Neue Silikonfuge an alte Fuge anschließen

Diskutiere Neue Silikonfuge an alte Fuge anschließen im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe in meiner Mietwohnung im Bad eine Wanne mit Duschstange in einer Nische. Jetzt habe ich mir vorgenommen die schimmeldnen...

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hallo,

ich habe in meiner Mietwohnung im Bad eine Wanne mit Duschstange in einer Nische. Jetzt habe ich mir vorgenommen die schimmeldnen Silikonfugen zu ersetzen. Leider habe ich Laie dummerweise jetzt bemerkt, dass die Fuge nicht nur waagerecht an der Wannenkante entlag geht, sondern in drei Ixeln der Nische senkrecht nach oben so hoch wie die fließen gehen ... diese Fugen sind recht breit und ca 2m hoch jedoch tip top in Ordnung ... ich frage mich, ob ich diese auch austauschen muss? Ich habe von den drei bereits 2 cm vom Ixel Richtung Decke weggenommen, da dieser teil nicht mehr ansehnlich war ... jetzt habe ich aber gelesen, dass ja Silikon nicht auf Silikon hält ... hält denn Silikon Stoß an Stoß dicht? Oder ist das Murks und man riskiert einen Wasserschaden?
Witzigerweise habe ich die Fuge schonmal so gewechselt und mir nie Gedanken drüber gemacht ... jetzt habe ich aber Schiss, dass die Fuge zwar dicht aussieht, aber es an den Anschlüssen später nicht ist ... was meint ihr? Unbedingt alle machen oder erstmal so versuchen?
Falls man alles erneuert bräcute ich noch mindestens zwei Kartuschen, das wird ganz schön teuer ... oder kann man hier dann ein paar Tage später an das "alte" anschließen, falls das Silikon nicht reicht?

Grüße
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.040
Zustimmungen
747
Wtf ist ein Ixel?
 

JörgFischer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
348
Zustimmungen
124
Ort
Münster
Einen Inneneck zwischen zwei Flächen, aber warum fließt hier was?
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.040
Zustimmungen
747
Wer sagt denn sowas? Habe ich noch nie gehört.
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Weiss nicht ob das nur ne regionale Spezialität ist, aber ich kenn es nur unter dem Begriff. Ich glaube ich meine eigentlich nicht mal das Ixel, da das ja die Ecke beschreibt in der sich zwei Wände treffen. Ich meine aber die Stelle in der sich 3 Flächen treffen ... vermtulcih heisst es tatsächlich einfach "Inneneck" ... aber das wäre ja zu einfach ... ^^
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hier nochmal zwei Bilder der Situation
20220909_073753.jpg
20220909_073831.jpg
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.188
Zustimmungen
1.924
Ort
RLP
Am besten wäre es, du würdest die senkrechte Fuge auch neu machen. Mindestens im direkten Nassbereich sollte man besser kein Silikon "anflicken", weil es dort entweder nicht ganz dicht werden könnte oder auch wegen dem Übergang an dieser Stelle schnell wieder schimmelt.
 
realHans

realHans

Benutzer
Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
45
Zustimmungen
20
Ort
Bobingen
Ich würde das mit Alkohol aus der Apotheke reinigen bzw. Fettfrei machen (keinen Spiritus) und dann Essigsauren Silikon drüber.
Silikonfugen sind Wartungsfugen, also musst Du da eh alle 5-10 Jahre einmal dran.
 
realHans

realHans

Benutzer
Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
45
Zustimmungen
20
Ort
Bobingen
Ja. ich weis nicht, wie die die Haftung des Silikons beeinflussen. Deshalb habe ich immer reinen Isopropylalkohol Zuhause.
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hiho, ich habe mich dazu entschlossen alles mit einmal neu zu machen ... leider ist das Ergebnis ... naja ... eher Level "Ich verfluche dich Silikon!" ... das Fugen ziehen an sich ist ja noch was, was man ruhig üben kann, aber das rauskratzen ... oje ... nochmal tue ich mir das nicht mehr an ... es ist zwar sicherlich dicht, aber an manchen stellen rauh, uneben und alles andere als gleichmäßig ... und ich weiß nicht mal was schief gelaufen ist ... im youtube video sieht alles so easy aus, aber naja ... lehrgeld^^

Vielen Dank!
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.188
Zustimmungen
1.924
Ort
RLP
Zeig mal :)
Die alten Fugen waren auf den Bildern doch schon rausgekratzt?
Mit welchen Werkzeugen hast du denn gearbeitet?
 
realHans

realHans

Benutzer
Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
45
Zustimmungen
20
Ort
Bobingen
Die Wixgriffel in Seifenwasser getaucht, kann man prima das Silikon glätten. Alternativ gibt es Schablonen im Bauhaus ..
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Bin im Moment nicht zuhause, aber poste Bilder bei Gelegenheit ... ja, die Fugen waren rausgekratzt, nach 2 Tagen harter Arbeit, weil der Sabber überall war ... das schlimmste was ich gemacht habe war silikonentferner einzusetzen, das verwandelte das Silikon in eine schleimige, popelartige Masse, die noch schlehcter zu entfernen war ... und immer wenn man denkt man ins fertig und wischt über die Stelle kommt nochmal ein paar Popel aus irgendwelchen Lücken ...

Umso ärgerlicher war, dass nach 20 Minuten "Fugen ziehen" die harte Arbeit wieder vernichtet wurde ...

Werkzeuge: Cuttermesser, "Fugenhai" von Pattex, Spachtel, Silikonentferner, Isopropanol zum absoluten Entfetten der Fliesen/Wanne

In die großen Lücken habe ich PE Rundstur gesteckt um Silikon zu sparen. Als Silikon habe ich das Ottoseal S100 genommen. Ich habe sogar Glättmittel da gehabt. Für die Fugen habe ich so ein "Fugenboy" verwendet.

Ich glaube mittlerweile der Fehler war, dass das Silikon teilweise nicht gleichmäßig aufgetragen war bzw ich insgesamt vielleicht zu wenig genommen habe ... obwohl mir schon das Herz geblutet hat, wenn man nach 50cm gefühlt die halbe Kartusche mit dem Fugenboy wieder abnimmt ...
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Die Wixgriffel in Seifenwasser getaucht, kann man prima das Silikon glätten. Alternativ gibt es Schablonen im Bauhaus ..
Ja, alles gemacht ... aber ich kanns scheinbar einfach nicht^^ muss man als beruflicher Informatiker wohl einfach akzeptieren ...
 
realHans

realHans

Benutzer
Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
45
Zustimmungen
20
Ort
Bobingen
Da fehlt nur Übung. Auch ich bin Informatiker, habe das aber früher mal gelernt ...
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.188
Zustimmungen
1.924
Ort
RLP
Die Wixgriffel in Seifenwasser getaucht, kann man prima das Silikon glätten.
Beide genannten "Werkzeuge" sind ungeeignet für eine ordentliche Fuge, die lange halten soll.

@NickJackelson
Das hört sich soweit eigentlich ganz vernünftig an. Hast du mit dem Glättmittel das Silikon eingesprüht oder nur das Abziehwerkzeug damit benetzt?
 

NickJackelson

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ich habe beides gemacht .. ich glaube ich habe aber auch ein bisschen Panik bekommen, dass mir das Silikon zu schnell "verreckt" und war dann auch etwas übereilig ... die frage ist ... nochmal rauskratzen oder erstmal warten, bis es wieder schimmelt? so wie das wasser da in der rinne steht dürfte es zumindest keine jahre dauern ...
 
Thema:

Neue Silikonfuge an alte Fuge anschließen

Neue Silikonfuge an alte Fuge anschließen - Ähnliche Themen

Neue Silikonfuge "auf Stoß" an alte Silikonfuge?: Hallo in die Runde, ich bin neu hier im Forum und bin jetzt schon froh, dieses entdeckt zu haben :cool: Eigentlich kenne ich es so, dass man sich...
Silikonfuge nach ca. 3,3m von 7,75m, aber keine Zweite? / PCI "Fugenbreit" für draußen?: Hallo. Eine Terrasse, 7,75m x 8,75m 1974 gefliest: => http://tobias-claren.lima-city.de/Diverses/Unser Flachdach-Bungalow Typ F115.pdf Scheinbar...
Oben