Neue Decke im Badezimmer --> Was und wie?

Diskutiere Neue Decke im Badezimmer --> Was und wie? im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Moin, ich bin stecke gerade mitten in der Badrenovierung. Jetzt stellt sich die Frage nach der neuen Decke. Licht soll es zukünftig jedenfalls...

  1. #1 Michael.P, 01.11.2012
    Michael.P

    Michael.P Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich bin stecke gerade mitten in der Badrenovierung. Jetzt stellt sich die Frage nach der neuen Decke. Licht soll es zukünftig jedenfalls über 4 Einbaustrahler geben. Ich werde die Decke also entsprechend abhängen.

    Ich überlege, ob ich Platten (Gipskarton?) oder eine Vertäfelung verwenden sollte. Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile, vor allem auch hinsichtlich der Tatsache, dass es sich um ein Badezimmer handelt?

    Ist es ok wenn man die Decke einfach mit Hilfe von Dachlatten abhängt? Es gibt da ja auch andere Systeme.

    Vielen Dank für Eure Hinweise und Anregungen!

    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 01.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Willkommen im Forum :)

    Gipskarton eignet sich für Feuchträume eher nicht, insbesondere wenn sie nicht vollständig versiegelt werden, dann saugen sie Feuchtigkeit, quellen und verlieren ihre Stabilität. Lehmfaserplatten sind dagegen geeignet, auch Zementfaserplatten, die nehmen jedoch kaum Feuchtigkeit auf.

    Holz wird in Feuchträumen häufig benutzt und schafft ein gutes Klima.

    Abhängen kann man mit Profilen, Holzlatten oder auch über längere Schrauben bzw. Gewindestangen ;)
     
  4. ikke

    ikke Guest

    Bad Decke

    Herr H., deshalb werden in der Skelettbauweise imprägnierte Gipskartonplatten in Bädern eingebaut, auf 30er Raster !
     
  5. #4 Michael.P, 01.11.2012
    Michael.P

    Michael.P Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Rückmeldungen!

    Was ist die Skelettbauweise und was bedeutet 30er Raster?

    Gammeln mir einfache Dachlatten nicht weg? 100%ig dicht wird man die Decke doch aufgrund der Strahler nicht bekommen, oder?
     
  6. #5 MacFrog, 01.11.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.150
    Zustimmungen:
    209
    es gibt auch SPANNDECKEN , das sind dicke Folien , die auch in einigen Schwimmbädern verwendet werden :) Gibt es in vielen Farben , musst mal nach Repabad googeln ,da (und auch bei anderen Herstellern) gibt es sowas :)
     
  7. #6 Schnulli, 01.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    man kann sicherlich auch über Dachlatten abhängen, das führt aber häufiger zu 2 Problemen:

    Die Dachlatten sind direkt unter der Decke darüber angebracht, dann bleibt kein Platz für Einbaustrahler. Diese benötigen meist so ab 5-6cm und Aufwärts an Einbautiefe. Oder aber die Dachlatten werden mit einer wie auch immer gearteten Konstruktion abgehängt, dann sind sie herstellungsbedingt meist zu krumm für einen nachfolgenden geraden Unterbau.

    Ich persönlich verwende zum Decken abhängen nur Rauspundbretter. Die sind ordentlich gerade, eine Seite sogar gehobelt und für ein simples Brett gar nicht mal so teuer. Auch die Auflage der nachfolgenden Deckenplatten ist dann etwas größer, da die Bretter so 8-10 cm breit sind. Als Abhängung hab ich bisher nur Justierschrauben verwendet, da ich bei mir immer in die Holzbalken der darüberliegende Decke reinschrauben konnte. Allerdings etwas komplizierter wird es mit diesen Schrauben bei festen Decken (Mauerwerk, Beton...)

    Gruß
    Thomas
     
  8. ikke

    ikke Guest

    Bad Decke

    Für den Trockenbau: Statt Dachlatten bieten sich die Alu-Profile der Gipskartonplatten Hersteller an. Gebrauchsanweisungen/ Bauanleitungen liegen im Baustoffhandel bereit! Zur Berechnung des idividuellen Bedarfs etc. .
    Die Profile schneiden Sie mit der Blechschere, oder Metalltrennscheibe der Miniflex. Die Randprofile und Abhänger fixieren mit Schlagdübeln. Die Austrittöffnungen der Leuchten von hinten (Oben)verstärken , da bei der Montage bzw. Leuchtmittelwechsel ,der Rand leicht ausfranst.
     
  9. #8 Michael.P, 02.11.2012
    Michael.P

    Michael.P Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich jetzt dafür entschieden, die Decke mit Gipskartonplatten abzuhängen. Da die Strahler eine sehr geringe Einbautiefe haben (2,5cm) werde ich die Unterkonstruktion mit einfachen Dachlatten machen.

    Spricht etwas dagegen, die Decke abzuhängen bevor die Wände neu verputzt werden?
     
  10. #9 harekrishnaharerama, 02.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Willst Du die Gipskartonplatte verputzen - das geht natürlich ;)
     
  11. #10 Michael.P, 03.11.2012
    Michael.P

    Michael.P Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die sollen nur gespachtelt und gestrichen werden.

    Den Termin für's Verputzen der Wände bekomme ich frühestens nächstes Wochenende, die Decke könnte ich die kommenden Tage schon abhängen - daher die Frage.

    Es wäre dann halt 7-8cm der Wand unverputzt.
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 03.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Die Fuge zwischen Gipskarton und Wand würde ich flexibel (Acryl?) verschließen. Ansonsten ist es kaum ein Unterschied, wenn Dich das nicht stört ;)
     
  13. #12 Michael.P, 30.11.2012
    Michael.P

    Michael.P Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nächste Woche wird nun an die abgehängte Decke verputzt. Habe mir sagen lassen, dass dann am Übergang vom Putz zur Gipsplatte ein Schnitt gemacht wird. Dieser Schnitt wird mit Silikon gefüllt und schafft dann etwas Flexibilität.
     
  14. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    11
    Für die Lattung würde ich aber auf die grünen imprägnierten Dachlatten zurückgreifen.
    Damit macht man nichts falsch.
     
Thema: Neue Decke im Badezimmer --> Was und wie?
Die Seite wird geladen...

Neue Decke im Badezimmer --> Was und wie? - Ähnliche Themen

  1. Neue Gartenmauer und dann?

    Neue Gartenmauer und dann?: Ich hab einen kleinen Vorgarten mit einer Mauer ca. 2 m breit und 8 m lang. Diese muß neu gemacht werden und auch neue Erde rein. Ich möchte das...
  2. Vorstellung neu hier

    Vorstellung neu hier: Hallo liebe Community, ich bin neu hier. Erstmal zu mir ich bin Hugo Meier, 45 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Daher weis ich was es...
  3. Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen

    Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen: Wir habe in einem Haus aus den 30er Jahren die letzte Bleiabwasserleitung stillgelegt und gegen Rückstau verschlossen. Aus statischen Gründen...
  4. Sparrendecke im Badezimmer sanieren

    Sparrendecke im Badezimmer sanieren: In einem Haus aus den 30er Jahren sanieren wir ein 2. Badezimmer im Obergeschoss. Ich nenne sie Sparrendecke, hoffe der Begriff ist richtig...
  5. Rigips Decken gestalten

    Rigips Decken gestalten: Hallo, ich bin neu hier und hab gleich mal ein erstes Anliegen. Vorab aber einige kurze Infos von meiner Person (hab keinen Vorstellungsbereich...