Neuer Innenputz nötig, Betrag von EUR 10.000 realistisch?

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Freyja_06, 30.09.2016.

  1. #1 Freyja_06, 30.09.2016
    Freyja_06

    Freyja_06 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo nochmal,

    ich hätte wieder eine Frage. Und zwar geht es um die Renovierung meiner Wohnung (54 m², Altbau, hohe Decken mit 2,80 m). Wir haben da jetzt die Tapeten entfernt und in Müllsäcke verpackt.

    Die Firma, die die Wohnung nun renovieren soll (Wände streichen, Boden verlegen, Bad neu machen), ist der Meinung, dass die Wohnung nun neu verputzt werden müsste, und zwar mit so Gewebematten. Der ganze Spaß soll EUR 10.000 kosten, nur für das Verputzen und Streichen.

    Ist dieser Preis realistisch? Auf eine genauere Aufschlüsselung der Kosten lässt sich die Firma nicht ein.
    Welche Alternativen gäbe es, die Wand so vorzubereiten, dass man sie weiß streichen kann und später auch mal einen Schrank befestigen kann (Badschrank, Küchenschränke, hohe Wandschränke festschrauben)? Es wurde wohl in diesem Haus damals beim Bau gepfuscht und ein billiger Putz verwendet, der teils in großen Stücken von der Wand brechen soll, wenn man versucht, ein Bild aufzuhängen. Selber habe ich das noch nicht versucht.

    Was würdet ihr machen? Meine Kenntnisse im Heimwerken beschränken sich auf das Anstreichen von Wänden. Selber verputzen oder ähnliches ist ausgeschlossen. Aber die Kosten erscheinen mir hoch. Was meint ihr?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    201
    Also bei der Summe würde ich sofort einen Nagel in die Wand kloppen. Kommt der Salat runter hast du Gewissheit das die Firma recht hat. Bleibt alles ober jagst du die zum Teufel.

    D.h. du jagst die auf jeden Fall. Kommt mir grad so vor "dumme Frau, die hat keine Ahnung die hauen wir übers Ohr". So was kann ich nur gar nicht leiden

    Und deswegen stell doch bitte mal Bilder von den Wänden ein. Dann wird dir hier sicherlich der eine oder andere sagen was du machen kannst.

    Und sollte neuer Putz nötig sein dann geh zu einem anderen Anbieter der dir sagt " xx € pro qm" und dann kannst du das nachrechnen!

    Im übrigen gibt es so Seiten wie my Hammer oder blauarbeit
    Google mal danach.
     
  4. #3 Kaffeetrinker, 30.09.2016
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    48
    der putz selber hat ja auch nichts mit anhängen von schränken oder ähnlichem zu tun. da bohrt man ja in die wand die unter dem putz ist.
    würde einfach mal mit einem hammer durch die wohnung gehen und hier und da leicht gegen den putz klopfen. hört er sich hohl an oder fällt sofort von der wand, stimmt zumindest die aussage.
    aber auf jeden fall noch andere firmen fragen. kosten sollten schon ersichtlich sein und kein "komplettangebot".

    mfg kaffeetrinker
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    201
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Der Preis ist sicher real ; sie erwähnen nur eine Summe X , nicht den Leistungsumfang des Angebotes ; daher einige sonderbare Bemerkungen .
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    216
    Wie schon gesagt wurde hat der Putz nichts mit dem Befestigen von Sachen zu tun, die befestigst du an der Mauer unter dem Putz.
    Und damit wirst du vermutlich immer Probleme haben in einem Altbau, ich hab die jedenfalls (BJ um 1900, Ziegelwände).
    Welche Art von Putz soll denn verwendet werden, Gipsputz? Kalkzementputz?

    Such dir mal eine vermutlich problematische Stelle und hau mit einem Hammer den Putz an der Stelle weg bis auf die Mauer (keine Angst, das ist schnell wieder zu geputzt). Dann hast du ein Gefühl dafür erlangt, wie fest der Putz noch ist und wie er sich dann anhört beim Klopfen. Dann klopfst du (nur vorsichtig) mal ein bisschen die Wände ab und bekommst so einen Gesamteindruck vom Zustand.

