

    Worker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    das ist allerdings wie, wenn ich jemandem der einen Lebenslauf am PC schreiben möchte, zunächst mal sage, dass er das 10-Finger-System beherrschen muss, bevor er anfängt sich mit Office-Anwendungen auseinander zu setzen. Also wenn der "Neuling" es lernen möchte, ist es natürlich etwas anderes, aber wenn er nur mal so etwas erstellen möchte und ich denke, dass er nicht vorhat es in Serie zu produzieren, es soll ja ein Geschenk werden, dann macht es meiner Meinung nach wenig Sinn, ihm den Pinsel in die Hand zu drücken, aber ja... jedem das seine :)
     
  18. epole

    epole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ihr seid toll!!
    Vielen Dank für die super Ideen. ich werde sie alle mitnehmen wenn ich in den nächsten Tagen im Bauhaus stehe ;)

    Noch ein Wort zum Thema meiner Überschrift "Neuling möchte lackieren lernen"...damit war wirklich nur ein temporäres "Können" gemeint. Ich denke nicht das ich das Zeug zum Handwerker habe. Mein Gebiet ist eher das Programmieren, und da hat man zwei linke Hände ;)

    Ganz lieben Dank!
    LG
    epole

    PS. Ich werde das Ergebnis hier wieder einstellen ;)
     
  19. #18 Advent Gast, 03.12.2012
    Advent Gast

    Advent Gast Guest

    Lackierlehrgang

    Geh doch ,wenn es lokal möglich ist, in einen Fachladen. Wenn das Rezept # noiling funktioniert, wird es den Tastaturhelden des öfteren mal zum malen reizen. Viel Erfolg bei der handwerklichen Tätigkeit und dem Ergebnis beim Beschenkten .
     
  20. #19 123harry, 04.12.2012
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Das ist doch völlig iO.wenn man ordentlich fragt,das ordentlichn Antwortet bekommt.
     
  21. Worker

    Worker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    hats geklappt?

    jetzt bin ich aber gespannt auf das ergebnis? hoffe die bessere hälfte ist nicht aufgrund des geschenks weggelaufen? :)
     
Thema: Neuling möchte lackieren lernen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lackierlergang für anfänger

    ,
  2. möbel lackieren lernen

Die Seite wird geladen...

Neuling möchte lackieren lernen - Ähnliche Themen

  1. Türen lackieren in Mietwohnung-Alternativen

    Türen lackieren in Mietwohnung-Alternativen: Hallo zusammen, ich werde jetzt bald meine erste Wohnung beziehen. Das Problem sind die Türen, diese sind braun und scheinen unlackiert, Holz...
  2. bräuchte dringend Hilfe..... Styropor Lackieren...

    bräuchte dringend Hilfe..... Styropor Lackieren...: Hallo. Ich arbeite momentan an einem Projekt. ( Decken-Panel) aus Styropor. Ich habe mir aus EPS Dämmplatten meine Formen geschnitten so gut es...
  3. Lackieren

    Lackieren: 1. Ich habe ein paar Risse im Putz rund um eine Holzzarge mit Acryl verschlossen und das Zeug großzügig auch auf der kürzlich lackierten Zarge...
  4. Treppengeländer / Stahlharfe neu lackieren

    Treppengeländer / Stahlharfe neu lackieren: Hallo, das erste Projekt in meinem frisch erworbenen Eigenheim ist die Renovierung des Treppenhauses (1. Holzpaneele an den Decken raus - Rigips...
  5. Möchte Carport / Gartenhaus bauen

    Möchte Carport / Gartenhaus bauen: Hallo erstmal , ich möchte in unserem Garten vorerst ein "Gestell" ala carport bauen mit der Option dies zu einem späteren Zeitpunkt weiter zu...