Neuer Elektroküchenherd - alterAnschluss

Diskutiere Neuer Elektroküchenherd - alterAnschluss im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Gemeinde, ich habe fogende Frage. Nach über 30 Jahren möchte ich mich nun auch aus Umweltschutzgründen von meinem Elektroherd trennen...

fricodi

Neuer Benutzer
Dabei seit
21.04.2014
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo Gemeinde,

ich habe fogende Frage. Nach über 30 Jahren möchte ich mich nun auch aus Umweltschutzgründen von meinem Elektroherd trennen.
Dieser Herd ist mit einem 5-Adrigen Kabel an das Stromnetz angeschlossen.

Auf den Datenblättern der neuen E-Herde steht jedoch immer was von 230V Anschluss. Nun meine Frage. Kann man den Herd an die vorhandene Leitung anschliessen oder muss dazu extra ein neues Kabel verlegt werden?

Der Anschluss soll natürlich durch einen Fachmann erfolgen, ich möchte mich nur mal vorab schon informieren, was u. U auf mich zukommt.

Vielen Dank
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Willkommen im Forum :)

Nein, die Herde werden je nach Anschlussmöglichkeit unterschiedlich angeklemmt - das macht der Elektriker oder vielleicht sogar das Kaufhaus gleich mit ;)
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.147
Zustimmungen
1.516
Ort
NRW
Hallo!
" Nun meine Frage. Kann man den Herd an die vorhandene Leitung anschliessen oder muss dazu extra ein neues Kabel verlegt werden?"

Also die Elektroherde haben in der Regel die "Starkstromleitung" 5 Adriges Kabel Anschluss diese lassen (ließen) sich zwar auch an einem "Normalen Stromkreis" einfache Steckdose betreiben aber dann mit wesendlichen Einschränkungen, ich gehe mal stark davon aus das es sich bei deinem Modell um einen über ein 5 Adrigem Herd handelt,schreibt dem Händler doch mal eine Mail.:)

sep
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.780
Zustimmungen
2.422
Ort
Wüsting
Die Aderzahl lässt nicht auf die Spannung schliessen. Die Leitungen für Herde sind einfach nur besser gesichert

220-Volt-Adern - Farben alt und neu


Es geht nichts über Quellen die Fachlich so weit daneben liegen das sich mein Magengeschwür selbst noch eines zuzieht :eek:

1) 220V gab es auch zu der Zeit der Zitierten VDE 0293-308 im Zusammenhang Jahr 2003 schon nicht mehr bei uns

2) War die Farbe Rot nicht nur Schutzleiter sondern auch Außenleiter und auch damals gab es kein Gutdünken sondern ein System. Leider kennen es die wenigsten noch nach gut 50 Jahren und den meisten war es dann auch egal was sie da basteln

3) Es gibt keinen Bestandsschutz in der E-Technik, auch wenn oft davon gesprochen wird in Fachkreisen so verstehen Fachleute darunter etwas anderes als der Laie. Ist nur einfacher auszusprechen als die ganzen Normen die folgen würden ;)
Sagen wir es kurz: Nur weil das Licht angeht und nix Brennt bedeutet es nicht das die Anlage betrieben werden darf

4)gn/ge, ja das ist die Farbe des Schutzleiters oder auch die des PEN ( mit Zusatzkennzeichnung, welche leider oft vergessen wird ). Blau ist für Neutralleiter und das ist etwa völlig anderes als ein Nullleiter

5) Aderfarbe Blau ist somit net für den Null sondern für den Neutralleiter ( Kurz N- Leiter )bestimmt, kann aber nach VDE auch für alles andere verwendet werden wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind

Merke, nur die Aderfarbe gn/ge ( grün-gelb ) ist nach den Normen nur für einen Zweck reserviert, alle anderen Aderfarben können fast alles sein.. Außer eben Schutzleiter ( ausnahmen mal außen vor, die wird der Laie kaum antreffen )


Man muß verdammt vorsichtig sein mit Aussagen im Netz, auch im Bereich der E-Technik und das Zitieren von Quellen zu andern 0815 Multikulti Sites macht es nicht besser.
Es gibt einige sehr gute Fachforen, leider für den Laien manchmal schwer zu erkennen und man bekommt oft zu hören.. siehe §13 der NAV


Mfg
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.780
Zustimmungen
2.422
Ort
Wüsting
Ich hätte meine Wortwahl wohl anders gestalten müssen.. ;)

Mfg
 

ichwardasnich

Moin,
Du wirst kein neues Kabel legen müssen. Aber warum man sich ausgerechnet einen E-Herd aus Gründen des Umweltschutzes neu kauft, würde mich schon mal interessieren.

Gruß

@harekrishnaharerama: haste schon mal darüber nachgedacht, bei Dingen, von denen Du keine Ahnung hast, einfach mal nix zu schreiben?
 
Thema:

Neuer Elektroküchenherd - alterAnschluss

Neuer Elektroküchenherd - alterAnschluss - Ähnliche Themen

Kücheninsel - Stromkabel legen: Hallo zusammen, Ich habe leider noch keine passende Antwort finden können. Hier in aller Kürze das Vorhaben: wir haben ein Haus gekauft aus...
Kleinspannungsverteiler + Steckverbinder: Alle Jahre wieder... wird die Weihnachtsbaumbeleuchtung hervorgekramt und die vielen Steckernetzteile angeschlossen, Kabel provisorisch nach...
Sanitärurwald - Bad neu gestalten.: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und bräuchte einige Ratschläge für mich als Laien. Meine Frau und ich befinden uns derzeit im...
Hörmann Supramatic 3 - vorhandene Taster anschliessen: Hallo und einen Herzlichen Gruß ans gesamte Forum :) Ich hatte bisher einen Hörmann GTS 35 Antrieb, an diesem waren ein Innentaster und ein...
Elektroherd: Servus Ihr Heimwerker, ich bin umgezogen und habe ein Problem was meinen Elektroherd betrifft. Den Herd habe ich schon eine ganze weile, als...

Sucheingaben

elektroküchenherd

Oben