    Falls es so ist wie bei mir (total sandiger Bröselputz, der an vielen Stellen hohl ist und nirgendwo richtg fest mit der Wand verbunden aber überwiegend noch "tolerierbar fest" ist) hast du diese Optionen:

    Wenn du perfekt gerade und ebene Wände haben möchtest, muss der gesamte alte Putz runter geklopft werden und es muss mit Schnellputzschienen alles neu verputzt werden. Das ist vom Material und der Arbeitszeit her recht teuer.
    Alternativ können nur die besonders problematischen Stellen und die wo du später mal was befestigen willst abgeklopft werden und dort dann neu verputzt werden. Danach wird die gesamte Fläche (alter und neuer Putz) mit Armierungsgewebe überputzt. Dann fallen da keine großen Brocken mehr ab und du kannst dann alles Streichen oder Tapezieren.

    Besonders problematisch sind die Decken bei mir gewesen bzw. der Übergang von den Wänden zur Decke. Ich hab die zweite Option machen lassen. Hab erst selbst angefangen aber schnell gemerkt, dass ich dafür ewig brauchen würde und es ist eine ätzende Quälerei... Das hat mich für alle Räume im EG (ca. 40m²) so ca. 2500 Euro gekostet (schwer zu sagen, weil das alles so nach und nach gemacht wurde).

    Bevor du das verputzt, solltest du überlegen ob man Strom/Wasser/Gas in den betroffenen Wänden nicht gleich noch neu macht. Das bietet sich wirklich an und das solltest du in dem Zuge machen wenn es nötig ist. Dann kannst du dir gleich noch überall Lichtschalter und Steckdosen nachrüsten lassen, wo du welche möchtest ;)

    Wenn es nur erstmal irgendwie optisch halbwegs aussehen soll, dann kannst du auch einfach nur die größeren Löcher z.B. mit Knauf Uniflott spachteln, die ganze Wand mehrfach mit Tiefengrund behandeln und dann streichen oder tapezieren. Ich würde lieber tapezieren, weil man dann eine ordentliche Oberfläche auf der Wand hat. Unebenheiten sieht man mit der Tapete aber trotzdem noch.

    Stell doch bitte mal Bilder von den Wänden und den Decken rein, am besten auch von deinen Hammer-Tests, die du hoffentlich machst :)
     
  8. #7 Freyja_06, 08.10.2016
    Freyja_06

    Freyja_06 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Das mit den Lichtschaltern und Steckdosen ist inzwischen erledigt :)
    Die Leitungen waren noch gut.

    Das mit dem Hammertest konnte ich noch nicht machen. Nächste Woche komme ich wieder hin.
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    201
    Toll jetzt schreiben wir in 2 tröds zur gleichen Sache?

    @mod bitte lass einen verschwinden füg die zusammen oder sonst was
     
  10. #9 Schnulli, 09.10.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    192
    Hallo,

    das lässt sich nicht sinnvoll zusammenschieben. Zumal es in anderem Thema ja auch um "Erfahrungen mit Flüssigtapete" geht. Insofern hier die Bitte: zum Thema "Flüssigtapete" macht dort weiter, zum Innenputz im Allgemeinen eben hier weiter machen.

    Gruß
    Thomas
     
Thema:

Neuer Innenputz nötig, Betrag von EUR 10.000 realistisch?

Die Seite wird geladen...

Neuer Innenputz nötig, Betrag von EUR 10.000 realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Neue Haustür und DIN-Norm

    Neue Haustür und DIN-Norm: Hallo, Ich habe versehentlich wahrscheinlich eine falsche Tür bestellt. Schaut euch bitte mal das Foto an, das ich hochgeladen habe, und sagt mir,...
  2. "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?

    "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?: Hallo, ich bin in neu hier und vermute mal, jeder von euch kann besser heimwerken als ich. Leider muss ich in einer Nachlassfrage...
  3. hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

    hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung: Hallo, also erstmal möcht eich mich kurz vorstellen, ich bin neu hier und auf Haussuche, bzw fündig geworden und nun habe ich einige fragen zum...
  4. Innenputz sauber entfernen und erneuern

    Innenputz sauber entfernen und erneuern: Moiin, ich habe bei meinen Reperaturarbeiten ca ein halben Quadratmeter Inneputz von der Wand abgelöst. Dieser hängt nun nur noch von der Tapete...
  5. Neuer Zementmörtel ist instabil nach dem Trocknen

    Neuer Zementmörtel ist instabil nach dem Trocknen: Hallo zusammen, ich versuche zur Zeit große Löcher in Porenbetonsteinen zu schließen. Leider ist der Zementmörtel (Sackware aus dem Baumarkt)...