Neue Haustür einputzen - tiefer als alte Türe

Diskutiere Neue Haustür einputzen - tiefer als alte Türe im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich habe kürzlich eine neue Aluminium-Haustüre einbauen lassen. Die ist jetzt tiefer als die alte Holz-Haustüre und steht nun etwas in den...

  1. Odon

    Odon Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2017
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    ich habe kürzlich eine neue Aluminium-Haustüre einbauen lassen. Die ist jetzt tiefer als die alte Holz-Haustüre und steht nun etwas in den Flur hinein, so dass ich das ausgleichen muss. Habe mal Bilder eingestellt. An der Außenseite passt alles bzw. schließt alles bündig ab.

    Wie muss ich hier verfahren, damit sich später keine Risse zwischen Zarge und Putz bilden?
    Kann ich einfach auf den PU-Schaum putzen?
    Und kann ich Rotband verwenden (ist ja Haus-Innenseite)?

    Danke schon mal.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Kaffeetrinker, 04.05.2019
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    91
    Wie das Angeputzt werden muss kann ich nicht sagen, aber wenn es eine Fachfirma war sind die noch nicht fertig.
    Wäre es Fachgerecht eingebaut fehlt innen noch die Andichtung, eigentlich darf der Schaum nicht zu sehen, auch wenn es Verputzt wird.
    Direkt auf dem Schaum wird wohl kein Putz halten.
     
  4. #3 omega2031, 04.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Man kann PU-Schaum überputzen,das hält meiner Erfahrung zwar, aber es kann sein, dass beim Tür zumachen Risse im Putz entstehen. Je nachdem wie gut die Tür befestigt ist und ob sich der Rahmen mitbewegt beim Schließen.

    Normalerweise sollten fachgerecht montierte Türen und Fenster ein Dichtungsband, jeweils innen und außen haben gegen eindringende Feuchtigkeit. Das ist in Österreich glaub ich eine Baunorm. In Deutschland wahrscheinlich auch.
     
  5. Odon

    Odon Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2017
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    14
    Danke für Eure Antworten.

    Die Tür wurde von einem Tischler eingebaut. Ein Fugendichtband ist verwendet worden. Links und rechts der Zarge sind Keile eingebracht worden, damit sich die Zarge bei einem Einbruchversuch nicht verbiegen lässt. Die Hohlräume zwischen den Keilen wurden mit PU-Schaum ausgespritzt.

    Werde wohl nun von der Wand bis zur Zarge ranputzen und einen später eventuell auftretenden Riss mit Acryl verschließen. Eine Anputzleiste anbringen geht in meinem Fall leider nicht.
     
  6. #5 omega2031, 04.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Wenn der Tischler die Tür gut befestigt hat, sollte es keine Risse im Putz geben. Unsere Haustür(Alu, geschätzt 25 Jahre alt) hat auch 1-2 cm Schaumspalt oben und seitlich. Da hat es bis heute trotz häufigem Türzuschmeißen noch keine Risse gegeben.
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    885
    Es gibt dafür auch dünne Leisten. Magst du mal die komplette Türe zeigen?
     
  8. #7 omega2031, 04.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Wie heißen diese Leisten denn? Falls ich mal welche brauchen würde...
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    885
    Google mal nach Flachleiste oder auch Fensterleiste.
     
  10. Odon

    Odon Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2017
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    14
    Zu spät... :) Habe heute Morgen die Türe eingeputzt und sehe erst jetzt Eure Einträge. Danke, @omega2031 und @Neige .

    Ich rechne jetzt mal optimistisch damit, dass gar kein oder nur ein sehr dünner Riss auftreten wird. Die Tür ist gut verkeilt (oder wie man das nennt). Und damit auf diesen Kunststoff-Keilen der Putz auch hält, habe ich gestern Abend alles noch mit Knauf Spezialhaftgrund grundiert.

    In der Küche hat vorletztes Jahr der Maurer auch bis an die Holzzarge rangeputzt; da ist jetzt ein ganz feiner Riss, den ich bei Gelegenheit mal mit Acryl kaschiere.

    @Off topic: Bin sehr glücklich über meine neue Haustüre. Ihr habt mir damals ja bei der Entscheidungsfindung geholfen, so dass ich nun eine Hörmann-Alu-Haustüre habe :). Gut gedämmt, im Gegensatz zu der vorherigen, komplett ohne Dichtung versehenen Holz-Haustüre. Im Flur ist es nun viel angenehmer.
     
  11. #10 omega2031, 05.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Hörmann ist schon eine gute Marke. Ich dachte, Fenster- oder Türkeile werden nach dem Einschäumen entfernt?
     
  12. Odon

    Odon Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2017
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    14
    Hörmann hat mir damals Neige / Sigi hier im Forum empfohlen. Und weil die grade eine Sonderaktion laufen hatten und die Tür RC2-Einbruchschutz hat, was wiederum von der KfW gefördert wird, habe ich zugeschlagen.

    Die Keile sind dringeblieben, um den Rahmen zu stabilisieren. Wenn jemand die Tür aufbrechen und dabei die Zarge verbiegen möchte, so geht das wegen der Keile nicht. Hat mir der Tischler so erklärt, und ich fand's logisch. Vielleicht macht das jeder anders, und trotzdem funktioniert auch ohne Keile alles einwandfrei. Für mich ist die Hauptsache, dass diese hässliche alte, ungedämmte, dunkle Holztüre weg ist. Jetzt ist es viel wärmer im Flur und so hell (die neue Haustür ist weiß und hat drei Lichtausschnitte), dass ich anfangs immer gedacht hab, ich hätte die Haustür offen gelassen... :)
     
  13. #12 Kaffeetrinker, 07.05.2019
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    91
    Bei einer Alutür müssen die Keile, oder etwas anderes auch drin bleiben, um diese Druckfest zu hinterfüttern.
    Um somit eine RC2 Montage zu erreichen. Anders sieht es bei Kunststoff und Holz als, sofern man dann die richtigen und zugelassenen Schrauben nimmt.
     
  14. #13 omega2031, 07.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Ich habe eine Alutür von Hörmann, die hat Türbänder aus Alu, die beliebig biegbar sind und mit Dübel + Schrauben halten. Da brauche ich keine Keile oder?
     
  15. #14 Kaffeetrinker, 08.05.2019
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    91
    Kommt auf die Sicherheit der Tür an.
    Die Keile oder die Druckfeste Hinterfütterung zwischen Rahmen und Mauerwerk soll verhindern, das wenn jemand versucht die Tür aufzuhebeln, der Rahmen sich bewegen könnte und somit mehr Luft zum hebeln entsteht. Dafür ist der Schaum nicht ausgelegt um so was zu verhindern.
    Natürlich wird beim hebeln die Tür beschädigt und verbogen, aber wenn der Rahmen sich nicht bewegt, ist die Verriegelung vorne und die Bandseitensicherung hinten immer tief genug drin.
    Aber das ist halt ein Zusammenspiel der ganzen Tür, was die eingebaute Sicherheit angeht.
    Ebenso natürlich auch der Sitz und die Menge der Schrauben.
     
  16. #15 MitySchulz, 27.05.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.05.2019
    MitySchulz

    MitySchulz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Joo, das regelt die Norm DIN EN 12365-1

    Mod-Edit:
    Werbung entfernt
     
  17. #16 omega2031, 27.05.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    52
    Aha, also eine europäische Norm sogar, weil EN.
     
  18. #17 BeAllThumbs, 27.05.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    19
    Es sind zwei versch. Dichtbänder. ;)
    Das innere muss diffusionsdicht, und das äußere diffusinsoffen sein.
     
Thema:

Neue Haustür einputzen - tiefer als alte Türe

Die Seite wird geladen...

Neue Haustür einputzen - tiefer als alte Türe - Ähnliche Themen

  1. Wie bekomme ich Nikotin von (wertvollen) alten Möbeln?

    Wie bekomme ich Nikotin von (wertvollen) alten Möbeln?: Hallo, habe mir aus einer Hausauflösung einige alte Möbel gekauft, nur leider waren die Vorbesitzer starke Raucher, und das wohl über Jahrzehnte....
  2. Ideensuche Tür-Umbau

    Ideensuche Tür-Umbau: Moinsen, unsere neue schöne Terrasse ist fertig. Leider Ist im Hintergrund immer die alte Tür die zum Gerätekeller führt zu sehen. Nun möchten...
  3. Verkauf privat Festool Absaugmobil CleanTec, günstig und neu

    Verkauf privat Festool Absaugmobil CleanTec, günstig und neu: auf ebay Kleinanzeigen findet ihr mein Inserat. Neu mit voller ServiceGarantie von Festool und fast 100 Euro günstiger Festool Absaugmobil CTL 26...
  4. Beton auf alten Küchentisch

    Beton auf alten Küchentisch: Moinsen, meine Frau möchte für den Garten einen Arbeitstisch. Haben einen alten Küchentisch aus den 50ern mit drehgestell für 2 Schüsseln...
  5. Altbau benötigt neue Heizungsanlage

    Altbau benötigt neue Heizungsanlage: Hallo zusammen, wir sind dabei ein Altbau zu kaufen, in dem bis jetzt nur über Stromradiatoren geheizt wurde. Da dies absolut nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden