Neu verlegte Außensteckdose macht Schwierigkeiten

Diskutiere Neu verlegte Außensteckdose macht Schwierigkeiten im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich habe in einem Schlafzimmer eine Steckdose ganz normal bauseits. Alles in Ordnung. Die Terrasse bzw. die Terrassentür ist...

  1. balero

    balero Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe in einem Schlafzimmer eine Steckdose ganz normal bauseits. Alles in Ordnung.

    Die Terrasse bzw. die Terrassentür ist direkt daneben.

    Ich habe also, damit wir draußen kochen können (Gerüche), 2 normale Kochplatten (per 230 V-Anschluss) erworben und eine Außensteckdose (Feuchtraum) erworben. Ich habe ordnungsgemäß das 3-polige Kabel angeschlossen, sogar noch (zur Sicherheit!) einen Steckdosen-Schalter eingebaut (welcher ja im Grunde nur weiterleitet und sonst nichts macht), aber das Problem ist:

    Manchmal funktioniert die Außen-Feuchtraum-Steckdose, manchmal nicht! Meist kommt beim Einschalten nur 1x kurz 230 V an und alles ist sodann tot.

    Ich habe also nochmal alle Anschlüsse geprüft: Kontakt ist da! Es muss funktionieren.

    Meines Erachtens kann es jetzt nur noch am Kabel selbst liegen. Hier bin ich ehrlich: Dieses haben wir ganz böse unter die Terrassenfenster-Schiene verlegt und gequetscht - allerdings kann ich mir auch hier nicht vollstellen, dass es zu einem Kabelbruch kommen könnte!

    Kann mir bitte jemand sagen, wie ich per Multimeter einstellen bzw. prüfen kann: "Kabel 1 hat Durchgang" oder eben nicht?

    Danke aus Gütersloh

    Chris
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    464
    Mit alles ist die Außensteckdose gemeint ? Oder alles bedeutet der gesamte Stromkreis ?

    Oh ja.. das geht ohne Probleme

    je nachdem was als Kabel bezeichnet wird und wie stark man es leiden lässt

    • Leitung auf beiden Seiten abklemmen, vorher natürlich die Sicherung abschalten
    • Dann die Leitung auf einer Seite alle Adern zusammen machen mit einer Klemme
    • Auf der anderen Seite dann mit dem Multimeter immer 2 Adern Durchmessern
      • Also rote messleitung an die braune Ader, die Schwarze messleitung an die Blaue Ader
      • Dann Rot an Braun, Schwarz an Gelb Grün
      • Dann Rot an Blau und Schwarz an Gelb grün

    Der Angezeigte Messwert sollte irgendwo bei 1 Ohm liegen oder besser, ich geh mal von einer Kurzen Leitung aus

    Einstellen des MM

    Du musst das MM auf die 200, unten grün stellen. Dies ist der Bereich für die Widerstandsmessung / Durchgang. Die 200 ist soweit ich es erkennen kann der kleinste Messbereich

    Ich würde gern Bilder sehen wie die Steckdosen, Schalter angeschlossen sind. Auch muss man darauf hinweisen das wir seit 2009 generellen FI Schutz haben und somit die Steckdose nur zulässig ist wenn sie über einen FI/RCD läuft
    Auch wäre es gut zu wissen wer der Hersteller der Steckdose ist ( die mit dem Schalter )
     
  4. balero

    balero Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Deine Super Antworten Dierk!

    Alles von Hornbach, FI ja, Mantelleitung weniger als 2 Meter.

    Mit "alles" ist die Außensteckdose gemeint".
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    464
    NYM kann ich auch zerstören ;)
    Aber das kannst du ja nun ausmessen

    Bilder wären trotzdem gut
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    417
    Derartiges Problem löst man sonst mit einem langen 13mm Bohrer durch die innere Steckdose nach aussen ! ;) Der kürzeste Weg !
     
    xeno gefällt das.
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    528
    @balero
    Bastelst du auch planlos an deinen Gasleitungen rum?

    Ich habe ja absolut nichts dagegen, wenn jemand sowas selbst macht, aber man sollte sich (aus eigenem Interesse) vorher wenigstens die notwendigen Grundlagen aneignen. Sonst kann das böse ausgehen. Besonders wenn man leistungshungrige Heizplatten betreiben will, sollte man ganz genau wissen, was man da macht. Brandgefahr.

    Mach bitte mal Bilder von dem ganzen Konstrukt.
     
  8. balero

    balero Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Lieber xeno,

    Ja, das tue ich. Und das meine ich ernst.

    In jedem Forum zu jedem Thema gibt es immer wieder unkonstruktive Beiträge.

    Könnt ihr das bitte einfach mal lassen. Das hilft nicht weiter.

    Es handelt sich einfach um eine außen Steckdose die per schalter von einer inneren bauseits versorgt wird. Also kein hexenwerk.

    Ich werde das Kabel (mantelleitung nym-j ist korrekt) durchmessen. Es kann eigentlich nur noch daran liegen.
     
  9. #8 Schnulli, 12.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    581
    Natürlich kannst du in deinem Haus machen was du willst aber wunder dich bitte nicht, wenn es

    Hinweise dazu gibt, dass es evtl. nicht richtig ist, was man da gerade tut. Du magst es als

    bezeichnen. Andere Leser dieses Forums, die möglicherweise ähnliches vorhaben, entnehmen dem dann aber, dass es wohl doch nicht so einfach ist, wie man es sich evtl. vorstellt

    Insofern

    Nein, auch wenn es dir persönlich gerade vielleicht nicht weiterhilft kannst du generell niemandem verbieten darauf hinzuweisen, dass es mitunter falsch ist, was man da gerade bastelt oder auch aufgrund des Beitragsinhaltes anmerkt, dass man möglicherweise nicht genug Sachkenntnis hat, das Geplante umzusetzen.

    Also zur Kenntnis nehmen und ggf. weiter im Thema..... ;)
     
  10. balero

    balero Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Da sieht man die feuchtraum Steckdose und den inneren Adapter.

    Übrigens hat das ganze 6 Monate lang problemlos funktioniert.

    Werden die Geräte an die bauseits vorhandene Steckdose angeschlossen, klappt es sofort.
     

    Anhänge:

  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    417
    Das das in Bild 1 unkorrekt ist , weiß man ja selbst !
     
  12. balero

    balero Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Das weiß man, juckt aber nicht, da das Problem nicht daran liegt.
     
  13. #12 eli, 12.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    464
    Das andere ende ist auch nicht besser.. Hier wäre ein H07RN-F oder vergleichbar die besser Lösung gewesen und ein wenig mehr Befestigungsmaterial

    Aber warten wir ab was die Messung ergibt

    Trotzdem muss man diese Kommentare ertragen wenn man murks baut.
    Es gibt Gewerke die Unterliegen Normen ( VDE, DIN usw) die man auch als Laie einhalten muss od sollte und als Elektriker blutet es mir das Herz auch wenn es vielleicht die Funktion nicht beeinträchtigt.


    Aber die Sicherheit beeinträchtigt es auf jeden Fall und wohl auch die Lebensdauer
     
    pinne gefällt das.
  14. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 xeno, 13.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2018
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    528
    Danke für die Bilder, es ist also noch schlimmer als befürchtet.
    Kannst du nicht wenigstens den Mantel in die Zugentlastung klemmen, statt die Adern? Wenn du schon unzulässigerweise NYM-Leitung verwendest, mit starren Adern...

    Der murksige Schalter ist sicher nicht für die Dauerbelastung durch zwei Heizplatten konzipiert (Brandgefahr, da ist sie wieder...). Der wird vermutlich das Problem sein. Eine Weile macht er das mit und dann kommt es durch den hohen Übergangswiderstand zu Kontaktproblemen oder er brennt ab.
    "Sicherheit" bringt der Schalter jedenfalls keine, eher das Gegenteil.

    DIe Steckdose ist übrigens auch nicht für die Montage im ungeschützten Außenbereich geeignet (falls das der Fall ist).
     
  16. #14 Niedersachse, 14.10.2018
    Niedersachse

    Niedersachse Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    11
    balero, nimm folgende Ausführungen bitte als Ausdruck meiner Sorge um Deine und Deiner Familie Sicherheit, nicht als destruktive Kritik.

    Ein Schukostecker an NYM ist unzulässig, außerdem ist NYM auch nicht UV-beständig. Die Zugentlastung sitzt nicht auf dem Mantel, sondern den Adern, deren Isolierung auch teilweise beschädigt ist und die Leitung hängt – bar jeglicher Befestigung – »in der Luft«. Die »Außensteckdose« ist mit ziemlicher Sicherheit ebenfalls nicht geeignet, der Schalter ist – mit Verlaub – billiger Schund und man quetscht niemals – unter keinen Umständen – eine Leitung irgendwo durch.

    Tu’ Dir selbst einen Gefallen, wirf das Zeug weg und bau’ es vernünftig auf: 16A-Schalter im Innenraum, Bohrung durch die Wand und eine ordentliche Steckdose mit passender Schutzklasse. Vorab wäre noch zu prüfen, ob der in Rede stehende Stromkreis überhaupt für die zusätzliche Belastung ausgelegt ist.
     
    xeno und pinne gefällt das.
Thema:

Neu verlegte Außensteckdose macht Schwierigkeiten

Die Seite wird geladen...

Neu verlegte Außensteckdose macht Schwierigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung neue Nebeneinganstüre?

    Empfehlung neue Nebeneinganstüre?: Hallo ich möchte gerne den Hoftüre bei mir im Haus gegen eine neue Austauschen, da dieser aktuell aus Holz ist und nicht mehr so dicht ist. Was...
  2. Schleifspuren in neuem Parkett

    Schleifspuren in neuem Parkett: Hallo zusammen, wir haben Stabparkett Eiche 16mm geölt verlegen lassen. Wenn morgens die Sonne voll drauf scheint, dann sieht man leichte...
  3. Neuer Belag fuer Wendeltreppe

    Neuer Belag fuer Wendeltreppe: Hallo, Wir haben eine metallene Wendeltreppe - sieht so aus wie auf dem Bild nur leider in die Jahre gekommen und so müssen die Stufen erneuert...
  4. Noch ein neuer aus dem Norden

    Noch ein neuer aus dem Norden: Moin, noch ein neuer aus dem Norden ( Großraum Hannover ) und schon im fortgeschrittenen Alter. Lange nicht mehr mit dem Thema tapezieren befasst...
  5. Sicherungsautomaten im neuen Zählerschrank

    Sicherungsautomaten im neuen Zählerschrank: Hallo an alle, im Moment wird im eigenen Haus umgebaut (2. Stock) und dadurch auch neue Zuleitungen bis in den Keller verlegt.Ein neuer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden