Neue Gastherme riecht - nach Gas?

Diskutiere Neue Gastherme riecht - nach Gas? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; ...nicht ganz das richtige Forum, aber weil sich hier viele versierte Handwerker sammeln, ein Versuch. Unsere neue Gastherme wurde vor einer...

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
...nicht ganz das richtige Forum, aber weil sich hier viele versierte Handwerker sammeln, ein Versuch.
Unsere neue Gastherme wurde vor einer Woche installiert. Ich war nicht am Haus, Installateur hatte Schlüssel. Die Anlage läuft tadellos, per W-Lan überprüfbar. Nun ist aber mein Vater am Haus und bemerkte einen starken Geruch überall, er sagt es riecht nach Gas, aber anders als aus der Grillflasche, eher süsslich. Installateur ist mehrere hundert Kilometer entfernt über's Wochenende und meinte nur, wir sollten einen Nachbarn fragen, er kann nicht kommen. Nun, Nachbarn gibt's da aber keine (unter 90 Jahren zumindest), ist auf dem Land im Ausland und mein Vater spricht die Sprache nicht super gut und ich bin auch 300 km entfernt.

Ist als Ferndiagnose natürlich schwer, aber: wie können wir uns da selbst helfen, bis der Installateur mal gnädig vorbeikommt? Herd aufdrehen ohne anzünden und Geruchsvergleich wurde schon getestet, am Herd riecht man offenbar garnix, das heisst der allgemeine Geruch überlagert recht intensiv - oder ist eben wirklich der gleiche.
Oder riechen neue Heizungsbrenner immer etwas?
Abgase?
Wo sollte überhaupt ein Leck sein, die neue Anschlusstelle wurde vom Installateur direkt nach Einbau schon auf Undichtigkeit geprüft und alles andere ist die alte Anlage bzw. die Heizung selbst...
Ich erwarte nicht viel, aber vielleicht hat doch jemand irgendeine Idee dazu.

Gas zur Heizung ist übrigens jetzt erstmal abgestellt.
 

Hans.Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2021
Beiträge
311
Zustimmungen
106
Bei Gas hilft man sich nicht selbst, es sei denn man ist darin ausgebildet.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.968
Zustimmungen
2.292
Ort
Bad Dürrheim
Frag mal bei der örtlichen Feuerwehr nach, die haben ggf. Messgeräte.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.019
Zustimmungen
914
Ort
NRW
Wenn die Gasversorgung für das Heizung am Netz hängt, sollte normalerweise der Versorger sofort rauskommen und nachsehen.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.255
Zustimmungen
439
Haupthahn zudrehen. Lüften.

Dann Überlegung: wenn man Haupthahn öffnet und Heizung aus lässt

und Geruch kommt wieder: ist es Gas

und Geruch kommt nicht: dann Heizung einschalten. Geruch kommt wieder: ist es vielleicht irgendwelche Produktionswachse, die bei der Hitze noch verbrennen.
 

nurandy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
568
Zustimmungen
354
Dieses Lecksuchspray bestellen. Gashahn öffnen und alle zugänglichen Gasleitungen und vor allem natürlich Verbindungen damit absprühen. Das Spray wird eine deutlich sichtbare Blasenbildung zeigen wenn eine Undichtigkeit vorhanden ist.
Besonderes Augenmerk auf die Teile richten die erneuert wurden, Verbindungen in der Rohrleitung und vor allem Verschraubungen die unter der Therme verbaut sind. Hier befindet sich in der Regel ein Absperrhahn der mit einer Verschraubung geschlossen wird.
Je nach dem welche Therme verbaut ist auch im inneren nach Verschraubungen und dergleichen suchen und absprühen aber nicht auf elektrische Komponenten.
Aber egal ob man etwas findet oder nicht muss der Installateur zu Rate gezogen werden.
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
1.822
Zustimmungen
818
Ort
30853
Natürlich sollte die Gasanlage überprüft werden, aber neue Geräte riechen tatsächlich eine Weile, wenn sie das erste Mal betrieben werden. Rückstände von Produktionswachsen und Fetten verbrennen, wenn sie erwärmt werden, und das riecht dann auch süßlich.
 

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
Danke für die guten Tips. Ist nicht am Netz sondern privater Tank. Betreiber kommt normal wenn was ist nach einigen Wochen, sprich sehr träge. Installateur kommt natürlich so bald es geht, aber bis dahin wollten wir uns selbst helfen.

Wird immer irrer, der Geruch blieb, irgendwann fing die Heizung an mächtig zu qualmen, durch den Abzug, und zu knallen, Rauchringe zu pusten.
Der Herd geht derweil seit Heizungseinbau gar nicht mehr, obwohl daran nichts gemacht wurde. Tank noch 30% voll.

Gibt es irgendwas sas alle Probleme erklären könnte? Habe jetzt Sorge dass der Installateur es auf den Gasversorger schiebt und der auf den Installateur.
 

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
Ergänze: ist die Heizung aus, ist auch der Geruch weg. Also schonmal nix vor dem Zulauf undicht.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.175
Zustimmungen
1.307
Ort
Ostholstein
alle deutschen fernratschläge helfen nicht !
daher , wie erwähnt informiere dort eine polizia ! die kennen ev. einen fachmann in eigenen reihen für gasgeräte !
 

Hans.Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2021
Beiträge
311
Zustimmungen
106
Guten Tag.

Rufen Sie bitte den Notruf.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.698
Zustimmungen
1.295
Ort
Mainz
Das Einzige was man hier raten kann: Hauphahn schließen, Lüften, Fachpersonal rufen.
Vielleicht hat die Heizung die falsche Bedüsung (für Erdgas, statt Propan). Warum der Herd nicht mehr geht, ist auch nur vor Ort zu klären.
 

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
Um das Thema (halb) abzuschliessen. Natürlich kam der Installateur so bald als möglich und natürlich war der Haupthahn zu, bis der Geruch verschwunden war etc. Notruf/Feuerwehr nicht nötig, in diesem Fall, da unser eigener Tank und eben durch Abstellen der Geruch schnell zu beseitigen war.

Es war tatsächlich ein kleines Leck zwischen Haupthahn und neuer Leitung, der Anschluss direkt am Hahn hatte sich offenbar beim neu Verlegen der weiteren Leitung zum neuen Brenner gelockert. Sowas darf einem Installateur, auch wenn er nicht direkt diesen Anschluss neu gemacht hat, doch eigentlich nicht passieren? Leider sind wir nach wie vor auf ihn angewiesen, da über ihn die Garantie der nagelneuen Anlage läuft und er eine Anzahlung fürs Badezimmer hat. Sonst...naja...aber will man wirklich gerichtlich vorgehen? Kommt eh nix bei raus.

Was mich ärgert, und warum ich hier im Forum gefragt habe, war, dass unterschwellig bei unseren Anrufen immer so ein "seid ihr sicher? wird schon kein Gas sein" mitschwang. Gekommen ist er ja auch erst nach 48 Stunden und nur wegen eines Videos der Verpuffungen. Die Antworten hier haben mir geholfen nicht am Ende selbst dran zu glauben, dass das alles nix sein wird...

Was die Reparatur des Lecks nicht geändert hat: die Verpuffungen in der Verbrennung. Hier meint der Installateur, der Gas-Druck sei zu niedrig. Der Gastank ist aber zu 30% gefüllt - er meint das reicht wohl nicht. Kann sowas sein? Das wäre ja mega absurd, dass ich immer auf 50% halten muss, also ständig Gas nachbestellen...?! Auch hier, der Installateur kommt nochmal mit mehr Zeit vorbei und schaut es sich an - aber nach der Nummer wüsste ich gerne auch ein bischen Bescheid, um mir von ihm keinen Unsinn erzählen zu lassen. Wir sind ihm halt jetzt ausgeliefert, blöderweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
Ja, Propan. Sorry, das ist eine Info die eigentlich in den ersten Post gehört.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.698
Zustimmungen
1.295
Ort
Mainz
Vielleicht hat die Heizung die falsche Bedüsung (für Erdgas, statt Propan).
Um mich selbst zu zitieren... ;) Frag ihn das mal.
Das wäre jedenfalls eine mögliche Ursache für unsaubere Verbrennungen.

Du solltest dir aber echt dringend eine vernünftige Firma suchen. Lieber jetzt etwas Ärger mit dem Handwerkerwechsel als später irgendwelche montierten Zeitbomben im Haus.
 

Kaffenbe

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2021
Beiträge
16
Zustimmungen
3
Ich löse auf. Nach 2 Tagen waren die Verpuffungen weg, die Heizung aber wieder im Fehlermodus. Kam nochmal, gab es ein Wasserleck am Anschluss (thermische Ausdehnung Kupferrohre etc.) und der Wasserdruck war weg. Naja, jetzt läuft alles tadellos, Bedüsung scheint richtig, und dicht ist jetzt auch alles. Wird zuverlässig und schnell warm. Ich hak es mal unter Anlaufschwierigkeiten ab.

Handwerker ist schon der zuverlässigste in der Gegend, spiegelt sich an seinem Terminkalender. War schon froh nicht den ganzen Winter auf die neue Heizung warten zu müssen, mit Holz heizen geht ja noch, aber kalt duschen...brrr.
Mein Bad bekomme ich vielleicht Ende Februar fertig gemacht, sonst im Juli. Andere bekommt man gar nicht zu fassen, oder es sind zweifelhafte selbsternannte Allrounder. (Hatte schon das Gefühl es könnte sich lohnen, jetzt auf Klempner umzusatteln bei der Nachfrage)
 
Thema:

Neue Gastherme riecht - nach Gas?

Oben