Neue Innentüren

Diskutiere Neue Innentüren im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Forum, auf der Suche nach neuen Innentüren sind wir über ein paar Fragen gestolpert, für die ich hier gern auf Eure Erfahrungen...

  1. #1 leberwurst, 22.09.2020
    leberwurst

    leberwurst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    auf der Suche nach neuen Innentüren sind wir über ein paar Fragen gestolpert, für die ich hier gern auf Eure Erfahrungen zurückgreifen möchte.

    Kurz die Ausgangslage:
    - Innentüren von 2013, aber nur Pappwabe und schließen nicht sauber
    - daher kaum Schallschutz und wenig ansprechend
    - Innentüren sollen im ganzen Haus komplett mit Zarge ersetzt werden
    - Lokaler Schreiner war vor Ort und berät bisher ganz gut
    - Türen beim Großhändler ausgesucht, es wurde wohl PRÜM Profila (ausgesucht nach Tür-Modell, nicht Hersteller)

    Nun zu den Fragen:
    - Aufgrund der Erfahrungen wollen wir Wert auf guten Schallschutz legen
    - Gegen Aufpreis empfiehlt der Schreiner Vollspan
    --> scheint sinnvoll

    - Zusätzlich Profilzylinder statt Buntbart
    --> Frage: Macht sich das tatsächlich bemerkbar beim Schallschutz? Ich weiß, dass Schallschutztüren mit diesen Schlössern ausgestattet werden, meine bessere Hälfte findet das optisch jedoch weniger ansprechend (für die Bäder gibt es ohnehin WC Schlösser, dachte eher an das Büro, würden aber eher alles gleich haben wollen)

    - Einbau absenkbare Bodendichtung
    --> klingt erst einmal auch sinnvoll, rechtfertigt der zu erwartende Schallschutzeffekt den Aufwand und gibt es evtl. auch Nachteile dadurch?

    Besten Dank im Voraus für Eure Antworten, ich bin gespannt, wie Ihr das Thema seht... vielleicht übertreiben wir auch einfach bei dem Thema etwas, dann würde mich das aber auch interessieren :)

    Viele Grüße
    leberwurst
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neue Innentüren. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    1.750
    Herzlich Willkommen im Forum.
    Richtig, wobei die Türen seht schwer sind und dabei gute und stabile Bänder haben sollten.

    Macht ebenfalls Sinn, denn bei Buntbartschlössen ist gerade die Öffnung die Schwachstelle. Hier würde ich sogar prüfen, welche Türen überhaupt abschließbar sein sollen.
    Durchaus, besonders dann wenn Böden z.B. nicht plan sind. Nachteile sehe ich eben durch die Möglichkeit des Absenkens keine.

    Wichtig aber dabei ist auch, dass die Zargen schallisolierend eingebaut werden!

    Keineswegs, wenn Schallschutz, dann auch richtig. Natürlich macht sich das im Preis/Tür bemerkbar, aber das werdet ihr ja bereits wissen.
     
    asconav6 gefällt das.
  4. #3 Holzwurm50189, 22.09.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    400
    Jau, das ist meiner Meinung nach so.
    Ihr werdet schon einen deutlichen Lärmunterschied bemerken, wenn Röhrenspantüren verbaut sind, gegenüber den Wabentüren. Zusätzlich noch komplett statt punktuell den Hohlraum ausgeschäumt und gut is. Schallschutz im Hochbau im Neubau (bspw. Wohnungseingangstüren) gibt als Komplettelement 27dB Schalldämmung im eingebauten Zustand als Anforderung an. Eine Wabentür erzielt, wenn diese gut eingebaut ist, ca. 10-12dB, eine RSP liegt da schon bei ca. 20dB
    Prüm-Türen verkaufe ich seit 35 Jahren. Top Qualität zum vertretbaren Preis. Den ganzen Sonderkram kannste dir sparen.
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    1.750
    Da gehen unsere Meinungen auseinander @Holzwurm50189 Röhrenspan könnte man noch akzeptierten, alles andere halte ich persönlich für den optimalen Schallschutz für notwendig. Ich bin da wirklich ganz auf der Seite des vom TE genannten Schreiner.
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    871
    - - - nur auch das Rahmensystem sachgerecht einbauen !
     
  7. #6 Holzwurm50189, 23.09.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    400
    Wenn das wirklich SO extrem eingeschätzt wird, montiert Türen nur mit Drückerlochbohrung. Dann ist das schon mal aus der Welt und hast ein Designelement zusätzlich. Für Bad und WC gibts die auch abschliessbar (OHNE Schlüssellochbohrung !)

    Gemäß der DIN 18101 können Fertigungstoleranzen bei Türelementen auftreten. Rein rechnerisch produziert Prüm Türelemente mit einer "eingebauten" Bodenluft von 7mm beim Türblatt, wenn die Zarge nicht gekürzt wird. Durch Fertigungstoleranzen kann die Bodenluft zulässig 5-9mm betragen. Wenn du jetzt alle Türrahmen auf das absolute Mindestmaß kürzt, ist auch der Schall-Ex meines Erachtens nicht erforderlich. Die Frage ist natürlich, was ihr mit diesem Schallschutz bezwecken wollt. Damit euch nachts die Kinder nicht hören ? Damit Kindergeschrei nicht im Schlafzimmer hörbar oder gedämpft ist ? Soll Musik hören oder Fernsehlautstärke aufgefangen werden ?

    Ein ganz wichtiger Punkt ist sicherlich der Preis. Lasst euch das mal als Standardelement rechnen, und dann mit den vom Schreiner angebotenen Varianten, jeweils als Mehrpreis. Dann könnt ihr euch eure Wunschtür wie einen Baukasten zusammenstellen und abwägen, ob dieses oder jenes Aufrüstteil dann finanziell noch machbar oder nötig ist. Das würde ich bei meinen Kunden so machen. Ich denke, ihr werdet bei der Preisdifferenz dann erst Mal zu euren Herztropfen greifen ...
     
    asconav6 und Maggy gefällt das.
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    1.750
    Ob das im allgemeinen so eingeschätzt wird, vermag ich nicht zu sagen, habe aber doch die Erfahrung gemacht, dass bei lärmempfindlichen Menschen schon das ein Kriterium sein kann. Ich persönlich kann da um ehrlich zu sein keinen sehr großen Unterschied ausmachen, weil ich einfach nicht sooo empfindlich reagiere.
    Manche hören ja ne Fliege pupsen und da mag es schon Sinn machen auf Details zu achten.

    Zu arge Hämmer, en Tröpfchen Baldrian dürfte für den ersten Schreck reichen....:cool:
     
    asconav6 und Holzwurm50189 gefällt das.
Thema:

Neue Innentüren

Die Seite wird geladen...

Neue Innentüren - Ähnliche Themen

  1. Neues Kellerfenster verputzen

    Neues Kellerfenster verputzen: Hallo, bei mir sind die Kellertür und daneben das Kellerfenster neu gemacht worden. Von innen sind die Ränder mit Bauschaume ausgeschäumt worden....
  2. Neue Heizungspumpe eingebaut,läuft,alles entlüftet,nur die Heizkörper werden nicht warm

    Neue Heizungspumpe eingebaut,läuft,alles entlüftet,nur die Heizkörper werden nicht warm: Heizkörper werden nicht warm
  3. TV-Tipp: Neues Heimwerker-Format im NDR

    TV-Tipp: Neues Heimwerker-Format im NDR: Hallo liebe Heimwerker*innen, ich hoffe, es ist okay, wenn ich hier eine TV-Ankündigung poste. Am kommenden Montag, 12. Oktober um 21 Uhr,...
  4. Innentüren ersetzen , neue Zargen notwendig ?

    Innentüren ersetzen , neue Zargen notwendig ?: Hallo , ich würde gern unsere Innentüren ersetzen. Der Lack geht an mehreren Stellen ab(Unter,Oberkanten zum Teil auch mittendrin). Die Zargen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden